Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


WANDlautsprecher FÜRS Wohnzimmer

+A -A
Autor
Beitrag
Gnurfl
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 27. Okt 2011, 21:03
Hallo und einen schönen guten Abend,


da unser Bau bald fertig ist brauche ich neue Boxen fürs Wohnzimmer.
Fraule will meine Infinity SM 125 auf keinen Fall im Wohnzimmer haben :--(
Eher was schlichtes was nicht auffällt bzw nicht aufträgt.
Mir ist dann die Idee mit den integrierten Wandlautsprechern gekommen.

Leider kenne ich mich da nicht aus und benötige eure Hilfe bei den Wandboxen

Die Boxen werden genutzt fürs Filme schauen und Musik(überwiegend Film).
Als Receiver habe ich einen Sherwood RX 5700(sonst keine Geräte)
Das Wohnzimmer hat ca. 22 qm.
Buget : ca. 300 Euro(günstiger wäre natürlich toll).
Habe gedacht ich werde sie über dem Sofa platzieren.
Am besten ich hänge mal ne Zeichnung an.

Vielen Dan für eure Hilfe

Gruß

Alex

Wohnzimmer klein


[Beitrag von Gnurfl am 27. Okt 2011, 21:04 bearbeitet]
Böötman
Inventar
#2 erstellt: 27. Okt 2011, 21:10
RocknRollCowboy
Inventar
#3 erstellt: 27. Okt 2011, 22:08
Über dem Sofa?
Also in der Decke?
Oder in der Rückwand hinter dem Sofa?

Beides halte ich für nicht ideal.

Stell Dir mal vor, der TV steht vor Dir, und der Ton kommt von hinten.

Schönen Gruß
Georg
Gnurfl
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 27. Okt 2011, 22:35
Hallo

Danke für eure Antworten !

Der Link ist sehr interessant !

Ja an der Sofawand war es gedacht.

Wenn dies jedoch nicht Optimal ist dann bin ich sehr gerne für Vorschläge offen.
Kenne mich da nicht so aus!

Gruß

Alex
drallex
Stammgast
#5 erstellt: 27. Okt 2011, 22:53
Ich hab die hier bei mir an der Wand Canton GLE 410

Sind bei mir die Effektlautsprecher, also rears. Dafür sind sie auf jedenfall super. Hängen bei mir auch quasi an der wand, wo das Sofa steht. War für mich die beste Lösung.

PS: Sehe gerade das integrierte sein sollen. Hups Aber vllt. kannst du dich ja auch mit Flachlautsprechern anfreunden
Gnurfl
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 27. Okt 2011, 23:04
Thx

mit sowas könnte ich mich zb. auch anfreunden :-)
RocknRollCowboy
Inventar
#7 erstellt: 27. Okt 2011, 23:15
Hab mir Deinen Plan mal etwas genauer angesehen.

Hier ist guter Rat teuer.
Auf Anhieb fällt mir nur ein ein Paar Kompatkboxen links und rechts neben den TV zu stellen.
Oder Inwalls knapp über dem TV.
Ideal ist das aber bei Deiner "verschobenen" Sitzposition zum TV auf gar keinen Fall.

Vielleicht hat jemand anders eine bessere Lösung?

Schönen Gruß
Georg
Gnurfl
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 27. Okt 2011, 23:45
Ich habe hier auch mal was versucht.

Wäre so die Anordnung besser ?
Oder wie Du gesagt hast gleich neben dem TV

Die Boxen sind rechts und links platziert (die rosa Kästchen).


Ja, die Sitzposition ist verschoben.
Wir müssen dann auch den TV schräg stellen um ein optimales Bild zu haben.

Sinnvoll wären Kompaktboxen schon, die kann man drehen.

Doch nicht so einfach wie es scheint.Wohnzimmer klein2
RocknRollCowboy
Inventar
#9 erstellt: 27. Okt 2011, 23:56
Zum Musikhören von der Couch aus ist´s so ganz ok.

Zum TV schauen eher suboptimal.
Wenn der Anspruch nicht besonders hoch bei TV Ton ist, könnt´s ein, naja, einigermaßen befriedigendes Ergebnis geben.

Schönen Gruß
Georg
Gnurfl
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 28. Okt 2011, 00:12
Was sollte beim TV schauen beachtet werden ?

und Danke
RocknRollCowboy
Inventar
#11 erstellt: 28. Okt 2011, 07:13

Was sollte beim TV schauen beachtet werden ?


Das der TV einigermaßen mittig zwischen den Lautsprechern steht.
Das Du einigemaßen mittig zwischen den Lautsprechern sitzt.

Schönen Gruß
Georg
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 28. Okt 2011, 07:53
Moin

Da baut man ein neues Haus und der Zuschnitt lässt es nicht mal zu einen TV mittig bzw. vernünftig zu plazieren, damit jeder einen guten Blick hat.
Um überhaupt halbwegs vernünftig Fern sehen zu können, muss der TV gedreht bzw. angewinkelt werden, da hat sich ja echt jemand Gedanken gemacht.
Da frag ich mich dann immer, wer sowas (mMn) unsinniges plant, man baut doch meist nur einmal und da sollte doch möglichst alles halbwegs perfekt passen.

Als Lösung sehe ich im Moment nur die diagonale Anordnung, mit dem passenden (drehbaren) TV-Möbel schaut das ganz ordentlich aus.

http://www.hifi-tv-m...bel/tv-moebel-0.html

Die Lsp. kann man ebenfalls an der Wand montieren, sie sollten aber drehbar bleiben, damit man sie flexibel auf den Hörplatz ausrichten kann.
Eine Fakewall mit der man aus der Ecke eine Gerade macht, wäre auch möglich, darin können dann die Geräte, der TV und die Lsp. verschwinden
Immer noch ein Kompromiss, aber einer mit dem man mMn Leben kann und das best mögliche aus der vorhandenen Raumsituation heraus holt.

Saludos
Glenn
Gnurfl
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 28. Okt 2011, 09:05
Hallo


@ RocknRollCowboy

Dankeschön

@ GlennFresh


Um überhaupt halbwegs vernünftig Fern sehen zu können, muss der TV gedreht bzw. angewinkelt werden, da hat sich ja echt jemand Gedanken gemacht.
Da frag ich mich dann immer, wer sowas (mMn) unsinniges plant, man baut doch meist nur einmal und da sollte doch möglichst alles halbwegs perfekt passen.


Das man den TV drehen muss habe ich schon geschrieben

Wir müssen dann auch den TV schräg stellen um ein optimales Bild zu haben.


Glaub mir , unsinnig geplant wurde hier auf keinen Fall.
Die Fensteranordnung hat schon seinen Grund.
Wie jeder Mensch schaue ich gerne "aus" dem Fenster und das sehr gerne mit einer freien Sicht., nicht auf eine Betonwand.
Was bei einer anderen Anordnung der Fenster der Fall wäre.

Danke für den Link ggg die Möbel sehen super aus, nur der Preis hat mir graue Haare beschert

Das mit der Fakewall ist ne gute Sache, doch wird Frauchen da nicht sehr begeistert sein.Sie will unbedingt ein Sideboard mit passendem Hängeschrank.
Wenns nur nach mir ginge hätte ich die Infinity´s links und rechts neben den TV gestellt und fertig.


[Beitrag von Gnurfl am 28. Okt 2011, 09:07 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 28. Okt 2011, 13:02

Gnurfl schrieb:

Das man den TV drehen muss habe ich schon geschrieben


Das hab ich schon gelesen, die Frage ist viel mehr, findet ihr das dies auf Dauer eine zufriedenstellende Lösung ist?


Gnurfl schrieb:

Glaub mir , unsinnig geplant wurde hier auf keinen Fall.
Die Fensteranordnung hat schon seinen Grund.
Wie jeder Mensch schaue ich gerne "aus" dem Fenster und das sehr gerne mit einer freien Sicht., nicht auf eine Betonwand.
Was bei einer anderen Anordnung der Fenster der Fall wäre.


Das eine schliesst das andere ja nicht aus, ist halt eine Frage der Planung.


Gnurfl schrieb:

Danke für den Link ggg die Möbel sehen super aus, nur der Preis hat mir graue Haare beschert


War auch nur als Beispiel gedacht um sich Ideen zu holen und eine Vorstellung zu haben wie man die Problematik lösen könnte.


Gnurfl schrieb:

Das mit der Fakewall ist ne gute Sache, doch wird Frauchen da nicht sehr begeistert sein.Sie will unbedingt ein Sideboard mit passendem Hängeschrank.
Wenns nur nach mir ginge hätte ich die Infinity´s links und rechts neben den TV gestellt und fertig.


Tja, das liebe Frauchen, dachte mir schon das Sie eine tragende Rolle dabei spielt.
Ein Sideboard mit Hängeschrank wäre theoretisch auch mit einer Fakewall noch möglich.
Vielleicht hättest Du beim Bau des Hauses ein "Herrenzimmer" mit einplanen sollen.

Wenn die Ausrichtung der Lsp. und des TV nicht halbwegs vernünftig zu realisieren ist, würde ich mir das Geld für eine Anlage sparen.
Aber hier muss natürlich jeder selbst entscheiden wie er die Prioritäten setzt, eine suboptimale Aufstellung sieht man hier ja oft genug.

Saludos
Glenn
Wiley
Stammgast
#15 erstellt: 28. Okt 2011, 13:55
An Diagonalaufstellung führt da ja nun kein halbwegs befriedigender Weg vorbei. Wie groß soll der Fernseher denn werden?
Wenn er nicht zu groß wird wäre rechts und links davon evtl. noch Platz für schlanke Stand-LS.

Ansonsten wäre eine 2.1-Lösung mit Regalboxen mit schwenkbarer Wandmontage wie auch schon erwähnt wohl die etwas elegantere Variante.

Regal mit Staubfängern (weil man eh' nicht gescheit dmehr dran kommt) kann noch irgendwie in die Ecke drüber

Oder aber... in welcher Höhe ist das Fensterbrett vom Fenster daneben? Dann könnte man die LS etwas weiter auseinader stellen, auch wenn sie dann nicht mehr so ganz denselben Abstand haben zum Fernseher - das würde ich dann evtl. in Kauf nehmen.

Sollen die Inifinitys bleiben oder könnten die veräußert, und dem Budget zugeschlagen werden?
Gnurfl
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 28. Okt 2011, 22:30
Guten Abend,

Die Brüstungshöhe der Fensterbank ist 1.055 m.

Inzwischen denke ich das die Sideboard Lösung (oder Eckschrank oder Rack)mit Regalboxen links und rechts die einfachste Lösung wäre.
Der TV wird mal ein 40 oder 42 Zoll werden(muss erst noch wachsen ,ggg).

Kann man zb. die Canton GLE 410 auch hinstellen oder müssen die Hängen?


Ich überlege zwischen Canton GLE 410 ,Klipsch RB 51 II oder Klipsch RB 41 II.
Welcher Lautsprecher ist besser ?

Gruß

Alex


Fast vergessen die Infinity werden im neuen Wohnzimmer nicht verwendet und auch von Fraule net geduldet:...-(. Die verstauben wohl in der anderen Wohnung bis das "Herrenzimmer" fertig ist !!!

@ Glenn

Wie hättest Du denn geplant , bin gerne für Vorschläge offen !


War auch nur als Beispiel gedacht um sich Ideen zu holen und eine Vorstellung zu haben wie man die Problematik lösen könnte.



Beispiel ????? nun hast mir den Mund wässrig gemacht und ich war seit gestern ca.20 mal auf der Seite und habe mir die "Möbel " angeschaut.
Manche sind echt der Hammer.
Was ich auch mal in ner Sendung gesehen habe war ein ausfahrbarer TV im Schrank integriert.


[Beitrag von Gnurfl am 28. Okt 2011, 23:20 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 29. Okt 2011, 09:58
Moin


Gnurfl schrieb:

Inzwischen denke ich das die Sideboard Lösung (oder Eckschrank oder Rack)mit Regalboxen links und rechts die einfachste Lösung wäre.


Es ist mMn die einzigste sinvolle Lösung wenn Du nicht die Wände wieder einreissen möchtest!


Gnurfl schrieb:

Kann man zb. die Canton GLE 410 auch hinstellen oder müssen die Hängen?


Kann ich bei einer Tiefe von nur 9cm nicht empfehlen, außerdem brauchen sie die Wand im Rücken und einen Subwoofer.
Meine Frau hat die LE110 zwar im Büro ohne Sub, das ist soweit gar nicht mal schlecht, aber im WZ ist ein Sub mMn Pflicht.
Im Schlafzimmer hab ich die GLE401, da werden sie aber von einem Sub unterstützt, auch weil ich dort meist recht leise höre.
Im Essbereich wo sie nur für eine seichte Musikberieselung zuständig sind, dürfen sie dann auch wieder ohne Subwoofer aufspielen.


Gnurfl schrieb:

Ich überlege zwischen Canton GLE 410 ,Klipsch RB 51 II oder Klipsch RB 41 II.
Welcher Lautsprecher ist besser ?


Welcher Lsp. besser ist, kannst nur Du beurteilen, aber die RB51 spielt aber auf jedenfall ohne Sub mit mehr Bassfundament auf.


Gnurfl schrieb:

Fast vergessen die Infinity werden im neuen Wohnzimmer nicht verwendet und auch von Fraule net geduldet:...-(. Die verstauben wohl in der anderen Wohnung bis das "Herrenzimmer" fertig ist !!!


Also doch ein Herrenzimmer, was bei einer solchen Partnerin auch sicherlich Sinn macht!


Gnurfl schrieb:

Wie hättest Du denn geplant , bin gerne für Vorschläge offen !


Das lässt sich schwer sagen, da ich die Situation und deine vorhandenen Mittel nicht kenne.
Wenn sich der Blick aus dem Fenster lohnt, hätte ich vermutlich die komplette Wand verglast.
Aber ich habe z.B. in meinem WZ eine separate Hör und TV Ecke geplant bzw. mir eingerichtet.
Wenn ich TV schaue oder Musik höre muss ich nicht zwingend aus dem Fenster sehen können.
Im eigentlichen Wohn-Essbereich kann man aber durch eine große Fensterfront ins Freie blicken.


Gnurfl schrieb:

Beispiel ????? nun hast mir den Mund wässrig gemacht und ich war seit gestern ca.20 mal auf der Seite und habe mir die "Möbel " angeschaut.
Manche sind echt der Hammer.
Was ich auch mal in ner Sendung gesehen habe war ein ausfahrbarer TV im Schrank integriert.


Ich weiss, ein drehbares Modell (ist leider nicht mehr im Programm) hatte ich einem Kollegen vermittelt, der auch eine Eckaufstellung hat.
Er hat sich dann das Möbel von einem Schreiner in leicht abgeänderter Form bauen lassen, was Ihn zu guter letzt sogar noch weniger gekostet hat.
Auch den TV der aus dem Schrank fährt, kann man leicht selbst bauen, ein passender Lift mit FB kostet nicht so viel, oder man kauft das Möbel fertig.

http://www.maipol.de...senkbar-mit-Fer.html

Ich würde mir da was vom Schreiner anfertigen lassen oder wie schon erwähnt etwas aus Gips und Holz selbst kreieren und dann gleich mit In-Wall Lsp.

Saludos
Glenn
Gnurfl
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 29. Okt 2011, 14:45
So ein Lift ist klasse!
Da kommen mir schon paar Ideen von denen ich ein paar zu Papier bringen werde.

Wenns ein eigenbau Schrank wird dann natürlich integrierte Boxen,allein schon der Schönheit wegen.

Ich werd mal in ruhe drüber grübeln.

Besten Dank

Alex
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 29. Okt 2011, 15:11
Cabasse in Wall :

http://www.cabasse.com/de/produktreihe/idea/io2

http://www.cabasse.com/de/produktreihe/integration

Nicht wirklich billig aber gut und gut integrierbar. Evt. ergänzen mit einen netten Subwoofer (Downfire z.B. Santorin xx) ... Deckchen und Lämpchen drauf und gut ist.

LG Michael


[Beitrag von michaeltrojan am 29. Okt 2011, 15:13 bearbeitet]
Gnurfl
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 30. Okt 2011, 10:38
Danke für die Links.

Die Minorca IW gefallen mir gut :-)


WENN wir schon bei TV Lifts sind bzw waren:

Von welcher Firma gibt es denn was brauchbares?

Sollte 40 - 50 Zoll tragen können und nicht die Welt kosten.

Wenn man sucht findet man ja viel, doch ob das was ist ???

TV Lift 24 scheint imho nicht so der Hit zu sein.

Gruß

Alex
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 30. Okt 2011, 11:00
Moin

Ich kann diese hier empfehlen:

http://www.flatlift.de/de/

Nicht ganz so billig, dafür aber stimmt die Qualität und die Auswahl an verschiedenen Modellen ist groß.

Die Minorca IW haben schon den genialen Koax der Marke und sind mMn aus dem gehobenen Segment, wirklich gute Lsp. wie ich finde.
Ich kenne die Lsp. der MC40 Serie, die mit den gleichen Chassis arbeiten, ob Du aber ohne Sub auskommst, musst Du mal ausprobieren.
Günstigere Modelle gibt es von Canton, Magnat und Co., ich hab die Klipsch R3800W, weil mir Pegelfestigkeit und Dynamik wichtig sind.

Saludos
Glenn
Gnurfl
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 30. Okt 2011, 11:32
THX


Auf der Seite war ich auch schon,
leider keine Preise (muss erst anfragen) macht aber einen guten Eindruck.

Die hier habe ich auch mal in Betracht gezogen http://www.sor-tl.de/de/index.html

Ist es eigentlich den IN-Wall Lautsprechern egal wie viel Platz sie links und rechts haben?

Ich hätte nun nen Eckschrank gemacht ,mittig der TV und links sowie rechts ne 25 - 30 cm breite Tür.
Dann in die 2 Türen die Boxen eingelassen.

Falls das ganze zu wuchtig wird müssen die Boxen vor den TV und der Schrank ohne Türen gebaut werden.



Gruß

Alex


[Beitrag von Gnurfl am 30. Okt 2011, 11:34 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 30. Okt 2011, 11:46

Gnurfl schrieb:

Auf der Seite war ich auch schon,
leider keine Preise (muss erst anfragen) macht aber einen guten Eindruck.


Die Preise muss man in der Tat direkt anfragen.


Gnurfl schrieb:

Die hier habe ich auch mal in Betracht gezogen http://www.sor-tl.de/de/index.html


Die kannte ich bisher nicht, machen aber ebenfalls einen soliden Eindruck, so hast Du was zum vergleichen.


Gnurfl schrieb:

Ist es eigentlich den IN-Wall Lautsprechern egal wie viel Platz sie links und rechts haben?


Wie meinst Du das?

Also Klipsch ist da z.B. recht unempfindlich wenn sie dicht an einer Seitenwand sind, ein Hornlsp. richtet den Schall prinzipbedingt relativ stark.
Daher nimmt auch die Raumakustik weniger Einfluss auf die Klangperformance und die Lsp. funktionieren selbst in halligen Räumen ganz gut.


Gnurfl schrieb:

Ich hätte nun nen Eckschrank gemacht ,mittig der TV und links sowie rechts ne 25 - 30 cm breite Tür.
Dann in die 2 Türen die Boxen eingelassen.


Die In-Wall Lsp. funktionieren besser in einem schalldichten Gehäuse, Türen können zu dem vibrieren, also mMn keine gute Idee!


Gnurfl schrieb:

Falls das ganze zu wuchtig wird müssen die Boxen vor den TV und der Schrank ohne Türen gebaut werden.


Hier ist mir ebenfalls nicht ganz klar wie Du das meinst?

Saludos
Glenn
Gnurfl
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 30. Okt 2011, 14:05
eckschrank

So hatte ich es mir in etwa gedacht.

Links und rechts Türen in der die Boxen eingebaut sind.
Türe dann gesichert mit Neodym Magneten.
Wenn die Boxen besser in einem schalldichten Gehäuse funktionieren.Hätte ich von Hinten einen 10 cm tiefen Kasten(in der Größe des Lautsprechers dran geschraubt.

Gruß

Alex
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 30. Okt 2011, 14:21

Gnurfl schrieb:

eckschrank

So hatte ich es mir in etwa gedacht.


Vom Prinzip würde das funktionieren, allerdings sind die Lsp. dann nur etwa max. 1,5mtr. auseinander.
Das wäre mMn bei dem vorraussichtlichen Hörabstand wenig sinnvoll, sind die Boxen denn auf Ohrhöhe?


Gnurfl schrieb:

Links und rechts Türen in der die Boxen eingebaut sind.
Türe dann gesichert mit Neodym Magneten.


Wie gesagt, das ist nicht optimal, machen kann man natürlich alles.
Nur ob das Ergebnis letztendlich zufriedenstellend ist bleibt die Frage.
Was nutzt der ganze Aufwand wenn das Endprodukt am Ende bescheiden klingt.


Gnurfl schrieb:

Wenn die Boxen besser in einem schalldichten Gehäuse funktionieren.Hätte ich von Hinten einen 10 cm tiefen Kasten(in der Größe des Lautsprechers dran geschraubt.


Das Volumen wäre mMn zu klein, meinen Lsp. habe ich ein fast 80ltr. großes Gehäuse gegönnt, dem entsprechend fällt der Bass aus!

Saludos
Glenn
Gnurfl
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 30. Okt 2011, 15:20
Da der Platz nicht allzu groß ist bleibt wohl nicht viel übrig.

Oder doch die Boxen raus und so an die Wand ?(boxen sind viereckig in rosa dargestellt)

Wohnzimmer k3

Hast Du ne bessere Idee ?

Kannst gerne was einzeichnen.

Die Boxen im Schrank wären nicht auf Ohr höhe der Schrank ist 75 - 80 cm hoch.

gruß

Alex
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 30. Okt 2011, 15:36

Gnurfl schrieb:

Da der Platz nicht allzu groß ist bleibt wohl nicht viel übrig.


Da Du möglichst wenig Platz verlieren möchtest, solltest Du die Idee besser wieder verwerfen.
Meiner Meinung zu viel Aufwand für das zu erwartende Ergebnis mit den vielen Kompromissen.


Gnurfl schrieb:

Oder doch die Boxen raus und so an die Wand ?(boxen sind viereckig in rosa dargestellt)


Auch nicht so doll und wie sieht das aus, wenn die Lsp. so frei im Raum hängen?


Gnurfl schrieb:

Hast Du ne bessere Idee ?


Schwierige Geburt, warum machst Du das Low-Board (TV) nicht einfach etwas kürzer und stellt dann zwei vernünftige Standlsp. in die beiden Raumecken.
Das Stereodreieck wäre so zumindest akzeptabel, auch wenn der TV dann nicht in der Mitte zwischen den Lsp. steht, das wäre aber mMn das kleinere Übel.
So würde ich es zumindest machen, wenn ich mit möglichst wenig Aufwand das Beste herausholen wollte, das Low-Board bis zur Ecke sieht eh bescheiden aus.


Gnurfl schrieb:

Kannst gerne was einzeichnen.


Keine Ahnung wie das funktioniert, hab mir da noch keine Gedanken drüber gemacht!


Gnurfl schrieb:

Die Boxen im Schrank wären nicht auf Ohr höhe der Schrank ist 75 - 80 cm hoch.


Na ja, wenn man sitzt käme das aber fast hin, aber wie gesagt, ich würde einen Haken dran machen!

Saludos
Glenn
Gnurfl
Schaut ab und zu mal vorbei
#28 erstellt: 30. Okt 2011, 16:05
Das mit den Standlautsprechern ist wirklich die ne gute Idee.

Müssten dann halt schöne schmale LSP sein.

Wohnzimmer lsp ecke


Was gibts denn das für welche ?

So 200 - 300 Euro
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 30. Okt 2011, 16:31

Gnurfl schrieb:

Müssten dann halt schöne schmale LSP sein.
Was gibts denn das für welche ?
So 200 - 300 Euro


Wenn Du was vernünftiges willst, solltest Du schon noch ein paar Euro drauf legen und zu schmal sollten sie auch nicht sein!

Mein Tipp für kleines Geld:

http://www.idealo.de...us-360-infinity.html

Die Lsp. können auch wandnah eingesetzt werden, was bei dir sicherlich der Fall sein wird.

Weitere Alternativen:

http://www.idealo.de..._-zensor-5-dali.html
http://www.idealo.de...-300-wharfedale.html
http://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/38324.html
http://www.idealo.de...on-dc4-t-tannoy.html
http://www.idealo.de...-concept-6-dali.html

Das ist jetzt mal so alles was mir bis etwa 600€ Paarpreis so eingefallen ist!

Saludos
Glenn
Gnurfl
Schaut ab und zu mal vorbei
#30 erstellt: 30. Okt 2011, 16:50
Vielen Dank ! ! !

und sowas?
geht das auch ?


http://www.hifi-regl...ii-4301424-al-sw.php
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 30. Okt 2011, 16:54
Ohne subwoofer nicht und Männerstimmen klingen da immer ein wenig nach Eunuche, was aber bei 80mm Chassis logisch ist.
Für mich sind solche Brüllsäulen nicht das wahre, aber Dir muss es ja gefallen, nur wenn Du eine SM155 gewohnt bist, dann.....

Saludos
Glenn
Gnurfl
Schaut ab und zu mal vorbei
#32 erstellt: 30. Okt 2011, 17:34
Ich merk schon da geht gar nix ohne probehöhren.
Werd nun mal in deine Links richtig durchstöbern.

Die Infinity sind sm 125

wenns dann nur 5 cm unterschied sind zu den jetzigen könnte ich gleich meine alten Hochstellen,gggg

Wenns dann auch frauchen net gefällt.
Aber ich schleppe sie mal mit zum Probehöhren mal sehn was sie sagt.

Many THX
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 30. Okt 2011, 18:07

Gnurfl schrieb:

Ich merk schon da geht gar nix ohne probehöhren.


Das versteht sich von selbst, vorzugsweise den oder die Favoriten nochmal in den eigenen 4 Wänden absichern!


Gnurfl schrieb:

Die Infinity sind sm 125


Die meinte ich doch, hab mich verschrieben und ändert daher nix an der schon beschrieben Tatsache!


Gnurfl schrieb:

wenns dann nur 5 cm unterschied sind zu den jetzigen könnte ich gleich meine alten Hochstellen,gggg


Na ja, je nach verlinktem Modell reden wir von etwa der doppelten Breite oder sogar mehr!


Gnurfl schrieb:

Wenns dann auch frauchen net gefällt.
Aber ich schleppe sie mal mit zum Probehöhren mal sehn was sie sagt.


Also es sind doch bei meinen Links durchaus schicke Lsp. dabei, oder?
Wenn Du etwas mehr investierst, gibt es sogar richtige Leckerlies, wie z.B.:

http://www.quadral.com/8-Produkte/26-CHROMIUM-STYLE.html

Die sind trotz Schlankheitskur sogar richtig gut, kosten aber auch um die 1000€!

Saludos
Glenn
Gnurfl
Schaut ab und zu mal vorbei
#34 erstellt: 30. Okt 2011, 18:55
Die wären spitze auch von der Optik.
Leider wie immer der Preis.

Ich liebäugel schon den Infinity Primus 360 zu.

Da werde ich sicher nicht enttäuscht, die sind auf jedenfalls beim hören mit dabei.


Danke

nen schönen Abend


[Beitrag von Gnurfl am 30. Okt 2011, 18:55 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 30. Okt 2011, 19:07

Gnurfl schrieb:

Die wären spitze auch von der Optik.
Leider wie immer der Preis.


Tja, Optik, Qualität und Klang bekommt man halt nicht geschenkt, das "Besondere" kostet schon immer etwas mehr!


Gnurfl schrieb:

Ich liebäugel schon den Infinity Primus 360 zu.


Für´s Geld mMn ein wirklich guter Lsp., die Abstimmung geht aber in Richtung neutral, hat also wenig bis gar nichts mit der SM125 gemein!
Leider ist der Preis um etwa 100€ gestiegen, vor nicht all zu langer Zeit wurde das Paar für 300€ angeboten, da war es ein echtes Schnäppchen.


Gnurfl schrieb:

Da werde ich sicher nicht enttäuscht, die sind auf jedenfalls beim hören mit dabei.


Das solltest Du auf jeden Fall machen, wird aber sicherlich schwierig, weil die Serie nur noch recht selten angeboten wird.
Vermutlich wird es bald ein Nachfolger geben, aber es bleibt ja noch die Bestellung über´s Internet mit dem 14 tägigen Rückgaberecht.

Saludos
Glenn
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue Musikanlage fürs Wohnzimmer
TechnikNerd am 20.11.2012  –  Letzte Antwort am 12.12.2012  –  24 Beiträge
Anlage fürs Wohnzimmer gesucht
Scalary am 30.01.2010  –  Letzte Antwort am 06.02.2010  –  5 Beiträge
Lautsprecher fürs Wohnzimmer
DaKewL am 02.01.2007  –  Letzte Antwort am 03.01.2007  –  11 Beiträge
Sub fürs Wohnzimmer
m2gesi am 19.12.2012  –  Letzte Antwort am 19.12.2012  –  3 Beiträge
2.0 / 2.1 fürs Wohnzimmer
rewiesion am 13.07.2012  –  Letzte Antwort am 16.07.2012  –  9 Beiträge
Soundanlage fürs Wohnzimmer
blue_moon am 15.01.2011  –  Letzte Antwort am 17.01.2011  –  11 Beiträge
1400? LS fürs Wohnzimmer
raddrian am 01.04.2014  –  Letzte Antwort am 02.04.2014  –  2 Beiträge
Kaufberatung fürs Wohnzimmer
Ehryzona am 20.11.2012  –  Letzte Antwort am 21.11.2012  –  14 Beiträge
LS fürs Wohnzimmer
Bulli1981 am 12.01.2016  –  Letzte Antwort am 15.01.2016  –  12 Beiträge
Stereo System fürs Wohnzimmer
lunyy1 am 24.01.2010  –  Letzte Antwort am 18.02.2010  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Dali
  • Unison Research
  • Klipsch
  • Sherwood
  • Infinity

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 128 )
  • Neuestes MitgliedIp0de
  • Gesamtzahl an Themen1.344.926
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.171