Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Bose Surround und Macbook Pro

+A -A
Autor
Beitrag
piriformis123
Neuling
#1 erstellt: 13. Feb 2012, 16:55
Hallo,

ich möchte ein Zimmer einrichten mit Bose Lautsprechern. Über die möchte ich sowohl das Fernsehen laufen lassen, als auch DVDs und iTunes von meinem Macbook Pro aus. Das Fernsehen möchte ich durch das Programm “EyeTV“ empfangen.

Am liebsten wäre mir ein Surround System von Bose (zB das Lifestyle V35), doch kann ich das überhaupt von meinem Laptop ansteuern? Und wenn ich vom iTunes aus abspiele ist es ja sowieso kein Surround, oder? Deshalb denke ich im Moment über gewöhnliche Stereo Lautsprecher von Bose nach, aber kann ich denn die überhaupt von meinem Computer aus ansteuern?

Ich suche eigentlich nur nach Lautsprechern für mein Macbook, in möglichst guter Qualität.

Kann mir jemand weiterhelfen? Welche Bose Lautsprecher kann ich benutzen? Die Computer Lautsprecher kommen nicht in Frage, da ich einen größeren Raum beschallen möchte.

Vielen Dank für Eure Hilfe!
flachzange11
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 13. Feb 2012, 17:50
warum gerade bose?
piriformis123
Neuling
#3 erstellt: 13. Feb 2012, 17:53
Es muss nicht unbedingt Bose sein, aber sie gefallen mir am besten.
-MCS-
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 13. Feb 2012, 17:57
Stereo versus Surround - du solltest dich entscheiden.
Was wärst du denn bereit, maximal für alles auszugeben?
Wie groß ist der Raum? Eine Skizze wäre sehr hilfreich, mit Einzeichnung von
TV, Tischen, Stühlen, anderem Mobiliar + Sitzposition.

Bei DVD hättest du 5.1, bei Musik nicht.

Wenn Musikwiedergabe wichtig sein sollte, ist Probehören im Geschäft (am besten spezialisierter HiFi Laden)
eigentlich unumgänglich, wenn auch ein zufriedenstellendes Ergebnis 'bei rauskommen soll.


Es muss nicht unbedingt Bose sein, aber sie gefallen mir am besten.

Optisch oder klanglich? Falls optisch: solche kleinen Lautsprecher sind echt nur empfehlenswert,
wenn es größer nicht sein darf. Klang braucht Volumen. Das bieten solch kleine Dinger nicht.
Und auch wenn, gibt es da deutlich bessere (zu dem Preis) als Bose.

Wie groß dürfen die Lautsprecher denn maximal sein?


[Beitrag von -MCS- am 13. Feb 2012, 18:00 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 13. Feb 2012, 18:41
Hallo,

theoretisch kannst du das Bose V 35 nutzen,
klangliche Qualität bewerte ich jetztmal bewusst nicht.

Dazu das hier ans macbook
http://www.nad.de/produkte/usb_dac1.php

Die Stereosignale welche an den Bose Teilen ankommen werden bei "Bedarf" dann zu Surround "hochgerechnet/umgewandelt",

wers mag....


Gruss
piriformis123
Neuling
#6 erstellt: 13. Feb 2012, 20:41
Danke für Eure Antworten!

Der Raum ist in einer neuen Wohnung, deshalb habe ich noch gar keine Möbel. Es handelt sich um einen quadratischen Raum, und ich möchte aus einer der Wände eine Leinwand machen, ich müsste auch noch einen Beamer besorgen. Ich habe gar kein Fernseher, und wollte ja eigentlich nur über die Antenne und EyeTV schauen.

Preis ist für mich zweitrangig, ich suche im Moment noch für eine perfekte Lösung, und wenn diese dann zu teuer sein sollte, dann werde ich schon irgendwo einen Kompromiss eingehen können. Die Größe spielt gar keine Rolle. Der Raum ist ungefähr 7*7 m gross.

Der Schwerpunkt der Benutzung wird sicherlich auf der Musik liegen, das tue ich mit Abstand mehr als Fernsehen/DVDs. Nach Wichtigkeit sortiert ist es Musik, DVDs, Fernsehen (Eigentlich nur Fussball, Wahlen und ab und an Nachrichten).

Mein Plan ist eigentlich in eine Ecke ein MacBook Air mit meiner Musik zu stellen (so ungefähr 200 GB) und von dort aus alles zu steuern. Der Beamer wäre dann die Bildausgabe, und die Boxen/das System die Tonausgabe. Ich hab zwar noch keinen Beamer, aber ich weiß schon wie das mit dem Adapter funktioniert. Eines meiner Ziele ist zum Beispiel die “Digital Concert Hall“ von den Berliner Philharmonikern auf der Leinwand zu sehen und zugleich durch gute Lautsprecher zu hören. Bose find ich halt so klasse weil ich diese Sounddock 10 von Freunden kannte, und die unglaublich beeindruckend fand (klanglich). Stereo fänd ich auch super, nur ich frage mich ob ich dafür unbedingt einen Verstärker haben muss... Und wenn ich das V35 nutze, was heißt “die Stereosignale werden zu Surround hochgerechnet“?

Vielen Dank für Eure Hilfe!


[Beitrag von piriformis123 am 13. Feb 2012, 20:43 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#7 erstellt: 13. Feb 2012, 20:56

Der Raum ist ungefähr 7*7 m gross.


Hauptanwendung Musik.

Da halte ich die Bose Brüllwürfel für total ungeeignet.

Mein Vorschlag:

Ein AVR.
2 Standboxen für den Frontbereich.
Ein potenter aktiver Sub, für den Filmbetrieb.

Eventuell später aufrüsten mit einem Center und den Rear Boxen.

Wenn nur Stereo angedacht ist, kannst auch gleich einen Stereo Verstärker nehmen. (Hier muss Du dir klar werden, was Du willst.)
Bei Action Filmen kann ein 5.1 System schon Spaß machen.
Bei Fußball und Nachrichten braucht´s kein Surround.

Wie hoch ist Dein Budget?

Schönen Gruß
Georg
-MCS-
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 13. Feb 2012, 21:08
Budgetangabe ist da tatsächlich Pflicht!

Vom Sounddock 10 generell auf Bose zu schließen, ist Schwachsinn. Die Sounddocks von Bose sind
für den mobilen Einsatzbereich wirklich ordentlich. Lautsprecher von Bose für daheim - da sage ich mal
lieber nichts zu.

Mein Vorschlag: zwei potente Standlautsprecher, dazu ein Stereo Vollverstärker sowie ein guter USB DAC (zwischen Mac
und Verstärker). Mehr benötigt's (außer Kabel, da nimmst du x-beliebige Kupfer-Lautsprecherkabel)
ja nicht, da du ja keinen CD Player o.ä. benötigst.
Und Filme mit 2.0 zu sehen macht bei ner ordentlichen Kombi schon Spaß, bei mir läuft's nicht anders
ab. Da hat jedoch jeder eine andere Meinung zu.

Am besten gehst du mal mit deiner Musik in einen HiFi Laden und lässt dir ein paar Standlautsprecher
vorführen. Dabei fängst du günstig an und steigerst dich langsam hoch, bis du zufrieden bist.
In den eigenen vier Wänden werden diese jedoch anders klingen, weshalb es sich auch lohnen
könnte, den Raum akustisch optimieren zu lassen (bei einem quadratischen Raum sehr sinnvoll).
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
externe Soundkarte für MacBook Pro
nieroc am 23.05.2016  –  Letzte Antwort am 23.05.2016  –  11 Beiträge
Lautsprecher für Macbook Pro ( Aktivmonitore ? ) Budget 400 ?
JeanBaptiste am 30.08.2010  –  Letzte Antwort am 06.09.2010  –  13 Beiträge
BOSE gut ?
AspeX am 03.01.2010  –  Letzte Antwort am 06.01.2010  –  88 Beiträge
Gute Qualität mit Macbook Pro & Airport Express erhalten?
MichiZ am 20.05.2011  –  Letzte Antwort am 20.05.2011  –  9 Beiträge
Gutes Lautsprecher-System für Musiker mit Macbook Pro
Polone am 18.02.2013  –  Letzte Antwort am 19.02.2013  –  24 Beiträge
AMP & Sub für 2xNubox 400 an Macbook Pro
phil. am 21.08.2010  –  Letzte Antwort am 22.08.2010  –  13 Beiträge
BOSE
michaelkiefer am 15.12.2005  –  Letzte Antwort am 15.12.2005  –  3 Beiträge
Suche Surround Lautsprecher für mein Bose Acoustimass 5 System
*fan* am 07.12.2011  –  Letzte Antwort am 11.12.2011  –  10 Beiträge
Receiver/Verstärker für Eton Phase 34 und Macbook Pro als Quelle
Rexer am 03.01.2014  –  Letzte Antwort am 04.01.2014  –  5 Beiträge
Macbook als Quelle: Neue Kette gesucht
colonelkurtz am 12.12.2010  –  Letzte Antwort am 04.01.2011  –  59 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bose

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 73 )
  • Neuestes Mitglied*R3nN1*
  • Gesamtzahl an Themen1.346.156
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.603