Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Erste Anlage - Der Beginn

+A -A
Autor
Beitrag
Audio-Video-Disco
Stammgast
#1 erstellt: 06. Mai 2012, 17:55
Hallo liebe Forumsmitglieder,

schon vor einiger Zeit hab ich mich hier im Kopfhörerbereich schlau gemacht und mir wurde gut geholfen. Nun soll das Hobby Audio und Hifi ausgebaut werden.

Achtung: Jetzt kommt ordentlich Lesestoff. Ich möchte es gleich ausführlich machen weil ich glaube mir kann dann leichter geholfen werden.

Wie alles Begann:
Ich bin nun 18 Jahre und wenn mich eines schon immer faszinierte dann waren es schöne große Bügelkopfhörer. Vor gut 3 Monaten wurden somit die ersten bestellt. Es wurden die Shure Srh 440 und ein paar Superluxe sind bereits auf dem Weg, nämlich die 681B. Sicherlich nicht die letzten
Von dort an hat mich die Leidenschaft gepackt.

Musikgeschmack:
Im Auto kann es schon mal was neues nicht sehr audiophiles sein. Sprich Flo Rida, Pitbull etc.
Gehört wird dort mit einer Dynaudio Excite Anlage. Ob die jetzt das gelbe vom Ei ist oder nicht sei dahingestellt aber fürs Auto allemal ausreichend.

"Was ich nun wirklich höre"
Hauptsächlich Rock. Von Frank Zappa bis hin zu Pink Flyod, Ac/dc, U2, Springsteen aber auch deutsche Interpreten wie Lindenberg, die Toten Hosen....
In erster Linie ältere Scheiben.
Ich leg dabei schon wert auf die Qualität darum höre ich die Musik fast ausschließlich von CDs.
Bis jetzt leider nur im Auto oder über den Computer mittels Kopfhörern.
Können natürlich aber auch mal andere Musikrichtungen sein

Soviel zur Vorgeschichte, nun zum wesentlichen!
Ich gliedere meine Fragen damit die Beantwortung etwas leichter fällt.

1.) Aus wie viel Teilen besteht eine Anlage im herkömmlichen Sinn? Wenn ich Bilder von den Anlagen der User hier durch schaue nennen manche 2-3 Geräte + Lautsprecher ihr eigen andere haben dann schon 5-6 Geräte + Lautsprecher.
Also was braucht man für guten Klang? Cd Player, Verstärker, Lautsprecher?
Auch einen Plattenspieler möchte ich mir zulegen.
Muss ein extra Equalizer auch her oder diverse andere Gerätschaften?

2.) Ist Stereo das richtige für mich?
Ich glaube schon. Ich höre damit dann wahrscheinlich fast nur Musik, Filme und Serien schaue ich entweder mit KH oder mir langt der Fernseher. Was ich so gelesen habe kann man ja immer noch auf Surround aufrüsten.
Also hier einfach eine Ja oder Nein Antwort.

3.) Reichen zwei Lautsprecher?
Ich sehe bei den meisten Anlagen hier maximal 2-4 Lautsprecher. Das reicht? Als Anfänger muss man mich davon halt mal überzeugen sowie man andere komplette Anfänger davon überzeugen muss das auch 20 € Kopfhörer gut sein können und das Beats nur nen guten Namen haben^^

4.) Wie ist es mit dem Raum?
Vermessen wurde noch nicht aber mein Zimmer sieht ungefähr so aus:
Unbenannt
Also wenn man von vorne drauf schaut. Das heißt ich habe so eine schräge drinnen. Wirkt sich das negativ auf den Klang aus? Ansonsten ist nur zu sagen das sich gegenüber der Tür, also auf der anderen Seite ein Fenster befindet.

5.) Budget und Equipment?
Wie hoch sollte das Budget ungefähr sein wenn ich auch einen Dreher dabei haben will der ordentliche Klänge von sich gibt und so das die Anlage insgesamt einen sehr guten Klang liefert. (Ja ich weiß das ist auch immer eine Sache des persönlichen Empfindens)
Eine ungefähre Schätzung bitte.

Zu den Gerätschaften selbst.
Da können es auch ruhig ältere sein oder nicht? Was ich hier so aufgegriffen habe sollen die in den meisten Fällen ja sogar um einiges besser sein als die neuen.
Dafür bin ich komplett zu haben da ich keinesfalls der Meinung bin das alt gleich schlecht ist.


So das wars vorerst einmal.
Ich hoffe das doch ein paar überwinden können mir bezüglich meiner Fragen zu helfen.
Zumindest habe ich versucht es euch so leicht wie möglich zu machen.

(Und sorry, Beistriche kenn ich nicht )


[Beitrag von Audio-Video-Disco am 06. Mai 2012, 17:59 bearbeitet]
Ingo_H.
Inventar
#2 erstellt: 06. Mai 2012, 22:28
Die Raumgrösse wäre schon wichtig zu wissen.
Audio-Video-Disco
Stammgast
#3 erstellt: 07. Mai 2012, 04:38
Dann werd ich heute vermessen
yahoohu
Inventar
#4 erstellt: 07. Mai 2012, 05:31
Moin,

versuche mal eine Grundrisszeichnung hier einzustellen mit den möglichen Aufstellungspunkten für die Lautsprecher.

Nächster Punkt: Wenn du eine Anlage möchtest (ich habe herausgelesen, das Du Plattenspieler und CD haben möchtest), solltest Du schon Dein Maximalbudget angeben, sonst schießen wir hier mit Vorschlägen nur ins Blaue.

Wenn als Option noch TV, Games und DVD-Player angeschlossen werden sollen, wäre es wichtig, wie hoch der Anteil ist, der bei Dir aus Musikhören besteht.

Gruß Yahoohu
Audio-Video-Disco
Stammgast
#5 erstellt: 07. Mai 2012, 06:40
Werd heute mal eine Zeichnung erstellen sofern es mir mit meinen Profiprogrammen wie Paint möglich ist

Exklusive Dreher hab ich mir so 600-700 € vorgestellt. Also für Verstärker, CD-Player und Lautsprecher.
(Wäre sonst noch etwas wichtig?)
Mich verwirrt da immer das manche so viele Geräte haben oder haben die einfach nur manches doppelt?
Wäre das ein realistisches Budget für etwas qualitatives?
Der Plattenspieler kann ruhig später dazu kommen da ich weiß das die nicht so billig zu haben sind wenn man einen guten möchte.

Im TV schau ich eigentlich nur Serien, da braucht man meiner Meinung nach keinen außerordentlich guten Klang.
Games und DVDs nur am Computer über KH.
Was also bedeutet die Anlage wird rein zum Musikhören verwendet


[Beitrag von Audio-Video-Disco am 07. Mai 2012, 06:51 bearbeitet]
Wiley
Stammgast
#6 erstellt: 07. Mai 2012, 11:18
Kernstück der Anlage wird immer die Kombi Verstärker-Lautsprecher sein. Ich würde mich also zuallererst damit beschäftigen - und zwar gründlich.

Welche Lautsprecher für Deine Räumlichkeiten am besten funktionieren hängt von der Größe des Raumes (ist ja in Arbeit), der Einrichtung (negativ wirklt sich aus: leerer Raum, wenig Einrichtung, kein Teppich, kahle Wand gegenüber den LS) und der Aufstellung der LS ab.
Am Besten ist immer: viel probehören, und die letzte Entscheidungs-Probehörsession am Besten zu Hause. Das macht natürlich nicht jeder Händler - wird aber mit steigendem Budget einfacher....

Dann noch die Frage ob auch gebrauchte Komponenten in Frage kommen? Man kann qualitativ etwas höherwertig einsteigen, hat aber die Nachteile zum einen keine Garantie oder Umtauschmöglichkeit zu haben (ausser bei Gebraucht-Hifi-Händlern, etwas teurer aber evtl. durchaus auch eine Alternative) und i.d.R. fällt die Möglichkeit zu Hause testen zu können dann auch eher flach. Es sei denn es gibt in Deiner Nähe einen solchen Gebraucht-Hifi-Händler... das könnte Interessant sein! Einfach mal hier z.B. den ungefähren Postleitzahlenbereich o.Ä. angeben dann kannst Du da ggf. konkrete Tips bekommen.

Es gibt wirklich ordentliche Dreher, CD-Player, Tuner und (bei Bedarf) Kasettendecks für max. 100,- das Stück! In diesem Bereich würde ich erst mal nach solide low-budget-Lösungen fragen und wie gesagt mich erst mal auf Verstärker (auf ordentlichen Phono-Eingang achten) und Lautsprecher (sowie möglichst deren optimierte Aufstellung und ggf. Optimierung der Einrichtung im möglichen Rahmen) konzentrieren!

Mein abschliessender Rat: lass' Dir Zeit, setz' Dir früh ein absolutes Max-Budget und hör' Dir dann auch nur Geräte an die dort reinpassen!
Und jetzt viel Spaß - das soll das Ganze nämlich auch unbedingt machen!


[Beitrag von Wiley am 07. Mai 2012, 11:20 bearbeitet]
cptnkuno
Inventar
#7 erstellt: 07. Mai 2012, 11:31

Audio-Video-Disco schrieb:

Mich verwirrt da immer das manche so viele Geräte haben oder haben die einfach nur manches doppelt?

Nicht unbedingt. Es gibt mittlerweile einige Arten von Medien, die natürlich auch Abspielgeräte benötigen.
Bei mir zu Hause steht außer einem CD-Player und einem Plattenspieler beispielsweise noch ein Cassettendeck, ein Datrecorder, ein Bassvorstufe zum E-Bassspielen, ein Videorecorder, ein DVD Player, ein Satreceiver und ein Kopfhörerverstärker.
Das alles ist zum Hören von Musik natürlich nicht unbedingt nötig.
Wenn für dich als Medien CDs und Schallplatten ausreichen, brauchst du CD Player, Plattenspieler, Vorverstärker, Endstufe und Lautsprecher, wobei Vorverstärker und Endstufe in einem Vollverstärker vereint sein können.
yahoohu
Inventar
#8 erstellt: 07. Mai 2012, 16:40
Moin,

wenn ich das Budget so sehe, würde ich nur gebrauchte Teile empfehlen.

Da geht dann halt nur 200 bis 300 Euro in Verstärker und CD-Player und 400 Euro in Lautsprecher.

Dafür kriegt man durchaus annehmbare Gebrauchtgeräte.

Neu wäre das untere Einstiegsklasse.

Gruß Yahoohu
Audio-Video-Disco
Stammgast
#9 erstellt: 07. Mai 2012, 19:21
Also hier mal meine "professionellen Zeichnungen".
Ich hoffe man kennt sich aus. Gemessen wurde mit Zollstab das heißt so um maximal 1-2 cm können die Angaben abweichen. Sollte aber nicht der Fall sein weil alles doppelt gemessen wurde.

Allgemeine Angaben

Genauere Angaben

Nun wieder zu den Komponenten selbst.
Wie schon von mir erwähnt kommen gebrauchte Teile auf jeden Fall in Frage. Hätte sogar lieber ein paar ältere Geräte dabei.
Das hat dann soetwas nostalgisches finde ich

Zum Thema Vorverstärker und Endstufe Vs. Vollverstärker.
Gibt es da Vor- und Nachteile oder einfach Geschmackssache? Kommt sicherlich auch auf die verwendeten Komponenten an nicht wahr?

Zwecks den Medien ist es so das für mich Platte und CD in Frage kommt.
DVDs und Filme nicht, deswegen kein Surround und auch keine Kassette oder Videos.

Das 700 € im Hifi-Bereich nicht die Welt sind hab ich mir auch schon gedacht aber wie anfangs erwähnt bin ich 18 Jahre und Schüler.
Da ist das immerhin schon eine ordentliche Summe finde ich.


[Beitrag von Audio-Video-Disco am 07. Mai 2012, 19:22 bearbeitet]
onkel_böckes
Inventar
#10 erstellt: 07. Mai 2012, 19:35
Also, fürs erste kann ich dir sagen du brauchst am anfang für deinen Zweck nur LS,Amp und CD Player!
Am besten gebraucht!
Für Stereo benötigst du nur 2 anständige Lautsprecher!
Du brauchst keinen Sub und keinen EQ!
Ich habe deinen Raum nicht vermessen, weist du die qm ?
Erst such dir die Ls aus wenn du die gefunden hast den Amp und irgeneinen Cd-Player für den rest!
Der Amp sollte Ideal mehr Leistung bringen als die Ls aufnehmen, so verhinderst du eher cliping.
Kauf normale Kabel, nicht den überteuerten schxxx!
Das wichtigste sind die LS, wenn du nur kleine stellenn kannst ist event nen Sub von nöten, aber gute kosten ordentlich geld!

Grüße!
cptnkuno
Inventar
#11 erstellt: 08. Mai 2012, 07:46

Audio-Video-Disco schrieb:

Zum Thema Vorverstärker und Endstufe Vs. Vollverstärker.
Gibt es da Vor- und Nachteile oder einfach Geschmackssache? Kommt sicherlich auch auf die verwendeten Komponenten an nicht wahr?

Ist ein bißchen Geschmackssache.
Vor- End Kombi ist unter Umständen etwas flexibler. Wenn der Vollverstärker allerdings einen Einschleifpunkt zwischen Vor- und Endstufe hat, gleicht sich das wieder aus. Wenn eines der beiden Teile stirbt, brauchst du nur dieses ersetzen, bei einem Vollverstärker brauchst du wieder beides neu.
Nachteil der Kombi; sie braucht unter Umständen mehr Platz und ist meist etwas teurer, wobei das bei Gebrauchtgeräten nicht unbedingt sein muß.


Audio-Video-Disco schrieb:

Das 700 € im Hifi-Bereich nicht die Welt sind hab ich mir auch schon gedacht aber wie anfangs erwähnt bin ich 18 Jahre und Schüler.

Mit gebrauchten Komponenten solltest du da schon was zusammenkriegen, das halbwegs ordentlich spielt.
yahoohu
Inventar
#12 erstellt: 08. Mai 2012, 08:20
Moin,

also, Du hast eine Fläche von rund 20 qm, der Raum hat eine Schräge.

Wenn Du von Deiner Hörposition (das ist der Platz im Raum, an dem Du den Hauptteil des Musikhörens verbringst) ein gleichschenkliges Dreieck (Stereodreieck) aufbauen kannst, ist das für den Klang insgesamt förderlich.

Sag uns noch grob Deinen Standort, dann können wir Dir gezielt ein paar Vorschläge aus Gebrauchtangeboten in Deiner Nähe machen.

Gruß Yahoohu
Audio-Video-Disco
Stammgast
#13 erstellt: 08. Mai 2012, 12:47
Also so ist das mit den Verstärkern also

Zum Standort
Ich habs mir ungefähr so vorgestellt:
Allgemeine Angaben

Das es dann mitten im Zimmer steht wäre mir egal. Ich schlaf ohnehin nur drinnen^^

Zu meinem Wohnort:
8430 Leibnitz
Wird nicht vielen etwas sagen schätze ich mal da es in Österreich ist
Liegt nicht weit von Graz entfernt der Hauptstadt der Steiermark.
Wiley
Stammgast
#14 erstellt: 08. Mai 2012, 13:54
Die Aufstellung ist natürlich nicht so prickelnd... die LS viel zu nah zusammen.
Das Blaue ist das bett und links das Braune ein Regal oder Schrank?
Wenn es ein regal ist würde ich es mir eher auf dem Bett nahe dem Schreibtisch gemütlich machen und die LS vors Regal stellen. Falls es ein Schrank ist geht das natürlich eher nicht...

Oder aber, da Du sowieso zu planen scheinst nicht unbedingt am Tisch (Schreibtisch?) zu hören (was mir an sich schon unpraktisch vorkommt - wieviel Zeit verbringst Du am Schreibtisch?), könntest Du sie auch direkt beidseitig neben den Tisch stellen und wiederum im Bett liegend/sitzend hören...

Oder noch 'ne andere Idee: das bett drehen so dass es parallel zum Tisch steht. Dann kannst Du die LS an die Wand stellen (mit trotzdem möglichst etwas Abstand) den Sessel zwischen Tisch und Bett und Du hättest sowohl am Tisch als auch im Sessel eine gute Hörposition!
Audio-Video-Disco
Stammgast
#15 erstellt: 08. Mai 2012, 17:15
Nun muss man aber folgendes in Betracht ziehen

Genauere Angaben

Wie man hier erkennt steht das Bett unter der Schräge was bedeutet das an der Wand wo das Bett anstößt kein Platz für große Standlautsprecher ist, die ich aber haben möchte weil die Wand dort nur 92cm hoch ist.

Der Tisch ist nur ein kleinerer Rechteckiger der als Abstellplatz für diverse Sachen dient.

Das wäre sonst noch eine Möglichkeit weil es sich bei der Einrichtung in dem Bereich um keinen Schrank handelt:
Allgemeine Angaben
Audio-Video-Disco
Stammgast
#16 erstellt: 09. Mai 2012, 07:21
Optimal wäre auch wenn mir jemand sagen könnte wie viel Platz ungefähr zwischen den Lautsprechern sein sollte und wie viel Platz zwischen mir und den Lautsprechern.

Dann kann ich auch schauen was die beste Lösung ist.


[Beitrag von Audio-Video-Disco am 09. Mai 2012, 07:21 bearbeitet]
yahoohu
Inventar
#17 erstellt: 09. Mai 2012, 07:42
Moin,

einfach genau lesen

Ich habe es Dir oben bereits beschrieben. (Gleichschenkliges Dreieck!)

Wenn Du Dich bei Dir in der Nähe in den Anzeigenseiten umsiehst, poste hier die Links, ich denke hier können Dir dann einige sagen ob die gefundenen Sachen was taugen.

Gruß Yahoohu
cptnkuno
Inventar
#18 erstellt: 09. Mai 2012, 07:45

yahoohu schrieb:

Ich habe es Dir oben bereits beschrieben. (Gleichschenkliges Dreieck!)

korrekterweise ideal eigentlich gleichseitiges Dreieck, weil du ja auch ein gleichschenkliges Dreieck mit 1° Winkel konstruieren kannst, und da gibts sicher kein Stereo


[Beitrag von cptnkuno am 09. Mai 2012, 07:46 bearbeitet]
Observer01
Inventar
#19 erstellt: 09. Mai 2012, 07:54

Audio-Video-Disco schrieb:

Allgemeine Angaben


Hallo,

das könnte so funktionieren, wenn du den Sessel/Stuhl auf dem du draufsitzt noch etwas näher an die Lautsprecher ranrückst. Allerdings kämen dann eher aktive Nahfeldmonitore in Betracht. Dann sparst du dir auch den Vollverstärker.

Gruß
Andreas

P.S: die Adam A5X könnte ich mir gut vorstellen.


[Beitrag von Observer01 am 09. Mai 2012, 07:58 bearbeitet]
Audio-Video-Disco
Stammgast
#20 erstellt: 09. Mai 2012, 11:28
Beim Dreieck hab ich mir auch eher gedacht das ein gleichseitiges wahrscheinlicher wäre, ein gleichseitiges kann man ja konstruieren wie man möchte.Ich werd mich jetzt mal auf die Suche nach Cd-Player und Verstärker machen und die Ergebnisse dann hier posten.

Aus welchem Grund eigentlich aktive Nahfeldlautsprecher.
Wovon ist deren Bevorzugung abhängig?


[Beitrag von Audio-Video-Disco am 09. Mai 2012, 11:31 bearbeitet]
Audio-Video-Disco
Stammgast
#21 erstellt: 09. Mai 2012, 13:47
Hier hätte ich mal ein paar CD-Player.
Vielleicht macht sich jemand die Mühe und stöbert die Angebote auf dieser Seite noch ein wenig durch.
Mich hat leider auf den ersten Blick nichts angesprochen das billiger wäre.

Hier die drei:
http://www.willhaben...60633?adId=40060633

http://www.willhaben...385726?adId=39385726

http://www.willhaben...559177?adId=39559177


Edit:
Hier z.B. noch ein neuer:
http://www.redcoon.at/B170022-Onkyo-DX-7355-S_CD-Player


[Beitrag von Audio-Video-Disco am 09. Mai 2012, 13:58 bearbeitet]
yahoohu
Inventar
#22 erstellt: 09. Mai 2012, 14:46
Moin,

ich würde den Marantz nehmen.

Hier mal ein paar Lautsprecher:

www.willhaben.at/iad...324736?adId=40324736

www.willhaben.at/iad...244816?adId=40244816

www.willhaben.at/iad...227575?adId=40227575

Verstärker mit Phonoeingang:

www.willhaben.at/iad...173342?adId=40173342

www.willhaben.at/iad...479385?adId=40479385

www.willhaben.at/iad...411374?adId=40411374

Alles sehr gute Teile (vorausgesetzt, sie sind in Ordnung).

Handeln geht meistens noch und schon hast du was richtig nettes.

Gruß Yahoohu
Audio-Video-Disco
Stammgast
#23 erstellt: 09. Mai 2012, 16:18
Bezüglich Verstärker und Player würde mir die Marantz Kombi schon zusagen.

Und bei den Lautsprechern.
Wie sieht es da aus? Wenn da die T&A Criterion besser sind will ich da nicht am falschen Platz sparen.
Ein bisschen ist vielleicht auch noch beim Preis zu machen.
yahoohu
Inventar
#24 erstellt: 09. Mai 2012, 18:01
Moin,

Deinem Musikgeschmack entsprechend gäbe es meiner Auffassung folgende Rangfolge bei den Lautsprechern:

1. Mission
2. T+A
3. MB Quart

Gruß Yahoohu
Audio-Video-Disco
Stammgast
#25 erstellt: 09. Mai 2012, 19:04
Ok
Mal schaun wer mir ein gutes Angebot macht.
Zum T+A
Wenn ich die Anzeige richtig verstanden habe möchte der Anbieter für einen Lautsprecher 499,-
Wär dann schon heftig.

Muss mich ohnehin mal mit den Verkäufern in Verbindung setzen.

Abschließend zum Verstärker noch was. Denon oder Marantz?
Auf den ersten Blick gefiel mir der Marantz besser aber bei genauerer Betrachtung schaut der Denon fast gepflegter aus.
Egal oder sollte ich doch zu dem einen oder anderen tendieren?


[Beitrag von Audio-Video-Disco am 09. Mai 2012, 19:05 bearbeitet]
yahoohu
Inventar
#26 erstellt: 09. Mai 2012, 20:31
Moin,

Denon und Marantz tun sich nicht viel, sind beides gute Verstärker.

T+A würde ich nur akzeptieren, wenn der Preis für beide gilt.

Und auch dann würde ich versuchen zu handeln.

Gruß Yahoohu
Audio-Video-Disco
Stammgast
#27 erstellt: 09. Mai 2012, 20:51
Ok dann sag ich vorerst mal Vielen Dank an alle di geholfen haben und ich werde mich nun mit den Verkäufern in Verbindung setzen und Bericht erstatten sobald es etwas neues gibt!
Audio-Video-Disco
Stammgast
#28 erstellt: 11. Mai 2012, 21:20
Der Verstärker von Denon ist bereits geordert und Gespräche über den CD-Player sind am laufen.
yahoohu
Inventar
#29 erstellt: 12. Mai 2012, 05:19
Moin,

na, da scheint ja langsam ein Schuh draus zu werden

Gruß Yahoohu
Audio-Video-Disco
Stammgast
#30 erstellt: 24. Mai 2012, 13:19
Mittlerweile sind Verstärker und CD Player eingetroffen.
Bei Gelegenheit mache ich ein paar Fotos und stelle sie online, sind aber äußert schöne Geräte.

Nun macht euch auf eine Noob-Frage gefasst
Mit welchem Kabel verbinde ich den Verstärker mit dem CD-Player und was eben so wichtig ist, welche Anschlüße nutze ich dafür?
allomo
Stammgast
#31 erstellt: 24. Mai 2012, 15:12
Nimm ein ganz normales cinchkabel (normalerweise roter und weißer Stecker) und achte darauf dass du linken und rechten Kanal nicht verwechselst. am Verstärker kannst du eigentlich alles außer phono nehmen aber es bietet sich denk ich der CD Eingang an
Audio-Video-Disco
Stammgast
#32 erstellt: 24. Mai 2012, 15:45
Bin ich mittlerweile schon selber draufgekommen das es nur ein Cinchkabel sein kann^^
Hab mir noch schnell eines besorgt und mal die Komponenten zusammengeschlossen und mit meinem Shure Srh 440 probegehört.
Bin ich eigentlich ganz zufrieden damit. Aber natürlich kommen jetzt auch noch die Lautsprecher.


Lautsprecher!
Da CD Player und Verstärker nun eingetroffen sind komme ich nun zum wichtigsten, den Lautsprechern.
Ich möchte noch einmal einige der Erfahrenen User hier bitten sich die Mühe zu machen diese Seite schnell zu durchforsten.
Klick

Seit dem letzten mal sind einige neue hinzu gekommen und ich möchte wissen ob sich da einer für meine Anforderungen anbietet.
Ansonsten wären auch noch jene von der Firma Mission erhältlich die mir schon einmal von dem User yahoohu empfohlen wurden.


Kleine Frage zum Schluss.
Gibt es eigentlich große Unterschiede zwischen einem Khv und einem normalen Verstärker? Da sich viele hier Khvs kaufen. Haben diejenigen einfach keinen herkömmlichen Stereoverstärker oder gibt es da Unterschiede?

Wäre dann alles, Vielen Dank
züri
Stammgast
#33 erstellt: 24. Mai 2012, 16:40
Hallo!

Ich habe mir einen Kopfhörerverstärker gekauft, weil mir der Kopfhörer Ausgang meines Verstärkers und meines CD Players nicht gut genug klingen.

Gruss

züri
Audio-Video-Disco
Stammgast
#34 erstellt: 24. Mai 2012, 18:39
Ist ein Argument
Audio-Video-Disco
Stammgast
#35 erstellt: 27. Mai 2012, 16:55
Hier mal ein kleiner Schnappschuss von CD Player und Verstärker samt meinem Shure.
Jetzt fehlen nur noch die Lautsprecher.
Da möchte ich euch noch einmal bitten hier die Angebote durchzuschaun und mir bei der Auswahl zu helfen.
Wäre nett.

Klick

Und hier das Bild:
DSC01506
yahoohu
Inventar
#36 erstellt: 27. Mai 2012, 18:09
Moin,

sieht doch toll aus

So spontan reißt mich in der Liste nichts vom Hocker.
Die HGP auf Seite 4 ist richtig gut, wird Dir aber zu teuer sein.
Schade, das die Elac EL135 weg ist, schöner Lautsprecher.

Aber Dir läuft ja nix weg, oder?

Gruß Yahoohu
Audio-Video-Disco
Stammgast
#37 erstellt: 27. Mai 2012, 19:13
Nein Gott sei Dank hat weder Verstärker noch Player Beine
Ich werde halt öfters mal die Angebote durchschauen und wieder mal fragen wenn mich etwas anspricht.

Der HGP ist mir dann doch um ne Spur zu teuer. Maximal 500-600 sollten sie kosten.
Bis dahin werde ich halt weiter mit meinen Kopfhörern Musik genießen


[Beitrag von Audio-Video-Disco am 27. Mai 2012, 19:13 bearbeitet]
yahoohu
Inventar
#38 erstellt: 28. Mai 2012, 06:11
Moin,

hier habe ich was ganz feines gefunden:
www.audiomarkt.de/_markt/item.php?id=5017911131&

Wäre halt die Frage, ob sich der Verkäufer mit 600 Euro zufrieden gibt.

Einen Versuch wäre es wert.

Gruß Yahoohu
Audio-Video-Disco
Stammgast
#39 erstellt: 28. Mai 2012, 08:52
Bei einem Neupreis von 3400 €?
Eher unwahrscheinlich
Dazu kommt noch das der aus Deutschland kommt. Abholung wird sich da nicht spielen und Versand kostet ordentlich!

Edit:
Ok kommt aus Braunau. Aber ich nehme an er wird sich trotzdem nicht mit 600 Euro abspeisen lassen.


[Beitrag von Audio-Video-Disco am 28. Mai 2012, 08:54 bearbeitet]
yahoohu
Inventar
#41 erstellt: 28. Mai 2012, 09:30
Moin,

ich hab schon die dollsten Sachen erlebt was Preise angeht.

Wie sagen wir hier: "Versuch macht kluch"

Gruß Yahoohu
MarkusNRW
Inventar
#42 erstellt: 28. Mai 2012, 09:34
logo,handeln und feilschen bis der arzt kommt
ansonsten klapper mal paar media märkte ab.
da kann man hier und da auch was feines für "kleines" geld bekommen

kurz OT
is das ein putziger hund


[Beitrag von MarkusNRW am 28. Mai 2012, 09:34 bearbeitet]
Audio-Video-Disco
Stammgast
#43 erstellt: 28. Mai 2012, 10:03
Probieren kann man es ja mal, da habt ihr Recht.
Aber in der Anzeige steht auch das Versand nicht möglich ist, obwohl unterhalb wieder steht innerhalb Österreich möglich.
yahoohu
Inventar
#44 erstellt: 28. Mai 2012, 10:54
Moin,

gut, das der nicht lesen kann. Putzig......., da wird der sauer.....

Das ist Elwood Blues, der coolste Hund der Welt.

Wuff.



Gruß Yahoohu
Audio-Video-Disco
Stammgast
#45 erstellt: 02. Jun 2012, 11:14
Als ich heute wieder mal einige Angebote durchforstet habe bin ich auf folgende Lautsprecher gestoßen:

Klick

Taugen die etwas bzw. würden sie für meinen Musikgeschmack einen ordentlichen Klang liefern?
Ich habe nämlich schon bei einigen Usern hier, Lautsprecher der Marke Klipsch gesehen darum dachte ich mir ich frage einmal nach.

Edit:
Auch die hier sind mir aufgefallen:

Klick

Da ich hier im Forum auch einmal über den Namen Teufel gestoßen bin dachte ich frag ich auch mal bezüglich denen nach.


[Beitrag von Audio-Video-Disco am 02. Jun 2012, 11:20 bearbeitet]
yahoohu
Inventar
#46 erstellt: 02. Jun 2012, 12:32
Moin,

die Klipsch sind okay, die können auch ordentlich Pegel.
Solltest Du Dir vor Kauf anhören.

Über die anderen "Lautsprecher" sag ich erst gar nix

Gruß Yahoohu
Audio-Video-Disco
Stammgast
#47 erstellt: 03. Jun 2012, 11:51
Da könnte ich höchstens schauen ob ich sie auch in einem Audio Geschäft in meiner Nähe finde da die Lautsprecher selbst ein ganzes Stück von mir entfernt liegen.

Vielleicht warte ich aber auch bis ich etwas besseres finde

Die Teufel sind also so schlecht das du gar nichts dazu sagen willst?
Ingo_H.
Inventar
#48 erstellt: 03. Jun 2012, 22:12
Die Klipsch würde ich ohne ähnliche probegehört zu haben auf keinen Fall kaufen, denn Hornlautsprecher sind extrem Geschmackssache. Teufel hat hier im Forum einen sehr schlechten Ruf was Stereo betrifft, aber ich habe selbst noch keine Lautsprecher von denen gehört. Allerdings ist die Meinung von Leuten die sich auskennen dermaßen eindeutig, dass ich die Finger davon lassen würde.
Audio-Video-Disco
Stammgast
#49 erstellt: 04. Jun 2012, 06:33
Dann lass ich besser auch gleich die Finger davon.
Danke für den Hinweis bezüglich diesen "Lautsprechern"

Nun bin ich auf die hier gestoßen:

http://www.willhaben...527713?adId=41527713

Der Name Focal ist mir ein Begriff. Die haben ja im Car-Hifi Bereich einen guten Namen.
Mich verwirrt dabei nur der dritte Center Lautsprecher.
Wie beschrieben um das ganze heimkinotauglich zu machen.

Es handelt sich dabei aber schon um zwei Stereo Lautsprecher oder nicht bzw. taugen die etwas?
yahoohu
Inventar
#50 erstellt: 04. Jun 2012, 06:41
Moin,

was ich machen würde? Die Lautsprecher sofort kaufen.
Center bei Ebay oder per Anzeige sofort wieder verkaufen.
Ich kenne die Teile, für das Geld (oder weniger, wenn Du ein bißchen verhandelst) sind die wirklich gut.

Wenns geht, solltest Du sie anhören, ich habe ja nicht Deine Ohren

Bis jetzt das beste was Du rausgesucht hast.

Gruß Yahoohu
Audio-Video-Disco
Stammgast
#51 erstellt: 04. Jun 2012, 09:02
Dann werd ich mich sofort mit dem in Verbindung setzen.
Vielen Dank
Audio-Video-Disco
Stammgast
#52 erstellt: 04. Jun 2012, 19:39
So habe mich mit dem Verkäufer mal in Verbindung gesetzt.
Optisch sind die Lautsprecher in einem einwandfreien Zustand hat er mir versichert.
Die Sicken sind weder ausgetrocknet noch jemals mit dem Fingern berührt worden.
Hört sich ja gut an das ganze

Preislich hat sich auch noch etwas getan.
Ohne Center 280 € was meines Erachtens ein fairer Preis ist.
Anschauen kann ich sie am Donnerstag und wenn alles passt nehme ich sie mit.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
erste anlage
OrpH- am 29.10.2009  –  Letzte Antwort am 29.10.2009  –  2 Beiträge
Erste Anlage
gothi am 08.03.2009  –  Letzte Antwort am 13.03.2009  –  4 Beiträge
Erste Anlage
Scroll1991 am 28.12.2008  –  Letzte Antwort am 28.12.2008  –  5 Beiträge
erste Anlage
terrortim am 03.01.2015  –  Letzte Antwort am 03.01.2015  –  6 Beiträge
Erste Anlage..
WuschelKopp am 29.12.2005  –  Letzte Antwort am 02.01.2006  –  11 Beiträge
Erste Anlage
arterius am 21.11.2006  –  Letzte Antwort am 03.12.2006  –  12 Beiträge
Erste Anlage
buffyxxx am 26.04.2014  –  Letzte Antwort am 27.04.2014  –  4 Beiträge
Erste eigene Anlage - Boxendimensionen?
Gainfame am 11.11.2016  –  Letzte Antwort am 18.11.2016  –  13 Beiträge
Meine erste Anlage
Der_Zersäger am 18.02.2003  –  Letzte Antwort am 10.03.2003  –  3 Beiträge
Erste HiFi Anlage
fer0x- am 28.01.2006  –  Letzte Antwort am 30.01.2006  –  22 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Linn
  • Onkyo
  • Denon
  • Cambridge Audio
  • Marantz
  • Sony
  • Shure
  • Focal
  • SEG

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 66 )
  • Neuestes Mitgliedjolli39
  • Gesamtzahl an Themen1.345.261
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.041