Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Onkyo oder Denon

+A -A
Autor
Beitrag
hennes31
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 06. Jan 2012, 20:29
Guten Abend zusammen,

ich stehe kurz davor mir einen lange gehegten Wunsch zu erfüllen: eine neue Stereo-Anlage!

Durch meinen Freundeskreis habe ich einige Anregungen bekommen, weshalb ich mich bis jetzt auf folgende Geräte eingeschossen habe:

Denon PMA 710 AE
Denon DCD 710 AE

oder

Onkyo A 9377
Onkyo C 7030

Bei den Lautsprechern habe ich an Heco Celan XT 701 gedacht.

Im günstigsten Fall wären die Kombinationen im Internet für ca. 1600 Euro zu haben.

Zuallererst möchte ich gerne von Euch erfahren, ob die jeweilige Verstärker/Lautsprecher-Konfiguration von der Leistung her zusammenpasst oder ob es vielleicht sinnvoller wäre, kleinere Lautsprecher zu wählen.

Ich habe bereits die Heco „The Statement“ und die „Celan XT 701“ an einer Accuphase-Anlage als auch an einem Denon PMA 1501 AE gehört und war vom Klang her begeistert, deswegen bin ich bei der Wahl der Lautsprecher-Marke schon ziemlich festgefahren. Die Lautsprecherfrage begrenzt sich bei mir daher nur auf 701 oder 501 – es sei denn Eurer Erfahrung nach passen die Lautsprecher überhaupt nicht zu den jeweiligen Verstärkern und Ihr habt ein As im Ärmel.

Dann die Geschmacks(?)frage: Welche der beiden Kombinationen wäre in meinem Fall die bessere, bzw. welches sind die Stärken/Schwächen der Kombis im Zusammenspiel mit den Lautsprechern?

Mein Musikgeschmack: vor allem Progressive Rock/Metal, Classic Rock, ein wenig Jazz und Klassik, seltener Electro.

Der Raum: 6,5*4m = ca 25qm
ich sitze mit dem Rücken an der längeren Seite, ausserhalb der Seitenmitte
Fliesenboden, kein Teppich, 2 Fensterflächen bis zum Boden, jeweils ca. 2m breit und wenige, leichte Möbel.


Und jetzt noch eine Frage die vielleicht alles oben beschriebene über den Haufen wirft...
Wäre es vielleicht sinnvoll statt des Denon 701 AE einen 1501 AE anzuschaffen?
Rechtfertigt der bessere Klang den Mehrpreis von 600 Euro an der sonst unveränderten Konfiguration (DCD 710, Celan XT 701)?

Ich danke Euch für Eure Meinungen!!!!

Grüße,
Jörg
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 06. Jan 2012, 21:12
hallo,

beide kombinationen werden die xt 701 antreiben,

600€ mehr ist beim verstärker ein wort,
in deinem nicht so grossen raum kommt der 710 auch kaum an seine grenzen,
den 1510 würde ich persönlich deswegen verwerfen.

ich persönlich mag onkyo nicht,
vllt hat da jemand eine neutralere meinung als ich.

das klangbild wird zum allergrössten teil von lautsprecher und raumakustik bestimmt,
das solltest du wissen.

gruss
hennes31
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 06. Jan 2012, 21:32
Tja, um die 600 Euro würde ich wohl im Fall der Fälle nicht herum kommen können, da es den 1510 gebraucht schlicht nicht auf dem Gebrauchtmarkt gibt, jedenfalls nicht bei ebay.

Was gefällt Dir an Onkyo nicht?

Gruß,
Jörg
roho_22
Stammgast
#4 erstellt: 06. Jan 2012, 22:22
Hallo,

habe auch den 710er von Denon und 23qm Raumgröße. Habe jetzt keine Hecos, aber meine Elac sollten ungefähr vom Wirkungsgrad gleich sein (ohne jetzt genau nachgeschaut zu haben) - ich kann den Denon nur bis maximal zur Hälfte aufdrehen, sonst...
Ingo_H.
Inventar
#5 erstellt: 06. Jan 2012, 22:45
Welche ELACS hast Du denn?
roho_22
Stammgast
#6 erstellt: 06. Jan 2012, 22:54
steht ja eh im profil
Ingo_H.
Inventar
#7 erstellt: 06. Jan 2012, 22:59
Danke jetzt weiß ich es, nur schau ich halt nicht bei jedem ins Profil wenn ich hier was lese...
ringenesherre
Stammgast
#8 erstellt: 06. Jan 2012, 23:08

hennes31 schrieb:

Zuallererst möchte ich gerne von Euch erfahren, ob die jeweilige Verstärker/Lautsprecher-Konfiguration von der Leistung her zusammenpasst oder ob es vielleicht sinnvoller wäre, kleinere Lautsprecher zu wählen.


Mit 92 dB Sensitivitaet sind die Hecos wirkungsstark genug, um an allen genannten Verstaerkern betrieben zu werden. Ich sag mal ab 50W pro Kanal sollte das keinerlei Stress sein.

Gruss,
Peter
roho_22
Stammgast
#9 erstellt: 06. Jan 2012, 23:38
@Ingo H.
es ist besser sich vorher zu informieren (mit einen klick aufs profil), als gleich immer zu fragen
Ingo_H.
Inventar
#10 erstellt: 06. Jan 2012, 23:51
Da muss ich aber deutlich widersprechen in Deinem Fall, denn noch besser wäre es gewesen Du hättest in Deinem Post einfach dazugeschrieben welche ELACS Du hast! Aber egal...
Detektordeibel
Inventar
#11 erstellt: 07. Jan 2012, 00:05

Dann die Geschmacks(?)frage: Welche der beiden Kombinationen wäre in meinem Fall die bessere, bzw. welches sind die Stärken/Schwächen der Kombis im Zusammenspiel mit den Lautsprechern?


Nun, das ist der "verstärkerklang" der sofern vorhanden, wenn dann eine individuelle Sache deiner Ohren ist.

Da du dich bereits für die Lautsprecher entschieden hast sollte man eigentlich beide Geräte an ihnen daheim ausprobieren. Wenn man sich da jetzt sicher sein möchte.


Vergleichen wir jetzt mal den Onkyo 9377 und den Denon 710 die man beide für ca 300 bekomt von den technischen Daten hat der Onkyo ein (kleines) bisschen mehr Power und bringt locker 4 Kilo mehr auf die Waage. - Was spricht da für den Denon? Der Preis?
Bei nem Shop namens "edigitech.de" ist der Onkyo grad sogar nur mit 280€ drin und damit sogar billiger als der 700er.



Wäre es vielleicht sinnvoll statt des Denon 701 AE einen 1501 AE anzuschaffen?


Zum kleinen Denon Unterschiede hören? Glaub ich nicht dran.
Dafür hat man halt ein fetteres Gerät dastehen und kann sich an der Haptik erfreuen. Das ist auch was Wert.
Aber wenn es nur darum geht würd ich mir eher nen gebrauchten älteren Boliden reinstellen.

Meine Wahl wäre bei der Auswahl in deinem Fall wohl der Onkyo. Bestellen, testen, wenn er klanglich überzeugt behalten.

Was du vielleicht noch in die Auswahl nehmen könntest wäre ja auch die 700er Kette von Yamaha. Die ist preislich durchaus in Rufweite zu den beiden genannten und auch nicht von schlechten Eltern.


[Beitrag von Detektordeibel am 07. Jan 2012, 00:07 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#12 erstellt: 07. Jan 2012, 08:19
Hallo Jörg,

ich würde für den 25 qm großen Raum zur Heco Celan XT 501 greifen. Sie ermöglicht bereits ab etwa 2,5 m Hörabstand eine gute Abbildung von Instrumenten in Breite und Tiefe. Diese Boxen wirst Du im Paar für 700 EUR bekommen können.

Dein Budget habe ich jetzt als 1600 EUR aufgefasst. Als Verstärkeralternative im kleinen Preisbereich würde ich den älteren Yamaha AX-397 (um 229 EUR) nicht außen vor lassen. Mit ihm habe ich mich die letzten Tage ausführlich an verschiedenen Boxen beschäftigt. Dieser hätte nicht nur genügend Leistung für die XT 501, sondern vermeidet mit seinem leicht schlank/transparenten Klang auch ein Eindicken des Sounds in den Tiefmitten. (Wenn das der Raum nicht ohnehin schon tut.)

Ideal fände ich aber als Verstärker den AMC XIA für 450 EUR und als CD-Player den Pioneer PD-D 6J Mk II. Diesen kriegst Du ab 400 EUR. Mein Highlight, falls auch eine "bunte" Kombi möglich wäre. Mit der Denon PMA-/DCD-1510- oder auch 710-Anlage bliebe m.E. die Celan XT 501 was Feinzeichnung angeht unter ihren Möglichkeiten.

Gruß, Carsten
Ingo_H.
Inventar
#13 erstellt: 07. Jan 2012, 10:00
@hennes31

Lass Dich nicht verrückt machen. Selbstverständlich kannst Du auch die eingangs von Dir verwendeten Denon oder Onkyo nehmen, wenn die Dir optisch und preislich zusagt. Ab einer gewissen Preisklasse, normalpreisigen Lautsprechern und wenn Du nicht gerade in einem professionell eingerichteten Hörraum hörst, wirst Du imo kaum einen wirklichlichen Unterschied hören.

Leute die sowas und dann auch noch felsenfest behaupten hören auch das Gras wachsen!


[Beitrag von Ingo_H. am 07. Jan 2012, 10:01 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 07. Jan 2012, 10:56

hennes31 schrieb:
Was gefällt Dir an Onkyo nicht?



hallo,

mir gefällt nicht das diverse onkyo verstärkermodelle sehr kritisch im bezug auf verschiedene lautsprecher reagieren.

selbst wenn der onkyo hier mit den celan gut funktionieren sollten,
vllt bekommst du ja mal andere lautsprecher ins haus.

mir wäre das zu vage.

hier auch mal ein thread von mehreren bezüglich dieser problematik:
http://www.hifi-forum.de/viewthread-32-46745.html

gruss
züri
Stammgast
#15 erstellt: 07. Jan 2012, 10:58
Hallo!

Also, ich kann den Onkyo A-9377 nur empfehlen.

Sauber und stabil verarbeitet, gelungene Optik.

Lautstärke Regler kann auch mit Fernbedienung sehr feinfühlig eingestellt werden.

Beim Denon wirst Du zwischen dem 710 und dem 1510 keine Unterschiede hören.

Ich hatte den Denon 1500. Bei geringen Lautstärken war immer ein Kanal lauter als der andere.

Rein subjektiv fand ich den Klang in den Höhen hart und "glasig".

Zum Onkyo würde aber rein optisch der DX-7355 besser passen als der 7030, zudem ist der DX-7355 auch günstiger.

Bezüglich Heco Ls: Ich hatte die Celan 500 und die 800.

Die 500 war zurückhalten, fade und ohne richtigen Druck.

Die 800 war ausgewogen, mit einem wunderbaren Bassfundament.

In einem 25qm Raum würde ich ganz klar die XT701 vor der XT501 sehen.

Gruss

züri
hennes31
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 07. Jan 2012, 11:03
Hallo und vielen Dank erstmal für die ausführlichen Meinungen.

Da Ihr grundsätzlich nichts wirklich negatives über meine Vorauswahl schreibt werde ich heute mal zum Saturn in Köln fahren und hoffen, dass ich dort die Geräte mal anhören kann, allerdings möchte ich jetzt auch die Yamaha-Alternative unbedingt antesten.
Ich hoffe nur das auch die Heco Lautsprecher verfügbar sind.

Eigentlich wollte ich die Verstärker/CD Kombination nicht bunt zusammenstellen - alleine schon wegen des Designs...
Falls mich der Vergleich heute nicht wirklich überzeugt werde ich mich mit der Alternative von CarstenO und einer anderen Empfehlung auseinandersetzen. Ich denke aber das da der Gang zum "richtigen" Fachhändler nötig ist.

Ich werde Euch heute Nachmittag oder Abend über meine Erfahrungen berichten.

Vielen Dank nochmal bis hierhin!

Gruß,
Jörg
CarstenO
Inventar
#17 erstellt: 07. Jan 2012, 14:36

hennes31 schrieb:
Ich denke aber das da der Gang zum "richtigen" Fachhändler nötig ist.


Hallo Jörg,

sobald Dein Qualitätsanspruch über die reine Funktion der Geräte hinaus geht, würde ich ohnehin den Weg zum Fachhändler antreten. Dort kannst Du auch ermitteln, ob Du tendenziell eher das Gras wachsen hörst oder tendenziell ohnehin alles gleich klingt. Die Vorführbedingungen sind in den Elektrofachmärkten durchgängig - mittlerweile auch in Köln und Hamburg - eher mäßig.


weimaraner schrieb:
mir gefällt nicht das diverse onkyo verstärkermodelle sehr kritisch im bezug auf verschiedene lautsprecher reagieren.


Das konnte ich mit den Schaltverstärkern A-9355 und A-9555 feststellen. Der A-9377 ist ein konventioneller Transistorverstärker, den ich klanglich aber schlechter finde, als den A-9355.

Gruß, Carsten


[Beitrag von CarstenO am 08. Jan 2012, 09:11 bearbeitet]
Laphroaig
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 07. Jan 2012, 14:59
Hallo,

Bei den LS hast du dich ja schon festgelegt. Diese stellen keine großen Anforderungen an den Verstärker.
Bei dem Verstärker wäre aus meiner Sicht der Denon 1510 die erste Wahl. Auch Optisch
Dieser ist auch einfach vom Entwicklungsstand bei Denon eine Stufe weiter. Hier geht es nicht zwangsläufig darum ob für Deine LS genügend Power vorhanden ist, da würde auch der 710 reichen, sondern einfach um das bessere Klangergebnis mit den größeren Denon.
Damit meine ich Lockerheit, bessere Raumabbildung und letztendlich ein entspanntes Hören.
Einfach mal beide zum Vergleich nach Hause holen und testen.

Gruß
hennes31
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 07. Jan 2012, 15:25
Hallo zusammen,

bin gerade vom Probehören zurück.

Leider war ich nicht der Einzige im Hörraum, ständig liefen mir Kunden vor den Boxen herum oder blieben davor stehen - ich hätte ausflippen können.
Nach einer Zeit war ich dann ziemlich genervt und hab abgebrochen.

Hier meine ersten, wenn auch nicht wirklich endgültigen Eindrücke:

Ich konnte zwischen dem Onkyo und dem Denon keine nennenswerten Unterschiede ausmachen. Wenn es welche gab, dann kann ich sie jedenfalls nicht beschreiben, mir fehlt da das Fachchinesisch.
Dann habe ich den Yamaha S700 gehört, der hat sich meiner Meinung nach recht deutlich von den beiden ersten abgehoben. Ich hatte das Gefühl das der Yamaha unten herum mehr Kraft hatte, bzw. die Bässe lässiger spielte. Das hat mich auf Anhieb angesprochen, allerdings komme ich mit dem Retro-Design nicht ganz zurecht, da gefallen mir die Denon bzw. Onkyo sehr viel besser.

Alle drei Systeme liefen an Heco Celan GT 702. Der Verkäufer meinte, dass sie eine sehr ähnliche Charakteristik wie die Celan XT 701 hätten.

Ich werde nun am Montagmorgen noch einmal zum Saturn fahren, in der Hoffnung das dann weniger los ist und ich mir ein abschliessendes Urteil erlauben kann.

Gruß,
Jörg
weimaraner
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 07. Jan 2012, 15:33
hallo,

du solltest bei den verstärkervergleichen auf gleiche pegel achten,
geringfügig lauter wird immer gewinnen.

schau auch nach den einstellungen an den verstärkern,
eventuell war die loudnessfunktion des yamaha nicht ganz deaktiviert,
so etwas macht dann gleich einen grossen unterschied.

gruss
Detektordeibel
Inventar
#21 erstellt: 07. Jan 2012, 16:58
Sieht aus als nähern wir uns einem Duell Onkyo vs Yamaha. ^^
Detektordeibel
Inventar
#22 erstellt: 10. Jan 2012, 01:41
So nun ist dienstagmorgen... Was ist?
Ingo_H.
Inventar
#23 erstellt: 10. Jan 2012, 08:32
hennes31
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 18. Jan 2012, 01:31
Hallo und Entschuldigung, dass ich mich erst so spät melde!

Ich war am Montag letzter Woche im Saturn und habe die Geräte in relativer Ruhe hören können.

Ich muss sagen das mich die Yamaha-Kombination am meisten beeindruckt hat. Wie ich schon vorher beschrieben hatte will ich mich nicht im Fachchinesisch verhaspeln - mein Eindruck war, dass sich der Yamaha so anhörte, als wenn er mir die Musik aus dem Handgelenk servierte, während sich der Denon und der Onkyo anhörten, als wären sie zu sehr darum "bemüht" nu ja nichts falsch zu machen. Der Yamaha erschien mir irgendwie souveräner - und damit auch natürlicher.
Eine rein subjektive Wahrnehmung und sicherlich graust es dem ein oder anderen wenn er das liest ;-)

Andererseits finde ich das Design des Yamaha nicht wirklich toll. Dieses Retro-Design hat sicherlich seinen ganz eigenen Charme, da ich aber an meinem PC einen alten Pioneer-Verstärker aus den achtzigern hängen habe brauch ich das jetzt nicht auch noch unbedingt nochmal im Wohnzimmer. Dann wiederum denke ich mir, dass das Design eher eine Nebenrolle spielen sollte, wenn ich mit dem Klang so zufrieden bin...schwierig schwierig....

Leider hatte ich in der letzten Woche einen privaten Tiefschlag zu verkraften, weswegen ich mich hier nicht mehr blicken lassen habe. Da ich fürs erste wohl mit anderen Problemen zu tun haben werde habe ich den Kauf auf den nächsten Monat verschieben.

So wie es aussieht läuft die Entscheidung vernünftigerweise wohl auf Yamaha hinaus.

Ich möchte mich an dieser Stelle für Eure Tipps und Hilfe bedanken, gerade auch weil Yamaha eingangs überhaupt nicht zu meiner Vorauswahl gehörte.

Vielen Dank und Gruß!
Jörg


[Beitrag von hennes31 am 18. Jan 2012, 01:32 bearbeitet]
ringenesherre
Stammgast
#25 erstellt: 18. Jan 2012, 05:19

hennes31 schrieb:
Leider hatte ich in der letzten Woche einen privaten Tiefschlag zu verkraften, weswegen ich mich hier nicht mehr blicken lassen habe. Da ich fürs erste wohl mit anderen Problemen zu tun haben werde habe ich den Kauf auf den nächsten Monat verschieben.


Dann bleibt mir nur, Dir herzlich alles Gute und viel Glueck und Erfolg zu wuenschen!

Gruss,
Peter
EShoxx
Stammgast
#26 erstellt: 18. Jan 2012, 13:38
Mir gefallen Onkyos an sich sehr gut. Habe selbst einen Receiver von der Marke und kann nicht klagen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
denon pma 710 ae + laptop
julian.m.k am 02.04.2010  –  Letzte Antwort am 21.06.2010  –  7 Beiträge
Kaufentscheidungshilfe: Yamaha AX 497 oder Denon PMA 710 AE
bullseyes am 12.09.2012  –  Letzte Antwort am 18.09.2012  –  8 Beiträge
Onkyo A 9377 oder Denon PMA 710 AE mit Canton LE109
Wheezle am 23.12.2011  –  Letzte Antwort am 13.01.2012  –  4 Beiträge
standlautsprecher für denon pma 710 ae
precio0 am 02.09.2010  –  Letzte Antwort am 17.11.2010  –  65 Beiträge
Kompaktlautsprecher für Denon PMA 710
HutzeButz am 04.11.2010  –  Letzte Antwort am 15.11.2010  –  49 Beiträge
Denon PMA 510 AE + DCD 510 AE oder Denon PMA 710 + DCD 710 AE
mchief am 08.12.2010  –  Letzte Antwort am 10.12.2010  –  13 Beiträge
Denon PMA-710 + Denon DCD-710 + Lautsprecher?
Lorentz_Schachtschneider am 16.09.2010  –  Letzte Antwort am 06.04.2011  –  6 Beiträge
Denon PMA-710 AE&Denon DCD-710 AE > Erfahrungen?
wissmut am 29.01.2010  –  Letzte Antwort am 20.03.2010  –  8 Beiträge
Stereo System - Denon PMA 710 AE
TrickyTrisi am 10.09.2011  –  Letzte Antwort am 10.09.2011  –  2 Beiträge
Onkyo DX 7355 CD-Player oder Denon DCD-510 AE?
MarcoSono am 29.10.2009  –  Letzte Antwort am 29.10.2009  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Yamaha
  • Onkyo
  • AMC

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 22 )
  • Neuestes Mitgliedblu3scr3en
  • Gesamtzahl an Themen1.345.682
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.921