Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Heco Metas 700 vs. Jamo 606 in schmalem Raum

+A -A
Autor
Beitrag
StefChri
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Apr 2012, 17:01
Hallo zusammen,

stehe unmittelbar vor der Kaufentscheidung für Lautsprecher.
Bevor ich jedoch auf die Favoriten eingehe kurz einige Rahmenangaben:

Budget - max. 450€

Raum: - 16,5 m² - länglich geschnitten. Also 7,5 x 2,2m
Sofa und damit Hörposition steht an einer Stirnseite und nimmt dort die gesamte Breite ein. Aufstellungsort für die LS soll etwa die Mitte der Längsseiten werden - bin da aber flexibel. Nach hinten ist also Platz, Seitlich allerdings nicht so viel... max. 30cm Wandabstand sind machbar. Raum ist momentan noch relativ leer, Laminat, paar Bilder an der Wand, Vorhang und Sofa... Wird allerdings noch gefüllt :-)

Musikgeschmack: Vielseitig von Pop über Rock bis hin zu Sarah Brightman, Andrea Bocelli oder gar Klassik ist alles drin.

Receiver: Kenwood KRF-V6400D ( 6-Kanal-Verstärker mit je 100 Watt (6 Ohm, DIN)) (jaja ich weiss kein Onkyo, Denon oder so... aber dafür war er sehr billig in ebay und darf jetzt 1-2 Jahre bleiben. Dafür hab ich jetzt n bisserl mehr Budget für LS :-)
Hier mal ein link zu dem Teil: http://www.kenwood.de/products/home/kompo/avcc/KRF-V6400D/

Zu den LS: Such prinzipiell nach 2 Standlautsprechern für den Stereobetrieb, die später zu einem Heimkinosystem ausbaubar sein sollen.

Favoriten:
Heco Metas 700 - hab eben den Nachfolger 700XT probegehört. Ich vermute einfach mal, dass da klanglich nicht Welten dazwischen liegen. Was ich gehört habe hat mich sehr angesprochen und genügt meinen audiophilen Ansprüchen vollends... Von verschiedenen LS die ich gehört habe in der Preisklasse sind das die Favoriten. Den Vorgänger Metas 700 kann ich für ~450€ das Paar bekommen. Für späteres Heimkino würde ich ggfs Center und Rear aus der XT Serie dazupacken falls die Metas ohne XT dann nicht mehr zu bekommen ist.

Jamo 606 HCS 3 - kann ich ebenfalls für ~450€ bekommen. Vorteil wäre hier, dass es um das Geld gleich das komplette Heimkino inkl. Center und Rear gibt. Ist also mittelfristig die günstigere Lösung. Allredings konnte ich die Jamo nicht probehören und wüsste auch nicht, wo das im Raum Ulm möglich ist. Ausserdem mach mir der seitlich plazierte 8Zoll Sub etwas Bauchschmerzen. Dieser strahlt ja seitlich ab und ist in meiner Aufstellsituation wahrscheinlich nicht ideal.

Zu den genannten Punkten kommt noch, dass die Heco mit 91dB gegenüber 89dB bei der Jamo den besseren Wirkungsgrad hat, was meinem schwachbrüstigen Receiver sicherlich zugute kommt.

Hat jemand die beiden LS im vergleich gehört bzw. kann etwas zum seitlichen Bass in schmalen Räumen sagen?
Danke schonmal.

Eine 3. Möglichkeit wäre die Heco Metas 501 XT... also die kleiner Variante von der Box die ich gehört habe. Käme auf 470€...
Oder aber Heco Metas 500 für ~320€


[Beitrag von StefChri am 11. Apr 2012, 17:12 bearbeitet]
Don_Tomaso
Inventar
#2 erstellt: 12. Apr 2012, 10:07
Der Wirkunsgrad sollte so entscheidend nicht sein, zum taubwerden sollten beide Boxen in dem kleinen Zimmer laut genug werden. Deine Überlegung was den seitlichen Woofer angeht hör sich aber vernünftig an, ausserdem kennst und magst du die Hecos, die Lamos nicht. Hör dir doch noch was in der Preisklasse an, da gibts im Planetenmarkt doch genug. Viel Spass.
StefChri
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 12. Apr 2012, 11:20
Naja habe noch mehrere LS probegehört.
Auch in verschiedenen Preisklassen.

Leider kann ich die original Heco Metas 700 nicht hören, da ja nur das Nachfolgemodell XT gehört wurde. Weitere LS waren
Canton Chrono 509 DC - is mir zu teurer - etwas hellerer Kang als die Heco, analytischer...
Magnat Quantum 657 - ähnliche Preisklasse wie die Metas - Klang irgendwie dumpf - nicht so klar wie die Metas
Heco Victa 701 - deutlich billiger - Klang verwaschen und schwammig - kommt nicht in Frage...

Hat jemand die Jamo und die alten Metas vielleicht im Vergleich gehört?
Hat jemand generell Erfahrung mit Seitenbass in schmalen Räumen?
tobi_whong
Stammgast
#4 erstellt: 12. Apr 2012, 11:36
Wie wärs mit beide bestellen und ein Paar dann wieder (für dich kostenfrei) zurückschicken?

Ich hatte auch mal die Jamo in betracht gezogen, sie dann aber aufgrund der angeblichen kritischen Aufstellung doch nicht probegehört und mich für die Metas 700 entschieden.

Ich vermute mal, dass die Jamo auch etwas zu viel für 16,5 m² sind (da hast du aber genau nachgemessen :-)


[Beitrag von tobi_whong am 12. Apr 2012, 11:37 bearbeitet]
StefChri
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 12. Apr 2012, 12:24
wie zufrieden bist du mit der Metas 700?
Konnte ja bislang nur Metas 700 XT hören ... die fand ich toll.
StefChri
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 12. Apr 2012, 16:59
So habe eben mal das Jamo 606 HCS3 Set bestellt.
Die Heco hab ich ja im Laden gehört. Mehrstündige Webrecherche hat ergeben, dass die Metas 700 klanglich nicht weit von den Metas 700 XT entfernt sind. Ebenfalls sollen die Jamo vom Klangbild ähnlich wie die Heco abgestimmt sein.

Mal schaun wie lang die Lieferung dauert. Werde dann berichten, wie sich die Jamos so machen...
tobi_whong
Stammgast
#7 erstellt: 12. Apr 2012, 17:14
Ich bin so zufrieden, dass ich nicht wieder auf neue umgestiegen bin :-)

Hatte vorher zwei Kompaktlautsprecher und einen Subwoofer von B&W und habe den Wechsel bis jetzt nicht bereut.
StefChri
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 20. Apr 2012, 17:06
Habe eben die Jamos in Betrieb genommen. Bis jetzt nur die Frontspeaker.
Bin absolut hingerissen vom Klang und der Klarheit der Wiedergabe.
Habe die LS mit nach innen gerichteten Subs aufgestellt. Das klingt bei engen Räumlichkeiten und vor allem wenig Abstand zwischen den LS besser.

Der Kenwood Receiver tut was er soll und bringt bei weitem genug Pegel in dem kleinen Raum.
Bin zufireden :-)

Für das Geld (habe 449€ bezahlt) findet man wohl kein vergleichbares Lautsprecher-Set hinsichtlich Wiedergabe- und Verarbeitungsqualität.

Werde berichten sobald die Rear-Speaker hängen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Heco Victa 700 vs Jamo S 606
chris22 am 21.12.2010  –  Letzte Antwort am 22.12.2010  –  5 Beiträge
Heco Metas 700 vs Metas 500 (Entscheidungshilfe)
Gahadal am 13.04.2012  –  Letzte Antwort am 16.04.2012  –  4 Beiträge
Canton Ergo, Chrono vs. Heco Celan, Metas
IAikeI_ am 13.12.2012  –  Letzte Antwort am 13.12.2012  –  6 Beiträge
Jamo S 606 / Heco Victa 700 / Magnat Quantum 507 ?
*E*L*V*I*S* am 12.01.2008  –  Letzte Antwort am 16.01.2008  –  16 Beiträge
metas 500 vs metas 700
heconidas am 14.12.2009  –  Letzte Antwort am 02.01.2010  –  13 Beiträge
HECO METAS 700
Sir_Deagle am 01.05.2009  –  Letzte Antwort am 13.01.2011  –  15 Beiträge
Heco Metas 500 oder Heco Metas 700?
Ein_Ritter_der_Kokosnuss am 23.03.2012  –  Letzte Antwort am 28.03.2012  –  10 Beiträge
Heco Metas 700 an Nakamichi TA-3E
chris.mrpc am 06.06.2012  –  Letzte Antwort am 07.06.2012  –  2 Beiträge
Heco Metas 500 oder Celan 700
supraspinatus am 31.03.2008  –  Letzte Antwort am 08.04.2008  –  8 Beiträge
Heco Vergleich. Metas XT701 vs Celan 700
block-headman am 01.02.2011  –  Letzte Antwort am 01.02.2011  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Canton
  • Advance Acoustic
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitgliedbigi29
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.470