Standlautsprecher für Denon 1612

+A -A
Autor
Beitrag
thomas2412
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 06. Mai 2012, 19:28
Hallo zusammen,

ich suche derzeit ein Paar Standlautsprecher zum Einstieg in die Heimkino Welt. Auf ein 5.1 System kann ich allerdings auf Grund des Raumes nicht zurück greifen und möchte es eigentlich auch nicht. Ich ziele eher auf ein 2.1 System ab.
Hierfür suche ich nun erstmal ein Paar Stereo Lautsprecher. Verwendung ist hauptsächlich Film/TV (75%), Zocken (20%) und eventuell Musik hören. (Rock / Metal / Top100).

Der Raum ist quadratisch und 25m² groß. Lautsprecher würden in der geplanten Aufstellung direkt auf die Sitzgelegenheiten "zielen". Abstand 3.5 - 4 m.

Budget: max. 400 Euro.

Hab jetzt mehrere im Auge:

Yamaha NS555 (wollte den bestehenden Thread nicht zweckentfremden)
Canton GL 470
HECO Victas 700
Wharfedale Vardus 400 (leider nirgends mehr zu bekommen).

später würde, wenn benötigt noch ein kleiner SUB hinzukommen.

Probehören ist allerdings schwierig, hier im Umkreis gibts nur MM und andere "Discounter" allerdings haben die keinen "Hörraum".

Vielleicht könnt ihr mir noch andere Tipps geben?
Detektordeibel
Inventar
#2 erstellt: 06. Mai 2012, 19:58

(Rock / Metal / Top100).


Bei dem Musikgeschmack und dem Amp würd ich es mit den Heco Metas 500/700 im Abverkauf probieren.

Im Vergleich zu GLE und den guten Yamahas ist der Hochton etwas zurückgenommen und die sollten mit dem Denon etwas besser harmonieren.
thomas2412
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 06. Mai 2012, 20:10
du verfolgst mich anscheinend nein Scherz beiseite... die Metas hab ich noch gar nicht betrachtet... liegen zwar knapp über dem Budget aber sollte machbar sein

die gibts im Gegensatz zu den Yammis auch in anderen Farben als schwarz
Ich danke dir schonmal für den tipp...

edit: Was ist denn mit den Jamo S606? Sind die auch "empfehlenswert"?


[Beitrag von thomas2412 am 06. Mai 2012, 20:18 bearbeitet]
thomas2412
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 07. Mai 2012, 14:11
Hallo nochmal!

Ich könnte unverhofft noch ein Paar gebrauchte Klipsch Rf62 bekommen. Wie schlagen sich die denn? Und passen die zum 1612?
Eminenz
Inventar
#5 erstellt: 07. Mai 2012, 14:13
Die RF 62 sind für deine Musik ebenso schöne Lautsprecher. Die können dann auch (sehr) laut. Man muss aber den direkten Klangcharakter der Klipsch-Hörner mögen.


[Beitrag von Eminenz am 07. Mai 2012, 14:14 bearbeitet]
thomas2412
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 07. Mai 2012, 14:24
Supi... danke für die schnelle Antwort. Ich würde das paar für 440 Euro bekommen können-VB. Ist das ein guter preis? Ich denke schon oder?
Eminenz
Inventar
#7 erstellt: 07. Mai 2012, 14:36
Jo, 400.- wären ok, sofern der Zustand einwandfrei ist. Für etwa 500.- gibts die nämlich neu...


[Beitrag von Eminenz am 07. Mai 2012, 14:37 bearbeitet]
thomas2412
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 07. Mai 2012, 14:50
Ok thx

Hab den Verkäufer mal nochmal kontaktiert und nach dem kaufdatum gefragt. Mal gucken ob Spielraum zum handeln da ist
thomas2412
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 07. Mai 2012, 21:39
So hab noch rege mit dem Verkäufer geschrieben. Konnt ihn überzeugen mir die gutsten für 400Euro zu überlassen. Sind aber auch schon aus 2009.

Zugesagt hab ich noch nichts, war vorhin mal bei MM und hab mir die NS777 angehört -> ziemlich dürftiger bass - höhen und klarheit gefällt allerdings. Aber da die NS555 noch weniger Druck haben, scheiden die wahrscheinlich aus - ohne Sub geht da eher wenig

Was meint ihr im Vergleich zu den Klipsch? hören die sich "ähnlich" an?


[Beitrag von thomas2412 am 07. Mai 2012, 21:40 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#10 erstellt: 07. Mai 2012, 21:41

thomas2412 schrieb:

Was meint ihr im Vergleich zu den Klipsch? hören die sich "ähnlich" an?


Nein, sind völlig andere Lautsprecher. Und Raum-übergreifend ist sowas sowieso nicht wirklich vergleichbar.

Für 400.- machst da erstmal nix verkehrt, die bekommst du notfalls beim Wiederverkauf zurück.
Detektordeibel
Inventar
#11 erstellt: 07. Mai 2012, 22:23

ziemlich dürftiger bass


Die spielen halt nur ab was auf der CD drauf ist. Gehste da mit dem Software EQ von dem Denon dran könnne die auch ganz anders, aber dann geht dem Amp wohl wahrscheinlich eher die Puste aus.

Würd wie gesagt wirklich eher die Heco für den Fall jetzt empfehlen, oder wenn weniger neutral sein darf sich vielleicht gleich die unteren JBL Standboxen ansehen.
thomas2412
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 08. Mai 2012, 07:00
Moin

Das Problem bei den Hecos ist das ich sie mir hier im Umkreis nicht anhören kann. Zumindest die Metas.Hben überall nur die victa oder die Metas xt. Hatte jetzt gelesen das die xt sich nicht so unterscheiden. Ist das richtig? Wenn dann könnte ich die ja anhören.

@ Detektordeibel was hälst du von den Klipsch RF62 ?
Eminenz
Inventar
#13 erstellt: 08. Mai 2012, 07:14
Die Metas XT unterscheiden sich klanglich wirklich nur in Nuancen von der Vorgängerserie. Hör sie dir (möglichst im Vergleich) an. Im Gegensatz zur Klipsch sind die Metas Universalisten. Klanglich halt völlig anders als die Klipsch. Diese spielt obenrum (sehr) direkt, wird von einigen als aufdringlich beschrieben und hat einen sehr präzisen Bass und spielt auch bei Pegeln über 100db noch souverän (wenn der Amp was taugt). Die Metas spielt obenrum geschmeidiger und hat einen weichen Bass mit leichter Oberbassbetonung.
thomas2412
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 08. Mai 2012, 08:00

Hör sie dir (möglichst im Vergleich) an


die Metas und Metas XT oder die Metas XT und die Klipsch? Letzteres ist eher schwierig.

Im MM haben sie auf jeden Fall die XT 500 - die werd ich mir heute mal anhören.

Effektiv kosten mich die Klipsch um ca 450 Euro (400 LS + 50 Sprit). Wenn man sich die Bewertungen mal googled ist da von Top bis Flop alles dabei.

Die Metas gibts neu für 219 das Stk - wäre also gleicher Preis.

Wie gesagt: Verwendungszweck ist eher Heimkino als Musik und auch nicht auf ner Lautstärke um das ganze Haus zu beschallen.

edit: Ich hätte die eventuell die Möglichkeit die RF-82 MkII zu hören.... macht das Sinn? das ist ja doch ein Paar Stufen über der RF62 (alte Serie)


[Beitrag von thomas2412 am 08. Mai 2012, 08:13 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#15 erstellt: 08. Mai 2012, 09:50
Generell solltest du so viel hören, wie möglich. Bestenfalls immer im Vergleich zu einem anderen Lautsprecher.

Die Klipsch RF-II sind etwas anders abgestimmt, aber die Dynamik ist absolut vergleichbar. Nimm dir zum Probehören CD(s) mit, die du sehr gut kennst, damit du dich auf den Klang konzentrieren kannst, als auf die Musik.
thomas2412
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 09. Mai 2012, 22:26
So habe nun fast alle Lautsprecher im MM durch gehört. Heco victa war eher naja. Metas war nicht. Alveda war Okt aber zu teuer. Dann zeigte mir der Verkäufer noch Elac. Muss sagen ich war angetan. Morgen sind die klipsch dran. Bin gespannt
thomas2412
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 10. Mai 2012, 11:38
So Klipsch RF82 angehört. War ja eher Zufall. Ich muss sagen. Die Klipsch sind bisher die besten die ich gehört habe. Also werden es wohl die Rf62. Ich denke damit liege ich klanglich und preislich vorgestellt habe. Ich hoffe der Denon reicht aus.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon DRA 700 AE oder AVR 1612 für Stereo?
Aygo_Blue am 25.05.2012  –  Letzte Antwort am 05.06.2012  –  8 Beiträge
Standlautsprecher für Denon 1600RD
lszero am 07.01.2012  –  Letzte Antwort am 11.01.2012  –  6 Beiträge
standlautsprecher
chaos3 am 24.05.2009  –  Letzte Antwort am 29.05.2009  –  58 Beiträge
Standlautsprecher
google419 am 10.09.2010  –  Letzte Antwort am 11.09.2010  –  10 Beiträge
Standlautsprecher für Denon PMA 700AE
christoph1988 am 24.08.2009  –  Letzte Antwort am 24.08.2009  –  5 Beiträge
Standlautsprecher für Denon AVR-3310
TerraNola am 17.03.2010  –  Letzte Antwort am 19.03.2010  –  2 Beiträge
Kaufberatung Standlautsprecher für Denon X1000
Arigocan am 13.08.2013  –  Letzte Antwort am 15.08.2013  –  12 Beiträge
Standlautsprecher für Denon AVR-X4000
Mo1992 am 11.12.2013  –  Letzte Antwort am 24.12.2013  –  26 Beiträge
Standlautsprecher für Denon PMA 500 AE
szymon am 03.04.2008  –  Letzte Antwort am 08.04.2008  –  7 Beiträge
Welche Standlautsprecher für Denon 1500er Serie?
ursvoegli am 04.07.2009  –  Letzte Antwort am 05.07.2009  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder819.537 ( Heute: 28 )
  • Neuestes Mitgliedmarty798
  • Gesamtzahl an Themen1.368.323
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.061.842