Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


CD- oder DVD-Player für Musik?

+A -A
Autor
Beitrag
Peter_Pan
Stammgast
#1 erstellt: 04. Jun 2003, 12:29
Hi Partypeople!
Mein alter Onkyo CD-Player gibt langsam den Gesit auf und jetzt muss n neuer her, oder n DVD-Player!
Doch was ist besser für Musikhören?
Ein CD-Player oder ein DVD-Player?
Ich find ja die günstigen DVD-Player für ca. 100€ interessant, weil man damit auch alles lesen kann (mp3z!!!).
Aber n CD-Player hat doch bestimmt n besseren Klang oder?
Was würdet ihr sagen?
CD-Player oder DVD-Player?

thnx

Gruss

Peter Pan
Peter_Pan
Stammgast
#2 erstellt: 04. Jun 2003, 16:10
ich hab ja ma gehört, dass man für musik besser n richtigen cd-player holen soll, aber dvd-player würde sich eher lohnen.......
Golf-3_"cypress&qu...
Neuling
#3 erstellt: 04. Jun 2003, 19:49
ich gebe dir recht ein dvd player ist echt netter schon wegen den ganzen anderen möglichkeiten
stadtbusjack
Inventar
#4 erstellt: 04. Jun 2003, 20:15
Ich hab beides, einen DVD-Player (SEG Hollywood II, 99€ digital angeschlossen) und einen CD-player (Harman/Kardon HD 750, 200€, analog angeschlossen). Der Unterschied ist zwar nicht soooo groß, aber doch zu hören. Der CDP spielt auf jeden Fall feiner und detaillierter und klingt einfach besser als der DVDP.
Peter_Pan
Stammgast
#5 erstellt: 04. Jun 2003, 20:36
naja dann hab ich jetzt noch ein vorteil für dvd-player:
sind billiger und nur geringfügig schlechter......
SCSI-Chris
Stammgast
#6 erstellt: 04. Jun 2003, 21:07
da dein budget recht niedrig ist würd ich dir zu nem cd player raten (marantz, NAD, h/k etc)
ab ca. 500-1000 gibts dvd player mit brauchbarem cdplayer
ich selbst hab nen 15 jahre alten sony cd player und nen KiSS dvd player, der alle formate abspielt (DVD, SVCD, MPEG4: DIvX, Xvid, etc) der kostet dann aber so um die 300 eier
wenn du max 100€ ausgeben willst, kommst an nem billig dvdplayer aus dem mediamarkt nicht vorbei, der klingt dann mit sicherheit schlechter als dein jetziger cdplayer
Peter_Pan
Stammgast
#7 erstellt: 05. Jun 2003, 14:35
Yo, wo wir beim Thema sind:
Was haltet ihr vom "großen" Kiss DVD-Player, gibt der ne gute Musikwiedergabe, oder sollte man dann doch eher zu nem gleichteuren CD-Player tendieren?
haifai
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 05. Jun 2003, 14:41
Also so wie ich das sehe lohnt es sich nur mit einem DVD-Player musik zu hören, wenn er SACD abspielt. Sollen immer mehr CD's mit diesem Format auf den Markt kommen.

Ich persönlich habe mir erstmal einen billigen DVD Player gekauft der alle Formate kann und meinen alten CD Player behalten. WEr weiß was sich bei den Formaten noch tut und nachher kaufe ich mir einen DVD player der in einem halben Jahr wieder veraltet ist.
Peter_Pan
Stammgast
#9 erstellt: 05. Jun 2003, 15:58
gar keine so schlechte idee, doch is ein cd-player nötig, oder hört man den unterschied kaum zu einem billichdvd-player?
Scrat
Inventar
#10 erstellt: 05. Jun 2003, 16:30
Ich habe einen Denon DVD-2500 (Neupreis: 1.400,- DM) und diverse CD-Player, u.a. Denon DCD-1015 (Neupreis: 800,- DM) - ein Unterschied wie Tag und Nacht. Der CD-Player klingt einfach detaillierter und entwickelt mehr Feingeist. Wenn Du aber sowieso Musik über einen anständigen A/V-Amp hörst, kannst Du auch mit einem DVD-Player gute Klangergebnisse erhalten, wenn Du ihn digital anschließt (auch mit so 'ner 100,- EUR-Kruste).


[Beitrag von Scrat am 05. Jun 2003, 16:32 bearbeitet]
cr
Moderator
#11 erstellt: 05. Jun 2003, 19:37
Kauf dir den Toshiba 220, dann hast du auch einen nicht üblen CDP, kostet etwas über 100 Euro.
Peter_Pan
Stammgast
#12 erstellt: 06. Jun 2003, 11:18
ich machs mir am besten einfach und ho mir beides
n billigen cdp und n billigen dvdp, oder is davon abzuraten, und man sollte lieber direkt n guten dvdp holen?


[Beitrag von Peter_Pan am 06. Jun 2003, 11:33 bearbeitet]
burki
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 06. Jun 2003, 11:38
Hi Peter Pan,

hast leider nicht gesagt, wie Du den Player anschliessen magst (analog oder digital ?).
Wie Du in meinem Profil sehen kannst, benutze ich als Zuspieler einerseits einen Toshiba SD-900 E und andererseits eine Audio Agile CDP+DAC-Kombi .
Hab vor dem Kauf der Audio Agile Teile natuerlich sehr vieles verglichen und kann Dir nur sagen, dass die Unterschiede zwar vorhanden aber eben nicht "dramatisch" sind.
Ohne Masterclockverbindung konnte ich (bei Benutzung des DACs) im DBT keinen meiner Probanden (CDPs im Preisbereich 200-5000 EUR, DVDPs 500-6000 EUR) wirklich eindeutig identifizieren (wenn man das Laufwerksgeraeusch, Netzbrummen o.ae. weglaesst).
Auch beim analogen Anschluss ist der Unterschied nicht unbedingt "gigantisch", aber fuer mich eindeutig hoerbar, wobei sich natuerlich die Frage stellt, ob solche Nuancen im Alltagsbetrieb wirklich so entscheidend sind.
Was mich an einigen DVDPs allerdings etwas stoert, ist die teilweise recht lange Einlesezeit, das evtl. erhoehte Laufwerksgeraeusch, die Bedienung (kommt drauf an auf was man eben Wert legt), die evtl. kuerzere Lebensdauer, ...

Wenn bei Dir auch DVDs eine gewisse Rolle spielen, taete ich mir uebrigens einen "ordentlichen" DVDP holen (hier ist natuerlich auch die Bildqualitaet zu beachten --> da ist der Toshiba kein schlechtes Geraet, doch auch z.B. ein H/K oder Denon kann IMHO (und zudem auch beim Ton) durchaus ueberzeugen) und mir den Platz und das Geld fuer 2 Einzelgeraete sparen.
Wenn bei Dir allerdings sonst alles (vorallem Boxen und Raumakustik) schon ausgereizt sein sollte, so koennte ich Dir auch andere Ratschlaege geben ...

Gruss
Burkhardt
Peter_Pan
Stammgast
#14 erstellt: 06. Jun 2003, 18:33
klingt für mich auch besser, einen vernünftigen dvdp zu kaufen anstatt einen billigen und einen billigen cdp
wenns geht würd ich den natürlich digital anschließen.
weil ich nicht auf dvd-filme, vcds etc. verzichten will, wird es sich dann doch eher lohnen das geld in nen guten dvdp zu investieren, da der klangunterschied (wenns digital angeschlossn is) kaum noch hörbar is.
welche dvdp sind denn zu empfehlen?
sagen wir bis max. 200€


[Beitrag von Peter_Pan am 06. Jun 2003, 18:33 bearbeitet]
Battlepriest
Stammgast
#15 erstellt: 08. Jun 2003, 09:20
welche dvdp sind denn zu empfehlen?

Jeder mit digitalem Ausgang. Ein Datenstrom ist ein Datenstrom. Ich hab einen etwas älteren Samsung DVD Player, der bisher alles gefressen hat, das rund ist. Der läuft auch digital angeschlossen an meinem Kenwood. Sogar meine einzige HDCD funzt. Wieso auch nicht?
front
Inventar
#16 erstellt: 08. Jun 2003, 10:31
Naja, also auch ich habe das Problem das mein alter cd Player langsam beginnt müde zu werden (siehe thread). Habe nen cd-x 890(Yamaha) und als DVD Player einen alten Toshiba sd 100e (Notplayer) und nen recht feinen Marantz DV 7000 welcher angeblich hervorragende Stereoqualitäten haben soll, allerdings streube ich mich doch sehr mit einem DVD Player Musik zu hören.
Da ich eh 2 getrennte Anlagen habe werde ich sicherlich zu einem neuen CD Player greifen, ganz einfach schon aus praktischen Gründen (schneller, leichter zu bedienen, etc), weiterhin bin ich davon überzeugt das man in einen DVD Player ein Vielfaches von nem cd Player investieren muß um annähernd gute Stereoqualitäten zu erhalten.

Die Frage die viel mehr bleibt ist aber IMO die wie groß der Einfluß eines Players auf den Klang ansich ist !
Bei digitaler Klagübertragung = 0 unterschied, es kommt auf die Wandler im Amp an, das Signal ist wenn es digital ist immer identisch (läßt sich nihct anders erklären soweit ich weiß), also spielt nur analoges eine wirklich Rolle. Und da hat ein CD Player doch wohl definitiv die Nase vorn, hoffe ich jedenfalls.

Also ich bleibe dabei, für cd Wiedergabe, cd Player, für dvd wiedergabe, dvd Player.
stadtbusjack
Inventar
#17 erstellt: 08. Jun 2003, 11:24
digital ist digital, O = 0, 1 = 1. Aber das digitale Signal muss ja auch im allgemeinen irgendwann wieder in ein analoges umgewandelt werden. Da die D/A Wandler in CDPs im Allgemeinen hochwertiger sind, als in preislich passenden A/V Recievern, ziehe ich den CDP einen digital angeschlossenen DVDP vor.

@battlepriest: Was du sagst ist schon richtig, aber bei einem DVDP geht es ja nicht nur um Audio sondern natürlich auch um Video! Und von der Bildqualität meines 99€ DVDPs bin ich nicht so begeistert (stört mich allerdings nicht weiter, da ich nicht so oft DVDs sehe).

PS: HDCDs LAUFEN auf jeden CDP. Die Frage ist nur, ob sie HDCD-Decodiert werden. Aber HDCD ist meiner Meinung nach eh Unsinn, ich höre keinen Unterschied.
Peter_Pan
Stammgast
#18 erstellt: 08. Jun 2003, 18:05
ich hab vor mir n guten dvdp zu holen und ihn dann digital am amp anzuschließen, jedoch kann ich nich sagen welcher dvdp gut ist und welcher nich, deshalb wäre es ganz nett, wenn ihr mir ein paar gute dvdp sagen könntet die ca. 200€ kosten
front
Inventar
#19 erstellt: 08. Jun 2003, 18:11
IMO wirst du für 200 Euro keinen DVD Player bekommen der ne gute Analogsektion eingebaut hat.
Sorry, aber ich höre selbst bei meinem Marantz DV 7000, welcher echt gute Stereoqualitäten hat noch immer Qualitätsverluste zu einem cd Player der nur die hälfte kostet (bilde ich mit jedenfalls ein).
Peter_Pan
Stammgast
#20 erstellt: 08. Jun 2003, 18:18
wie schon gesagt, wenner doch digital angeschlossen wird, is das kein problem mehr
cr
Moderator
#21 erstellt: 08. Jun 2003, 23:03
Siehe oben den Toshiba (hat früher einmal 250 gekostet, ist also keine Billigst-Kiste)
stadtbusjack
Inventar
#22 erstellt: 09. Jun 2003, 08:50
@Peter_Pan: Durch den digitalen Anschluss versachiebst du das Qualitätsproblem nur vom DVDP auf den Reciever. Gerade in den günstigeren AV/Recievern sind meistens keine allzu guten Wandler verbaut, wodurch der Klang wieder nicht der Hit ist.
front
Inventar
#23 erstellt: 09. Jun 2003, 10:58
Ebent, außerdem, welcher Stereoamp hat nen digitalen Anschluss ????? Bei dem A/V System leuchtet mir das ein, da mache ich es ja nat. auch so, aber bei meinem Stereosystem, nö.
Peter_Pan
Stammgast
#24 erstellt: 09. Jun 2003, 14:25
nur probleme..........
ja was denn jetzt? LOL
der eine meint digital anschließen, dann ists egal, der nächste meint das bringt auch wieder nix..........
man man man, gar nich so einfach das thema
aber ich werde mir trotzdem n guten dvdp holen, weil ich auch mp3-cds hören will. der amp (von Onkyo) is jetzt schon was älter, aber immer noch spitze und war damals so richtig teuer....
wenns geht schließ ich den dvdp digital an und dann is das prob so gut es geht erledigt
stadtbusjack
Inventar
#25 erstellt: 09. Jun 2003, 18:03
Die Lösung ist doch ganz einfach:

DVDP digital anschließen (wegen Dolby Digital)

CDP (im Allgemeinen) analog anschließen (wegen der besseren Wandler im CDP). Es sei denn natürlich, man hat einen CDP für 100€ und einen AV/Reciever für 3000€, da kann es gut sein, dass im Reciever bessere Wandler sitzen.
hcire
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 21. Mrz 2004, 23:48
@stadtbusjack:
Muß der Receiver unbedingt >3000 EUR kosten, damit seine Wandler besser sind als die des CD/DVD-Players?
Ich habe z.B. einen H/K AVR 5000, der weit weniger gekostet hat und meines Wissens nach ganz gute Wandler hat und sogar einen HDCD-Decoder. Macht es da nicht Sinn, den CD/DVD-Player digital anzuschließen, um diese Features auszunutzen?
Ich habe als DVD-Player einen Denon DVD-700 und als CD-Player einen H/K 720.
Gruß
hcire
sordit
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 22. Mrz 2004, 15:01
Ich stand vor einiger Zeit vor der gleichen Frage. Vernünftige Cd Spieler mit Abspielmöglichkeit für MP3s scheint es wohl aus Hifi-Glaubensgründen nur äusserst spärlich zu geben.
Von daher hab mich dann nach einigem Rumgelese für den Pioneer DV-350 (Area DVD Test) entschieden. Inzwischen gibt es schon den DV-360 der auch gebrannte DVDs und Windows Media Files liest.
Mit der Wiedergabequalität (besonders bei MP3s) bin ich recht zufrieden. Einzig störend ist, dass ich beim gucken von (S)VCDs das Gerät trotz eines 4:3 Fernsehers auf 16:9 stellen muss damit die Seitenverhältnisse stimmen.
Von einem absolutem Billigprodukt würd ich dir, besonders wenn du ihn auch zum Musikhören nutzen willst, abraten. Da ich schon lustige Geschichten über die Bildqualität (Streifen im Bild, usw.) gehört hab gehe ich davon aus, dass es mit dem Ton da ähnlich aussieht.
Was man evtl. ebenfals in Betrachtung ziehen sollte, ist die Mp3 Navigation bei ausgeschaltetem TV.
Ich denk eigentl. nicht, dass dein Verstärker über einen digitalen Eingang verfügt?
Habe zu Hause noch eine halbwegs neue Steroplay rumliegen in der mehrere DVD Spieler in vertretbarer Preisklasse getestet wurden. Werd ich nochmal reinschauen..

-----
edit: hab zu spät bemerkt, dass der Thread bloss von hcire wieder rausgekramt wurde. Was fürn Gerät wurd den letztendlich gekauft?


[Beitrag von sordit am 22. Mrz 2004, 15:07 bearbeitet]
rottwag
Stammgast
#28 erstellt: 22. Mrz 2004, 23:46
Hi!

Ich habe vor einigen Tagen mal meinen billigst DVD-Nudler von Cyberhome *schäm* für 49 Euro aus´m Wohnzimmer gezerrt und an meinen Amp angestöpselt und einen A/B-Vergleich mit meinem Sony CDP gemacht (der Sony ist nun auch schon 10 Jahre alt und soll demnächst gegen was "gut"-klingendes ersetzt werden; hat aber immerhin schon 18 Bit-Wandler & 8 fach Oversampling).

Auf den ersten Eindruck war der Unterschied zwischen den Playern gar nicht so gravierend. Allerdings fällt einem nach und nach auf, das der Cyberhome einfach ne schmälere Bühne abbildet und unmusikalischer, langweiliger klingt. Es klingt zwar "gut", aber nach dem Zurückschalten auf den Sony macht die Musik irgendwie wieder mehr Spass und man hört die Titel bis zum Ende.

Aber: Für 49 Euro fand ich den Klang trotzdem erstaunlich fair. Würde man diesen gegen einen guten, aktuellen CDP hören, dann wäre der Unterschied allerdings sicherlich noch ne ganze Ecke größer...

Wie dass nun mit besseren DVD-Playern ausschaut kann ich leider nicht beurteilen...


Gruß
Zidane
Inventar
#29 erstellt: 25. Mrz 2004, 11:04
Hi..

Ich habe mir nen CH-505 gekauft der ist digital mit dem Verstärker verbunden und liefert sowohl bei CD DVD-MP3 relativ gute Ergebnisse, klingt etwas schlechter als mein Sony CDP-XB 720 QS aber ansonsten brauchbar. Kostet ca 80 Eur.

Habe den aber hauptsächlich wegen DVD-Filme gekauft, da der alte Player Player Probleme mit gebrannten DVDs hatte, der jetzige schluckt die alle, und das Laufwerk ist fast nicht zu hören.

Allerdings bin ich Neugierig über den Toschiba SD-220 kenne ein Geschäft was dieses Teil hat, werde ich mir mal ausleihen und mal checken wie gut der ist, da er auch recht günstig war.
Zidane
Inventar
#30 erstellt: 25. Mrz 2004, 11:08

Hi!

Ich habe vor einigen Tagen mal meinen billigst DVD-Nudler von Cyberhome *schäm* für 49 Euro aus´m Wohnzimmer gezerrt und an meinen Amp angestöpselt und einen A/B-Vergleich mit meinem Sony CDP gemacht (der Sony ist nun auch schon 10 Jahre alt und soll demnächst gegen was "gut"-klingendes ersetzt werden; hat aber immerhin schon 18 Bit-Wandler & 8 fach Oversampling).

Auf den ersten Eindruck war der Unterschied zwischen den Playern gar nicht so gravierend. Allerdings fällt einem nach und nach auf, das der Cyberhome einfach ne schmälere Bühne abbildet und unmusikalischer, langweiliger klingt. Es klingt zwar "gut", aber nach dem Zurückschalten auf den Sony macht die Musik irgendwie wieder mehr Spass und man hört die Titel bis zum Ende.

Aber: Für 49 Euro fand ich den Klang trotzdem erstaunlich fair. Würde man diesen gegen einen guten, aktuellen CDP hören, dann wäre der Unterschied allerdings sicherlich noch ne ganze Ecke größer...

Wie dass nun mit besseren DVD-Playern ausschaut kann ich leider nicht beurteilen...


Gruß ;)


Diese Geräte sind aber meist immer noch, auch wenn sie so alt den High-End Geräten nicht viel unterlegener. Erinnere mich gerne an einen Denon DVD-3520 hat schon den Alpha 20 BIT-Wandler drin gehabt, war vom klang bisher das beste was ich habe, wobei das Teil auch schon sehr alt ist, da ist selbst mein Sony schlechter. Da brauchst da einen sehr guten Player der ES Serie *g*

Allerdings gibt von Denon ein Player, der DVD-Audio, Video und SACD kann, nen Kombiegerät halt auch auch ziemlich teuer.


[Beitrag von Zidane am 25. Mrz 2004, 11:11 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
CD- oder DVD-Player?
spacecowboy_30 am 23.06.2008  –  Letzte Antwort am 23.06.2008  –  9 Beiträge
Cd Player Oder DvD player.?
Jarek am 11.02.2005  –  Letzte Antwort am 13.02.2005  –  11 Beiträge
CD/DVD-Player
chriscolumb am 11.04.2005  –  Letzte Antwort am 11.04.2005  –  3 Beiträge
CD oder DVD-Player für HIFI
strompirat am 21.07.2006  –  Letzte Antwort am 21.07.2006  –  8 Beiträge
CD- oder DVD-Player?
maxximum am 28.12.2004  –  Letzte Antwort am 29.12.2004  –  5 Beiträge
CD oder DVD Player?
Marco_P. am 12.12.2005  –  Letzte Antwort am 16.12.2005  –  4 Beiträge
CD oder DVD Player?
v1Ru5 am 28.10.2006  –  Letzte Antwort am 28.10.2006  –  12 Beiträge
DVD- oder CD-Player
Marlowe_ am 05.12.2003  –  Letzte Antwort am 10.12.2003  –  9 Beiträge
Welchen CD/DVD Player für mp3 Wiedergabe
boooa7689 am 21.02.2006  –  Letzte Antwort am 23.02.2006  –  2 Beiträge
yamaha player : cd oder dvd?
francisco07 am 18.11.2007  –  Letzte Antwort am 19.11.2007  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Harman-Kardon
  • Infinity
  • Ultramedia
  • Marantz
  • Toshiba
  • SEG

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 16 )
  • Neuestes Mitgliednordfriedhof
  • Gesamtzahl an Themen1.345.808
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.452