Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo Verstärker für ELAC FS 249

+A -A
Autor
Beitrag
bguenthe
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Nov 2011, 11:21
Hallo,

ich würde mir gerne einen neunen Stereo-Verstärker für meine FS 249 kaufen wollen. Und wie es immer so ist, gibt es Alternativen über Alternativen.

Eingeschossen habe ich mich auch Cambridge Audio, hier auf den Azur 740A ODER 840A V2. Der Preisunterschied ist ja nicht ganz unerheblich, deshalb die Frage an Euch:

Hat jemand schon die genannten Verstärker gegeneinander gehört? Welcher wäre zu bevorzugen?

Danke und Gruß

Bernd
Opium²
Inventar
#2 erstellt: 29. Nov 2011, 11:27
Ooohh ja da gibts zich andere Kandidaten...
Cambridge hab ich leider noch nie gehört...
Wie viel willst du maximal ausgeben?
Eminenz
Inventar
#3 erstellt: 29. Nov 2011, 11:50
Soll der Verstärker auch als Endstufe hinter dem Yamaha 3800 arbeiten?
bguenthe
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 29. Nov 2011, 12:20
Hallo,

evtl. steige ich mit der FS 249 auf Stero um. Aber eine 5.1 Integration könnte ich mir auch vorstellen.

Ich wäre bereit max. 1300 Euro auzugeben (das ist momentan der Kurz für den CA 840A V2).

Bernd
OliNrOne
Inventar
#5 erstellt: 29. Nov 2011, 12:43
Muß es zwingend neu sein ? Oder gehen auch neuwertige Gebrauchte ?

Für 1300 kannst du auf dem Gebrauchtmarkt schon richtige Boliden bekommen !
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 29. Nov 2011, 12:55
also wenns ein cambridge werden soll dann ists von vorteil wenn man nen kumpel in uk hat. richersounds führt den 840v2 für 800Pfund.

da bleibt man weit under den 1400€ die hierzuland aufgerufen werden.
allerdings ist diese Praktik von Cambridge für mich ein Grund sie nicht zu unterstützen.

da wir bei class d sind werf ich mal noch nen hifi-akademie poweramp mit dsp ins rennen. biste bei ca. 1100€.


[Beitrag von blitzschlag666 am 29. Nov 2011, 12:57 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#7 erstellt: 29. Nov 2011, 16:53
Schau dir mal den XTZ A100 D3 an. Warum mehr ausgeben als zwingend nötig?
Tricoboleros
Inventar
#8 erstellt: 30. Nov 2011, 07:48
Ist der Yammi denn nicht gut genug ?

Habe die Elacs letztens an nem Yamaha AS2000 gehört, war ganz lecker.
Eminenz
Inventar
#9 erstellt: 30. Nov 2011, 08:11
Der 3800 ist flacher, kommt an die Vollverstärker nicht ran.
Tricoboleros
Inventar
#10 erstellt: 30. Nov 2011, 08:35
Wenn der Yammi zu flach sein sollte, dann würde ich erst recht keinen Cambridge nehmen.

Oftmals sind die AVRs einfach zum Musikhören nur falsch eingestellt.

Ob ein XTZ da helfen würde weiß ich nicht. Den hatte ich noch nicht gehabt, würde dann aber eher zu nem Advance Dickschiff tendieren.Bin selbst gerade sowas am Suchen.
Eminenz
Inventar
#11 erstellt: 30. Nov 2011, 08:40
Viel Einstellen lässt sich da nicht. Selbst mit PEQ Tuning im Bass klingen die älteren Yamahas allesamt wie eingeschlafene Füße.

Der XTZ steht übrigens auf der selben Platform wie der MAP 308. Aber der käme nur in Frage, wenn auf rein Stereo umgerüstet wird, denn er hat keinen schaltbaren Endstufeneingang wie z.b. der große Cambridge.
jd17
Inventar
#12 erstellt: 30. Nov 2011, 09:46

Eminenz schrieb:
Viel Einstellen lässt sich da nicht. Selbst mit PEQ Tuning im Bass klingen die älteren Yamahas allesamt wie eingeschlafene Füße.

sehr interessant...
mein pa hat den XTZ und ich habe ihn an meinen lautsprechern mit meinem V2600 verglichen.
absolut kein unterschied. vielleicht waren meine füße eingeschlafen?
Eminenz
Inventar
#13 erstellt: 30. Nov 2011, 10:10
Den kenn ich jetzt nicht persönlich, kann nur von 2700, 3800, 1065 und 1800 sprechen in meinem Raum.

Bei mir äußert sich das im Grunde ganz simpel:
Meine Revox sind für den Raum viel zu groß. D.h. an einem Vollverstärker (hatte da Denon PMA 700, Rotel RA 985BX, Yamaha A-S700, NAD 315BEE, Yamaha AX-497) wars einfach zu viel, wobei es bei den Yamahas noch ging. Aber z.B. beim Denon feierten die Raummoden ne Party.

Bei den o.g. AVR war Pure Direct auch kein Problem, das ging einwandfrei, ohne dass ich sich die Moden groß bemerkbar gemacht haben. Mit dem derzeitigen 2067 kann ich Pure Direct nicht mehr hören.

Meine Moden lügen nicht, das höre ich auch blind. Und selbst ein Taubstummer würde es merken, wenn nach dem Gerätewechsel im Pure Modus auf einmal alles vibriert und scheppert. Aufstellung natürlich unverändert.
jd17
Inventar
#14 erstellt: 30. Nov 2011, 10:13
ich hab auch so meine moden. die waren bei allen 4 verstärkern die ich in meinem raum getestet habe gleich vorhanden.
schön finde ich das nicht.
aber ich weiß ja auch woran es liegt.

egal... zu viel OT hier.
Laser12
Stammgast
#15 erstellt: 04. Dez 2011, 19:02
Moin,

Du gibst gar keine Infos, was Dir an Deinem AVR nicht gefällt bzw. was Du von einem neuen Verstärker erwartest.

bguenthe schrieb:
ich würde mir gerne einen neunen Stereo-Verstärker für meine FS 249 kaufen wollen. [...]

Eingeschossen habe ich mich auch Cambridge Audio, hier auf den Azur 740A ODER 840A V2. [...]

Hat jemand schon die genannten Verstärker gegeneinander gehört? Welcher wäre zu bevorzugen?


bguenthe schrieb:
evtl. steige ich mit der FS 249 auf Stero um. Aber eine 5.1 Integration könnte ich mir auch vorstellen.

Ich wäre bereit max. 1300 Euro auzugeben (das ist momentan der Kurz für den CA 840A V2).

In meinen Ohren klingt der teurere 840er Cambridge deutlich schlechter als der 740er. Hier habe ich mal etwas dazu geschrieben: http://www.hifi-foru...d=32846&postID=17#17

Klanglich ausgewogener als der Cambridge ist z.B. der 1000er Yamaha. http://www.hifi-regl...000-100001976-si.php

Wenn Du den AVR weiter verwenden willst, wäre ein NAD C 375 interessant. http://www.hifi-regl...-100002494-graph.php

Was hast Du denn bisher selbst gehört außer Deinem AVR? Deine Quellen sind CDs auf der PS3?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 04. Dez 2011, 19:49
hallo te,

hör dir nach möglichkeit mal nen anthem integrated 225 an,

verhandelt liegt er bei 1500euro.


gruss
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vollverstärker für Elac FS 249
Andiberlin am 18.07.2015  –  Letzte Antwort am 27.07.2015  –  90 Beiträge
Welcher NAD-Verstärker zu ELAC FS 249?
LightMyFire am 18.11.2009  –  Letzte Antwort am 13.12.2009  –  5 Beiträge
Elac fs 217 fs 249
Nian am 13.02.2015  –  Letzte Antwort am 15.02.2015  –  4 Beiträge
Elektronik für Elac FS 249
netrunnerrm am 20.12.2010  –  Letzte Antwort am 20.12.2010  –  3 Beiträge
Verstärker für neue Elacs gesucht (FS 249)
mksilent am 26.06.2009  –  Letzte Antwort am 22.03.2010  –  35 Beiträge
Verstärker für Elac FS 208.2
huehni am 12.03.2007  –  Letzte Antwort am 24.03.2007  –  5 Beiträge
Verstärker für Elac FS 507 VX-JET
Andiberlin am 17.06.2016  –  Letzte Antwort am 28.06.2016  –  12 Beiträge
stereo verstärker für elac fs 247 budget 2500?
_dice_ am 12.08.2012  –  Letzte Antwort am 18.08.2012  –  58 Beiträge
Elac FS 68 + Verstärker
julian.m.k am 23.03.2010  –  Letzte Antwort am 26.03.2010  –  4 Beiträge
Verstärker für Elac FS 197
quenti76 am 06.03.2014  –  Letzte Antwort am 15.03.2016  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Elac
  • Cambridge Audio
  • Anthem
  • Yamaha
  • Advance Acoustic
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 24 )
  • Neuestes Mitgliedantschowi
  • Gesamtzahl an Themen1.345.948
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.126