Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereosystem zu Weihnachten

+A -A
Autor
Beitrag
cooluser95
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 05. Dez 2011, 18:42
Hallo Community,
ich bin zum Schluss gekommen, dass meine 90€ Anlage von JBC einfach nichts mehr hermacht, und da jetzt Weihnachten ist, möchte ich mir eine neue gönnen.
Preislich sollte sie bis etwa 300€ gehen.
Kein Surround, aber voller, satter Klang (ein Subwoofer ist nicht unbedingt nötig). Ich habe ein relativ kleines Zimmer.
PS: Ich möchte die Anlage wenn möglich auch mit meinem Laptop verbinden, der einen S/P Dif Ausgang hat, aber ich denke, auch wenn ich nicht so viel Erfahrung mit Hifi-Anlagen habe, sollte ein derartiger Anschluss bei Anlagen der Preisklasse schon Standard sein.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 05. Dez 2011, 19:44
hallo,

denken ist auch oft glücksache....

hör dir doch mal ne yamaha pianocraft e330 an,
ein separater d/a wandler dazu um den läppi anzuschliessen,

fertig.

gruss
cooluser95
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 05. Dez 2011, 21:34
Ja, ich kenne mich nicht so damit aus ...
Aber wie kann man denn dann den Laptop anschließen, so wie ich gelesen habe, hat die Anlage ja nur ein iPod-Dock ...
cooluser95
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 05. Dez 2011, 22:33
Aber einen iPod besitze ich nicht, deswegen ist das Dock unnütz für mich.
rfb4
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 06. Dez 2011, 02:39
Ich bin zwar meilenweit davon entfernt, einer von den Fachleuten hier zu sein, sondern selber Laie. Aber auf Grund meiner eigenen Problematik kann ich dir versichern, dass es ohnehin schon ein gehöriger pain in the ass ist, einen (bezahlbaren) Stereo Verstärker mit digital-in zu finden.

Das kannst du von daher getrost abhaken, würd ich behaupten. Kannst also nur ganz normal über AUX gehen, und wenn du die zusätzlichen Moneten ausgeben kannst/willst, einen D/A Wandler kaufen, der das Problem dann löst.

Abhängig davon, was so an Dateiformaten auf deinem Rechner liegt, wird der Unterschied Digital vs Analog aber eventuell eh nicht das größte Problem sein
waldwicht
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 06. Dez 2011, 03:31
paar mehr infos wären gut^^ was soll denn alles abgespielt werden außer kram vom rechner? cds? vinyl?

soll es kompakt sein oder einzelne bausteine?

kommt eigenbau von ls in frage?

kommt gebrauchtkauf in frage?

erzähl ma was..

n bisschen selbstinitiative is auch immer gern gesehen, welche geräte hast du dir schon angeschaut?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 06. Dez 2011, 08:01
hallo,

wenn dein läppi keinen analogausgang bereitstellt nimmt man einen günstigen d/a wandler dazu,

z.b. einen solisto dac 4all 8100,

der kommt zwischen läppi und aux - eingang der anlage.

gruss
cooluser95
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 07. Dez 2011, 17:48
Tut mir leid, ich habe auf E-mails gewartet ...
Also, mein Laptop hat natürlich auch einen Analog-Ausgang (sogar zusätzlich zu den Kopfhörern!).

Sonst habe ich noch einige CDs, die ich abspielen möchte (was theoretisch auch über den Laptop geht, oder digitalisiert über mein Handy), also kann ein CD-Spieler vernachlässigt werden, wenn dadurch klangliche Vorteile bei gleichem Preis entstehen!

Eine Kompaktanlage ist auch nicht unbedingt nötig, aber sie sollte schon neu und von einem eingetragenen Hersteller sein ...

Anschauen kann ich mir nicht so viele, da ich auf dem Land wohne und der nächste Elektromarkt o. ä. weiter weg ist, wobei man im Markt dann selbst aufgrund der hohen Geräuschkulisse wenig hört, und Fachgeschäfte finden sich in der Umgebung nicht, aber ein Freund hat eine Bose-2.1-Anlage, die einen sehr guten Klang hat.


[Beitrag von cooluser95 am 07. Dez 2011, 17:50 bearbeitet]
Gelegenheitshörer
Stammgast
#9 erstellt: 07. Dez 2011, 17:58

cooluser95 schrieb:
aber ein Freund hat eine Bose-2.1-Anlage, die einen sehr guten Klang hat.


Bose ist hier unbeliebt, weil man da (vereinfacht ausgedrückt) nur Oberbass und Höhen hat, während mittlere Tonlagen verschluckt werden.
cooluser95
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 07. Dez 2011, 19:15
Ja, das ist mir auch etwas aufgefallen, deswegen suche ich nach Alternativen. Er hat 2 Satellitenlautsprecher und einen riesigen Subwoofer, mit mächtigen, aber etwas undefiniertem Bass ...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Möchte mir eine Anlage kaufen !
jana am 20.12.2002  –  Letzte Antwort am 03.01.2003  –  4 Beiträge
Neue Anlage
19Marcel04 am 10.02.2012  –  Letzte Antwort am 20.02.2012  –  20 Beiträge
Neue Anlage für kleines Zimmer
Schimpänguru am 31.05.2010  –  Letzte Antwort am 31.05.2010  –  18 Beiträge
Gebrauchte Anlage bis 300?
JonnyX93 am 30.09.2012  –  Letzte Antwort am 03.10.2012  –  5 Beiträge
Neue Anlage für kleines Zimmer
IFeelCream am 21.02.2011  –  Letzte Antwort am 13.11.2011  –  169 Beiträge
Schluss mit Kopfhörer - Kaufberatung Anlage
The_Eye2008 am 31.07.2008  –  Letzte Antwort am 01.08.2008  –  10 Beiträge
Neue Hifi-Anlage
Raiker am 09.05.2006  –  Letzte Antwort am 11.08.2006  –  22 Beiträge
Möchte neue Stereo Anlage
ZaO am 05.05.2007  –  Letzte Antwort am 07.05.2007  –  48 Beiträge
Neue Anlage?
Biene-07 am 18.10.2011  –  Letzte Antwort am 29.10.2011  –  29 Beiträge
Stereosystem bis 400?, Verstärker brauchbar?
cyox am 03.01.2012  –  Letzte Antwort am 06.01.2012  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 113 )
  • Neuestes MitgliedCalaglin
  • Gesamtzahl an Themen1.345.459
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.946