Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Denon PMA-710AE

+A -A
Autor
Beitrag
Stereo33
Inventar
#1 erstellt: 06. Apr 2012, 11:49
Ich habe gerade gesehn daß der 710AE schon für 300 zu bekommen ist.

Gibt es denn für 300 einen Vollverstärker mit besserer Preisleistung?

Der 510AE ist sogar für 200 zu haben, was auch top ist.
Pauliernie
Stammgast
#2 erstellt: 06. Apr 2012, 17:33
Hallo,

in der genannten Preisklasse ist der Denon schon mit das beste Gerät. Um die 300 € herum gibt es noch Verstärker von Marantz, Onkyo und Yamaha.

Bei den Geräten kannst Du nichts falsch machen. Die kommen auch schon mit höherwertigen Standlautsprechern gut zurecht.

Mein Tipp:

http://www.redcoon.d...%C3%A4rker-Endstufen

oder

http://www.elektrowe...r-oder-schwarz-.html

Gruß
Stereo33
Inventar
#3 erstellt: 06. Apr 2012, 17:40
Mir gefällt der Klang und die Optick von Denon sehr.

Zur Zeit habe ich einen PMA-680R werde aber ggf. bald einen 2. Verstärker brauchen. Denke es wird der 710AE.

Klanglisch sollte der wohl noch ein wenig besser sein wie mein alter.


[Beitrag von Stereo33 am 07. Apr 2012, 04:55 bearbeitet]
Detektordeibel
Inventar
#4 erstellt: 07. Apr 2012, 02:29
Was das P/L Verhältnis in der Klasse angeht ist immernoch der Pioneer A-307 ganz dick im rennen.

Und mit dem PMA-680 R kann der 710 AE imho auch nicht wirklich mithalten.
Stereo33
Inventar
#5 erstellt: 07. Apr 2012, 04:54
Es hies mal mein 680R wäre so gut wie der 510AE.
Deshalb ging ich davon aus der 710AE wäre besser.


[Beitrag von Stereo33 am 07. Apr 2012, 05:24 bearbeitet]
Hifi-Tom
Inventar
#6 erstellt: 07. Apr 2012, 09:09
Hallo,

ich würde mal sagen, daß dies mit dem Preis/leistungsverhältnis so eine Sache ist. Das hängt doch stark von den persönlichen Bedürfnissen, dem persönlichen Höreindruck ab.Onkio od. Yamaha gefallen mir persönl. z.B. besser u. dann gibt es in der Preisklasse auch die Geräte von Advance Acoustic, der MAX 150 ist z.B. auch ein interessantes Gerät.
Stereo33
Inventar
#7 erstellt: 07. Apr 2012, 10:12
Ich glaube ich gönne meinem 680R eine Auffrischungskur (neue Elkos und ggf. neues LS-Schutzrelais) und leg mir dann einen 710AE oder 510AE zu.
Obwohl vom 510 habe ich schon viel schlechtes gehört, besser den 710.

Dann vergleiche ich und der Schlechtere kommt an die RegalLS.

Hat Yamaha nicht etwas ihre Abstimmung geändert?
Die neuen sollen keinen so übertriebenen Bass mehr haben (was ich auch gut finde).
Hifi-Tom
Inventar
#8 erstellt: 07. Apr 2012, 11:20
Yamaha hat noch nie einen übertriebenen Bass gehabt, wie kommst Du darauf?
rosenbaum
Stammgast
#9 erstellt: 07. Apr 2012, 13:09

Stereo33 schrieb:
Ich glaube ich gönne meinem 680R eine Auffrischungskur (neue Elkos und ggf. neues LS-Schutzrelais) und leg mir dann einen 710AE oder 510AE zu.
Obwohl vom 510 habe ich schon viel schlechtes gehört, besser den 710.

Dann vergleiche ich und der Schlechtere kommt an die RegalLS.

Hat Yamaha nicht etwas ihre Abstimmung geändert?
Die neuen sollen keinen so übertriebenen Bass mehr haben (was ich auch gut finde).


was hast du denn von dem 510 schlechtes zu sagen
Meiner läuft tadellos, bin damit zufrieden

Gruss Jürgen
Detektordeibel
Inventar
#10 erstellt: 07. Apr 2012, 14:44

Es hies mal mein 680R wäre so gut wie der 510AE


Was denn?

http://audio-database.com/DENON-COLUMBIA/amp/pma-680r-e.html

Der 510er ist ganz ok und ein heutiger Einsteigerverstärker, der 680er ist mindestens Mittelklasse für seine Zeit sehr gut ausgestattet, hat die bessere Phonovorstufe, mehr Power usw. usw. Da hält auch der 710er nicht mit.


Yamaha hat noch nie einen übertriebenen Bass gehabt, wie kommst Du darauf?


Die Verstärkerklanghörer sagten Yamaha immer das Gegenteil nach.
Stereo33
Inventar
#11 erstellt: 07. Apr 2012, 16:52
Da geb ich dir recht, Power hat er im Überfluß. Den Phono-Eingang habe ich noch nie getestet denn mit Platten hab ich nichts am Hut

Der 680 ist auch noch Made in Japan
Während die neueren meist aus China kommen.

Gut dann weis ich jetzt bescheid>

510AE < 710AE < 680R

Ist der Unterschied zwischen 710 und 680 denn größer als Nouancen?

@ Rosenbaum, ich habe nichts gegen den 510, ist auch eine gute Wahl,
aber ich will feine Höhen, klaren Klang und eine gute Bühne.
Der 510 schafft das auch, aber andere halt noch etwas besser (dafür kosten sie ja auch 100 mehr).

Vielleicht wirds für meine Regal-LS doch auch ein 510, die Victa 300 reißen eh nichts un klingen etwas dumpf.
Detektordeibel
Inventar
#12 erstellt: 07. Apr 2012, 16:56
Bei den dumpfen Victa würd ich mir über Verstärkerklang gar keine Sorgen machen.

Ist gescheiter kaufst für die 300€ lieber andere Lautsprecher (z.B. die deutlich besseren Metas 300 für 99€) und dazu dann nen gebrauchten Verstärker für 50-100€.
Stereo33
Inventar
#13 erstellt: 07. Apr 2012, 16:59
Ich habe schon gute StandLS. Also rel. gut.

Victa 701 (gefielen mir besser als die 500er Metas).

Die 701 sind für den PC/Musik gedacht.
Die 300 für den Fernseh.

Und mir fehlt momentan ein Verstärker.
Hifi-Tom
Inventar
#14 erstellt: 07. Apr 2012, 19:23

Bei den dumpfen Victa würd ich mir über Verstärkerklang gar keine Sorgen machen.


Gerade da kann ein Yamaha mit seiner sehr klaren Spielweise Wunder wirken.


Die Verstärkerklanghörer sagten Yamaha immer das Gegenteil nach.


Gefragt sind da eher eigene Hörerahrungen, dann weiß man auch, daß Yamaha ziemlich neutral aufspielt.
buayadarat
Stammgast
#15 erstellt: 07. Apr 2012, 19:36
Ich hatte den Denon PMA 710AE auch in der Auswahl, ich glaube, für den Preis ist er wirklich fast unschlagbar. Ich habe mich jetzt aber für den Cambridge Audio 651A entschieden, der deutlich teurer ist, mir aber optisch besser gefällt und noch einen USB-Eingang hat - und weil er teurer ist, glaube ich einfach, dass er auch besser klingt...

Das ist bei mir eine Bauchentscheidung. Wenn du rational entscheiden willst, dann ist der Denon eine gute Wahl.


[Beitrag von buayadarat am 09. Apr 2012, 08:35 bearbeitet]
Stereo33
Inventar
#16 erstellt: 09. Apr 2012, 08:24
So die Entscheidung steht fast fest.
Es wird der 510AE.

Und sollte der 680R in einigen Jahren den Geist aufgeben, wird er halt repariert (was so lange es noch die Transistoren, Potis, Netzteil oder
vergleichbare gibt, kein Problem sein sollte).

Eine Auffrischungskur gibt es sowieso demnächst. Ich denke mal
nach über 15 Jahren können neue Elkos schon was bringen.

Danke für die Beratung.
Stereo33
Inventar
#17 erstellt: 11. Apr 2012, 15:00
So, der 510AE ist an seinem Platz. Der Unterschied zum 680 ist schon an den Victa 300 zu hören.

Wer einen Klangverstärker sucht ist bei dem 510AE falsch, dafür ist die Preisleistung (inzwischen) sehr gut.
Ich vermute bei den neueren Denons kommen andere Potis zum Einsatz (fühlen sich billig an).
Die Alten waren dafür bekannt ewig zu halten.

Allerdings ist der 510AE einiges schwerer (warum auch immer).

Und zum 680, ich habe ihn sauber gemacht, optich sehen die Elkos gut aus und da er auch noch
einiges besser klingt wie der 510, gibt es keine Auffrischungskur.
Ich habe kurz Rücksprache mit einem Radio-Fernsehtechniker gehalten.
Die Elkos im Signalweg altern kaum, nur die im Netzteil.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Was taugt der Denon PMA 710AE als Verstärker?
Mathis_R am 30.12.2010  –  Letzte Antwort am 04.01.2011  –  5 Beiträge
Empfehlenswerte Lautsprecher für Denon 710ae!
musicca am 19.12.2012  –  Letzte Antwort am 23.12.2012  –  18 Beiträge
Standlautsprecher für DENON PMA-710AE (bis 400?)
u.v. am 09.04.2014  –  Letzte Antwort am 10.04.2014  –  11 Beiträge
Grobe Vorauswahl an Standlautsprechern für Denon PMA-710AE (2x85W) gesucht
maniac1982 am 22.03.2011  –  Letzte Antwort am 23.03.2011  –  11 Beiträge
CANTON VENTO 890 + DENON PMA 710AE. HARMONIE! Oder doch besser anderer Verstärker!
vichti am 23.05.2012  –  Letzte Antwort am 23.05.2012  –  3 Beiträge
KAUFBERATUNG - Denon DCD-520AE oder DCD-710AE
paul2908 am 29.07.2014  –  Letzte Antwort am 30.07.2014  –  5 Beiträge
CD-Player mit LEISEM Laufwerk bis 300 - Lösung: Denon DCD-710AE
vstverstaerker am 03.03.2010  –  Letzte Antwort am 06.10.2010  –  87 Beiträge
Suche Vollverstärker für unter 300?
am 22.05.2011  –  Letzte Antwort am 04.06.2011  –  16 Beiträge
Denon DBT-3313UD an Stereoverstärker Denon PMA 710ae
u.v. am 02.11.2015  –  Letzte Antwort am 07.11.2015  –  12 Beiträge
Denon PMA 710AE vs SMSL Q5
lossless am 11.10.2016  –  Letzte Antwort am 25.10.2016  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Heco
  • Advance Acoustic

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 88 )
  • Neuestes MitgliedEpidot
  • Gesamtzahl an Themen1.345.892
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.339