Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


suche Anlage unter 600€ für Plattenspieler

+A -A
Autor
Beitrag
ILikeYourVoice
Neuling
#1 erstellt: 28. Mrz 2012, 18:54
Hallo,

Habe mir den Schallplattenspieler "Omnitronic DD-2550" gekauft (Cinch-Ausgang).
Suche jetzt eine Möglichkeit, für um die 500€ (maximal 600€) diesen mit möglichst gutem Klang zu genießen.
Wäre gut, wenn desweiteren PC/TV angeschlossen werden könnte.
Habe an einen Receiver keine sonders hohen Ansprüche, brauche kein CD-Laufwerk, Radio etc. nur etwas zum Lautstärke regeln.
Musikalisch sollen Lieder von z.B. Coldplay, Alicia Keys, John Legend etc. wiedergegeben werden können.
Andererseits aber auch Filmmusik und (wenn an den PC angeschlossen) House/Basslastige Musik, wobei im letzten Fall der Anspruch kein so hoher ist :=)
Lautstärke wird Zimmerlautstärke nicht überschreiten (Zimmer hat 20- 25 m^2, geht nur um die Tonqualität.

Farbe wenn möglich schwarz oder weiß, sonst hab ich keine Anforderungen ans Aussehen.

Habe keinen HiFi-Laden in der Nähe gefunden, und bei einer Beratung im Saturn haben mir die Bose v301 vom Klang her am ehesten zugesagt (gegen u.a. irgendwas von canon), weil er einigermaßen Bass hat, ohne dabei dumpf zu klingen, und die hohen Töne auch nicht zu agressiv waren...allerdings würden da 2 Boxen zusammen mit einem receiver meine Finanzmittel ziemlich strapazieren, und die Boxen haben relativ schlechte Bewertungen erhalten (also gibt es vielleicht bessere Alternativen für mich? :o) ).

Desweiteren habe ich mich bei Teufel umgeschaut, der Kombo 42 und der Concept D 500 THX sahen da am vielversprechendsten aus. Hier weiß ich jedoch nicht, wie gut die Klänge sind oder ob es empfehlenswert ist, PC-Boxen an einen Schallplattenspieler anzuschließen.

Habt ihr irgendwelche Tipps für mich? Irgendwelche klanglich besseren oder billigeren bei gleicher Quali?
Wären z.B. die JBL ES 80 etwas für mich, die ich in einem anderen Thread entdeckt habe?

Schonmal vielen Dank im Voraus für Eure Ratschläge

p.s. hab einen Hinweis Richtung Nubert bekommen und dort den Nubert nubox 381 gefunden: http://www.nubert.de/index.php?action=product&id=2&category=6
Wäre das eine gute Wahl/welche alternativen gibt es/ welchen receiver könnte man dazu benutzen?


[Beitrag von ILikeYourVoice am 28. Mrz 2012, 23:09 bearbeitet]
Detektordeibel
Inventar
#2 erstellt: 29. Mrz 2012, 01:53
Für 600€ gibts auch was gescheites, da muss es weder Bose noch Teufel sein.

Die Lautsprecheraufstellung ist die Frage, also ob Kompaktlautsprecher oder große Standlautsprecher.



diesen mit möglichst gutem Klang zu genießen.


Der Klang kommt beim Plattenspieler vom Tonabnehmer. gute Nachricht, der Omnitronic ist hifi-Tauglich, die schlechte Nachricht, der Tonabnehmer anbei löst kaum auf und klingt recht dumpf. - ein Ortofon Concorde Arkiv E oder besser ein Audio Technica 120E Orange dürfen es dann schon sein (70-100€) - ansonsten kannste auch Lautsprecher für 10 000€ hinhängen und es wird immernoch vglw. lahm klingen.

Wenn der Raum doch nur 20m² hat, dann schlag ich für das Budget einfach eine Denon F107 (kompaktanlage) vor die ist von ursprünglich 600€ auf ca 350-400€ runter, hat einen Phonoeingang, und ein paar brauchbare Lautsprecher anbei die bei deinen Musikrichtungen ganz ordentlich kommen werden.
Die kannst du später ggf. gegen größere/teurere Austauschen oder/und noch einen Subwoofer (für heimkino z.B.) dazustellen. Da kannste eigentlich nix falsch machen mit.
Teufel Kombo kannste qualitativ dagegen schlicht vergessen.

JBL ES80 sind Standlautsprecher und mehr "Spaßboxen" geben also nicht gerade natürlich wieder - wenn man das mag spricht aber nichts dagegen - würde ich mir für ruhigere Musik mit viel Gesang aber nicht unbedingt zulegen.


[Beitrag von Detektordeibel am 29. Mrz 2012, 01:54 bearbeitet]
ILikeYourVoice
Neuling
#3 erstellt: 29. Mrz 2012, 07:03
vielen Dank für den Hinweis, das mit dem Tonabnehmer wär mir nicht eingefallen :).
Diese Denon-Anlage werd ich mir mal anschauen.
dharkkum
Inventar
#4 erstellt: 29. Mrz 2012, 07:58
Anstatt einer Kompakt-Anlage würde ich dir eher Einzelkomponente empfehlen.

Z.B. einen Stereo-Reveiver wie den Onkyo 8255 für knapp 200 € http://geizhals.at/de/343847

Und dazu ein paar Boxen wie z.B. die Heco Metas 500 für 340 € http://geizhals.at/de/348779 oder wenn es nur Kompaktboxen sein sollen dann z.B. die Metas 300 http://geizhals.at/de/348771


Die kommen deioner Klangbeschreibung


weil er einigermaßen Bass hat, ohne dabei dumpf zu klingen, und die hohen Töne auch nicht zu agressiv waren


schon sehr entgegen.

Bei der Denon-Anlage bezahlst du einen CD-Player mit, den du ja garnicht auf deiner Wunschliste hast, dafür sind die Boxen nicht so gut wie die Hecos.
ILikeYourVoice
Neuling
#5 erstellt: 29. Mrz 2012, 20:31
wie schneiden die Heco Metas 500 gegen die NuBox 381 ab, wo sind die klanglichen Unterschiede? Ich frage, weil die Boxen preislich im gleichen Bereich liegen und die NuBoxen einige Preise abgestaubt haben.
Hab bisher über die Hecos noch keine schlechten Worte gefunden, und wenn die wirklich genau auf meine klanglichen PRäferenzen abgestimmt sind kommen sie definitiv in die enge Auswahl

Von der Denon F107 hab ich gelesen, sie hätte Schwächen im Tieftonbereich und würde bei leisen Lautstärken rauschen (letzteres ist relevant, da ich eh nicht so weit aufdrehen werde). Jedoch weiß ich nicht, inwieweit das Jammern auf hohem Niveau ist...wie störend sind diese Schwächen denn wirklich?

Der Onkyo hört sich ziemlich gut für einen Receiver an. Gibt es in dem Preisbereich evtl. Stereo-Vollverstärker, die bessere Leistungen bringen? (brauche nur einen Eingang für Cinch und einen Anschluss, wie ihn ganz normale Computerboxen haben, aber kein HDMI da das meine Soundkarte gar nicht unterstützt. D.h. ein Vollverstärker könnte noch nen Tick maßgeschneiderter sein)

Danke nochmal für den hilfreichen Input bisher
Detektordeibel
Inventar
#6 erstellt: 30. Mrz 2012, 00:50

wie schneiden die Heco Metas 500 gegen die NuBox 381 ab, wo sind die klanglichen Unterschiede? Ich frage, weil die Boxen preislich im gleichen Bereich liegen und die NuBoxen einige Preise abgestaubt haben.


Die Nuboxen stecken viel Geld ins Marketing. Die Metas 300 sind imho mindestens eine halbe Klasse besser. Heißt aber nicht das dir die Nubox für deinen Geschmack nicht gefallen könnten. Die Metas 500 kann man mit der Nubxo 381 nicht vergleichen, die 500er sind deutlich größere Standlautsprecher.

Die Aufstellung ist wie gesagt ne Frage, wenn du 25m² hast und die Lautsprecher frei stehen spricht nichts gegen Standboxen. Wenn es eher enger als 20m² zugeht und die Teile nah an die Wand sind neigt es und dröhnen und da kommen Regalboxen meist besser. - Auch braucht man bei Standlautsprechern höheren Hörabstand, wenn man näher als 2m dran ist "wirkts" meist nicht.


Von der Denon F107 hab ich gelesen, sie hätte Schwächen im Tieftonbereich und würde bei leisen Lautstärken rauschen (letzteres ist relevant, da ich eh nicht so weit aufdrehen werde). Jedoch weiß ich nicht, inwieweit das Jammern auf hohem Niveau ist...wie störend sind diese Schwächen denn wirklich?


Imho Blödsinn, - die Lautsprecher sind natürlich vglw klein und mit dem Tiefgang schaut es da anders aus als mit großvolumigen Lautsprechern, dafür haben die nen leicht erhöhten Oberbass, wenn du eher leise und im Nahfeld hören möchtest sind die besser geeignet.

Du kannst die Geräte z.B. bei Amazon bestellen und hast locker ne Woche Rückgaberecht. - Ich würde vorschlagen probier die "kleine" einfach mal aus, und danach kannste immernoch überlegen ob du größere "ausgewachsene" Bausteine haben möchtest.

PC kannste mit Y Kabel 3,5 Klinke auf Cinch anschließen. - Meist ist eine Lösung über eine externe Soundkarte oder einen Verstärker mit Digitaleingang besser. Bei der Denon hättest du halt auch USB Anschluss, und der CD Player frisst auch MP3 CDs, wäre also auch flexibel wenn der PC mal ganz aus oder defekt wäre.

Nach Abzug des Tonabnehmer ist das Budget ja auf 400€ runter, Verstärker und Lautsprecher wie die Heco 300 bekommt man zwar dafür auch, wäre aber nicht so vielseitig und variabel. - Da du eh mit PC-Boxen und nem Kompaktsystem geliebäugelt hast fährste damit vielleicht erstmal besser.


[Beitrag von Detektordeibel am 30. Mrz 2012, 00:58 bearbeitet]
dharkkum
Inventar
#7 erstellt: 30. Mrz 2012, 06:52

ILikeYourVoice schrieb:
wie schneiden die Heco Metas 500 gegen die NuBox 381 ab, wo sind die klanglichen Unterschiede? Ich frage, weil die Boxen preislich im gleichen Bereich liegen und die NuBoxen einige Preise abgestaubt haben.


Ich kenne die Nuboxen nicht persönlich, man liest aber immer wieder, dass diese eher analytisch sind, die Hecos haben dagegen einen wärmeren Klang.

Wie Detektordeibel schob schrieb, kannst du die Metas 500 nicht mit den NuBox 381 vergleichen, da sind die 300er der passende Gegenpart.

Du solltest dir vorab schon mal klar werden ob du generell Kompaktboxen haben willst oder auch Standboxen gehen. Wenn du Kompaktboxen auf Ständer stellst brauchen die genausoviel Platz wie Standboxen. Und Kompaktboxen sind nicht unbedingt dafür gemacht in Regale verfrachtet zu werden.

Bei Standboxen hast du in der Regel einen besseren Bassbereich, je nach Raum und Aufstellung kann das aber auch schon mal zuviel des Guten sein.



ILikeYourVoice schrieb:

Der Onkyo hört sich ziemlich gut für einen Receiver an. Gibt es in dem Preisbereich evtl. Stereo-Vollverstärker, die bessere Leistungen bringen? (brauche nur einen Eingang für Cinch und einen Anschluss, wie ihn ganz normale Computerboxen haben, aber kein HDMI da das meine Soundkarte gar nicht unterstützt. D.h. ein Vollverstärker könnte noch nen Tick maßgeschneiderter sein)


Du hattest ja was von Receiver geschrieben, ich habe da nur nicht gesehen, dass du garkein Radio willst.

Da macht natürlich ein reiner Verstärker mehr Sinn.

Z.B. der Onkyo A-9155 http://geizhals.at/de/252845

Bei dem sparst du gegenüber dem Receiver knapp 50 €.

HDMI hat der Receiver eh nicht, der hat gegenüber dem Verstärker nur ein Radio-Teil mehr.

Klangliche Vorteile wird der Verstärker gegenüber dem Receiver in dieser Preisklasse aber kaum bringen.
Blakk
Stammgast
#8 erstellt: 30. Mrz 2012, 09:36
Ich hatte neulich beide Onkyos, Receiver TX-8255 und Verstärker A-9155, für meinen Neffen zum Testen an Heco Metas 300 zuhause. Letztlich fiel die Wahl auf den A-9155. Der TX-8255 hatte die Eigenart, ich weiß nicht, wie ichs besser beschreiben kann, die Bässe mit einem elektronischen "Ploppen" zu produzieren. Es klang grauenhaft. Der A-9155 liefert im Vergleich in allen Bereichen ein sauberes Klangbild, ist aber wie alle Onkyos eher warm und dunkel abgestimmt. Das ist letztlich Geschmackssache.
Als preisgünstige Alternative würde ich bei IBäh nach einem Onkyo Receiver TX-7730 Ausschau halten. Die Teile klingen sehr gut und man hat Video-Anschlüsse für Fernseher und DVD-Player. Für den PC reichen die Anschlüsse dann auch noch. Gravierende klangliche Unterschiede zum A-9155 konnte ich nicht feststellen. Außerdem sind Onkyos in der Regel sehr gutmütig, was die Lautsprecherauswahl angeht. Zudem ist die Verarbeitung im Gegenteil zu heutiger Konsumenten-Elektronik noch hervorragend. Der Kostenpunkt für den TX-7730 liegt in der Regel zwischen 50 und 60 Öre. Hier aber auf jeden Fall den Verkäufer fragen, ob die Potis kratzen (alte Onkyo-Krankheit).
Lausprechertechnisch fährst du mit den Heco Metas 300 ganz gut. Die werden zur Zeit neu um die 200 Öre angeboten. Alternativ kannst du dich wiederum bei IBäh nach Canton Karat 920 oder Karat 920 DC umschauen. Die passen auch sehr gut zu den Onkyos, sind allerdings eher höhenlastig. Die kriegst du je nach Erhaltungszustand zwischen 90 und 120 Öre.
Bei beiden Varianten würden deine 500 Öre noch für einen gescheiten Tonabnehmer für den Omnitronic langen. Da hatte dir Detektordeibel ja schon was Gutes empfohlen.



.
dharkkum
Inventar
#9 erstellt: 30. Mrz 2012, 09:50

Blakk schrieb:
Ich hatte neulich beide Onkyos, Receiver TX-8255 und Verstärker A-9155, für meinen Neffen zum Testen an Heco Metas 300 zuhause. Letztlich fiel die Wahl auf den A-9155. Der TX-8255 hatte die Eigenart, ich weiß nicht, wie ichs besser beschreiben kann, die Bässe mit einem elektronischen "Ploppen" zu produzieren. Es klang grauenhaft.


Besteht die Möglichkeit, dass der 8255 defekt war?
Blakk
Stammgast
#10 erstellt: 30. Mrz 2012, 10:17

dharkkum schrieb:
Besteht die Möglichkeit, dass der 8255 defekt war?


Möchte ich nicht ausschließen. Allerdings klangs nicht wirklich defekt. Der Bass kam schon, hatte aber im "Abgang" eben das Ploppen. Muss ich bei Gelegenheit mit einem anderen 8255 testen.


[Beitrag von Blakk am 30. Mrz 2012, 10:18 bearbeitet]
ILikeYourVoice
Neuling
#11 erstellt: 01. Apr 2012, 20:49
hi nochmals,

ich könnte die Canton Chrono 502 ifür 350€ erwerben). Würdet Ihr die empfehlen (sowohl von der Quali als auch von der Klangfarbe) oder schneiden die Hecos besser ab? und welcher Receiver würde gut zu denen passen?

Viele Grüße
dharkkum
Inventar
#12 erstellt: 02. Apr 2012, 07:05
Ich habe zur Zeit die Heco Celan 500 im Wohnzimmer, welche klanglich nah an der Metas 500 liegen sollen, und in meinem Hobbyraum ein Paar Canton Ergo RC-L. Ausserdem habe ich früher auch schon andere Canton-Modelle gehabt.

Die Cantons sind in der Regel eher höhenlastig, je nach Modell mal mehr oder weniger. Nach meiner Erfahrung je mehr desto günstiger die Preisklasse, die schlimmsten die ich mal hatte waren die LE 107.


weil er einigermaßen Bass hat, ohne dabei dumpf zu klingen, und die hohen Töne auch nicht zu agressiv waren


Ob die Höhen bei den Chrono für dich noch angenehm sind musst du ausprobieren, das wird dir niemand sagen können.

Bei den Metas wirst du eher auf Nummer sicher gehen können was sanfte Höhen angeht.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
plattenspieler
meister_lampe am 21.09.2003  –  Letzte Antwort am 22.09.2003  –  3 Beiträge
CD+Amp+Plattenspieler - 600?
hans_mueller am 02.03.2013  –  Letzte Antwort am 13.06.2013  –  4 Beiträge
Suche Receiver und CD-Player für unter 600?
Gatrixx2k am 10.12.2013  –  Letzte Antwort am 10.12.2013  –  2 Beiträge
suche Plattenspieler!
schmiergli am 26.12.2009  –  Letzte Antwort am 27.12.2009  –  5 Beiträge
Suche Rat für Anlage
bartholt am 25.12.2008  –  Letzte Antwort am 01.01.2009  –  10 Beiträge
Komplette Anlage für 600 ?
HexorHardTechno am 28.12.2013  –  Letzte Antwort am 05.01.2014  –  21 Beiträge
Suche Hifi- Anlage bis 600?
tomekk90 am 24.05.2010  –  Letzte Antwort am 25.05.2010  –  3 Beiträge
Anlage mit Plattenspieler
mondseer am 22.11.2015  –  Letzte Antwort am 23.11.2015  –  7 Beiträge
Preiswerte "Anlage" plus Plattenspieler
Youtek am 14.10.2016  –  Letzte Antwort am 14.10.2016  –  4 Beiträge
Plattenspieler + Anlage ( Verstärker/Boxen)
ewchen am 21.03.2009  –  Letzte Antwort am 22.03.2009  –  7 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco
  • Omnitronic
  • Teufel
  • Nubert
  • Lenco
  • Logic 3

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 180 )
  • Neuestes MitgliedWinstonSmith85
  • Gesamtzahl an Themen1.344.978
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.893