Verstärkergesuch

+A -A
Autor
Beitrag
VoKu
Neuling
#1 erstellt: 06. Nov 2011, 23:14
einen schönen Sonntag Abend erst einmal

mein Kopf ist gerade ziemlich am glühen weil ich schon zum wiederholten mal hier einen Beitrag nach dem anderen durchstöbre aber in meiner Entscheidungsfindung nicht wirklich voran komme.
folgende Situation:

ich möchte mir eine Erstanlage zusammenstellen. Budget ca 1000€. Das Zimmer in dem Ich Musik höre ist im Moment noch 10m² groß, da ich aber nicht nach einem Jahr eine neue Anlage kaufen möchte weil ich mehr Platz habe würde ich mal von einem größeren Zimmer mit sagen wir mal 20m² ausgehen. Ich möchte vor allem Musik hören und demnach halt nur 2 Boxen + Elektronik. Später vielleicht dann noch ein Subwoofer um die Tieferen Töne auszuschmücken, aber der ist erst einmal nur insofern wichtig dass das System mit einem Sub erweiterbar ist.
Ich wollte Ursprünglich eine komplett neue Anlage zusammenstellen habe mir jetzt aber über meinen Vater ein Zweitszenario überlegt: Ich habe noch eine alte Anlage die ich mal geerbt habe.

Diese Beinhaltet:
2 x Canton Sat 2 Boxen
Merantz PM151 Verstärker
Merantz CD-56 (ratet mal )
CEC ST540 Schallplattenspieler

Die Komponenten sind alle noch Funktionstüchtig und die Boxen klingen i.o.
Mein Vater hat mir den Vorschlag unterbreitet, dass wir Boxen selber bauen. Da mein Bruder Schreiner ist, mein Vater gelernter Radiotechniker und ich Geologe, würden wir bestimmt was schickes auf die Beine stellen können ; ) Außerdem hat er es schon einmal gemacht.
Leider blick ich trotz lesen diverser Hilfe-Threads und Anleitungen nicht ganz durch was den Verstärker angeht. Meine Idee wäre, dass ich die Boxen erst einmal behalte und mir einen Verstärker und CD-Player leiste, in der Hoffnung dass meine Boxen zur Überbrückung schon einmal einen Tacken besser klingen.
Dazu kommt dass ich die Boxen auch gerne über meinen PC ansteuern können würde, was braucht man dafür alles? Ein Verkäufer hat mir etwas von einem A/D-Wandler erzählt, was ist da dran?
Wenn es aus irgendwelchen Gründen zum Abbruch des Planes Selbstbau kommt würde ich mir Boxen kaufen und dann den Verstärker benutzen wollen.

Falls eure Ohren jetzt schon bluten weil die Aktion die ich hier vorhabe total dämlich ist dürft ihr natürlich auch einfach STOPP schreien

Ich glaube ich mache hier jetzt erstmal einen Cut und schaue was eure Meinung dazu ist, denn es schwirrt gerade so viel in meinem Kopf und ich finde irgendwie nicht die Mittel das alles in einen Text zu packen.

also über Hilfe würde ich mich sehr freuen.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 07. Nov 2011, 00:39
Hallo,

da deine Marantz Geräte wohl noch in Ordnung sind würde ich das Hauptaugenmerk erstmal auf die Lautsprecher legen,

da ist doch das grösste Steiegrungspotential zu erwarten,

die Sat 2 waren jetzt nicht unbedingt Cantons Beste.


Lautsprecherselbstbau ist natürlich in Ordnung,
was der Geologe dabei gut machen kann erschliesst sich mir zwar im Moment nicht,
ein Mann zum Löten ist in Ordnung,
der Schreiner natürlich auch,

dann nimmt man einen guten Bausatz,am besten einen welcher mit Kompaktlautsprechern beginnt,
und nach dem Umzug in ein grösseres Zimmer durch einen "Zubau" das nötige Volumen erhält.Z.B.:
http://www.openair-s...studio_180_coax.html



Udo Wohlgemuth ist da ein weiterer Ansprechpartner und Anlaufpunkt für Selbstbauer,
einfach mal anrufen oder besuchen wenn man in der Nähe wohnen sollte.

Gruss


[Beitrag von weimaraner am 07. Nov 2011, 00:46 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#3 erstellt: 07. Nov 2011, 14:32
Ich kann mich der Meinung von Weimaraner nur anschließen. Die vorhandene Elektronik ist in Ordnung, solange die noch fit ist, besteht im Grunde kein Anlass diese zu tauschen.

Der LS-Eigenbau ist imho "die" kostengünstige Alternative, um zu hochwertigen Lautsprechern zu kommen.

Die verlinkte Studio Coax 180 ist da schon eine Hausnummer.

Bausatzkonzepte die mit den Ansprüchen und der Raumgröße mitwachsen können gibt es einige. Was da empfehlenswert ist kommt auf die bevorzugte Musikrichtung und die bevorzugte tonale Auslegung des Lautsprechrs an. Für 1000 Euro Gesamtbudget läst sich da einiges machen.
Hifi-Tom
Inventar
#4 erstellt: 07. Nov 2011, 14:48
Hallo,

Elektronik sucht man passend zu den Lautsprechern aus. Also erst mal um neue, bessere Lautsprecher kümmern. die alten Marantz Amp sind nicht die flinkesten, hochauflösendsten Verstärker zudem altern Bauteile. Hier würde ich nachdem Du neue Lautsprecher hast den nächsten Handlungsbedarf sehen, sprich beim Amp.
VoKu
Neuling
#5 erstellt: 08. Nov 2011, 13:17
Okay, vielen danke für die antworten!
Also werde ich mal meine Anlage so lassen wie sie ist und versuchen das Projekt Eigenbau in die Wege zu leiten.
Und da das nicht in Kaufberatung Stereo gehört schau ich mich dann mal bei Do it yourself um ; )
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
möchte mir neue Anlage zusammenstellen
True am 10.09.2009  –  Letzte Antwort am 11.09.2009  –  21 Beiträge
Kaufberatung Erstanlage
VonL am 11.01.2016  –  Letzte Antwort am 11.01.2016  –  4 Beiträge
"Anlage" ca. 1000? (mehr Budget weiter hinten)
allomo am 07.02.2012  –  Letzte Antwort am 06.08.2012  –  117 Beiträge
Anlage zusammenstellen
fußballball am 10.09.2009  –  Letzte Antwort am 11.09.2009  –  15 Beiträge
Stereo Anlage für Zimmer
CDVenom am 15.02.2016  –  Letzte Antwort am 17.02.2016  –  33 Beiträge
Erste Anlage für kleines Zimmer (Plattenspieler, Verstärker,Boxen), Budget 400-500?
Peter333 am 27.06.2012  –  Letzte Antwort am 08.07.2012  –  6 Beiträge
JBL ES Serie in kleinem Zimmer?
High_Fidelity_Freak am 18.12.2008  –  Letzte Antwort am 20.12.2008  –  8 Beiträge
Entscheidungsfindung nach dem Probehören
sickboy101 am 23.11.2008  –  Letzte Antwort am 24.03.2009  –  72 Beiträge
Anlage Zusammenstellen/Pack
Nudis am 02.12.2009  –  Letzte Antwort am 04.12.2009  –  12 Beiträge
Kaufberatung: Neue Musik anlage für's Zimmer
Frostfire am 07.06.2011  –  Letzte Antwort am 08.06.2011  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder843.690 ( Heute: 8 )
  • Neuestes MitgliedLuke2Sky
  • Gesamtzahl an Themen1.406.728
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.791.183

Hersteller in diesem Thread Widget schließen