Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gutes Lautsprecher-System für Musiker mit Macbook Pro

+A -A
Autor
Beitrag
Polone
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 18. Feb 2013, 14:02
Hallo an Alle,

ich hoffe ihr könnt mir ein wenig beratend zur Seite stehen.

Ich habe meinen alten Luxman Verstärker verkauft und nun ein Budget von 450€.
Was ich suche ist eine Empfehlung bezogen auf Soundsysteme, Lautsprecher+Soundkarten Combi oder Ähnliches die meine Ohren zufrieden stimmt.

Ich mache an meinem Macbook Pro Mid2009 hauptsächlich Musik und habe außerdem eigentlich den ganzen Tag wenn ich daheim bin , daran Musik laufen. Ich hätte gerne für meinen Hörgenuss ( wie wahrschenlcih alle) einen kräftigen klaren Klang. Jedoch weiß ich nicht ob ich beispielsweise zu einem Teufel C200/300 System greifen kann...als sagen wir mal Amateurmusiker...oder ob es doch schon eher Nahfeldmonitore etc sein sollen/müssen. Habt ihr dazu Meinung / Anregung / Tipps zu Equipement?
Wie erwähnt ist mein Budget 450€.

Vielen dank im Voraus und LG
Erik030474
Inventar
#2 erstellt: 19. Feb 2013, 15:16
Im Zweifelsfall hätte ich den Luxman behalten, etwas gespart und dann ein paar (gebrauchte) Lautsprecher gekauft ... da das Kind nun aber im Brunnen liegt hier meine Empfehlung:

Aktivmonitore, guck dir mal folgende an:
Nubert NuPro A20 leicht über dem Budget, der Aufpreis zur A10 lohnt aber.
ELAC AM150 ist im Budget (Verhandlung!!!)
Die Nubert könntest du direkt via USB an das MB anschließen.

Diverse aus dem Profi-Lager z. B. YAMAHA HS 80 M, ADAM A7, EMES COBALT u. v. m., einfach mal probehören. Einige reizen das Budget ganz schön aus, aber das musst du dann entscheiden.

Empfehlen kann man dann noch externe Soundkarten mit Lautstärkeregelung, z. B. ESI Dr. DAC prime, Beresford Caiman, NuForce Icon HDP ... aber das wären weitere Ausbaustufen.
Polone
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 19. Feb 2013, 20:32
Hey,..

also ganz genau gesagt ist er NOCH nicht verkauft, nur halt ein Angebot erstmal ein gutes Angebot bekommen und er wäre quasi weg für ie 450€. Ein Luxman L-510 ist das. Rätst du wirklich den zu behalten!? Weil er steht wirklich nur rum. Ich kann nichts dran anschließen oder ihn auf irgend eine Art nutzen.
V3841
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 19. Feb 2013, 20:40
Hallo,

grundsätzlich ist der Luxman L510 ein ganz hervorragender Verstärker, an dem Du alles anschließen kannst. Ein ähnlich gutes aktuelles Gerät wird sicherlich an die 2000 Euro kosten.

Bitte lies die Infos in meiner Signatur und teile uns mit, was für ein Raum beschallt werden soll, welche Positionierung und Abstände bei Lautsprechern und Hörplatz möglich sind.

Wie hoch ist das Budget wenn der Luxman nicht verkauft wird?

LG
Polone
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 19. Feb 2013, 20:52
Ich werds mir mal eben zu Gemüte führen. Moment mal...bedeutet das, das der Verstärker auch gebraucht noch weit üher den 450€ Wert ist?! Ich bin einfach nach letztem eBay Preis gegangen. Oh Gott
Polone
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 19. Feb 2013, 21:06
Nachtrag:

Also leider muss ich sagen dass der Verkauf des Luxmans das Budget war mit dem ich mir "ordentliche" Boxen holen wollte. Wenn ich ihn nun doch behalten soll...bzw wenn es denn explizit angeraten wird, müsste ich noch 1-2 Monate warten.

Der Raum der zu beschallen ist, ist mein Studentenzimmer - 21 Quadratmeter groß - 3,5m * 6m.
In der Mitte der 3,5m Wand steht mein Schreibtisch. 1,3m lang und 0,55m tief. Da sollten die Lautsprecher mit meinem Macbook drauf stehen.


PS. Vielen dank für die Hilfe!
std67
Inventar
#7 erstellt: 19. Feb 2013, 21:10
Hi

kenne den Verstärker zwar nicht, hab ihn mir aber gerade mal angeguckt
Wie kommst du darauf das du da nix anschließen kannst
Normale Cinch- und Lautsprecheranschlüsse, und sogar auftrennbare Vor-/Endstufe
Was will man mehr?

http://www.hifi-stud...530/Luxman_L-530.htm

Ich würd das Ding nicht abgeben, selbst wenn erst einmal eine aktive Lösung die direkt an die Soundkarte angestöpselt wird kommt
Polone
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 19. Feb 2013, 21:32
Äh ok ich hab' mich falsch ausgedrückt.

ICH habe momentan nichts was ich daran anschließen kann...
Hab den Verstärker bekommen und nutze ihn nicht weil halt keine Lautsprecher oder so da sind die ich dranstöpseln kann. Am Macbook habe ich noch meine grottigen Creative Boxen. Meinst du nun dass selbst wenn ich jetzt keine aktiven kaufen kann ohne ihn zu verkaufen ich ihn lieber behalten soll!?
V3841
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 19. Feb 2013, 21:35

Der Raum der zu beschallen ist, ist mein Studentenzimmer - 21 Quadratmeter groß - 3,5m * 6m. In der Mitte der 3,5m Wand steht mein Schreibtisch. 1,3m lang und 0,55m tief. Da sollten die Lautsprecher mit meinem Macbook drauf stehen.


Hast Du links und rechts von dem Schreibtisch je etwa einen Meter freien Platz, oder kannst diesen schaffen?

Das was Du planst sind Schreibtischlautsprecher, ich versuche Dich zu HiFi-Stereo - wie ich es sehe - zu bewegen. Siehe die Info w/der LS-Positionierung.

LG


P.S.:
Moment mal...bedeutet das, das der Verstärker auch gebraucht noch weit üher den 450€ Wert ist?!


Nein, nicht unbedingt!

Das ist ja der Reiz bei Gebraucht-HiFi - Du bekommst hochwertige Geräte für einen Bruchteil des Neuwertes.


[Beitrag von V3841 am 19. Feb 2013, 21:44 bearbeitet]
std67
Inventar
#10 erstellt: 19. Feb 2013, 21:43
na ist halt nen schönes teil. Ich würds behalten. Aber wenn du das Geld unbedingt brauchst und dir andernfalls gar keine Lautsprecher leisten kannst dann muss es wohl sein

Als PC-System käme auch ein XTZ MH800 in Betracht. Glaubt man nicht zu was die Raumkorrektursoftware (DIRAC) diese kleinen Lautsprecher antreibt
Polone
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 19. Feb 2013, 21:45
Das mit dem 1m würde nur unter Umständen gehen, wenn ich sie an eine Wandhalterung schrauben würde.
Hab mich versehen mein Schreibtisch ist 1,48m lang. Also so wie ich sitze (Schreibtischmitte) habe ich die linke und rechte hintere Ecke des Schreibtischs in 80cm Entfernung. reicht das auch!?


LG
V3841
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 19. Feb 2013, 21:49
Nein, es geht um gute Lautsprecher auf hohen Ständern links und rechts vom Schreibtisch. Die brauchen aber nach hinten und zu den Seiten je ca. 50cm freien Platz.

Zusammen mit dem Luxman wäre das ein Ohrenschmaus. Aber wenn das nicht geht spare ich mir die Worte und Du bist mit dem von std67 genannten Schreibtischsystem gut bedient.

LG
Polone
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 19. Feb 2013, 21:59
Hm ne leider geht das wohl wirklich nicht, da ich kein Studioraum habe, sondern hier noch "nebenbei" studieren muss :-P

Ok dann schaue ich mir die Boxen mal ebenfalls an. Was haltet ihr denn hier von diesen Systemen wie z.B.
"Blue Sky Exo 2" , "Samson Rubicon R8A 2.1" oder "Abacus C 2"

Die von Std67 empfohlenen Dinger haben ja z.B. keinen Sub. Ich hoffe ich werd nun nicht überrollt mit Geschimpfe Aber fehlt dann nicht einiges an Dampf?
MaLoe2401
Stammgast
#14 erstellt: 19. Feb 2013, 22:04
Täusch dich da mal nicht. Falls dir trotzdem was fehlt könntest du aber später immer noch problemlos einen nachrüsten.
std67
Inventar
#15 erstellt: 19. Feb 2013, 22:10
für Musik reicht das. Ich hab jedenfalls beim, leider nur kurzen, Probehören nix vermisst
Das ist kein Logitech-BummBumm-Kram

Die Abacus wird auch gerne empfohlen (und hat auch keinen Sub )


Die anderen beiden systeme kenne ich nicht. Aber da würde ich, rein subjektiv, eher zu bekannten Modellen von Adam, Alesis oder auch Behringer greifen
Polone
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 19. Feb 2013, 22:13
Aus dem Dschungel soll mal einer schlau werden, der noch nicht viel mit der Materie zu tun hat -.-
Vielen Dank an Alle für die Tips und Beratung
V3841
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 19. Feb 2013, 22:14
Bei Adam kannst Du Dich auch mal w/aktiven Schreibtisch-LS umhören.

Was vielleicht auch möglich ist - zwei Dali Zensor 1 links und rechts vom Schreibtisch an die Wand hängen!?
std67
Inventar
#18 erstellt: 19. Feb 2013, 22:20

Polone (Beitrag #16) schrieb:
Aus dem Dschungel soll mal einer schlau werden, der noch nicht viel mit der Materie zu tun hat -.-
Vielen Dank an Alle für die Tips und Beratung :)


vielleicht hast ja ein "Musikhaus" in deiner Nähe wo du mal die ein oder anderen nahfeldmonitore hören kannst

Es gibt einfach nicht DEN Lautsprecher. Und als Musiker hast du wahrscheinlich auch eine recht konkrete Vorstellung wie es sich anhören soll
Da könntest auch einfach das Abacus oder das XTZ bestellen und testen ob es deinen Vorstellungen entspricht
Polone
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 19. Feb 2013, 22:24

V3841 (Beitrag #17) schrieb:
Bei Adam kannst Du Dich auch mal w/aktiven Schreibtisch-LS umhören.

Was vielleicht auch möglich ist - zwei Dali Zensor 1 links und rechts vom Schreibtisch an die Wand hängen!?



Spielt das eine große Rolle ob die nun aktiv oder passiv sind!?
Polone
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 19. Feb 2013, 22:27

std67 (Beitrag #18) schrieb:

Polone (Beitrag #16) schrieb:
Aus dem Dschungel soll mal einer schlau werden, der noch nicht viel mit der Materie zu tun hat -.-
Vielen Dank an Alle für die Tips und Beratung :)


vielleicht hast ja ein "Musikhaus" in deiner Nähe wo du mal die ein oder anderen nahfeldmonitore hören kannst

Es gibt einfach nicht DEN Lautsprecher. Und als Musiker hast du wahrscheinlich auch eine recht konkrete Vorstellung wie es sich anhören soll
Da könntest auch einfach das Abacus oder das XTZ bestellen und testen ob es deinen Vorstellungen entspricht


Ja das stimmt...aber hier in der Pampa...da ist weit und breit keins. Zufällig muss ich am Freitag nach Köln. Dann werd ich da mal einen Abstecher in den MusicStore machen. Vielleicht haben die da was fürs Ohr! Hab bisher immer bei Thomann bestellt, aber da bekomm ich weder Abacus noch die XTZ. Ich steh auf den Laden mit seinen 30 Tagen MoneyBack
std67
Inventar
#21 erstellt: 19. Feb 2013, 22:28
für passive brauchst du den Verstärker, den du ja aber verkaufen willst um überhaupt Lautsprecher zu kaufen

Aktive haben die benötigten Endstufen integriert
std67
Inventar
#22 erstellt: 19. Feb 2013, 22:29
dann ruf mal bei Mindaudio an. www.mindaudio.de
Dann kannst für Freitag nen Termin machen und dir auch die XTZ anhören
Polone
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 19. Feb 2013, 22:44
Jap, das werd ich machen und mich dann mal hoffentlich ansatzweise entscheiden können Danke
std67
Inventar
#24 erstellt: 19. Feb 2013, 22:51
ich bin gespannt auf deinen Bericht
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bose Surround und Macbook Pro
piriformis123 am 13.02.2012  –  Letzte Antwort am 13.02.2012  –  8 Beiträge
Lautsprecher für Macbook Pro ( Aktivmonitore ? ) Budget 400 ?
JeanBaptiste am 30.08.2010  –  Letzte Antwort am 06.09.2010  –  13 Beiträge
externe Soundkarte für MacBook Pro
nieroc am 23.05.2016  –  Letzte Antwort am 23.05.2016  –  11 Beiträge
AMP & Sub für 2xNubox 400 an Macbook Pro
phil. am 21.08.2010  –  Letzte Antwort am 22.08.2010  –  13 Beiträge
Gutes System für 3000 Euro ??
doc-beat am 01.03.2005  –  Letzte Antwort am 02.03.2005  –  2 Beiträge
Gutes system für den Preis?
Alexvsron am 04.01.2015  –  Letzte Antwort am 07.01.2015  –  8 Beiträge
Receiver/Verstärker für Eton Phase 34 und Macbook Pro als Quelle
Rexer am 03.01.2014  –  Letzte Antwort am 04.01.2014  –  5 Beiträge
gutes 2.1 system gesucht
ironman20 am 11.04.2008  –  Letzte Antwort am 13.04.2008  –  27 Beiträge
Gutes 2.1 System
thersa am 17.11.2010  –  Letzte Antwort am 27.11.2010  –  15 Beiträge
suche GUTES Stereo System
BiGGa am 20.12.2008  –  Letzte Antwort am 21.12.2008  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedtilledienille
  • Gesamtzahl an Themen1.345.935
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.979