Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dussun V6i oder Dussun V8i

+A -A
Autor
Beitrag
ax3
Inventar
#1 erstellt: 02. Apr 2012, 09:25
Hi,

ein guter Bekannter schwankt zwischen den beiden Dussuns und kommt zu keiner Entscheidung.
Ich kenne die Geräte nur aus dem Internet und von einigen Erfahrungsberichten, die zumeist sehr positiv ausfallen, kann also wenig behilflich bei einer Entscheidung sein.
Ich habe aber zugesagt, dass ich hier mal nachfrage.
Vielleicht gibt es ja jemanden hier, der vor der gleichen oder ähnlichen Entscheidung stand.

Die Überlegung richtet sich vor allem darauf, ob der große Dussun auch klanglich noch mal eine Schüppe drauflegt und nicht nur gewichts- und leistungsmäßig.
Lautsprecher sind die ADW Duetta (die hat er sich nach Empfehlung von mir zugelegt und wirklich sehr schön gestaltet. So kann ich dann auch ab und an mal Duetta hören )

Die Duetta laufen zurzeit an einem großen Onkyo AV Receiver, der wirklich nicht schlecht ist. Aber da geht, wie ich aus eigener Erfahrung weiß, noch mehr.

Geht mit den Dussuns mehr? Und wenn ja, mit welchem?
V6i oder V8i?

PS
Er möchte keine Röhre und keinen Hybrid Verstärker. Transe ist angezeigt

Grüße
yahoohu
Inventar
#2 erstellt: 02. Apr 2012, 10:43
Moin,

wo will er sich den Dussun denn kaufen?

Gruß Yahoohu
Malcolm
Inventar
#3 erstellt: 02. Apr 2012, 11:09
Hi,

ich hab selbst über 1 Jahr den Dussun V8i gehabt.

Ist ein schönes Gerät, aber kaufen würde ich den heute nur noch, wenn die gigantische Ausgangsleistung auch mal gebraucht wird.

Bei "normalen" Pegeln ist ein 500€-1000€ Vollverstärker einer etablierten Marke (Rotel, Naim, Musical Fidelity, Arcam, Cambridge Audio) Preis/Leistungstechnisch definitiv nicht schlechter (einige sogar klar besser meiner Meinung nach...).

Dinge die mich bei dem Korsun gestört haben:

Lautstärkeregelung über FB SEHR unpräzise!
Leises Trafobrummen (dem gigantischen Trafo geschuldet...)
Masseschleife / Brummschleife bei Einbindung in die AV-Anlage
Kein Endstufen/Heimkinoeingang ausserhalb der Auftrennung (dadurch zwangsläufig ein Umschalter oder ATM-Modul benötigt).
Im leisen Bereich Kanalungleichlauf (da das Poti fast auf 0 steht bei Zimmerlautstärke... )

Wenn ich die gigantische Leistung bräuchte (was ich derzeit nicht tue) ein interessantes Teil.
Im Detail aber eben - trotz üppig dimensionierter Bauteile - "nur" ein Verstärker aus China der es schwer hat sich bei normalen Pegeln gegen ein gutes Markengerät durchzusetzen.

Habe inzwischen einen Accuphase E-305 laufen und würde niemals wieder auf den V8i wechseln wollen.
Anschaffungspreise sind ähnlich....
tom51145
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 06. Jun 2012, 05:35
Hallo

Würde mich mal interessieren ob dein Bekannter einen Dussun gekauft hat und ob er damit zufrieden ist. Ich möchte mir auch eine Stereoendstufe kaufen.
Der V8i ist mir auch ins Auge gefallen und die Testberichte im Netz klingen vielversprechend. Die hohen Lieferkosten und die Bestellung im Ausland bereiten mir aber sorgen. Ich habe die JBL TI 5000 und betreibe diese mit Denon Vorverstärker DAP-2500A und zwei Monoblöcken POA-4400A.
Der Klang ist für mein Empfinden wirklich gut aber ich denke die Monos haben bei Zimmerlautstärke zu wenig Leistung für die hungrigen JBL`s.
Wenn ich mir die V8i zulege würde ich meinen Denon AVR-4310 als Vorstufe einsetzen.

Was haltet ihr davon?

Grüße
dharkkum
Inventar
#5 erstellt: 06. Jun 2012, 06:10

aber ich denke die Monos haben bei Zimmerlautstärke zu wenig Leistung


Bei "Zimmerlautstärke" reichen auch bei wirkungsgradschwachen Boxen normalerweise Leistungen unter 10 W, daher wird auch ein kräftigerer Verstärker kaum die von dir erwartete Klangverbesserung bringen.
tom51145
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 06. Jun 2012, 07:44
@ dharkkum

Meinst du nicht dass eine stärkere Endstufe bei Zimmerlautstärke die 300er Bässe besser bewegt? Nach meinem Empfinden kommt der Bass erst richtig zur Geltung wenn es etwas lauter wird. Bei geringer Lautstärke bewegen sich die 300er nicht.
ax3
Inventar
#7 erstellt: 06. Jun 2012, 09:09

tom51145 schrieb:
Hallo

Würde mich mal interessieren ob dein Bekannter einen Dussun gekauft hat und ob er damit zufrieden ist.


Hi,

nein, er hat sich dann doch auf einen Röhrenverstärker eingelassen. Name fällt mir nicht ein. Es ist der gleiche, den Udo auch hat. Experience?

Tut mir leid. Den Dussun hätte ich auch gerne mal gehört und gesehen.
frank_aus_n
Inventar
#8 erstellt: 06. Jun 2012, 09:19
Die ti 5000 sind nicht grad schwierig zu betreiben. Deine denons haben mehr als genug leistung dafür.
yahoohu
Inventar
#9 erstellt: 06. Jun 2012, 10:04
Moin,

ich bin der gleichen Meinung wie "Frank aus N".

Die Denon sind vollkommen ausreichend.

Für den Dussun/Korsun müßtest Du zu dem Preis der verlangt wird mit weiteren Kosten rechnen:
Fracht (bei dem Gerät nicht gerade wenig), Einfuhrumsatzsteuer sowie Zollgebühren.

Vielleicht solltest Du Dich mal mit Nubert in Kontakt setzen (da gibt es Leute, die Dich am Telefon beraten können), ob für Dein Anliegen eines von den zahlreichen ATM-Modulen Sinn macht.

Das dürfte die effektivere und preiswertere Lösung sein.

Gruß Yahoohu
ax3
Inventar
#10 erstellt: 06. Jun 2012, 10:19

yahoohu schrieb:


Vielleicht solltest Du Dich mal mit Nubert in Kontakt setzen (da gibt es Leute, die Dich am Telefon beraten können), ob für Dein Anliegen eines von den zahlreichen ATM-Modulen Sinn macht.

Das dürfte die effektivere und preiswertere Lösung sein.

Gruß Yahoohu


Sind die Nubert Module nicht explizit auf Nubert Boxen abgestimmt?

Für eine vollaktive Lösung empfehlen sich da m.E. eher Hypex Module mit eingebautem DSP, die man dann wirklich an jede Situation anpassen kann.
frank_aus_n
Inventar
#11 erstellt: 06. Jun 2012, 10:27
Die atm module haben nichts mit aktievierung zu tun.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 06. Jun 2012, 10:29
Hallo,

zu den TI 5000 schliesse ich mich Yahoohu direkt an ,
das ATM Modul von Nubert,
speziell gesagt das der NuVero 11 (ATM 11),
erweitert dir nicht den Bassbereich nach unten (da machen die JBL durchaus genug),
sondern du kannst damit den Bass je nach Aufnahme,Lautstärke,Geschmack anheben.

Die ATMs der NuLine Serie hingegen sind bei den NuLine Modellen eher da den Tiefbass zu erweitern,
was bei den NuVeros Modulen zweitrangig ist.

Gruss
tom51145
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 12. Jun 2012, 05:55
Hallo

Sorry das ich jetzt erst Antworte. Hatte die letzten Tage mit meinen 9 neuen Teufeln zu tun.

Ausmessen, aufhängen, verkabeln, testen ….. ihr kennt das ja.


Danke für eure Tips. Ich werde mich mal bei Nubert umsehen.

Was haltet ihr den von einem guten, alten Equalizer um die Bässe (wenn nötig) ein wenig an zu heben?
ax3
Inventar
#14 erstellt: 12. Jun 2012, 07:41

tom51145 schrieb:

Was haltet ihr den von einem guten, alten Equalizer um die Bässe (wenn nötig) ein wenig an zu heben?


Nimm lieber einen neueren EQ

Preiswerteste Möglichkeit, um alle Parameter zu beeinflussen sind die Behringer 2496er DCX und DEQ
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Import Dussun/Korsun V6i
Times am 21.08.2005  –  Letzte Antwort am 22.08.2005  –  5 Beiträge
Dussun V8i - Bezugsquelle - Import
KerKer am 15.06.2010  –  Letzte Antwort am 08.02.2016  –  8 Beiträge
Dussun, Jungson oder Classic??
Smyrtnjaster am 29.05.2006  –  Letzte Antwort am 22.06.2007  –  14 Beiträge
Dussun V8i und magnat quantum 507
deine_mudda_3 am 11.09.2007  –  Letzte Antwort am 14.09.2007  –  11 Beiträge
Korssunn duSSun v8i kaufen wo am besten?
Kuckucks am 04.12.2012  –  Letzte Antwort am 05.12.2012  –  3 Beiträge
Korsun v6i oder v8i???
prinzbasso am 04.09.2004  –  Letzte Antwort am 28.10.2005  –  17 Beiträge
Passender CD-Player für Dussun v8i-Vulkan-Kombination
pollux81 am 25.10.2007  –  Letzte Antwort am 26.10.2007  –  5 Beiträge
Dussun Amps
samoa am 29.10.2006  –  Letzte Antwort am 22.03.2007  –  3 Beiträge
Korsun V8i/V6i an Kef Reference 203
moonchild1967 am 05.12.2004  –  Letzte Antwort am 05.12.2004  –  11 Beiträge
Dussun DS99 - wie klingt er denn jetzt?
xlupex am 14.10.2005  –  Letzte Antwort am 14.10.2005  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert
  • Denon
  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 90 )
  • Neuestes MitgliedsomeHAND
  • Gesamtzahl an Themen1.345.999
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.261