Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Aktuelle Anlage behalten oder tauschen?

+A -A
Autor
Beitrag
SubOne
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Mrz 2012, 08:34
Hallo liebe HiFi Gemeinde,

ich bin zwar kein absoluter Neuling mehr aber zugegeben auch bei Weitem kein Experte auf dem Gebiet HiFi. Daher wollte ich gerne hier etwas Beratung einholen, um meine nächsten Schritte abzuwägen.

Als Einstieg in die HiFi Welt habe ich mich vor einigen Monaten nach einem Lautsprecherpaar sowie um einen Verstärker und CD-Player umgesehen. Dabei wurde ich nach einigen Besuchen im HiFi Studio auf die KEF XQ40 aufmerksam. MIt dabei war beim Probehören auch immer die Marantz KI-Pearl Lite Kombi.

Gesagt getan, es lief auch auf obige Kombination hinaus. Nun muss ich sagen, dass nach einiger Zeit die angänglich bewunderte Brillianz ein wenig störend ist und ich auch einfach den Tiefgang vermisse.

Auch wenn ich noch nicht arg viel versucht habe (durch Absorber etc.) das in den Griff zu bekommen bin ich einfach sehr skeptisch, ob man mit solchen Dingen das Wesen eines Lautsprechers ändern kann. Ich befürchte ich werde damit leben müssen. Wie seht ihr das ?

Auf der anderen Seite bin ich daher auch auf der Suche nach einem - dann aber dem richten - Paar Lautsprecher, dass meinen Anforderungen genügt. Was meine Anforderungen sind ?
Nun, ich sage da immer ich möchte einen audiophilen Speaker der aber auch Spass macht.

Bei vielen Testhöresessions ist mir aufgefallen, dass entweder ein Lautsprecher Spass macht oder halt audiophil ... ich hoffe Ihr versteht was ich meine ?

Habt Ihr hier Empfehlungen zu Lautsprechern, die beides beherschen, sprich es mal richtig wackeln lassen können ohne angestrengt oder nervig zu klingen aber auch mal Kassik wieder zu geben, so dass man auch noch das Paukenfell schwingen hört ?

Für Hilfe wäre ich sehr dankbar und verbleibe mit vielen Grüßen
SubOne
Eminenz
Inventar
#2 erstellt: 24. Mrz 2012, 08:58
Könntest du ggf. mal Bilder vom Hörraum einstellen? Es kann durchaus am Raum liegen, dass dir die Lautsprecher so spitz vorkommen.
jd17
Inventar
#3 erstellt: 24. Mrz 2012, 12:43

SubOne schrieb:
Nun muss ich sagen, dass nach einiger Zeit die angänglich bewunderte Brillianz ein wenig störend ist und ich auch einfach den Tiefgang vermisse.

Auch wenn ich noch nicht arg viel versucht habe (durch Absorber etc.) das in den Griff zu bekommen bin ich einfach sehr skeptisch, ob man mit solchen Dingen das Wesen eines Lautsprechers ändern kann. Ich befürchte ich werde damit leben müssen. Wie seht ihr das ?

wie Eminenz schon gesagt hat, kann der raum dabei durchaus eine rolle spielen.
gerade unschöne reflexionen können einen lautsprecher schnell anstrengend klingen lassen.

auf der anderen seite sind die XQ 40 aber auch nicht gerade für ihren seidigen, angenehmen hochton bekannt. sie spielen, wie du schon sagst, wirklich sehr brilliant im hochton. wenn dazu dann noch ein bisschen suboptimale raumakustik kommt, kann das schnell nerven.

du solltest uns mal zeigen, wie der hörraum aussieht. vielleicht liegt hier wirklich der hund begraben.


eine möglichkeit die ich bei dir noch sehen würde, wäre der einsatz eines Nubert ATM (ATM 681 oder ATM 102 müssten passen).
dadurch kannst du einerseits sehr effektiv mehr tiefbass aus den lautsprechern holen und andererseits den hoch/mittelton etwas an die raumakustik anpassen.

hier mal eine grafik, die die funktion des mid/high-reglers veranschaulicht:
atm-abl_klangregler

ich habe selber so ein ATM im einsatz (nur für den bass) und bin sehr zufrieden mit dem produkt.
das wäre vielleicht eine möglichkeit für dich, günstig beide "probleme" in angriff zu nehmen (210-250€, bei nichtgefallen einfach zurücksenden, 4 wochen zeit zum testen).


falls du - nach ausschluss der raumakustik als ursache - lieber andere lautsprecher haben möchtest, würde ich je nach raumgröße empfehlen, folgende zu hören:

- Dynaudio Focus 220 II / Focus 260
- Dynaudio Focus 360 / 380
- Opera Seconda
- Opera Quinta
- B&W 804S (nur gebraucht)
- B&W 803S (nur gebraucht)
- Sonus faber Liuto MK2

die genannten sind im hochton alle zurückhaltender als deine KEF (manche mehr, manche weniger) und machen mE richtig laune.
es gibt sicher noch mehr alternativen, aber das wären meine favoriten, nach deutung deiner wunschvorstellung.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 24. Mrz 2012, 20:33
Hallo,

auch mein Tip wäre es gewesen ein Nubert ATM Modul zu testen,

dies kann in Sachen Tiefgang nachhelfen,aber auch den Hochton etwas besänftigen.

Wie kommt jd17 nur auf solche guten Tips....???


Die XQ 40 spielt nicht KEF typisch so spitz im Hochton,
etwas über Durchschnitt würde ich sagen.


Bilder des Raumes und der Lautsprecheraufstellung kommen noch ???


Gruss
jd17
Inventar
#5 erstellt: 24. Mrz 2012, 20:38

weimaraner schrieb:
Wie kommt jd17 nur auf solche guten Tips....???

tja... wer weiß das schon?
du bist aber schon ziemlich stolz auf den tipp oder?


Die XQ 40 spielt nicht KEF typisch so spitz im Hochton,
etwas über Durchschnitt würde ich sagen.

ich kenne die XQ 40 auch und finde, es ist ein schöner lautsprecher. dennoch ist mir der hochton auf dauer auch bei dieser zu anstrengend.
jedenfalls in den 2 räumen, in denen ich sie gehört habe. akustisch perfekt war aber keinen von denen.


[Beitrag von jd17 am 24. Mrz 2012, 20:38 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 24. Mrz 2012, 20:58

jd17 schrieb:
du bist aber schon ziemlich stolz auf den tipp oder? :prost


Bei fast 10000 Beiträgen halt wenigstens ein Treffer

Den muss man dann auskosten

Gruss
SubOne
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 24. Mrz 2012, 23:45
Hallo alle zusammen,

danke Euch für Eure Beiträge. An ein Nubert ATM Modul habe ich noch garnicht gedacht! Gute Idee. Prinzipiell finde ich die KEF nämlich auch gut, wenn weben das Wörtchen wenn nicht wäre :-(
Jedenfalls fehlt mir noch ein wenig das Wissen über die Verwendung dieses Moduls. Wird das dann zwischen geschaltet, oder wie funktioniert das denn dann genau ?
Grüße
jd17
Inventar
#8 erstellt: 25. Mrz 2012, 00:30
das schöne an deinem verstärker ist, dass er einen echten main in hat.
du gehst also pre out raus, ATM rein, ATM raus und main in (power amp direct in) wieder rein.
somit ist das ATM zwischen vor- und endstufe = ideal.

die funktion des ganzen ist hier gut erklärt. schau dir auch das video an.

grob zusammengefasst gibt das ATM eine art spiegelung des frequenzabfalls im bass an deine endstufe, wodurch sich dann effektiv der bass auf linearachse nach unten erweitert.
wie der hoch/mittenton-regler funktioniert kann man ja ganz gut der grafik entnehmen, die ich gepostet hab.


[Beitrag von jd17 am 25. Mrz 2012, 00:31 bearbeitet]
Octaveianer
Stammgast
#9 erstellt: 25. Mrz 2012, 13:23
wieviel € wolltest Du denn anlegen? Neu oder auch gebraucht?

Dynaudio S 3.4 ? oder http://www.ebay.de/i...&hash=item46021c6ace


[Beitrag von Octaveianer am 25. Mrz 2012, 13:25 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue Anlage kaufen oder alte behalten??
og am 17.02.2004  –  Letzte Antwort am 23.02.2004  –  19 Beiträge
Alte Anlage behalten oder neue kaufen?
Tini72 am 09.11.2007  –  Letzte Antwort am 11.11.2007  –  6 Beiträge
meine Anlage behalten oder eine neue nehmen
Oldie-Fan am 16.03.2012  –  Letzte Antwort am 01.04.2012  –  19 Beiträge
Canton oder Yamaha Boxen behalten?
popolli1 am 01.03.2010  –  Letzte Antwort am 03.03.2010  –  4 Beiträge
Antikes Equipment - behalten oder neu
JochenB am 29.03.2004  –  Letzte Antwort am 30.03.2004  –  6 Beiträge
Entscheidungshilfe: alte Technics Anlage behalten oder neues System
Deschi123 am 20.08.2014  –  Letzte Antwort am 21.08.2014  –  7 Beiträge
Verstärker behalten oder durch AV-Receiver ersetzen?
Tester32 am 01.04.2007  –  Letzte Antwort am 02.04.2007  –  4 Beiträge
Verstärker neu oder Marantz 2270 behalten
Eiskurve am 16.02.2010  –  Letzte Antwort am 16.02.2010  –  6 Beiträge
Welche Komponente würde ihr tauschen?
xpate am 11.09.2008  –  Letzte Antwort am 11.09.2008  –  5 Beiträge
Marantz Pm7200 behalten oder Tausch gegen Dynavox Vr70?
mik123 am 05.03.2006  –  Letzte Antwort am 08.03.2006  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynaudio
  • KEF
  • Sonus Faber
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 65 )
  • Neuestes MitgliedEzco
  • Gesamtzahl an Themen1.345.564
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.092