Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Standlautsprecherberatung für Zimmergröße, Musikgeschmack und Vorlieben (an den Yamaha AS-500)

+A -A
Autor
Beitrag
*BassLover*
Neuling
#1 erstellt: 11. Feb 2012, 16:22
Hallo Liebe Hifi-Freunde,

Ich habe mich vor einer Woche von meinem Sony Heimkinosystem 5.1 getrennt, da ich wieder Stereo hören möchte und keine Lust auf Kabelsalat im ganzen Zimmer habe.

Jetzt bin ich auf der Suche nach passenden Stadlautsprechern. Ich habe mir den Yamaha AS-500 als Amplifier zugelegt und möchte sie damit befeuern.

Der zu beschallende Raum ist etwa 20-25 qm groß und hat eine kleine Dachschräge. Mein Musikgeschmack ist ziemlich durcheinander wie z.B Heavy Metal (AC/DC, Volbeat, Metallica usw.), Trash-Metal (Five Finger Death Punch, Machine Head...), Techno (HandsUp, Hardstyle, Dubstep, Electro) aber auch Elvis, Jonny Cash, Eagles oder Bob Marley, doch auch Hip Hop gibts ab und zu :).

Ich möchte Standlautsprecher die einen dicken Bass haben die Höhen und Mitten aber auf keinen Fall vernachlässigt werden dürfen ( Gitarrensoli, Bryan Johnson/Bon Scott (AC/DC) ) und nicht unbedingt einen Subwoofer dazu benötigen. EDIT: Sie sollten nicht mehr als 400-450 € kosten.

Habe mir folgende Modell schon einmal im Internet angeschaut:
- Yamaha NS-555 ( welche im Hifi-Pack 516 in der kombination mit dem AS-500 vorgeschlagen werden )
- Wharfedale Vardus 400
- JBL Northridge E 80 ( Die sollen ja angeblich zu Basslastig sein )

Habe noch keine von diesen LS probehören können da ich sie im Umkreis Regensburg (Bayern) nirgendwo finden kann.

Ich wäre sehr froh über Erfahrungsberichte, Vorschläge anderer LS oder abratung von einer der obenstehenden Boxen.

Mfg
Andreas


[Beitrag von *BassLover* am 11. Feb 2012, 21:04 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 11. Feb 2012, 16:53
Hallo,

habe ich ein max Budget überlesen??

Klipsch RF 62,
Heco Metas XT 701,
Heco Celan XT 701 /501,
magnat Quantum 657

Gruss
*BassLover*
Neuling
#3 erstellt: 11. Feb 2012, 21:02
Erstmal danke für die Antwort.

Und Ja ich hab das Budget vergessen die LS sollten nicht mehr als 400-450 das paar kosten.. (da ich noch Schüler bin)

Womit die obenstehenden Vorschläge herausfallen würden ...

Weißt du etwas über die LS die ich mir bereits angeschaut habe?

Trotzdem Danke

Gruss zurück
weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 11. Feb 2012, 22:57
Hallo,

die JBL sind tatsächlich sehr basslastig abgestimmt,

vom Gesamtklang her würde ich die Yamaha hervorheben.

Desweiteren wäre eine magnat Quantum 655 noch im Budget,
oder natürlich auch mal so etwas:
http://www.ebay.de/i...&hash=item3f135bed7c

Gruss
*BassLover*
Neuling
#5 erstellt: 11. Feb 2012, 23:39
Ok Danke, ja ich tendiere auch eher zu den Yamahas.

Ja danke für den Link doch ich muss mir die 400 erst noch ein bisschen zusammensparen

Die magnat eher nicht da ich reine 3-Wege möchte.

Trotzdem nochmal danke. Weißt du was zu den Wharfedale?
EnjoyHifi
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 12. Feb 2012, 00:04
hm also in regensburg ist es echt schwierig viel probe zu hören. zumindest in den großen el.-märkten. aber beim saturn gibts immerhin ein paar elac die ich sehr gut finde (allerdings nicht so viel bass) und canton gle und chrono...
*BassLover*
Neuling
#7 erstellt: 12. Feb 2012, 00:31
Ja genau das wars aber dann auch schon wieder ...
weißt du einen laden der mehr zur auswahl hat?
Vielleicht auch mal weiter weg?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 12. Feb 2012, 08:06
Hallo,

zu den Vardus kann ich nichts sagen,
was ich gehört habe hülle ich in Schweigen

Denkst du könntest den Unterschied zwischen einer 2,5 und 3 Wege Box heraushören??

Wenn ja,
ich habe hier eine gebrauchte 4 Wege Box als Aktivlautsprecher (auch abzugeben)

Was sind denn deine Musikquellen?

Gruss
EnjoyHifi
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 12. Feb 2012, 10:10
Also spontan fällt mir nur der hier ein

http://www.hifi-barth.com/index.html

Ausserhalb weis ich etz selber keinen, würd aber auch gern mal mehr probehören. Man kann schon zu den Herstellern selber fahren aber des is dann meistens etwas weiter (zumindest für Regensburger^^).
*BassLover*
Neuling
#10 erstellt: 12. Feb 2012, 10:52
@EnjoyHifi Alles Klar, danke, den Händler werde ich mir mal anschauen.

@weimaraner Wieso hüllst du es in schweigen? Kannst es ruhig sagen..

Danke kein interesse

Meine quellen sind bald ein CD-Player (CD-C 600), mein I-Pod, mein PC und noch ein Schallplattenspieler.

Nochmal eine Frage zu den JBL E80 hat da irgendwer erfahrungen? Weil die ja doch am günstigsten sind und wie gesagt ich bin noch Schüler, 16 Jahre alt, will zwar guten Sound aber muss dann auch mal an meinen Führerschein denken also weiß ich jetzt nicht vielleicht erst mal die JBL und dann später noch eine Stufe höher z.B die Yamaha NS-555? Da ich nicht weiß ob ich mit meinen Erfahrungen im Musikberreich gleich so teure Yamahas brauche...

freue mich über Antworten

Gruss
Andi
weimaraner
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 12. Feb 2012, 10:59
hallo,

ob du nun 300für die JBL oder 400 für die Yamaha ausgibst oder ausgeben solltest hängt von deinem persönlichen geschmack ab,

es sind unterschiede da,
was besser gefällt ist geschmacksache,keine preisfrage.

Gruss
*BassLover*
Neuling
#12 erstellt: 12. Feb 2012, 11:46
Ok Danke ich werde mal schauen muss eh noch ein bisschen sparen aber es wird doch auf die JBL's rauslaufen da ich die wegen dem Bassreflexrohr näher an die Wand stellen kann und diese auch nicht so tief sind wie die Yamaha. Ich werde mich dann wieder melden wenn ich die LS habe.

Gruss
Andi

PS: Dieses Forum ist echt genial, super beratung und vor allem schnell danke
Detektordeibel
Inventar
#13 erstellt: 13. Feb 2012, 03:00
Die Yamaha würde ich als "gute Allrounder" und im Vergleich zum "JBL-Sound" eher neutral einorden.

Die JBL gehen traditionell mehr Richtung "Spaßboxen" mit deutlicher betonten Bass - aber den Job machen die nicht unbedingt schlecht. Solang du nicht auf Klassik oder akkustischen Jazz umsteigst werden die JBL dich erstmal zufriedenstellen vermute ich.
*BassLover*
Neuling
#14 erstellt: 30. Mrz 2012, 20:03
Also Liebe Leute,

habe mir die JBLs jetzt bestellt und ich muss sagen ich bin vollkommen zufrieden mit den Dingern. Alle meine Musikrichtungen werden wunderbar wiedergespiegelt. Von Dubstep bis Punk und Death Metal echt schöner Bass und klare Klänge, doch bei Hip Hop würde ich mir mehr wünschen... falls jemand einen guten nicht all zu teuren Aktiven Subwoofer weiß, ich freue mich auf antworten ( hab schon den kenwood und zwei, drei magnat angeschaut) Budget etwa bis 100-110 €

Danke,

Peace out
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DK Digital AS 500 für Terrasse
uhuaufdembaum am 25.01.2009  –  Letzte Antwort am 25.01.2009  –  4 Beiträge
Yamaha as/ cds1000
alexxxander am 16.10.2011  –  Letzte Antwort am 17.10.2011  –  3 Beiträge
Standlautsprecherberatung für Marantz SR7005
Amnesiac_2000 am 29.06.2011  –  Letzte Antwort am 09.07.2011  –  39 Beiträge
Kaufberatung zu Yamaha AS 500 mit Magnat Quantum
antonfriedrich am 28.12.2013  –  Letzte Antwort am 03.01.2014  –  7 Beiträge
Standboxen für ca 800?/Stk. an Yamaha AS-700
L.F am 07.10.2014  –  Letzte Antwort am 09.10.2014  –  10 Beiträge
Lautsprecher für Yamaha A-S 500
SiDoubleYou am 04.01.2015  –  Letzte Antwort am 04.01.2015  –  4 Beiträge
Yamaha AS- 500 oder Yamaha RX-V477
Jonny123456789- am 16.12.2014  –  Letzte Antwort am 17.12.2014  –  11 Beiträge
Yamaha AS-1000 mit B&W 684
milleniumman am 04.06.2013  –  Letzte Antwort am 04.06.2013  –  4 Beiträge
Klangverbesserung an Yamaha AX-500
der_mythos am 03.10.2007  –  Letzte Antwort am 04.10.2007  –  41 Beiträge
Heco Vitas 500 an Yamaha ??
Reini9009 am 01.03.2005  –  Letzte Antwort am 04.03.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Heco
  • Yamaha
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 6 )
  • Neuestes Mitgliedkipkoenig
  • Gesamtzahl an Themen1.345.194
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.773