Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kleines Stereosystem für kleinen Raum mit kleinem Budget ;)

+A -A
Autor
Beitrag
summer69
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 04. Jan 2012, 12:24
Hallo,

erstmals in meinem Leben beschäftige ich mich etwas intensiver zum Thema Hi-Fi. Seit ein paar Tagen versuche ich mich hier im Forum shlau zu machen, aber mein Wissen ist immer noch sehr eingeschränkt.
Mein Budget für das Gesamtpaket liegt zwischen 300-350€. Bin gerne dazu bereit auch gebrauchte Ware zu kaufen. Mein Zimmer ist ca. 12m² groß und der Hörabstand liegt bei ca. 2m. Mit ist es wichtig das ein CD-Player dabei, Radio und einen USB-Anschluss, optimaler Weise einen Ipod-Anschluss.
Ich höre vorallem Alternative Rock, Pop und Charts.
Leider habe ich immer noch nicht verstanden wie die Komponenten zusammen passen müssen. Müssen alle Komponenten vom selben Hersteller sein? Ich habe hier im Forum schon was von Vollverstärkern und Aktiv-Lautsprechern gelesen wenn es um Anlagen mit geringem Budget ging. Aber was das Heißt, habe ich noch nicht ganz verstanden.
Ich habe mich bei ebay schon mal umgeguckt, aber die riesige Auswahl erschlägt mich förmlich.

Also zusammengefasst:
- Gesamtbudget: 300-350€
- Zimmergröße: 12², Hörabstand 2m
- Wichtig: Radio, Cd-Player und USB-Anschluss
- Musik: Rock, Pop, Charts

Würde mich freuen, wenn ihr mich ein bisschen aufklären könntet und mir Kaufempfehlungen zeigen könntet.

Danke im Voraus
Lg
Crashdummy
Stammgast
#2 erstellt: 04. Jan 2012, 12:31
schau dir folgendes an:
Receiver: Teac AG-H380
Preis: 150,-€
http://www.teac.eu/de/hifi-audio/reference-serie/h-380/ag-h380/

CD-Player: Teac PD-H380
Preis: 125,00
http://www.teac.eu/de/hifi-audio/reference-serie/h-380/pd-h380/

Lautsprecher: Heco Victa 301
Preis: 130,-€ das Paar
http://www.audio.de/...cta-301-1151783.html

zusammen 350,-€

die Teile von Teac werden derzeit im Abverkauf recht guenstig angeboten.
Vor ein paar Monaten hättest du dafür noch gut das dreifache bezahlt.
Die Lautsprecher sollten auch klanglich passen. Das mußt du dann aber selbst beurteilen.
Klein und fein!


[Beitrag von Crashdummy am 04. Jan 2012, 12:33 bearbeitet]
DasOrti
Stammgast
#3 erstellt: 04. Jan 2012, 12:45
Vom gleichen Hersteller müssen die Kompononten nicht sein.
Welche Lautstärke wird angestrebt ?
Wenn es bis Zimmerlautstärke geht, sollte der vorgeschlagene Amp locker ausreichen, ansonsten würde ich nach gebrauchten zum gleichen Preis, aber mit mehr Leistung schauen (siehe Clipping)
summer69
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 04. Jan 2012, 13:28
Okay dankeschön erstmal. Mir war gar nicht bewusst das TEAC auch zu den großen Herstellern zählt!?
Ja normalerweise höre ich Musik in Zimmerlautstärke, aber natürlich dreht man manchmal auch bisschen auf. Dafür würde der Verstärker noch reichen oder?
Gibt es sonst Alternativen auf dem Gebrauchtmarkt? Oder ist es schwierig, weil die älteren Modelle kein USB-Anschluss haben?

Lg
DasOrti
Stammgast
#5 erstellt: 04. Jan 2012, 13:36
Wenn der Verstärker der Schwachpunkt ist, dampfen die LS ohne Vorwarnung ab (oder Klirr/Bass wird leiser).
Wenn die LS überlasten tut einen das zwar im Herzen weh, den LS aber weniger (hört man deutlich und kann den Pegel dementsprechend reduzieren)
Ich finde, dass immer die LS den Schwachpunkt darstellen sollten.
Ist bei der Wiedergabetreue ja auch so.
Wenn du später mal Nachrüsten willst, brauchst du auch nicht unbedingt einen neuen Amp.
baerchen.aus.hl
Inventar
#6 erstellt: 04. Jan 2012, 13:37
Hallo,

@crashdummy...da hast Du dich aber verrechnet

Bei den Anforderungen und Budget bleibt als Empfehlung mal wieder eigentlich nur eine Pianocraft

http://www.hifi-regl...-100002220-sw-sw.php
http://www.hifi-regl...332-100004512-ws.php

Gruß
Bärchen
Ingo_H.
Inventar
#7 erstellt: 04. Jan 2012, 13:44
Nimm 399€ in die Hand und schlag hier zu. Aber warte nicht lange denn sonst ist das Angebot weg und die TEAC ist hundertmal wertiger als die von bärchen vorgeschlagenen Yamaha-Kisten und auch die Wharfedale Lautsprecher die in dem Paket dabei sind sind hervorragend für das Geld und den Heco Victa 301 deutlich überlegen.

Sorry, hier der richtige Link:

http://www.csmusiksy..._diamond10/index.htm


[Beitrag von Ingo_H. am 04. Jan 2012, 13:54 bearbeitet]
summer69
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 04. Jan 2012, 13:49
Eigentlich wollte ich ja keine anlage von der Stange (z.B. Pianocraft).
@Ingo H.: Du hast jetzt einen Receiver von Kenwood verlinkt, aber welches Angebot meinst du und welche Wharfedale LS?
Bin gerade etwas verwirrt...


[Beitrag von summer69 am 04. Jan 2012, 13:50 bearbeitet]
Crashdummy
Stammgast
#9 erstellt: 04. Jan 2012, 13:50
der Receiver ist absolut ausreichend für den Raum. Da ist auch viel mehr als die Zimmerlautstärke drin. Bei 12qm sowieso. Ich habe das Teil selbst gehabt, und kann ihn wirklich empfehlen. Angeschlossen waren hier die Kef q5. Und der Raum war auch viel größer. Du wirst also das Teil nie an die Grenzen bringen. Es sei denn, du willst es bewusst.
Teac hat eine lange Geschichte und hat mich in den letzten 35 Jahren immer mal wieder begleitet. Man erinnere sich nur an die guten alten Tonbandmaschinen.

und ja ich habe mich tatsächlich verrechnet. Sorry!
die Teile kosten dann am Ende 400,-€.
Finde den Aufpreis zu dem Teil von Yamaha aber gerechtfertigt. Auch weil er noch einen Phono-Eingang hat und die leistungsstärkere Endstufe im Vergleich besitzt.


[Beitrag von Crashdummy am 04. Jan 2012, 13:51 bearbeitet]
Ingo_H.
Inventar
#10 erstellt: 04. Jan 2012, 13:52
Sorry, hab falschen Link gepostet.

Hier der richtige:

http://www.csmusiksy...4fc50bec5b26d1b79a27
Crashdummy
Stammgast
#11 erstellt: 04. Jan 2012, 13:55

Ingo_H. schrieb:
Sorry, hab falschen Link gepostet.

Hier der richtige:

http://www.csmusiksy...4fc50bec5b26d1b79a27



das ist wirklich ein gutes Angebot. Bei dem Preis sollte man wirklich nicht lange zögern. Auch weil die Lautsprecher schon allein gut 250,-€ kosten würden.


[Beitrag von Crashdummy am 04. Jan 2012, 13:58 bearbeitet]
summer69
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 04. Jan 2012, 13:57
Okay das es nun fast 400 Okken sind ist vllt noch tragbar
Aber nochmal zu den LS: Welche sind denn nun die besseren die Heco oder Wharfedale? Welche Erfahrungen habt ihr jeweils mit den gemacht? Oder ist das nur Geschmackssache?
Ingo_H.
Inventar
#13 erstellt: 04. Jan 2012, 13:57
Sage das übrigends nicht nur so, den ich besitze/und besaß selbst mehrere Teac-Kompaktanlagen bzw. hab für Freunde welche importiert aus UK. Bisher gab es da noch nie einen Defekt und die Teile sehen sehr edel aus (besonders die silbernen wie ich finde aber das ist natürlich dann Geschmackssache). Aber für den Preis in der Kombi mit den Wharfedales bekommst Du die nirgendwo und die Geräte haben vor kurzem ca. noch das Doppelte gekostet-
Ingo_H.
Inventar
#14 erstellt: 04. Jan 2012, 13:59
Die Hecos sind in meinen Augen zu schwammig im Klang, wohingegen die Wharfedale 10.1 überall sehr gelobt wurde und in UK ein absoluter Verkaufsschlager war/ist. Gehört hab ich die 10.1 zwar noch nicht aber viel darüber gelesen.
baerchen.aus.hl
Inventar
#15 erstellt: 04. Jan 2012, 14:01

Eigentlich wollte ich ja keine anlage von der Stange (z.B. Pianocraft).


Alles was du nicht selbst machst oder individuell machen läst ist von Stange.....

Die TEAC Elektronik ist ok die Warfis Geschmackssache. Das Angebot ist sehr gut aber weit über dem urspünglich aufgerufenen Budget....

Heco oder Wharfie? Wharfie!


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 04. Jan 2012, 14:02 bearbeitet]
summer69
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 04. Jan 2012, 14:05
Wie siht es denn mit dem Online-Shop aus? Ist der seriös und hat jemand von euch schon Erfahrungen mit dem gemacht?
Achja, sind schon alle benötigten Kabel im Paket dabei?
Ingo_H.
Inventar
#17 erstellt: 04. Jan 2012, 14:20
Scheint sehr seriös zu sein:

http://www.idealo.de/preisvergleich/Shop/20718.html#Meinung

Ob da Lautsprecherkabel und chinchkabel dabei sind kann ich nicht sagen, aber ich vermute mal die Chinchkabel sind bei den TEAC Geräten dabei und LS-Kabel kaufst Du falls keins dabei ist einfach 2,5mm2 im Baumarkt oder irgendwo auf ebay. Kostet nur wenige Euro!
summer69
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 04. Jan 2012, 14:37
Alles klar, dankeschön...Werde mir das Angebot mal duch den Kopf gehen lassen
Ingo_H.
Inventar
#19 erstellt: 04. Jan 2012, 14:51
Nichts zu danken, aber warte nicht zu lange denn cih bin überzeugt dass das schnell weg sein wird oder ruf mal an wieviel der Anlagen sie noch haben.
Xenion85
Stammgast
#20 erstellt: 04. Jan 2012, 15:26
Hallo,

bin grad über den Thread gestolpert und habe das Angebot gesehen.
Suche momentan eine Schlafzimmer-Anlage und da würde die ja super passen.
Kann Wharfedale sehr empfehlen, da ich selber die 9.5er im Wohnzimmer habe.
Der Händler hat die Geräte auch in silber, meint ihr, dass die das Angebot auch in der anderen Farbe machen würden?
Muss ich wohl mal anrufen.


[Beitrag von Xenion85 am 04. Jan 2012, 15:28 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#21 erstellt: 04. Jan 2012, 15:31

Kann Wharfedale sehr empfehlen, da ich selber die 9.5er im Wohnzimmer habe.


Schön das dir deine alte 9.5 gefällt. Nur hat klanglich die neue und aktuelle Diamond 10 Reihe mit der alten 9er rechtwenig gemein. Die alte 9er klingt im Hochton ziemlich zurückhaltend (viele haben sie auch schlicht als dumpf bezeichnet) Die neue 10er Reihe spielt wesentlich klarer, neutraler, und sauberer...
Ingo_H.
Inventar
#22 erstellt: 04. Jan 2012, 16:31

Xenion85 schrieb:
Der Händler hat die Geräte auch in silber, meint ihr, dass die das Angebot auch in der anderen Farbe machen würden?


Ich lege nachher mal meine Karten und melde mich dann wieder und sag es Dir...
spike44
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 04. Jan 2012, 23:01
auf alle Fälle würde ich nicht über das Kontaktformular meine Anfrage stellen.
Dort stehen nämlich bereits die Daten des letzten Fragestellers drin - so soll das sein!!
Xenion85
Stammgast
#24 erstellt: 05. Jan 2012, 09:40
Nicht nur das! Wenn man dann auf Kundenkonto geht, kann man sogar die Bestellungen der Dame ansehen!
Ingo_H.
Inventar
#25 erstellt: 05. Jan 2012, 09:56
Ja und das war ein TEAC AG-H380!
Ingo_H.
Inventar
#26 erstellt: 05. Jan 2012, 10:20
Hab gerade mal bei denen angerufen und darauf hingewiesen, dass da etwas bei denen nicht stimmen kann. Der Mitarbeiter glaubte es mir aber bei Ihm ist das nicht zu sehen wenn er auf Kontaktformular geht. Sie kümmern sich aber schnellstmöglich drum.
summer69
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 05. Jan 2012, 12:08
Hallo, ich bins nochmal
Habe noch ein paar Fragen:
Zum einem, wie sieht es aus, wenn man die Anlage (also das TEAC-Modell) nachher aufrüsten will? Muss man dann alles neukaufen?
Was ist dem Wiederverkaufswert von Hifi-Anlagen? Sind die in paar Jahren nichts mehr Wert oder erhöht sich der Verkaufswert wieder?

So Danke euch schon mal
Ingo_H.
Inventar
#28 erstellt: 05. Jan 2012, 12:19
Was willst denn da aufrüsten? Ist doch ein CD-Player dabei? Oder meinst Du die Lautsprecher tauschen? Das kannst Du selbstverständlich denn die TEAC funktioniert auch prima mit den allermeißten Lautsprechern von der Leistung her. TEAC-Anlagen sind im Allgemeinen sehr wertbeständig aber natürlich verliert auch eine Stereoanlage an Wert außer sie wird zum Klassiker und ist dann vielleicht in 20 Jahren mehr wert als neu (was aber bei der TEAC hier kaum der Fall sein dürfte).
baerchen.aus.hl
Inventar
#29 erstellt: 05. Jan 2012, 12:21
das aufrüsten der TEAC Anlage mit besseren Lautsprechern ist kein Problem. Die Wahrfies sind da für die TEAC gewiss nicht das Ende der Fahnenstange.

Was den Wert der Anlage angeht, so wird die kleine TEAC mit Sicherheit an Wert verlieren.....
summer69
Schaut ab und zu mal vorbei
#30 erstellt: 05. Jan 2012, 12:21
Vllt habe ich mich falsch ausgedrückt. Also ich meine falls ich mal umziehen sollte und die Anlage in ein größeres Zimmer stehen sollte, ob da die Komponenten ausreichen oder ob die Anlage zu schwach ist und man nachrüsten muss?
Ingo_H.
Inventar
#31 erstellt: 05. Jan 2012, 12:23
Die funktioniert auch problemlos in größeren Räumen wenn Du keine Partypegel fahren willst!
baerchen.aus.hl
Inventar
#32 erstellt: 05. Jan 2012, 12:25

oder ob die Anlage zu schwach ist und man nachrüsten muss?


Kann aber muss nicht sein. Wenn die Wharfis dann zu klein sein werden, tauscht man sie gegen andere Lautsprecher. Verbandelt mit Lautsprechern die einen hohen Wirkungsgrad haben, z.B. Klipsch, können auch ziemlich große Räume mit der kleinen TEAC beschallt werden.
summer69
Schaut ab und zu mal vorbei
#33 erstellt: 05. Jan 2012, 13:00
Achso okay das klingt doch gut. Dann bedanke ich mich nochmals bei euch für die Hilfe
Lg
Ingo_H.
Inventar
#34 erstellt: 05. Jan 2012, 20:29
Vergiß aber nicht zu posten was es letztendlich geworden ist und wie Du zufrieden bist!
summer69
Schaut ab und zu mal vorbei
#35 erstellt: 06. Jan 2012, 13:25
Als der Online-Shop ist mir doch ein bisschen zu ungeheuerlich
Jetzt kann man wieder das Kundenkonto des letzten Käufers einsehen. Also ich möchte echt nicht, dass man das bei mir auch kann
Kennt ihr vllt einen anderen guten Online-Shop?
Ingo_H.
Inventar
#36 erstellt: 06. Jan 2012, 13:43
Also hatte mal die Bewertungen von Käufern mit dem Shop angeschaut (finde leider den Link nicht mehr). Waren aber so knapp 70 und die waren durchweg zufrieden. Bestell doch einfach telefonisch oder per E-mail. Werden ahlt irgendein Problem mit der EDV haben, wobei das allerdings zu beheben sein sollte, zumal ich gestern morgen denen das ja gesagt hatte).

PS: Muss gleich nochmal testen ob das auch bei mir wieder so ist, denn gestern nachmittag konnte ich selbst nichts mehr sehen!


[Beitrag von Ingo_H. am 06. Jan 2012, 13:44 bearbeitet]
Ingo_H.
Inventar
#37 erstellt: 06. Jan 2012, 13:49
Also bei mir sieht man da jetzt nichts mehr. Versuchs doch nochmal, vielleicht hast irgendwas noch von gestern angeklickt.

http://www.csmusiksy...2e89b3673fddedb610d9
summer69
Schaut ab und zu mal vorbei
#38 erstellt: 06. Jan 2012, 14:21
Ja manchmal seh ich auch nichts mehr, dann aber wieder schon.
Ist echt eine schwierige Entscheidung...Einerseits will ich mir keinen Schrott kaufen und dann letztendlich zweimal kaufen, andererseits sind 400€ für mich sehr viel Geld (bin noch Schüler).
Bin echt hin und hergerissen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereosystem für kleinen Raum
McTrash am 16.12.2011  –  Letzte Antwort am 19.12.2011  –  5 Beiträge
HiFi für 100 qm mit kleinem Budget?
vanPeter am 12.12.2014  –  Letzte Antwort am 09.01.2015  –  51 Beiträge
Stereosystem für kleines zimmer 12-15m²
stierstadt am 15.04.2010  –  Letzte Antwort am 18.04.2010  –  4 Beiträge
Stereo für 70m² bei kleinem Budget
dirt_reynolds am 12.09.2011  –  Letzte Antwort am 12.09.2011  –  7 Beiträge
Suche Stereosystem (700?) für kleinen Raum
altona79 am 12.12.2010  –  Letzte Antwort am 21.12.2010  –  26 Beiträge
stereosystem für 300 Euro
fire25 am 05.12.2009  –  Letzte Antwort am 06.12.2009  –  5 Beiträge
Anlage für kleines Budget
Toby87 am 10.12.2008  –  Letzte Antwort am 21.12.2008  –  4 Beiträge
Stereosystem für 300?-400?
Neande am 18.04.2010  –  Letzte Antwort am 18.04.2010  –  11 Beiträge
Boxen für Technoliebhaber mit kleinem 11 m2-Zimmer mit kleinem Budget (mit Skizze)
technoliebhaber am 17.08.2016  –  Letzte Antwort am 17.08.2016  –  8 Beiträge
Lautsprecher für kleinen Raum
landvogt72 am 24.01.2012  –  Letzte Antwort am 25.01.2012  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 48 )
  • Neuestes Mitgliedplatyp
  • Gesamtzahl an Themen1.345.231
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.636