Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Sinnvolle Stereolösung für den PC gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
superfalse
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Nov 2011, 18:32
Hallo,

ich möchte meinen PC mit neuen Lautsprechern ausstatten. Momentan habe ich noch ein Teufel Concept E 5.1 PE Magnum, dessen Subwoofer den Geist aufgegeben hat und dessen integrierter Verstärker ständig mit Wackelkontakten nervt. Da ich auch absolut keinen Wert mehr auf Sourround-Klang lege und lieber in Richtung Klangqualität gehen will, soll jetzt eine Stereo-Lösung her.

Einsatzgebiet ist in erster Linie Musik, hauptsächlich Rock, außerdem Filme und ab und an Spiele. Soundkarte ist eine Asus Xonar DX.

Nachdem ich mich bereits for Monaten lange informiert und viel gelesen hatte, hatte ich mich bereits für die nuPro A-20 entschieden, leider reicht mein Budget dafür inzwischen nicht mehr aus.
Ich wäre bereit, bis zu 300€ auszugeben, gerne auch weniger, wenn es sein muss und sinnvoll ist aber auch etwas mehr.

Was ich mir bisher rausgeguckt habe:
ESI NEAR05: hier bin ich ein bisschen mehr nach Aussehen gegangen. Die Monitore haben das gleiche Furnier wie mein Schreibtisch und würden dementsprechend gut passen.
SAMSON MEDIA ONE 5A: wird anscheinend recht häufig empfohlen und scheint ein tolles P/L-Verhältnis zu haben. Ob sie insgesamt besser als die o.g. ESI sind? Hm...
ESI NEAR08: Mein Favorit. Selbe Optik wie die NEAR05 und hat das größte Basspotential, geht auf bis zu 40Hz runter. Dafür sind sie aber auch recht groß.
M-AUDIO BX8A DELUXE: ähnliche Leistungsdaten wie die NEAR08, ähnlich groß, etwas teurer und vielleicht auch besser(?).

Hier mal ein Bild, wie meine Schreibtischecke mit den ESI NEAR08 ausschauen würde:



Mir selbst würde der Platz noch ausreichen, aber was ist mit den Boxen? Stünden die zu nahe an der Wand bzw. zu nahe an meinen Ohren?
Und wie sehr macht sich ein Unterschied zwischen 40 und 60Hz bei den unteren Grenzfrequenzen in der Praxis bemerkbar, wenn nicht gerade stark basslastige Töne wiedergegeben werden?

Letztendlich gäbe es natürlich noch die Möglichkeit, anstelle der Aktivboxen zu Verstärker+Passivboxen zu greifen. Allerdings kenne ich mich in diesem Bereich kaum aus und weiß nicht, wie viel man da in welches Gerät wirklich investieren kann bzw. sollte. Generell würde ich mir dann aber am ehesten einen gebrauchten Verstärker aus der Bucht besorgen, um mehr in die Lautsprecher investieren zu können. Aber auch da wäre ich eher ratlos. (Hier könnte ich aber auch zu Standboxen greifen und sie links und rechts neben dem Schreibtisch aufstellen, sofern sie nicht breiter als 18cm sind.)

Irgendwelche Tipps, Vorschläge oder weitere Gedanken dazu?


[Beitrag von superfalse am 08. Nov 2011, 19:07 bearbeitet]
-MCS-
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 08. Nov 2011, 18:50
Hi.

Bei Nahfeldmonitoren ist es doch erwünscht, einen geringen
Hörabstand zu haben.
Wandabstand solltest du schon ein wenig haben.

Bei geringem Wandabstand ist eine Bassreflexöffnung auf der Vorderseite
von Vorteil.

40 HZ mit -3dB wird die ESI Near 08 wohl nicht erreichen, das
sind wohl eher -6 dB, würde ich annehmen.

Ich denke, diese würde besser passen.

Was wichtig wäre, zu erwähnen: Du musst bei Aktivmonitoren in
den meisten Fällen die Lautstärke am PC regeln.
superfalse
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 08. Nov 2011, 19:05
Danke für deine Antwort!


-MCS- schrieb:

Wandabstand solltest du schon ein wenig haben.

Wenn ich sie so aufstelle wie auf dem Bild, beträgt der Wandabstand 8,5cm. Wäre das noch ausreichend?


Ich denke, diese würde besser passen.

Was ich gelesen habe, gefällt mir, optisch finde ich die aber leider eher hässlich. Ich kann mir die nicht so recht auf meinem Schreibtisch vorstellen, auch wenn sie toll klingen mögen. Das Auge hört mit.


Was wichtig wäre, zu erwähnen: Du musst bei Aktivmonitoren in
den meisten Fällen die Lautstärke am PC regeln.

Ja, das hatte ich ohnehin vor, für den Fall, dass beide Boxen jeweils einen eigenen Volume-Regler haben. Soundkarte ist übrigens eine Asus Xonar DX, hatte ich vergessen zu erwähnen.


[Beitrag von superfalse am 08. Nov 2011, 19:06 bearbeitet]
-MCS-
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 08. Nov 2011, 19:13
8,5 cm könnten ausreichen, ist aber von LS zu LS unterschiedlich.
Bei den meisten Lautsprechern sollte es gehen.
Jedoch sind 15cm besser.
Bei wandnaher Aufstellung sind vorderseitige BR Öffnungen besser
geeignet.

Wie wäre es mit diesen Behringer?
Leider weiß ich nicht, wie die in Natura klingen.


Bei Nahfeldmonitoren darfst du nicht zu arg aufdrehen und solltest
dich nicht zu arg von den Lautsprechern entfernen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereosystem für PC gesucht...
WhiteHawk am 05.12.2004  –  Letzte Antwort am 06.12.2004  –  14 Beiträge
Einsteiger sucht Hilfe für Stereolösung!
xepantem am 14.11.2009  –  Letzte Antwort am 19.11.2009  –  10 Beiträge
500? Equitment für Pc gesucht !
StarCross am 08.07.2008  –  Letzte Antwort am 10.07.2008  –  16 Beiträge
Gesucht: Kompakter Verstärker für PC
airman1965 am 27.08.2013  –  Letzte Antwort am 10.10.2013  –  11 Beiträge
Boxen für den PC gesucht (um 300?)
LongDongLude am 08.10.2007  –  Letzte Antwort am 08.10.2007  –  2 Beiträge
2.(1)-System für den PC gesucht!
Withiny am 13.01.2014  –  Letzte Antwort am 15.01.2014  –  7 Beiträge
Passende PC-Boxen gesucht
krachkopp am 27.06.2008  –  Letzte Antwort am 01.07.2008  –  18 Beiträge
PC Lautsprecher gesucht
*randomdude* am 26.11.2012  –  Letzte Antwort am 03.12.2012  –  14 Beiträge
PC Lautsprecher gesucht
Ollumque am 20.10.2010  –  Letzte Antwort am 24.10.2010  –  10 Beiträge
PC 2.1 Lautsprecher gesucht
Paddy0007 am 04.08.2012  –  Letzte Antwort am 10.08.2012  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedkleineMax
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.026