Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung - Mini HiFi für´s Wohnzimmer

+A -A
Autor
Beitrag
mümmel84
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Feb 2012, 04:23
Hallo zusammen.

Ich habe vor mein bescheidenes Wohnzimmer, mit einer Wohnfläche von ca. 16m² (Altbau), zu beschallen.
Es wird überwiegend Techno, House, Elektro und Rock gehört vom PC gehört. Aufgrund der Wohnlage muss auf Tiefbass leider verzichtet werden. Das System sollte jedoch genug Reserven und Pegelfestigkeit haben, für den Fall der Fälle - muss aber kein Discopegel sein. Es sollte ein passives System in der Preisklasse von 100-150 Euro sein. Um es auf den Punkt zu bringen, möchte ich "auch mal lauter hören", ohne dass die Musik zu sehr zum Nachbarn durchdringt, wenn dies überhaupt machbar ist.

Als erstes kam mir ein 2.1 System in den Sinn, welches vom PC angesteuert wird.
Von den Dingern werden ja hunderte angeboten. Habe mir heute im Laden einige angehört und nichts hat mir so wirklich zugesagt. Möchte auch lieber Lautsprecher in den Ecken hängen oder stehen haben, so dass der Sound gut im Raum verteilt ist.

Habe mir dann noch die JBL Control one und die Magnat Supreme 100 angehört. Im direkten Vergleich lagen für mich ganz klar die JBL Control one vorn. Die Magnat klang ein wenig hohl und kickte mir zu viel. Die Höhen fand ich zu dezent. Und bei weiter aufdrehender Lautstärke wurden sie zwar immer Lauter, aber ab einem gewissen Punkt kommt der Bass nicht mehr mit und das schon sehr früh, da wo man´s nicht erwartet - schade, aber für diesen Preis auf jeden Fall ok.

Die Control hatten eine sehr hohe Pegelfestigkeit und waren von gesamten Klang her einfach besser. Die Höhen waren aggressiver, so wie ich es mag. Nur im unteren Mittenbereich war´s zu dünn und Tiefbass kann man auch nicht erwarten. Aber wenn ich das Gesamtklangbild dieser "Minis" betrachte, schaue ich darüber hinweg. Klasse Sound


Wären die Control eine Lösung, oder gibt es noch andere, bessere Möglichkeiten?

Leider konnte ich nur die Control one Probehören. Von dieser Serie gibt es noch einige Nachfolger, wie z.B. die Control Pro Serie. Unterscheiden sie sich sehr im Klang bzw. welche Unterschiede gibt es?
Ich habe mal gelesen, dass die "Control one" eigentlich das non plus ultra dieser Serie sein soll, jedoch teilte diese Meinung nicht jeder.

Meine Soundgeschmack sollte ja nun bekannt sein

Ich wäre für ein paar Ratschläge dankbar.


Gruß
Detektordeibel
Inventar
#2 erstellt: 25. Feb 2012, 04:42
haste nen Verstärker wo die Lautsprecher angeschlossen werden?

150€ Gesamtbudget ist auch nicht sonderlich viel. Für den Zweck in die Ecke hängen und Berieselung sind die Control One aber ne gute Idee, die gibts gebraucht auch überall nachgeschmissen.

Für Lautstärkeorgien kannste dir ja dann nen preiswerten Kopfhörer zulegen, Superlux 681 oder so.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 25. Feb 2012, 11:34
hallo,

das mit dem verstärker gilt es natürlich noch zu klären.

vllt ist das budget noch etwas dehnbar,
dann hättest du hier eine deutliche steigerung zur control one ,im moment hier im angebot:

http://www.schlauers...634%3DpwASg1R6j6s%3D

gruss
Tricoboleros
Inventar
#4 erstellt: 25. Feb 2012, 11:49
[quotevllt ist das budget noch etwas dehnbar,][/quote]

direkt mal schnell verdoppeln, was?


Die JBLs sind schon in Ordnung. Kannst ja noch einen kleinen akt. Sub gebraucht dazu stellen, oder später dazu kaufen.

Die Dali Zensor 1 sollen auch sehr fein sein, aber auch zu teuer.

Ich selbst habe u.a. ein Paar Magnat Vintage 105 und die klingen sehr entspannt für manchmal 79,-€ das Paar zu bekommen.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 25. Feb 2012, 12:18

stoffels-freetime schrieb:

direkt mal schnell verdoppeln, was?


wäre nicht der erste
ausserdem ist es keine verdoppelung,

es ist eher so im bereich wie z.B. ein paar jbl control one plus subwoofer....

gruss
mümmel84
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 25. Feb 2012, 16:35
Die Klipsch RB 51 wären "etwas" zu überdimensioniert für meine Verhältnisse. Sie wären auch meine erste Wahl, wenn das budget ausreichen würde und ich keine Nachbarn hätte.

Der Nachbarschreck von damals soll endlich Schnee von gestern sein, die Zeiten sind vorbei

Sollten schon LS sein, die vom Sound her in der Kategorie der Control one spielen.

Hat denn jemand mal die verschiedenen Modelle der Control Serie gehört? Denke, ich würde mich dann schon für die Control entscheiden, nur welche?

Gruß
mümmel84
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 25. Feb 2012, 19:05
@stoffels-freetime

sind die Magnat Vintage in etwa Vergleichbar mit den Magnat Supreme 100? Oder können die ein wenig mehr. Ist so ziemlich die gleiche Preisklasse.
Detektordeibel
Inventar
#8 erstellt: 25. Feb 2012, 19:14
Hast du jetzt überhaupt nen Verstärker oder nicht?
mümmel84
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 25. Feb 2012, 19:39
Einen Verstärker kauf ich mir noch, gebraucht. Es wird ein Verstärker sein, der genügend Leistung aufbringt, um alle genannten LS zu betreiben. Mir geht´s hauptsächlich um die LS. Die Verstärkerfrage kann ich evt. noch stellen, bei Bedarf.
Tricoboleros
Inventar
#10 erstellt: 25. Feb 2012, 19:40
Nee, die Vintage sind da klar der bessere LS, auch besser als die JBLs. Nur wirst du Schwierigkeiten bekommen, die noch irgendwo zu kaufen. Für den Preis haben sie keine Konkurrenz. Sie sind pegelfest können dabei natürlich keinen echten Tiefbass aber stellen doch für die Größe schon ordentlich was auf die Beine. Ich glaube die hatten mal ne UVP von 299,-€ aber das hat bei Magnat noch nie was bedeuted.
Detektordeibel
Inventar
#11 erstellt: 25. Feb 2012, 19:43
Da die Lautsprecher sowieso in die Ecken gehängt werden sollen spielt deren Qualität imho sowieso nur eine untergeordnete Rolle.

Ist ja nicht gerade ne audiophile Geschichte weswegen ich fast sagen würde, ist relativ wurst was du dir da reinhängst.
mümmel84
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 25. Feb 2012, 20:12
@stoffels-freetime:

Die Control sind den Vintage wirklich unterlegen? Ich habe zwar keinen direkten Vergleich zu den Vintage, aber die JBL Control gehen schon schweinelaut und hören sich dabei noch super an(genau mein Geschmack). Die sind auch mit 89dB 1W 1m angegeben. Zu den Vintage finde ich solche Daten leider nicht. Schade, habe leider keine Möglichkeit sie probezuhören.


@Detektordeibel:

Wenn ich mir ein Piezo in die Ecke hänge, klingt es nach Piezo aus der Ecke. Wenn ich mir einen vernünftigen Hochtontreiber in die Ecke hänge, klingt es nach vernünftigen Treiber aus der Ecke. Klar, dass es nicht der optimale Standort für LS ist. Ich möchte mir aber nichts in die Ecke hängen, wo dann kein Ton zum Hörer ankommt, bzw. LS, die auf dem Schreibtisch gehören. Ich mag es, wenn der Ton aus den oberen Ecken kommt und es soll auch etwas ankommen
Tricoboleros
Inventar
#13 erstellt: 25. Feb 2012, 20:59
In dem Preisbereich würde ich ehrlich gesagt einfach bestellen. Die JBLs gibts manchmal für 90,-€ neu und die Vintage finde ich grad überhauupt kein Amgebot zu.

Ich hatte 2 Paar direkt gekauft, kurzzeitig als Heimkino im Einsatz, später dann ein Paar meiner Schwiegermutter vermacht. Bei ihr spielen die in einem ca 75qm großen Wohnzimmer an einem Yamaha CR620 Receiver, das klingt richtig gut, besser als in meiner 13qm Küche auch an einem Yamaha CR Receiver.

Die JBLs spielen nicht so ausgewogen, mag an der Weiche oder dem Hochtöner liegen oder an dem Gehäuse. Sie sind aber auch OK fürs Geld, wir reden ja nur über eine etwas bessere Art Mucke zu hören als ausm Handy.

Wenn du was aufhängen willst, ich habe zzt noch ein Paar Grundig Audiorama im Wohnzimmer hängen, kosten 300,-€ das Paar neu und ich find sie schick. Habe mir gerade noch eine bestellt, wird die neue Front fürs Heimkino.

Aber besser für reine Musik würde ich gebrauchte LS kaufen. Für 150,-€ ein Paar MB Quard 390 MCS und du hast schon richtig hochwertige LS oder auch ein Paar ASW Cantius II oder Sonus S70DC, oder Magnat Quantum 603 LS sind natürlich andere Kaliber und liegen aber preislich alle bis 150,-€ beim Gebrauchtkauf.
Ingo_H.
Inventar
#14 erstellt: 26. Feb 2012, 12:34
Kann dir ebenfalls zu den Magnat Vintage 105 raten. Hab auch 2 Paar davon gekauft und eins inzwischen wieder verschenkt. Mehr Klang für das Geld geht nicht und die JBL Control One klingen wie Blechdosen dagegen.
mümmel84
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 26. Feb 2012, 14:57
Ich finde aber auch kein Angebot für die Magnat Vintage.

Weiss jemand zufällig, won man sie noch her bekommt?

Oder gibt´s gar Leute, die sie gebraucht verkaufen?


LG
mümmel84
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 26. Feb 2012, 14:58
Ich sehe gerade ein Angebot gebrauchster Magnat Vintage 110, sind diese auch zu empfehlen?
mümmel84
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 27. Feb 2012, 15:14
Hier mal der Link zu den Vintage 110:


http://www.ebay.de/i...id=p3984.m1438.l2649


Sind die brauchbar?

Wieviel max. an Geld dafür ausgeben?


LG
Observer01
Inventar
#18 erstellt: 27. Feb 2012, 18:38
Hallo,

meine Empfehlung: leg noch 9 Euro auf dein Max. Budget drauf und kaufe dir entweder die Alesis Monitor One II Passiv oder die Behringer B2030P Truth.
Diese sollten gerade auch für dein kleines Zimmer ausreichend und passend sein.
Oder sind die 150 Euro Budget für alles zusammen, einschließlich Verstärker?

Gruß
Andreas
Ingo_H.
Inventar
#19 erstellt: 27. Feb 2012, 18:51

mümmel84 schrieb:
Hier mal der Link zu den Vintage 110:


http://www.ebay.de/i...id=p3984.m1438.l2649


Sind die brauchbar?

Wieviel max. an Geld dafür ausgeben?


LG


Schade, hab den Thread zu spät gesehen. Wären super gewesen, denn die sind der grössere Bruder der 105 glaube ich jedenfalls!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Standboxen in einem akustisch sehr schwierigen Raum
Stereo Verstärker - Apple TV
Standlautsprecher welche Kaufe?
Kopfhörer-Kaufberatung
Verstärker Referenzklasse gesucht
Arcam rBlink vs. Advance Acoustic WTX 1000
Lautsprecher für CV 1460
DreiZwo an Sony STR-DN1030?
Infos bezüglich "Blacknote DSA 150 spezial"
Lautsprecher bis 200 € gesucht; nuBox 381 empfehlenswert?

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL
  • Magnat
  • ASW
  • Dali
  • Klipsch

Neueste Beiträge Widget schließen

Mehr...

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder732.118 ( Heute: 55 )
  • Neuestes MitgliedGraafDallmayr
  • Gesamtzahl an Themen1.194.803
  • Gesamtzahl an Beiträgen15.057.550