Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Empfehlenswerte Lautsprecher für Denon 710ae!

+A -A
Autor
Beitrag
musicca
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Dez 2012, 09:54
Guten Morgen.

Wie oben beschrieben, habe ich mir einen Denon 710ae Verstärker besorgt. Zusammen mit einem DVD-Player soll er Grundlage für eine Stereoanlage dienen (die aber auch am PC hängt und zum Filme schauen genutzt werden soll)
Meine Frage ist, welche Lautsprecher in die engere Wahl für obigen Verstärker kommen (Bisher nutze ich uralte Kenwoodlautsprecher mit noch älteren Kabeln .-)). Standlautsprecher fallen weg, da kein Platz. Lautsprecher können aber sowohl an der Wand, als auch ein wenig im Raum platziert werden.
Musik höre ich eigentlich so alles querbeet, kann aber wegen Nachbarn ohnehin nicht sonst wie laut hören. Raum ist 25 qm, Hörabstand zu den Lautsprechern sind 2,5 m. (Stereodreieck ist fast gegeben :-))

Danke für eure Vorschläge.
Ingo_H.
Inventar
#2 erstellt: 19. Dez 2012, 10:19
Budget? Neu oder gebraucht?
musicca
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 19. Dez 2012, 10:29
Neu/Gebraucht: egal, Budget liegt bei max 300 Euro.
maconaut
Inventar
#4 erstellt: 19. Dez 2012, 10:44
Kein Platz für Standlautsprecher aber für Kompakte auf Ständern? Kompakte für 300 Euro: Dali Zensor 1 wird sehr oft empfohlen und ich kann das nach Höreindruck bei einem Bekannten nur bestätigen. Die kleinen Wharfedale möchte ich noch hinzufügen (Diamond 10.1) - lohnen sich auch anzuhören.

Irgendwo habe ich neulich Monitor Audio Radius R90 HD Ausstellungsstücke für um 300 gesehen, wäre auch was feines.


[Beitrag von maconaut am 19. Dez 2012, 10:54 bearbeitet]
musicca
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 19. Dez 2012, 11:00
Nee, die Kompakten stehen auf Möbelstücken, haben also automatisch eine Hörhöhe von ca 80 cm. Danke erstmal für die Infos.
Meine Frage wäre eben noch, ob genannte Lautsprecher mit dem PMA harmonieren? (Oder spielt das keine Rolle?)
maconaut
Inventar
#6 erstellt: 19. Dez 2012, 12:06
Zwischen Verstärker und Lautsprecher besteht Harmonie insofern, als die Leistungsklassen zusammenpassen. Anderes spielt (meine Meinung) keine Rolle*.



*Zumindest nicht in dieser Klasse.
Tommy89noh
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 19. Dez 2012, 14:23
mhh evtl. die Klipsch RB 61 mkII...

Ich hab zum Beispiel ein Paar 51er hier und die können schon einiges (meiner Meinung nach)

ach ja zum Verstärkerthema

Hab letztens an meinen Klipsch 62er den Denon 720ae und ein NAD C 326 BEE gehört... Ich muss allerdings sagen das ich schon Unterchiede gehört habe auch wenn es sehr geringe Unterschiede waren


[Beitrag von Tommy89noh am 19. Dez 2012, 14:27 bearbeitet]
maconaut
Inventar
#8 erstellt: 19. Dez 2012, 14:40
Das ist aber das umgekehrte Problem und mit der RF-62 reden wir über locker das doppelte vom Budget . Die 51er sind aber auch nicht schlecht, stimmt. Ich würde in der Preisklasse aber keine Gedanken daran verschwenden, ob der LS zum Verstärker passt. Ich würde sie mir anhören. An meinem Verstärker, in meinem Raum, mit meiner Musik. Und dann entscheiden. Bei Kompakten ist das ja kein so großer Aufwand.


[Beitrag von maconaut am 19. Dez 2012, 14:41 bearbeitet]
Tommy89noh
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 19. Dez 2012, 14:57

maconaut schrieb:
Das ist aber das umgekehrte Problem und mit der RF-62 reden wir über locker das doppelte vom Budget ..


Meine die RB-61 liegen bei 160-170 pro stück ja ist auch drüber ich weiß oder man schaut auf dem Gebrauchtmarkt
Jap um den Verstärker würd ich auch keinen Gedanken verschwenden. Du hast ein sehr soliden und guten Verstärker. Ich schließe mich dem Vorredner an
musicca
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 19. Dez 2012, 15:05
Ok, ich fasse zusammen:

Dali Zensor 1
Klipsch RB 61
Wharfedale Diamond 10.1.
Alles um die 300 Euro neu.

Was bekommt man gebraucht für das Geld? (Da ist natürlich nichts mit "Probehören")

mfg
maconaut
Inventar
#11 erstellt: 19. Dez 2012, 15:28
Doch - gebraucht kann man auch Probehören. Man muss halt von einem lokalen Anbieter kaufen.
In München wohnend tät ich mir diese hier z.B. anhören:
http://kleinanzeigen...er/90000489-172-6427

Standlautsprecher fallen ja leider raus:
http://kleinanzeigen...r/86886553-172-16356
http://kleinanzeigen...cm/84226160-172-6414
musicca
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 19. Dez 2012, 15:32
Ja, wenn man in oder bei München wohnt :-)
Den Versuch habe ich 100 km in meinem Umkreis via Kleinanzeigen gemacht...kann man vergessen...
musicca
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 23. Dez 2012, 14:09
Jetzt muss ich das ganze noch mal ins Gespräch bringen. Welche Kompakt-LS (auch gebraucht) für 300 Euros sind zu empfehlen. Und an die Hifi-Experten: LS-Ständer sind eingeplant :-)

mfg
Ingo_H.
Inventar
#14 erstellt: 23. Dez 2012, 16:54
Für mich sind die Kenwood LS-K711 der absolute Tip bei deinem Budget wenn Du die frei und auf Ständern aufstellen kannst. V3841 und ich sind restlos begeistert von den Lautsprechern die wir seit kurzem besitzen. Bemüh einfach mal die Suchfunktion denn wir haben uns die letzten Tage darüber bereits in diversen Threads hier die Finger wund darüber geschrieben.
musicca
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 23. Dez 2012, 17:13
J a, ich weiß, hab die schon bestellt, hätte aber halt noch gern einen Vergleich. Die Kenwoods gibts ja neu sehr günstig aber es gebrauchte muss es doch auch im Rahmen von 300 Euro geben.

mfg
Fanta4ever
Inventar
#16 erstellt: 23. Dez 2012, 17:24
Wenn du noch etwas draufpacken kannst, kommst du nach meiner Meinung hier in einen ganz anderen Bereich Quadral Chromium Style 30 die kosten normalerweise € 698.-

Gruß Karl
weimaraner
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 23. Dez 2012, 18:30
Hallo,

bis 300€ kannst du dich auch bei Quadral Wotan Phonologue umschauen (mit Bändchenhochtöner),
auf Originalität achten, hier sind neue Sicken drin, das ist sehr gut;
http://kleinanzeigen...2)/76304305-172-4862
Oder gleich mit Ständern:
http://kleinanzeigen...er/91541072-172-1064

Oder günstiger ein Paar MB Quart 390 oder kleiner 290....



Gruss
V3841
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 23. Dez 2012, 19:08
Wenn das noch kompakt genug ist und die LS brauchbar positioniert werden können, sind die eine sehr gute Wahl:

MB QUART QL SP2

http://www.ebay.de/i...&hash=item53f22eaf8c

http://www.hifi-wiki.de/index.php/MB_Quart_SP_2

Ansonsten natürlich die günstigen kleinen genialen Kenwood.

LG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon PMA-710AE welche Lautsprecher?
Ecko_Mongo am 17.11.2009  –  Letzte Antwort am 18.11.2009  –  2 Beiträge
Denon PMA-710AE
Stereo33 am 06.04.2012  –  Letzte Antwort am 11.04.2012  –  17 Beiträge
Empfehlenswerte Kobination
ThorG am 13.01.2013  –  Letzte Antwort am 14.01.2013  –  7 Beiträge
Was taugt der Denon PMA 710AE als Verstärker?
Mathis_R am 30.12.2010  –  Letzte Antwort am 04.01.2011  –  5 Beiträge
Denon DCD-510AE vs. Denon DCD-710AE
g60 am 08.01.2010  –  Letzte Antwort am 09.01.2010  –  4 Beiträge
Denon PMA655R+DCD685-empfehlenswerte Kombination?
vetdi am 24.03.2006  –  Letzte Antwort am 24.03.2006  –  2 Beiträge
Standlautsprecher für DENON PMA-710AE (bis 400?)
u.v. am 09.04.2014  –  Letzte Antwort am 10.04.2014  –  11 Beiträge
Standlautsprecher bis 900? für Denon 710ae
u.v. am 24.10.2015  –  Letzte Antwort am 02.11.2015  –  11 Beiträge
Denon DCD-710AE vs DBP-1611UD
punica am 16.12.2011  –  Letzte Antwort am 28.02.2012  –  5 Beiträge
Onkyo A-9050 oder Denon Pma 710ae
KAMOV am 18.10.2012  –  Letzte Antwort am 06.02.2015  –  38 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • KEF
  • Magnat
  • Quadral
  • Klipsch
  • Wharfedale
  • Kenwood
  • HTC

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 76 )
  • Neuestes Mitgliedano11
  • Gesamtzahl an Themen1.345.097
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.559