Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Austausch Telefunken RR200 gegen Yamaha A-S500?

+A -A
Autor
Beitrag
BDjohnson
Neuling
#1 erstellt: 17. Okt 2011, 06:41
Hi,

ich wäre für ein wenig Hilfe bei der Einschätzung des folgenden Problems sehr dankbar:
Mein aktuelles Setup besteht aus einem alten
- Telefunken RR200 Vollverstärker und
- Heco Victa 300 Lautsprechern.

Musik(größtenteils anspruchsvollere Rock/Pop-Musik z.B. á la Radiohead + ein wenig Jazz und Klassik) höre ich hauptsächlich von Vinyl mit einem
- Pro-Ject Debut Esprit III (mit Ortofon Alpha Tonabnehmer).

Dieser steht auch für die Preisklasse, in der ich mich in etwa bewegen kann und will. Mein Wohnzimmer ist etwa 20qm groß, Boxen können ganz vernünfitg aufgestellt werden (Wandabstand, Stereobreite...).

Ich bin nun etwas unzufrieden mit dem Klang, denn ich oft als etwas schwammig und stumpf empfinde und möchte demnächst ein wenig investieren (moderat, zunächst etwa 300,- bis 350,-Euro). Meine Idee ist, es mit dem Austausch des Verstärkers zu probieren, da die Heco LS ja als ziemlich leistungshungrig gelten. Ich kann jetzt aber in keinster Weise einschätzen, wie viel Leistung der Telefunken liefert und wie er qualitativ im Vergleich zum Yamaha A-S 500 einzuschätzen ist. Ergo: Ob sich ein solcher Tausch lohnt?! Ein wenig Hilfe hierzu wäre nett. Technisch scheint mir der Telefunken absolut in Schuß zu sein, er hat allerdings natürlich keine Fernbedienung zu bieten (was manchmal extrem nervig ist).

Alternativ steht auch ein Tausch der Lautsprecher zur Debatte, etwa gegen die Magnat Quantum 603 (allerdings sind die Victas noch nicht mal zwei Jahre alt, so dass ich sie eigentlich gerne noch ein wenig behalten würde). Was wäre davon zu halten?

Ich freue mich auf eure Hilfestellung.


[Beitrag von BDjohnson am 17. Okt 2011, 06:43 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#2 erstellt: 17. Okt 2011, 14:26

BDjohnson schrieb:
Mein aktuelles Setup besteht aus einem alten
- Telefunken RR200 Vollverstärker und
- Heco Victa 300 Lautsprechern. ... Ich bin nun etwas unzufrieden mit dem Klang, denn ich oft als etwas schwammig und stumpf empfinde und möchte demnächst ein wenig investieren (moderat, zunächst etwa 300,- bis 350,-Euro). Meine Idee ist, es mit dem Austausch des Verstärkers zu probieren, da die Heco LS ja als ziemlich leistungshungrig gelten. ... Ob sich ein solcher Tausch lohnt?!


Hallo BDjohnson,

weder die klanglichen Eigenschaften, noch die Leistung des Telefunken RR 200 würden mich dazu bewegen, diesen gegen einen A-S 500 von Yamaha einzutauschen.

Ich gehe mal davon aus, dass nicht die Tasten "High Filter" und/oder Loudness gedrückt sind und die Klangregler in Mittelstellung sind. Hast Du den Eindruck des dumpfen Klangs nur bei der Wiedergabe von Schallplatten oder auch bei Radio oder CD?

Falls nur bei Schallplatte, könnte dies ein Anpassungsproblem zwischen Tonabnehmer und Phonoeingang sein.

Die Magnat Quantum 603 habe ich u.a. selbst. Diese halte ich für den weitaus besseren Lautsprecher ggü. der Heco Victa 300. Ggf. solltest Du eigene Hörversuche in Deinem Raum und an Deiner Anlage durchführen. Hier ist mein Bericht:

http://www.hifi-foru...m_id=100&thread=1780

Grüße, Carsten


[Beitrag von CarstenO am 17. Okt 2011, 14:28 bearbeitet]
BDjohnson
Neuling
#3 erstellt: 17. Okt 2011, 15:48
Hi,

Danke für die Antwort.

Ich habe auch meine Zweifel, ob der Yamaha mich da klanglich weiterbringt. Was mich allerdings nervt, ist die fehlende Fernbedienung, da ich auch ab und an Fernsehen (v.a. Filme) über die Stereo-Anlage laufen lasse und dann schon die ein oder andere Lautstärke-Anpassung nötig ist. Das allein rechtfertigt aber natürlich keine Neuanschaffung.

Klanganpassung am Verstärker nehme ich keine vor (alle Regler auf Null, Loudness Anpassung ist selbstverständlich deaktiviert)... wobei ich mich da mißverständlich ausgedrückt habe. Ich meinte nicht dumpf, sonder stumpf im Sinne von wenig lebendiges, wenig vitales, undynamisches Klangbild. Sorry für das Missverständniss.
CarstenO
Inventar
#4 erstellt: 18. Okt 2011, 05:20

BDjohnson schrieb:
Was mich allerdings nervt, ist die fehlende Fernbedienung, da ich auch ab und an Fernsehen (v.a. Filme) über die Stereo-Anlage laufen lasse ... Ich meinte nicht dumpf, sonder stumpf im Sinne von wenig lebendiges, wenig vitales, undynamisches Klangbild. Sorry für das Missverständniss.


Hallo,

Du könntest für die Verbindung vom Fernseher zum Receiver die Kopfhörerbuchse verwenden. Dann kannst Du zur Lautstärkeregelung die FB des Fernsehers nehmen.

Aus der Reihe Deines Receivers kenne ich neben den Plattenspielern und den Tapedecks auch den RR 100, den RA 100, sowie den RA 200. Bei der reinen CD-Wiedergabe hatte ich nie den Eindruck, dass diese Geräte für ein von Dir beschriebenes Klangbild sorgen. Der RA-100 kam an der Victa 200 zum Einsatz.

Für mich kommen drei mögliche Ursachen in Betracht:

Die verwendeten Boxen passen nicht zu Deinem Hörgeschmack. Lösung: Andere eingespielte Boxen zu Hause Probe hören.

Tonabnehmer und Phonoeingang passen nicht zusammen. Lösung: Separaten Phonovorverstärker oder anderen Tonabnehmer ausprobieren. (Vorausgesetzt, der ungünstige Klangeindruck stellt sich nur bei Plattenwiedergabe ein.)

Carsten
BDjohnson
Neuling
#5 erstellt: 18. Okt 2011, 07:03
Hi,

gute Idee mit der Kopfhörerbuchse. Werde ich mal antesten.
Plattenspieler und Phonovorvertsärker sind glaube ich nicht das Problem. Den Höreindruck habe ich auch bei Wiedergabe von anderen Quellen. Wobei diese Schwammigkeit nicht wirklich drastisch ist, sondern eher eine Nuance des Klangbilds, wo ich denke, dass noch Luft nach oben ist. Vielleicht muss ich dann doch mal den Austausch der Boxen in Betracht ziehen.

Soweit nochmals vielen Dank.

Gruß,
Johnson
BDjohnson
Neuling
#6 erstellt: 18. Okt 2011, 07:42
Eine Frage noch:
Wie würdest du denn vom Höreindruck her den Unterschied zwischen deinen 200er Hecos (dürften ja nicht so weit weg von meinen 300er sein) und den Magnat Quantum verorten. Ist das ein deutlicher Qualitäts-Unterschied?
Den Wiederverkauswert meine Hecos mit eingerechnet müsste ich ja aktuell schon nochmal etwa 150,-€ investieren. Stellt sich natürlich die Frage, ob sich das lohnt...
CarstenO
Inventar
#7 erstellt: 18. Okt 2011, 08:27

BDjohnson schrieb:
Wie würdest du denn vom Höreindruck her den Unterschied zwischen deinen 200er Hecos (dürften ja nicht so weit weg von meinen 300er sein) und den Magnat Quantum verorten.


Die Victa 200 ist mit der Victa 300 außer im Hochtonbereich nicht vergleichbar, da sie tonal in die helle Richtung geht.

Tonal sind aber Victa 300 und Magnat Quantum 603 durchaus vergleichbar. Und dabei bietet die Magnat in nahezu allen Kriterien mehr Qualität, sei es bei der Transparenz über´s gesamte Frequenzband oder einfach nur in der Brillanz.


BDjohnson schrieb:
Ist das ein deutlicher Qualitäts-Unterschied?


Äahm, ja.


BDjohnson schrieb:
Stellt sich natürlich die Frage, ob sich das lohnt...


Eine Hörprobe macht Dich schlauer.

Carsten
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher für Yamaha A S500
aclumb am 14.06.2011  –  Letzte Antwort am 15.06.2011  –  2 Beiträge
Yamaha R-S700 oder Yamaha A-S500
SurvivalGamer am 17.04.2015  –  Letzte Antwort am 06.05.2015  –  18 Beiträge
Unterschied Yamaha A-S500 und A-S501?
vote4morten am 08.12.2014  –  Letzte Antwort am 08.12.2014  –  3 Beiträge
Yamaha A-S500 und Canton Ergo DC91?
Conix91 am 17.01.2014  –  Letzte Antwort am 18.01.2014  –  9 Beiträge
Kaufberatung - Welche LS für Yamaha A-S500?
vollkorn76 am 22.01.2014  –  Letzte Antwort am 22.01.2014  –  5 Beiträge
AX-497 vs A S500?
LinusPauling am 07.01.2012  –  Letzte Antwort am 07.01.2012  –  10 Beiträge
Yamaha VV: AX-497, A-S500 oder A-S700?
cowonaut am 05.02.2011  –  Letzte Antwort am 05.02.2011  –  6 Beiträge
Marantz PM8200 vs. Yamaha a-s700/ a-s500
AW104 am 17.07.2013  –  Letzte Antwort am 20.07.2013  –  9 Beiträge
Sony STR 4800, Telefunken RR200 oder Telefunken HA860
minibip am 04.08.2013  –  Letzte Antwort am 05.08.2013  –  2 Beiträge
Marantz 1090 (1976) oder Yamaha A-S500 (aktuell)
Haraldo/ am 18.04.2011  –  Letzte Antwort am 19.04.2011  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Magnat
  • Heco
  • AFK

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedMandy2013
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.592