Subwoofer: Tiefgang bis echten 16Hz für 1000€

+A -A
Autor
Beitrag
Sanjix
Stammgast
#1 erstellt: 15. Okt 2011, 09:03
Hallo,

kennt ihr einen Subwoofer, der bis echte 16 Hz herunter geht, noch sehr hohe Pegel dabei erreicht und für ein Heimkino zu gebrauchen ist? Das Budget wären ca. 1000€.

Ich habe mal etwas von Hornbässen? gehört. Man stellt sie (glaube ich) an die Wand, und sie sollen mächtig weit runtergehen, oder habe ich mich verlesen?
Am wichtigsten ist mir der Tiefgang bis 16 Hz und die dabei erreichbaren Pegel, so dass man die Kirchenorgel spüren kann.

Vielen Dank im Vorraus!
kastenbier
Stammgast
#2 erstellt: 15. Okt 2011, 10:49
Hallo

Ob es einen Sub gibt der bis 16 Hz. mit hohem Pegel geht kann ich nicht sagen, aber es gibt orgeln die bis 8 Hz. gehen das entspricht einer 64 zoll Orgelpfeife.

Also wenn schon tief dann richtig
mfG Rainer
sylter
Stammgast
#3 erstellt: 15. Okt 2011, 11:25
Hallo Sanjix,

ja es gibt Hornbässe z.b. den hier http://www.realhorns.de/seiten/basshorn.html
Es gibt noch viel andere mehr.

Auch hier zeigt sich mal wieder Google ist tatsächlich kostenlos, für jeden auch für dich.

Schau dir mal diese Seite an http://www.hometheaterhifi.com/volume_4_4/bagend18.html

Wenn du da nicht weiterkommst, auch Wikipedia kann jeder kostenlos benutzen.

Ein wenig Mühe mußt du dir schon machen.

Gruß
pecus86
Stammgast
#4 erstellt: 15. Okt 2011, 11:34

kastenbier schrieb:
64 zoll Orgelpfeife.


Süß

scnr


[Beitrag von pecus86 am 15. Okt 2011, 11:34 bearbeitet]
Klas126
Inventar
#5 erstellt: 15. Okt 2011, 11:59
Hi wie wäre es damit http://www.auditorium.de/de/VELODYNE-CHT-12-Q-schwarz_244630 mehr geht nicht für 1000 Euro Velodyne ist schon ne gute sache. Die untere Grenz Frequenz liegt bei 33hz danach singt halt die Lautsträke

Oder http://www.monitoraudio.de/silver_rxw12_techs.html
angegeben ist 21 Hz untere Grenze aber nur unter optimalen bedingungen, glaube nicht das das dann noch besondern laut ist ^^ Aber von den Werten sagt dir der hier sicher ehher zu.

mfg
Klas
donnerbass
Stammgast
#6 erstellt: 15. Okt 2011, 12:05
hi
wie wäüre es mit dem http://lautsprecher-shop.de/index_hifi_de.htm

laut hobby und hifi geht er bis 16hz und er kostet um die 1000e pegel wird er auch gut machen können.
liesbeth
Inventar
#7 erstellt: 15. Okt 2011, 13:27
Ich denke auch 16 Hz für 1000€ sind höchstens im Selbstbau möglich...
Sanjix
Stammgast
#8 erstellt: 15. Okt 2011, 14:20
WOW, ich wusste nicht, dass Hornbässe so RIESIG sind, dass passt nicht in mein Wohnzimmer

Aber irgendwie habe ich mal von Subwoofern gehört, die wie eine art schmaler Schrank aussieht und an die Wand gestellt werden, mir fällt die Bezeichnung nicht ein.

Was für Selbstbauprojekte von Subwoofern gibt es für meine Bedürfnisse? Der Subwoofer sollte nicht zu groß sein. Ich habe mal von einem "Big One" gehört, das würde GAR NICHT gehen, aber ein 38er Treiber würde von der Größe schon gehen.
Blaupunkt01
Stammgast
#9 erstellt: 15. Okt 2011, 15:28
Ich denke du meinst ein normales Basshorn oder Eckhorn.
Aber für echte 16Hz wirst du mit einem relativ kleinen Subwoofer nicht hinkommen.

Mal abgesehen davon, dass ein Raum der nicht schalloptimiert ist die 16Hz wohl nicht sauber zulassen wird...
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 15. Okt 2011, 18:55
Hi

Im Fertigbereich gibt es mMn keinen Subwoofer im 1000€ Bereich, der so tief kommt und auch noch ordentlich Pegel liefert.
Was Du meinst ist warscheinlich ein Tappedhorn, damit sind zwar auch keine 16Hz mit hohem Pegel möglich, aber echte 20hz.

http://www.volvotreter.de/th.htm

Hier mal die Zutaten:
Holzzuschnitt max. 100€
Chassis: http://www.thomann.de/de/eminence_kappalite_3015lf.htm
DSP und Frequenzweiche: http://www.hobbyhifi...oprozessor::419.html
Endstufe: http://www.thomann.de/de/tamp_proline_1800.htm

Wenn Du zwei davon baust (Leistung hat die Endstufe zu genüge), wird das richtig böse, mehr braucht man wirklich nicht.
Das TH muss aber sehr steilflankig (24db) bei etwa 60Hz getrennt werden, der DBC12 kann das und noch so einiges mehr.
Es gibt da mMn kein Fertigsubwoofer in diesem Preisbereich oder deutlich teurer, der da mithalten kann, auch bzgl. Bassqualität.
Ob der Raum aber mit tiefen Frequenzen zurecht kommt bzw. sie zulässt, ist fraglich, hier kann der DBC12 auch nur bedingt helfen.
Es geht noch einen Zahn schärfer, aber der Subwoofer liegt mit der passenden Endstufe überm Budget und ist nur in den USA erhältlich.

http://www.danleysoundlabs.com/pdf/DTS%2010%20spec%20sheet.pdf

Ist übrigens auch ein Tappedhorn!

Saludos
Glenn


[Beitrag von GlennFresh am 15. Okt 2011, 19:02 bearbeitet]
Sanjix
Stammgast
#11 erstellt: 16. Okt 2011, 16:13

GlennFresh schrieb:
Hi

Im Fertigbereich gibt es mMn keinen Subwoofer im 1000€ Bereich, der so tief kommt und auch noch ordentlich Pegel liefert.
Was Du meinst ist warscheinlich ein Tappedhorn, damit sind zwar auch keine 16Hz mit hohem Pegel möglich, aber echte 20hz.

http://www.volvotreter.de/th.htm

Hier mal die Zutaten:
Holzzuschnitt max. 100€
Chassis: http://www.thomann.de/de/eminence_kappalite_3015lf.htm
DSP und Frequenzweiche: http://www.hobbyhifi...oprozessor::419.html
Endstufe: http://www.thomann.de/de/tamp_proline_1800.htm

Wenn Du zwei davon baust (Leistung hat die Endstufe zu genüge), wird das richtig böse, mehr braucht man wirklich nicht.
Das TH muss aber sehr steilflankig (24db) bei etwa 60Hz getrennt werden, der DBC12 kann das und noch so einiges mehr.
Es gibt da mMn kein Fertigsubwoofer in diesem Preisbereich oder deutlich teurer, der da mithalten kann, auch bzgl. Bassqualität.
Ob der Raum aber mit tiefen Frequenzen zurecht kommt bzw. sie zulässt, ist fraglich, hier kann der DBC12 auch nur bedingt helfen.
Es geht noch einen Zahn schärfer, aber der Subwoofer liegt mit der passenden Endstufe überm Budget und ist nur in den USA erhältlich.

http://www.danleysoundlabs.com/pdf/DTS%2010%20spec%20sheet.pdf

Ist übrigens auch ein Tappedhorn!

Saludos
Glenn



Genau das habe ich gemeint: Tappedhorn!
Diese sollen für kleines Budget Megabässe, die sehr tief sind und dennoch relativ sauber bleiben, erzeugen. Das hbae ich mal irgendwo vor langer Zeit gelesen. Wenn das so stimmt, wäre das ja die beste Lösung. Dann lesse ich mich mal durch.
Danke Glenn für die Links!

mfg
Sanjix
Stammgast
#12 erstellt: 17. Okt 2011, 13:07
Wo kann man denn den DTS 10 Tapped Horn Bausatz erwerben?
ICh habe viel gegoogelt, aber nichts gefunden das den Bausatz anbietet.
Ich habe viel über dieses Horn gelesen und wenn das Horn nur halb so gut ist, wie beschrieben, dann muss ich es unbedingt hören/haben.

mfg
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 17. Okt 2011, 13:19

Sanjix schrieb:

Wo kann man denn den DTS 10 Tapped Horn Bausatz erwerben?
ICh habe viel gegoogelt, aber nichts gefunden das den Bausatz anbietet.


Soweit ich weiss nur in den USA bei Danley Labs direkt:

http://www.danleysoundlabs.com/tapped_horn.asp?MODEL=DTS 10

Die verschicken allerdings auch ins Ausland, aber eine Europalette mit knapp 200kg Gewicht wird mit Sicherheit nicht billig!
Außerdem ist ein entsprechend potentes Amping noch nicht im Preis von ca. 900$ enthalten, hier werden nochmal etwa 700€ fällig.

http://www.hobbyhifi...oprozessor::419.html
http://www.thomann.de/de/tamp_proline_1800.htm

Da zwei Chassis verbaut sind, kann man zum ansteuern auch eine Stereoendstufe nehmen.
Wenn man eine Monoendstufe (Subamp) nimmt, muss diese auf jeden Fall 2Ohm stabil sein.


Sanjix schrieb:

Ich habe viel über dieses Horn gelesen und wenn das Horn nur halb so gut ist, wie beschrieben, dann muss ich es unbedingt hören/haben.


Ich habe den DTS 10 bei meinem letzten USA Aufenthalt gehört, das Teil ist wirklich unbeschreiblich.
Allerdings sind zwei TH von Volvotreter auch nicht zu verachten und haben meist sogar akustische Vorteile.

Saludos
Glenn
Reinhard_Nickisch
Neuling
#14 erstellt: 18. Okt 2017, 12:28
Nicht nur 16 Hz!
Ich habe meine 24x 30 cm und 4x 38 cm Lautsprecher archiviert.
Gehäuse ist zerlegt.
Mit zwei mal zwei Buttkicker erlebe ich jetzt mit weit unter 10 Hz am Körper.
Eine 1200 Watt Bell 9022 CX
und eine QX 2000 treiben die vier an.
Die Software SMP-QX Series V4.7
zur QX2000 auf dem Laptop arbeitet bei mir zur Klangsteuerung
u.a. mit Equalizer und DSC Softsound Modul an den IKEAS.
Zwei IKEA Schwingsessel mit je einem LFE,
und zwei LFE auf dem 120 x 160 cm 100 mm Softboden zur absoluten Trennung der SUB-Frequenzen zum Boden sind atemberaubend.
Lautsprecher sin verfügbar bei Interesse. Raum Hamburg SH.
Reinhard
my-w
Stammgast
#15 erstellt: 18. Okt 2017, 13:02
Die sollen angeblich die 16 können: http://www.visaton.d...randorgue/index.html
Morta
Stammgast
#16 erstellt: 18. Okt 2017, 13:12
Ich glaube das ist nicht mehr aktuell
my-w
Stammgast
#17 erstellt: 18. Okt 2017, 13:14
Ups, nicht aufgepasst
taxus
Stammgast
#18 erstellt: 22. Okt 2017, 20:01
hallo,
19 Hz +- 3 dB
https://www.nubert.de/nuline-aw-1100/p1187/?category=81

18 Hz +- 3dB, allerdings etwas über budget:
https://www.nubert.de/nuvero-aw-17/p2151/?category=81

ähnlicher tiefgang aber für 645€:
https://www.xtz-deutschland.de/produkte/sub-12-17#/product/

ta, tat. ta taaaH :
17 Hz +- 3 dB für 999€
http://www.sv-sound.de/shop/pb-2000.php

aber es ist natürlich richtig: infraschall kann über einen körperschallerzeuger effektiver vermittelt werden, z.b. buttkicker oder ibeam (als zusätzliche ausstattung zum normalen sub).

vg taxus

@reinhard nickisch: welchen buttkicker verwendest Du? - welches modell?


[Beitrag von taxus am 22. Okt 2017, 20:05 bearbeitet]
taxus
Stammgast
#19 erstellt: 01. Nov 2017, 17:29
hallo,
da recherchiert man für den te und serviert die gewünschte info auf dem silbertablett - und: kein feedback!

"Die Jugend liebt heutzutage den Luxus. Sie hat schlechte Manieren, verachtet die Autorität, hat keinen Respekt vor älteren Leuten und schwatzt, wo sie arbeiten soll. Die jungen Leute stehen nicht mehr auf, wenn Ältere das Zimmer betreten. Sie widersprechen ihren Eltern, schwadronieren in der Gesellschaft, verschlingen bei Tisch die Süßspeisen, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer." -- (470 - 399 v. Chr.), Sokrates

vG Taxus d.Ä.


[Beitrag von taxus am 01. Nov 2017, 17:30 bearbeitet]
stummerwinter
Stammgast
#20 erstellt: 01. Nov 2017, 17:33

taxus (Beitrag #19) schrieb:
hallo,
da recherchiert man für den te und serviert die gewünschte info auf dem silbertablett - und: kein feedback!


Der Thread ist von 2011...vermutlich ist das Problem in der Zwischenzeit gelöst oder obsolet...
taxus
Stammgast
#21 erstellt: 01. Nov 2017, 17:42
nun denn - das kann man als argument gerade noch gelten lassen.
vg taxus
stummerwinter
Stammgast
#22 erstellt: 01. Nov 2017, 17:44
Aber die Aufstellung ist trotzdem interessant...der XTZ 12.17 könnte für den Preis was sein...evtl brauche ich noch einen...
taxus
Stammgast
#23 erstellt: 01. Nov 2017, 20:22
freut mich, wenn es doch noch jemandem nutzen bringt.
vg taxus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welcher Regal-Lautsprecher mit gut Tiefgang bis-<1000?
Super-Sound am 26.05.2011  –  Letzte Antwort am 15.07.2011  –  13 Beiträge
Suche Subwoofer für 2.1 bis 1000?
m!chA am 28.08.2015  –  Letzte Antwort am 30.08.2015  –  13 Beiträge
Subwoofer bis 1000,-?
*CrZ* am 15.12.2011  –  Letzte Antwort am 23.04.2012  –  28 Beiträge
Suche Subwoofer mit starkem Tiefgang für Hip Hop
-marsi- am 02.05.2009  –  Letzte Antwort am 04.05.2009  –  6 Beiträge
Schreibtischlautsprecher gesucht bis 1000?
Dragon20 am 22.09.2014  –  Letzte Antwort am 29.09.2014  –  68 Beiträge
Suche Pa Subwoofer für max 1000?
Blue-one am 22.07.2013  –  Letzte Antwort am 24.07.2013  –  2 Beiträge
Suche Subwoofer bis 300?
-checker- am 27.12.2010  –  Letzte Antwort am 29.12.2011  –  36 Beiträge
Stereoanlage bis max. 1000€
Captain_Cook am 18.02.2007  –  Letzte Antwort am 18.02.2007  –  6 Beiträge
Anlage für bis 1000?
Tim_Drummer am 14.11.2009  –  Letzte Antwort am 16.11.2009  –  12 Beiträge
Subwoofer bis 650?
lucascarlyle am 26.03.2017  –  Letzte Antwort am 30.03.2017  –  7 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.003 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedSpiegelberg
  • Gesamtzahl an Themen1.386.541
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.408.173

Hersteller in diesem Thread Widget schließen