Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Tips zum Lautsprecher Neukauf

+A -A
Autor
Beitrag
okolytisator
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Feb 2012, 08:00
Hallo , habe mir einen AS 1000 Yamaha gegönnt und suchen nun gute Lautsprecher dazu die ich aber in einem gesamten 5.1 System nutzen kann also quasie 2 Standlautsprecher einen Center und 2 Effektlautsprecher. Ich habe noch einen Onkyo av mit dem ich dieses Set betreiben will und die beiden Front dann im Stereobereich mit dem AS 1000 zum Glück gibt es ja diese LS Schalter.

Nun meine Frage da ich neu in diesem Bereich bin, ich kann leider nicht viel Geld dafür ausgeben und habe mir desshalb mal die Wharfedale 10,5 daran angehört was mich nit sooooo überzeugt hat ich fand das Gesamtbild ein wenig verschwommen. Habt ihr evtl irgendwelche Tipps, würde bis zu 400 oder max 500 pro Standls ausgeben. Es müsste dann aber auch den Rest noch aus der Serie geben damit ich mein 5.1 wieder nach und nach aufbauen kann.

Was sagt ihr den zu den 10,5 von Wharfedale sind die Preis Leistungsmäßig und vom Klan gut , hab ich mich evtl nur verhört?
Eminenz
Inventar
#2 erstellt: 09. Feb 2012, 08:06
Zur Lautsprecher-Kaufberatung gehören unbedingt Angaben zum Raum (bestenfalls Bilder), deiner Nutzung (welche Musik, wie laut, etc) und ggf. noch Designwünschen usw.
okolytisator
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 09. Feb 2012, 08:46
Hallo, Raum ca 30 quadrat, Musik würde ich eher Rockig bezeichnen und zu 90% von Vinyl mit nicht immer den besten Aufnahmen.
Vom Design her mag ich es lieber ein wenig wuchtiger und nicht so zierliche schmale Teile .
tobi_whong
Stammgast
#4 erstellt: 09. Feb 2012, 09:46
Eine Frage zuerst: warum gibst du für den Verstärker das Doppelte als für die Lautsprecher aus? Stichwort Perlen vor die Säue...

Ich kann die die Heco Metas Serie empfehlen. Zur Metas 500 gibt's sowohl einige offizielle Tests (Stereoplay) als auch hier im Forum einiges. Ich selbst habe seit ein paar Wochen die Metas 700 und bin wirklich begeistert. Höre selber auch viel Plattenaus den 60 und 70er Jahren.

Zwar musste ich erstmal dieses gewisse Heco-Image (von der Victa Serie) ausblenden, aber das sind wirklich Super Dinger. Gebraucht kommst du mit 300 bis 350€ für zwei Metas 700 sicherlich hin.

Die lassen sich dann auch wunderbar zu 5.1 ausbauen.
okolytisator
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 09. Feb 2012, 11:10
Hey, habe zur Zeit die Heco Victa 2 stehen und wollte definitiv keine Hecos mehr.
Aber trotzdem danke.
tobi_whong
Stammgast
#6 erstellt: 09. Feb 2012, 12:41
Ok :-)

Sollen es den neue sein, oder gehen auch gebrauchte?
Eminenz
Inventar
#7 erstellt: 09. Feb 2012, 12:45
Der Sprung von Victa auf Metas ist gewaltig, würde ich pauschal nicht ausschließen. Klanglich fände ich eine Heco zu dem Yamaha sogar eine recht stimmige Sache, aber das muss jeder für sich selbst entscheiden.

Was genau bemängelst du denn an den Victas?
okolytisator
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 09. Feb 2012, 19:18
Hallo, finde die victas einfach insgesamt recht unmusikalisch weiß nicht genau wie ich es nennen soll aber irgendwie gefällt es mir einfach nicht.
Was haltet ihr von den neuen Elac FS 68,2 die finde ich optisch sehr schick die könnte ich auch noch bezahlen aber habe sie noch nicht gehört.
Habe eben mehrfach gelesen das sie im tiefen Bassbereich ein wenig schwach sein sollen, ist das denn für ein normal sterbliches Ohr hörbar oder sind das Laborwerte.
sagt mal bitte was zu denen die finde ich optisch super und die maße passen perfekt in mein Wohnzimmer, hehe also bitte keine Alternativen vielleicht hat sie ja schon jemand hören dürfen.
Eminenz
Inventar
#9 erstellt: 09. Feb 2012, 19:50
Versuch die doch mal bei nem örtlichen Händler zu hören.
okolytisator
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 09. Feb 2012, 19:56
Das werde ich auch aber so eine vorabmeinung anderer finde ich immer ganz gut interessiert mich wie andere es empfinden oder algemein von der Serie oder Elac gehalten wird?
Bin recht neu in dem Bereich und habe das Problem das wenn ich 2-3 Modelle hintereinander höre mein hörvermögen offensichtlich nicht reicht da zu differenzieren und meine Victas empfinde ich irngendwie so verschwommen und gehen echt garnicht.
Eminenz
Inventar
#11 erstellt: 09. Feb 2012, 20:09
Die 68.2 hat nicht viel weniger Bass als die große Schwester. Mehr als die Victas aber allemal. Dennoch hör sie dir vorher an.
okolytisator
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 09. Feb 2012, 20:46
Ja werde sicher keine LS kaufen ohne sie vorher zu hören. Wollte wie gesagt nur ein paar Meinungen hoeren. Ich höre hauptsächlich Punk, Rockn Roll, Metal und Rock, das alles von Schallplatte, passen die LS denn da algemein? Du scheinst sie ja zu kennen.
Körk
Stammgast
#13 erstellt: 09. Feb 2012, 21:22
Was hilft es dir wenn dir Eminenz jetzt sagt was er davon hält und du da voreingenommen hingehst?
Dich überraschen zu lassen und "neutral" beurteilen zu können ist doch wesentlich besser, oder nicht?
tobi_whong
Stammgast
#14 erstellt: 09. Feb 2012, 22:48
Nur beim Bass ist das mit dem Probehören nicht das wahre.

Du musst die Dinger eigentlich schon bei dir zu Hause in deinen eigenen vier Wänden mit deinem Hörplatz probehören. Im Laden kann das allerhöchstens eine gewisse Richtung vorgeben, ob dir zum Beispiel der Klang im großen und ganzen überhaupt zusagt, aber das richtige Probehören kann eigentlich nur zuhause statt finden, wenn du einen Lautsprecher für dich suchst.

Jeder vernünfite Händler wird dir die Lausprecher aber sicher für ein paar Tage zum Probehören geben, ansonsten kannst du auch online bestellen und musst nichtmal die Rückversandkosten tragen, da diese ab 40€ von Händler getragen werden müssen.
dude_hd
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 10. Feb 2012, 00:11
Hallo, Oko,
hör dich doch mal Richtung Klipsch oder Cerwin Vega um. Könnten gut zu deinem Musikgeschmack und deinem Budget passen.

Viele Grüße

Stefan
okolytisator
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 13. Feb 2012, 08:01
Morgen, so ich bekomme welche zum Probehören nach Hause allerdings leider erst in 6 Wochen:(.
Da ich aber schon total neugierig bin würde ich jetzt echt gerne mal hören wer sie evtl schonmal gehört und angefasst hat, und wie sie sich geschlagen haben?
okolytisator
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 14. Feb 2012, 08:04
Hat diese lautsprecher denn wirklich noch keiner von euch gesehen und kann mir schonmal sagen wie sie verarbeitet sind usw. , bzw gehört und kann mir etwas berichten? Bin soooo neugierig.
Eminenz
Inventar
#18 erstellt: 14. Feb 2012, 08:20
Von welchen redest du denn überhaupt?
okolytisator
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 14. Feb 2012, 21:11
Von den Elac FS 68,2
okolytisator
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 16. Feb 2012, 07:50
Habe häufig gelesen das der AS 1000 recht hell und schrill klingen soll und die FS 68,2 besitzen ihre Stärken ja offensichtlich auch eher in den Höhen, das macht mir ein wenig Sorge. Könnt ihr das bestätigen oder eher nicht?
Eminenz
Inventar
#21 erstellt: 16. Feb 2012, 08:57
Nein, der AS-1000 spielt höchstens leicht analytisch, aber nicht schrill.
okolytisator
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 16. Feb 2012, 12:13
Was menst du mit analytisch und kannst du mir evtl noch was zu dem Klang der Boxen sagen und ob die grundsaetzlich zu dem Verstaerker passen? Dann gebe ich auch Ruhe
Eminenz
Inventar
#23 erstellt: 16. Feb 2012, 12:37
Analytisch:
Klangliche Details treten deutlich hervor. Instrumente sind gut erkennbar. Analytisch klingen beispielsweise Studiomonitore zum Abmischen von Schallplattenaufnahmen. Man muss sich unwillkürlich auf die Musik konzentrieren und kann schlecht weghören wie bei Hintergrundmusik.

Aber der Klang von Verstärkern ist ohnehin umstritten. HIER der Hintergrund, auf den sich Gegner von Klangunterschieden bei Verstärkern i.d.R. berufen.

Zu den Lautsprechern kann ich dir nichts weiter sagen, weil ich sie selber nie ausführlich gehört habe. Vielleicht schreibst du mal dem User john_frink eine PM, der kann dir dazu was sagen.


[Beitrag von Eminenz am 16. Feb 2012, 12:38 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neukauf
studioe am 20.03.2005  –  Letzte Antwort am 23.03.2005  –  9 Beiträge
Neukauf
eremonotus am 22.11.2005  –  Letzte Antwort am 22.11.2005  –  3 Beiträge
Kompletter Neukauf? Teilweise Neukauf? (Verstärker+Lautsprecher für 2000 Euro + )
Suzie_Q_ am 25.09.2012  –  Letzte Antwort am 26.09.2012  –  3 Beiträge
Lautsprecher Neukauf
kabug am 01.01.2004  –  Letzte Antwort am 02.01.2004  –  4 Beiträge
Brauche Tips zum Thema Lautsprecher
mtmac am 24.10.2005  –  Letzte Antwort am 01.11.2005  –  9 Beiträge
< Lautsprecher zum Rotel RA-550 - Ich brauche Tips! Bitte >
katasen am 09.02.2009  –  Letzte Antwort am 10.02.2009  –  4 Beiträge
Hilfestellung bei Neukauf benötigt
mattschwarzer_ am 06.01.2010  –  Letzte Antwort am 07.01.2010  –  9 Beiträge
Bitte ein paar Tipps zum Neukauf !
MauiHH am 30.01.2008  –  Letzte Antwort am 15.09.2008  –  7 Beiträge
Neukauf Receiver und evtl. Lautsprecher BITTE VERSCHIEBEN
Loki@LEV am 18.01.2006  –  Letzte Antwort am 18.01.2006  –  3 Beiträge
alter Arcus Lautsprecher defekt - Reparatur oder Neukauf?
emjay28 am 08.06.2013  –  Letzte Antwort am 25.01.2014  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Elac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.195
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.792