Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Erfahrung mit PA-Endstufe als Subwooferverstärker

+A -A
Autor
Beitrag
chro
Inventar
#1 erstellt: 19. Mrz 2012, 17:32
Guten Tag Hifigemeinde,

mich würde die Meinung verschiedener Erfahrener User bezüglich der verwendung von PA-Verstärkern als Subwooferenstufe Interessieren


Klar dürfte sein, das man eine möglichst aktive Frwquanzweiche davor schaltet, oder via Vorstufe, DSP etc. den Basstreibern nur die dazu bestimmten Frequenzen zuteilt bzw. diesen damit an Raummoden anpassen kann.

Die Frage ist.

http://www.sound-sys...ker/PA-Endstufe.html

haben solche Endstufen einen Nachteil, wenn man Sie nur als Bassverstärker verwendet?
Ist der Klang für Bass weniger ausschlaggebend als für Mitten und Höhen?
Ist es vielleicht sogar gar nicht schlecht einen so günstigen Verstärker zu verwenden, der vom Preis-Leistungsverhältnis viel Leistung bietet. Da ich sonst für ~400 Watt RMS eine sehr kostenspielige Stereoendstufe kaufen müsste


Danke der Antworten
theJester▲
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 19. Mrz 2012, 17:42
PA's sind in Ordnung für Subs weil man die hohe THD von bis zu 20% im Tiefenbereich eh kaum mitkriegt.
Ist das selbe wie mit Class D Verstärkern. Die coolen Kids benutzen die auch höchstens für Subs wegen der schlechten THD von 1-10%.


[Beitrag von theJester▲ am 19. Mrz 2012, 17:45 bearbeitet]
chro
Inventar
#3 erstellt: 19. Mrz 2012, 17:44
das hört sich schonmal gut an
chro
Inventar
#4 erstellt: 20. Mrz 2012, 18:57
grade ist die Endstufe gekommen.

Vom verkäufer angepriesen als 2x350 Watt RMS an 4 Ohm. Beim auspacken musste ich schon feststellen das es sich nicht um die STA 750, sonder um das kleinste Modell STA 500 (2x200Watt RMS 4 Ohm) handelt.

Gut war ja alles ok dachte ich mir, die hat bestimmt auch genug Leistung...

Das resultat ist das mein altes Aktivmodul (400Watt RMS 3,3Ohm) die Lautsprecher in REIHE geschaltet (16OHM) um welten besser im Griff hatte als diese Popelendstufe!!!!

Klar haben die betriebenen Peerlees XLS 12 Ohmspitzen 3,3Ohm. Aufgrund dessen konnte ich sie auch nicht parallel schaltet am Modul...

Aber ich finde es mehr wie eine frecheheit sone Artikelbeschreibung zu machen

"Mit dieser Stereo-Endstufe können auch leistungshungrige Subwoofer, wie der SPH-450TC mit ausreichend Power versorgt werden. In Verbindung mit unserer Aktivweiche AW2-T kann ein komplettes Subsystem für allerhöchste Ansprüche aufgebaut werden.
Da der große Bass 4 Schwingspulenanschlüsse hat, kann jeweils ein Kanal der Endstufe je eine Spule mit maximaler Leistung versorgen.
Der Verstärker verfügt über zahlreiche Schutzsysteme ( Ausgangs- Gleichspannung, Übertemperatur, Kurzschluß ), damit den wertvollen Bässen nichts passiert."

Und dann geht der Verstärker bei Schlafzimmerstärke ins Clipping...

Wenn ich es nicht von meinem alten Modul besser wüsste, hätte ich bestimmt gedacht die Woofer können nicht mehr...

Aber da diese schon hier bei +- 4 mm Hub ins Clipping gehen, und davor bei +- 8mm die Satelliten nicht mehr mitmachten finde ich das eine frechheit am Kunden. Wie kann man behaupten diese Endstufe betreibt jeden Leistungshungrigen LS und man schließt nicht mal sone dinger an die die beschreiben und das teil KACKT einfach nur ab....



HAB SONEN HALS!!!
theJester▲
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 20. Mrz 2012, 20:17
Natürlich scheiße. Mir war klar das in der Beschreibung geschönt worden ist. Aber in diesem Ausmaß wie von dir beschrieben, das überrascht mich dann doch.

Schade das du sie aus Gewährleistungsgründen nicht mal auf machen kannst. Ich würde zu gerne mal das Innenleben sehen.

Naja was solls. Zurück damit.
trxhool
Inventar
#6 erstellt: 20. Mrz 2012, 20:27
Ich benutze die APart Champ one PA Endstufe... die beste Endscheidung die je für meine Nemesis BR2 getroffen habe.

Gruss TRXHooL
chro
Inventar
#7 erstellt: 21. Mrz 2012, 17:08
Achtung jetzt wirds komisch. Meine Email an den Händler und die Antwort



Guten Tag liebes XXX Team,

leider musste ich heute bei Ankunft des Subwoofersverstärker feststellen das es sich nicht wie von Ihnen in Bild angegeben (2x350Watt Sinusleistung) um die STA 750 handelt, sondern lediglich um eine STA 500. Ihre mehr wie Utopischen Artikelbeschreibungen das diese Endstufe auch Leistungsgungrige Subwoofer antreibt hat sich als absoluter fehlttritt erwiesen.

Selbst meine 2 peerlees XLS 12 kann dieser Verstärker nicht einmal mit genug Leistung versorgen...

Mein zuvor verwendetes Aktivmodul (400Watt RMS 4 Ohm) hatte selbst die in Reihe geschalteten Woofer (16Ohm) besser im Griff als diese Endstufe. Die Angaben das diese Endstufe mehrere Woofer SPH-450TC im Griff hat halte ich für absolut lächerlich. Wenn dies der Fall sein Sollte, dann vielleicht nur aufgrund das sie aus 2 Ohm aus den vollen Schöpfen kann...

hiermit möchte ich vom Kauf zurücktreten und stecke lieber die 150€ in die Reperatur des alten Moduls...
Es tut mir leid dies so berichten zu müssen, aber ich bin mehr wie enttäuscht....

MfG

Hallo Herr XXX,



da es sich um ein Schnäppchen handelt, nehme ich es nicht gern zurück.

Die Leistungsangabe in der technischen Beschreibung ist ok und verbindlich, Bilder sind nicht relevant.

die gemessenen Werte liegen auch deutlich höher.



Mein Kommentar als Antwort auf Ihre Definition.



Die Endstufe liefert durchaus eine sehr gute Leistung an effektive Lautsprecher , wie anSPH-450 oder ähnliche.

Die Impulsleistung geht schon bis 350 Watt, das sind aber auch gerade mal 3 dB mehr Schalldruck.



Leisesprecher, wie Peerless und ähnliche " Schlammschieber" , zählen nicht gerade dazu.





man beachte alleine seine Aussage in der Artikelbeschreibung "Leistungshungrige Lautsprecher"
Ohman ist das eine Kundennähe...

MfG
chro
Inventar
#8 erstellt: 21. Mrz 2012, 17:12
BTW bin heute kurzerhand zu meinem Besten Verkäufer gefahren HifiHifi. Der hat mir eine KMT N500 mitgegeben zum testen

voila alles in Butter jetzt muss ich Sie ihm nur abschwatzen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Subwooferverstärker
powell am 13.08.2005  –  Letzte Antwort am 14.08.2005  –  7 Beiträge
PA Endstufe
schubidubap am 08.09.2004  –  Letzte Antwort am 09.09.2004  –  23 Beiträge
Suche einen Subwooferverstärker
Chris0786 am 09.01.2009  –  Letzte Antwort am 10.01.2009  –  16 Beiträge
Skytec DJ PA Verstärker Endstufe Amplifier 1600W
Deltacontrol am 01.06.2009  –  Letzte Antwort am 04.06.2009  –  10 Beiträge
Erfahrung mit T+A PA 1220 R
robsen_muc am 02.06.2004  –  Letzte Antwort am 12.07.2004  –  6 Beiträge
Nakamichi PA-7E STASIS Endstufe
Tommytom am 29.11.2003  –  Letzte Antwort am 16.02.2004  –  6 Beiträge
PA Endstufe für zu Hause
da.noob am 07.03.2004  –  Letzte Antwort am 07.03.2004  –  3 Beiträge
PA-Endstufe Omnitronic P-1500
RockfordFosgate am 15.03.2005  –  Letzte Antwort am 16.03.2005  –  2 Beiträge
leistungsstarke Endstufe - HiFi oder PA?
Stefan65242 am 20.12.2009  –  Letzte Antwort am 22.12.2009  –  3 Beiträge
Endstufe
tsaG1337 am 17.09.2003  –  Letzte Antwort am 20.09.2003  –  33 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Monacor
  • IMG Stage Line
  • Cerwin-Vega
  • Hannspree

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 27 )
  • Neuestes MitgliedRainbow86
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.630