Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche ein Gebrauchten Stereovestärker für Magnat Quantum 908

+A -A
Autor
Beitrag
madtech
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 27. Okt 2011, 19:22
Hallo zusammen,
vielleicht kann mir jemand bei meiner Suche/Entscheidung helfen?! das wäre toll!!!

Ich suche für meine Stereo-Boxen Quantum 908(320W Dauer/560W max.)
& Quantum 709 einen starken Stereo-Verstärker so (ca. 250W-300W an 4 Ohm)
Ich höre gerne Laut bis Mega Laut ;-) & mein Raum ist ca. 60m² Groß und wird oft auch für Partys genutzt.

zurzeit laufen diese Lautsprecher am AVR: Denon 2808.
Bei Partys überhitzt dieser manchmal (nach stunden sehr lauter Musik),
zudem sind die 709 mit 112dB Maximalpegel nicht ganz an der Grenze mit dem Denon 2808.

Der klang soll nicht schlechter werden als mit dem Denon 2808 ;-)
ich suche auch nicht das neuste Modell, gebraucht 2-3 Jahre alte Modelle sind meine Favoriten,
hat jemand eine Idee was ich kaufen sollte???
frank_aus_n
Inventar
#2 erstellt: 28. Okt 2011, 14:36
Wenn es noch älter und fast unkaputtbar sein soll, schau dir mal die älteren Pioneer Reference Modelle an zB A-656 oder 717 oder auch 616. Super Aufbau, ab der 7xx Reihe mit 2 Netzteilen gut 25kg schwer. Sehen gut aus und haben ordentlich Dampf. Je nach Modell ca. 80-250€. Einziges Manko, keine Fernbedienung, aber super Party tauglich.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 28. Okt 2011, 16:19
Hallo,

wie wäre es mit einer Vor Endstufenkombi:

http://www.ebay.de/i...&hash=item1e67d66218

halt älter als 2-3 jahre


Ein NAD C 372 wäre ein Vollverstärker mit Pep...


Gruss
madtech
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 29. Okt 2011, 16:14
Hallo Leute,
danke für die Tips!
die Pioniers sind aber etwas zu schwach wie es mir scheint
z.B. der Pioneer 717 nur 2x140Watt 4 Ohm,die anderen noch weniger ,
Der NAD C 372, hört sich schon recht interessant an,
leider nirgendswo zu kaufen?!

hat noch jemand eine Idee?
frank_aus_n
Inventar
#5 erstellt: 29. Okt 2011, 17:30
Es kommt nicht nur auf die Watt an. Was nützt dir ein Motor mit 500PS und dem Drehmoment eines Fiat Panda? Die Pio´s können richtig laut. Die haben richtig Saft vom Netzteil her. Der NAD 372 wird gebraucht bei ca. 600€ liegen.
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 29. Okt 2011, 18:40
hab ich das überlesen? wie hoch ist das Budget?
madtech
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 30. Okt 2011, 20:24
Hi "Central_Scrutinizer",
sorry das Budget vergessen: so 300-600€, je nach alter und Leistung

Hi "weimaraner", Danke für den Tipp!,
etwas kompakter sollte es schon sein.

Hi "frank_aus_n "

das verstehe ich nicht ; Panda? Drehmoment? 500ps?
wenn ein Panda "500 PS" hätte wäre dann auch der Drehmoment weit über gut und böse ;-)
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 30. Okt 2011, 20:29

das verstehe ich nicht ; Panda? Drehmoment? 500ps?
wenn ein Panda "500 PS" hätte wäre dann auch der Drehmoment weit über gut und böse ;-)


hehe, vollkommen richtig, das gleiche habe ich auch gedacht.

was er aber meint ist die Stromlieferfähigkeit und somit Laststabilität, die reine Wattzahl sagt nur bedingt etwas aus. Die alten grossen Pioneer sind in der Tat nicht schlecht, der innere Aufbau ein Gedicht, zB 757 und 858, sowas kostet heute 4-5000 €. Accuphase oder sowas.


[Beitrag von Central_Scrutinizer am 30. Okt 2011, 20:33 bearbeitet]
frank_aus_n
Inventar
#9 erstellt: 30. Okt 2011, 20:31
nein, das ist nicht richtig. ein 500ps mit 2,0 ltr + turbo hat lange nicht soviel wie ein bigblock mit 6,3ltr hubraum und 500ps
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 30. Okt 2011, 20:38

so 300-600€

das wird aber schwierig für so wenig Zaster, fällt mir nur gebrauchte Vorstufe und einen passiv gekühlte PA Endstufe ein. Oder darf die Endstufe auch Lüfter haben?
Und sollen alle 4 LS gleichzeitig angeschlossen werden?


[Beitrag von Central_Scrutinizer am 30. Okt 2011, 20:39 bearbeitet]
madtech
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 30. Okt 2011, 21:10
Hallo nochmal Hi-Fi Profis,
da in meinem Raum die Lautsprecher so ziemlich schlecht für Stereoklang stehen und ich keine Ahnung von
richtigen Einstellungen für Equalizer & usw.... habe,
frage ich mich ob nicht so ein Receiver für diese nicht besser wäre:

mit Autom. Einmessen mit "Audyssey"

Receiver Onkyo TX SR 876: url=http://www.stereoplay.de/testbericht/av-receiver-onkyo-tx-sr-876-329634.html]AV-Receiver Onkyo TX SR 876[/url]

mit meinem Denon erreiche ich nach Gefühl besseren klang mit der Einmessung gegenüber "Pure-Modus" oder ist das alles nur trug Weils sich etwas anders anhört?!

sind Stereoverstärker insgesamt besser? oder ist so eine Einmessung die bessere Lösung in meinem Raum? da ich am Raum und Aufstellung der boxen nichts verändern kann.
frank_aus_n
Inventar
#12 erstellt: 30. Okt 2011, 21:13
Eine Einmesssystem ist bei schwiriegen Räumen und wenig Grundkenntnissen eine feine Sache. Es misst stehende Wellen und Nachhallzeiten und "steuert" gegen. Man liest ja raus, dass du kein High-End möchtest und da ist so ein Messsystem genau richtig.
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 30. Okt 2011, 21:14
@madtech:
haste unsere Posts überhaupt gelesen. Wie wärs mit der Beantwortung der Fragen. sonst texten wir uns einen Wolf und kommen kein Stück weiter. danke


[Beitrag von Central_Scrutinizer am 30. Okt 2011, 21:29 bearbeitet]
frank_aus_n
Inventar
#14 erstellt: 30. Okt 2011, 21:14
Das besste System hat zur Zeit Pioneer und die Receiver haben auch gut Leistung. zB der SC-LX 72. Die Preise dürften jetzt gut fallen, da gerade der Nachfolger vom Nachfolger auf den Markt gekommen ist.
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 30. Okt 2011, 21:24
jetzt kapier ich nix mehr, der Denon 2808 hat doch auch Einmessung, nämlich Audyssey.
Er braucht dann doch nur eine PA Endstufe an den 2808 hängen, dann hat er satt Leistung und die Einmessung, ist doch dann auch die günstigste Lösung.
Was soll dann der neue Pioneer für günstige 1000€.


[Beitrag von Central_Scrutinizer am 30. Okt 2011, 21:25 bearbeitet]
frank_aus_n
Inventar
#16 erstellt: 30. Okt 2011, 21:28
Den sollte man mittlerweile auch für 600€ bekommen. Aber ich schließe mich deiner Meinung an, er soll sich einfach eine Endstufe holen und an den Denon anschließen.
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 30. Okt 2011, 21:34

Den sollte man mittlerweile auch für 600€ bekommen. Aber ich schließe mich deiner Meinung an, er soll sich einfach eine Endstufe holen und an den Denon anschließen.


600 leider bei weitem nicht; Das günstigste in D war 1000€.

Endstufe zB:
T-Amp 150

aber obs auch luftgekühlt sein darf wurde ja nicht beantwortet, nur rumraten.
madtech
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 31. Okt 2011, 18:57
Wow!,
Hallo Leute,
ihr seid ja fix sorry für meine verspätete antworten.

Hi " Central_Scrutinizer "
Die Lautsprecher laufen immer nur paarweise,
nie alle 4 zusammen,
Lüfter kann die Endstufe auch gerne haben.

Das mit der PA Endstufe an Denon 2808?! finde ich super!
aber wie geht den sowas?
nehme ich dann die Lautsprecher Ausgänge vom Denon weiter an die Endstufe und dann an die Boxen?

Habe ich dann viel Leistung mit Klangqualität vom Denon?
Das wäre super
frank_aus_n
Inventar
#19 erstellt: 31. Okt 2011, 21:12
dein denon hat so genannte pre out buchsen an der rückseite in chinch ausgeführt. von den front pre out buchsen legst du ein chinch kabel zu pa endstufe. an den denon selber schliesst du an die front lautsprecher terminals nichts mehr an. so hast du den vorteil der einmessung des denon und der power der pa endstufe.
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 31. Okt 2011, 22:32
TE:

Habe ich dann viel Leistung mit Klangqualität vom Denon?

ja hast du, der Klang wird von der Vorstufe des AVR bestimmt, die Endstufe verstärkt nur. Der Denon ist damit zu 100 % entlastet, schaltet sich nicht mehr ab.


Lüfter kann die Endstufe auch gerne haben.


dir ist schon klar, das diese Lüfter ordentlich Krach machen können und beim Hören in Zimmerlautstärke stören. Hört man nur volles Rohr Mucke übertönt die Musik die Lüfter natürlich. Bitte beachten.
Die Auswahl an lüfterlosen PA Amps ist sehr gering, mit Lüfter gigantisch.


[Beitrag von Central_Scrutinizer am 31. Okt 2011, 22:32 bearbeitet]
madtech
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 31. Okt 2011, 23:37
cool, die PA-Endstufen Variante gefällt mir

PA mit Lüfter ist auch kein Problem, auch wenn diese Lüfter sehr laut sind. (Keller-Party-Raum)
Zimmerlautstärke nutze ich nur im Wohnzimmer und dort reicht der Denon alleine aus.
Danke "Central_Scrutinizer " & "frank_aus_n" Ihr helft mir echt weiter....

und schon entsteht bei mir eine neue Frage:

ist es möglich mit einer sehr guten bis high-end externen Soundkarte für PC, über eine PA-Endstufe & an Stereoboxen der Magnat Quantum 908 & 709, genau so hohe Klangqualität zu erreichen wie mit dem Denon?

Die beiden Modelle der Quantums haben selber schon ein geilen Sound.
Diesen möchte ich schon erreichen aber es würde mir viel hin und her mit dem Denon ersparen
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 01. Nov 2011, 01:05
empfehle die hier:
Monacor
IMG STAGE LINE STA-162 oder
IMG STAGE LINE STA-322
je nach Leistungsbedarf

die haben auch asymmetrische Cinch Eingänge. Dann brauchste nicht von asymmetrisch auf symmetrisch gehen. Die 322 hat eine eingebaute Weiche, kann man auch einen Subwoofer mit befeuern.


ist es möglich mit einer sehr guten bis high-end externen Soundkarte für PC, über eine PA-Endstufe & an Stereoboxen der Magnat Quantum 908 & 709, genau so hohe Klangqualität zu erreichen wie mit dem Denon?


das funktioniert, aber manchmal stellt Windows die Lautstärke mal eben so auf voll, dann fliegen dir die Ohren weg, oder die Boxen auseinander. Zudem lässt sich die Lautstärke in Windows nicht sehr feinfühlig verstellen. Aber an der von mir genannten Monacor Endstufen kann man die Lautstärke ja runterregeln. Und man sollte einen vernünftigen Mediaplayer nutzen, die den Windows Kernel Mixer umgeht. Foobar zB.


[Beitrag von Central_Scrutinizer am 01. Nov 2011, 01:29 bearbeitet]
madtech
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 01. Nov 2011, 10:52
Danke! Jetzt noch die Qual der Wahl und Testen,
werde mal posten wie ich mich entschieden habe.
und wie die Testergebnisse aussehen.
madtech
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 19. Nov 2011, 21:09
Hallo Leute, Danke für die Tipps!!!

habe jetzt einige Tests hinter mir ...

Testgeräte:

Denon AVR 3310 mit 7x 160W an 6Ohm
Onkyo TX-SR 876 mit 7x 200W an 6Ohm
Yamaha AX-900U mit 2x 150W an 6Ohm

alle an den Magnat Quantum 908 Lautsprecher

vom CD-Player: Denon DCD-1510AE

Ergebnisse:

Yamaha AX-900U -> Bester Klang, etwas zu wenig Power für Höchste Lautstärke...

Onkyo TX-SR 876 -> seht toller klang und höchste Lautstärke/Leistung bei gleichbleibendem sauberen Klang

Denon AVR 3310 -> sehr toller klang mit etwas besser als der Onkyo, leider noch etwas zu wenig Leistung ;-) (für meine zwecke )

also bleibt der Onkyo!

PS. an die PA Endstufen habe ich mich noch nicht getraut
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 19. Nov 2011, 21:35

also bleibt der Onkyo!


amtliches Gerät. viel Spass.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Magnat Quantum 908 vs Kappa 9.2i
Kasperle2000 am 14.10.2005  –  Letzte Antwort am 02.11.2005  –  39 Beiträge
Magnat Quantum 908, 907 oder 905
dirtyherri am 25.11.2006  –  Letzte Antwort am 26.11.2006  –  4 Beiträge
Magnat Quantum 505
Rastlin am 03.08.2011  –  Letzte Antwort am 03.02.2012  –  18 Beiträge
Receiver für Magnat Quantum 605
JellyAge am 03.03.2015  –  Letzte Antwort am 03.03.2015  –  2 Beiträge
Suche Stereoverstärker für Magnat Quantum 605
3lmo am 29.09.2015  –  Letzte Antwort am 01.10.2015  –  31 Beiträge
Ständer für Magnat Quantum 653
jochen35 am 17.05.2011  –  Letzte Antwort am 14.03.2012  –  6 Beiträge
Verstärker für Magnat Quantum 607
Lexxan am 16.03.2011  –  Letzte Antwort am 23.04.2011  –  16 Beiträge
LS- Kabel für Denon 1500 ae & Magnat Qauntum 908
leonie48 am 20.09.2006  –  Letzte Antwort am 22.09.2006  –  6 Beiträge
MAGNAT Quantum 505 oder Quantum 605
FabianBrz am 19.02.2010  –  Letzte Antwort am 19.02.2010  –  2 Beiträge
Verstärker für Magnat Quantum 603 gesucht - Klassiker?
gustaf_nagel am 20.11.2010  –  Letzte Antwort am 21.11.2010  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • NAD
  • Denon
  • Monacor

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 64 )
  • Neuestes MitgliedLittleCreature
  • Gesamtzahl an Themen1.344.852
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.104