Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kleine Lautsprecher - kleiner Preis (Zensor 1?)

+A -A
Autor
Beitrag
#silk
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Jun 2012, 23:00
Hallo Forum,

ich bin auf der Suche nach einem Paar Regallautsprechern. Sie sollen möglichst klein sein sowie in ein "studentisches" (sprich kleines) Budget passen. Ich habe mir Einiges angesehen bzw. angehört, was bereits zu einer deutlichen Steigerung des Etats führte. Somit habe ich mir schließlich die Dali Zensor 1 ausgesucht als mein Preis-/Leistungsoptimum (bzw. Preismaximum ).

Mir haben auch andere kleine Lautsprecher gefallen, die mir jedoch einfach zu teuer waren, wie z.B. die leicht größeren KEF Q100 oder Canton GLE 430.2 (max. akzeptable Größe). Für mich war dabei jedoch schwierig zu sagen, welche Lautsprecher "besser" klingen (obwohl ich durchaus erkenne, daß sie sich unterschiedlich anhören). Vielleicht liegt das daran, daß ich die letzten Jahre ausschließlich ein PC-Boxenset verwendet habe demgegenüber sämtliche "richtige" Lautsprecher gut klingen. Da fehlt mir wohl schlicht etwas die Hörerfahrung.

Nun habe ich im www, die mir eigentlich zu teuren GLE 430.2 deutlich günstiger gefunden. Deren UVP und normaler Preis (400 EUR) liegt ja klar über dem der Zensor 1 (260 EUR). Sind die Canton im allgemeinen eine Klasse über den Dali einzuordnen?
Sie sind normalerweise schließlich 140 EUR teurer, was gerade in diesem Preisbereich was ausmachen könnte (sind immerhin ~ 50 Prozent mehr). Nun müßte ich jedoch nur 40 EUR drauflegen (sie werden für 300 EUR angeboten) - wozu ich noch bereit wäre, wenn ich dadurch ein besseres Klangniveau erreiche (was ich momentan vielleicht noch nicht richtig wahrnehme).

Vielleicht kann mir jemand, dem diese Lautsprecher bekannt sind und geübtere oder audiophilere Ohren hat etwas dazu sagen?
Sind die Canton tatsächlich auf einer höheren Stufe anzuordnen oder sind sie nur anders?

Gruß,
Robert
dharkkum
Inventar
#2 erstellt: 13. Jun 2012, 09:55
Wenn ich das richtig verstehe, hast du dir die Boxen doch schon alle selbst angehört.

Dann würde ich die nehmen, welche sich für dich am besten anhören und nicht danach gehen, was andere zu den Boxen meinen.

Wenn du selbst keine der Boxen klanglich vorne siehst würde ich dir empfehlen die zu nehmen die dir ansonsten optisch am besten gefällt oder eben die günstigste, wenn die Optik relativ egal ist.

Nur weil die Cantons teurer sind, müssen sie nicht eine Klasse besser spielen. Gerade die günstigen Cantons, zu der auch die GLE-Serie zählt, sind nicht jedermanns Geschmack wegen den eher aufdringlichen Höhen. Ich persönlich würde bei Canton erst ab der Ergo-Serie was kaufen.
#silk
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 13. Jun 2012, 11:53

dharkkum schrieb:
Nur weil die Cantons teurer sind, müssen sie nicht eine Klasse besser spielen..

Da hast Du natürlich vollkommen recht und das ist auch genau der Grund warum ich die Frage gestellt habe. Ich selbst bin mir nämlich unsicher ob sie es tatsächlich sind. Bei dem für diese Preisklasse recht großen Unterschied (der UVPs) erschien es mir aber vorstellbar.

Leider ist mein Gehör wohl einfach noch nicht auf Hifi eingestellt, denn meine Referenz ist lediglich das inzwischen vielleicht 5 Jahre genutzte Logitech-PC-Boxenset. Dieses bildet wahrscheinlich eine denkbar schlechte Vergleichsbasis - aber es ist halt meine einzige. An deren Sound bin ich gewöhnt. Mit etwas mehr Hörpraxis im Hifi-Bereich (auf die ich mich jetzt wirklich richtig freue!) werde ich vielleicht auch bald besser einschätzen können, wo bestimmte Lautsprecher Schwächen, Stärken und Grenzen haben. Nur momentan fühle ich mich da etwas überfordert.

Darum wollte ich lieber nachfragen ob nicht vielleicht die Cantons die rundum bessere Lösung wären und ich es nur (noch) nicht so wahrnehme. Vielleicht um das zu verdeutlichen: Hätte ich gesagt die Entscheidung soll nicht zwischen den Dali Zensor 1 und den Canton GLE 430.2 fallen sondern zwischen den Zensor 1 und den Canton Ergo 620, wäre sicher der Hinweis gekommen, daß die Ergo das hochwertigere und insgesamt empfehlenswertere Produkt sind und daß mir dies nach etwas Hifi-Eingewöhnung bestimmt auch auffallen würde. Um jetzt aber zu meiner Wahl zurückzukommen: Gilt das auch für die GLE 430.2?

Demnach zu urteilen ...

dharkkum schrieb:
Gerade die günstigen Cantons, zu der auch die GLE-Serie zählt, sind nicht jedermanns Geschmack wegen den eher aufdringlichen Höhen. Ich persönlich würde bei Canton erst ab der Ergo-Serie was kaufen.

... eher nicht so. Das wäre für mich auch kein Problem, denn sicher wären beide Lösungen eine bahnbrechende Verbesserung gegenüber meinem status quo und mit den Zensor 1 komme ich ja trotzdem noch 40 EUR günstiger und sie sind kleiner, was mir (rein auf die Größe bezogen) sogar entgegenkommen würde.

Danke dharkkum für Deine Meinung. (Weitere Meinungen zum Vergleich der beiden Lautsprecher sind natürlich immernoch sehr willkommen.)
Wiley
Stammgast
#4 erstellt: 13. Jun 2012, 12:14
Na dann würde ich doch Nägel mit Köpfen machen und die beiden Favoriten Online bestellen! Dann hast Du bis zu 2 Wochen zum vergleichen, und zwar - was extrem wichtig sein kann, und nochmal einen richtig großen Unterschied ausmachen kann - in DEINEM Hörraum!
Der Rest ist einfach -> das bessere Paar bleibt...

Dabei fällt mir noch auf: Du hast doch wohl hoffentlich kein aktives Logitech-Set? Oder anders herum gefragt: was für einen Verstärker hast Du eigentlich?


[Beitrag von Wiley am 13. Jun 2012, 12:16 bearbeitet]
#silk
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 13. Jun 2012, 12:56

Wiley schrieb:
Na dann würde ich doch Nägel mit Köpfen machen und die beiden Favoriten Online bestellen! Dann hast Du bis zu 2 Wochen zum vergleichen, und zwar - was extrem wichtig sein kann, und nochmal einen richtig großen Unterschied ausmachen kann - in DEINEM Hörraum!
Der Rest ist einfach -> das bessere Paar bleibt... :prost

Das Problem ist, daß ich dann erst mal beide bezahlen müßte. Die Aufstockung des Budgets war schon an der Schmerzgrenze. Zuvor hatte ich noch deutlich weniger Kosten eingeplant (dachte erst an den Bereich Heco Victa 301 & Co). Von dem Geld für die Lautsprecher lebe ich sonst einen Monat lang. Nacheinander testen wäre noch eine Möglichkeit, ist logistisch halt etwas blöd. Prinzipiell hast Du natürlich recht, das ist mir schon bewußt.


Wiley schrieb:
Dabei fällt mir noch auf: Du hast doch wohl hoffentlich kein aktives Logitech-Set?

Doch. Ich habe ein Logitech Z-10. Von den üblichen PC-Boxensets war das damal noch ein besseres. Das ist nicht nur aktiv, das hat auch eine eigene "Soundkarte" integriert (ist per USB angeschlossen) und läßt sich per Touch über ein berührungssensitives Feld auf der rechten Box bedienen. - Das ist quasi das ultimative High-End-Set unter den Low-End-Sets!


Wiley schrieb:
Oder anders herum gefragt: was für einen Verstärker hast Du eigentlich?

Ich habe einen Marantz PM-75 von anno dazumal, muß aber gestehen, daß ich gar nicht weiß ob der noch richtig funktioniert. Nur brauche ich sowieso ein Paar Lautsprecher um das auszuprobieren. Wenn alles klappt, könnte meine Freundin das Logitech-Set für ihren Thinkpad haben. Besser als die Notebook-Lautsprecher ist es ja dann doch. Den Verstärker könnte ich nämlich eigentlich an meinen PC anschließen, er hat einen Digitaleingang, den man zwischen coaxial und optisch umstellen kann und logischerweise einen DA-Wandler. Ich habe aber keine Ahnung was der integrierte DAC taugt - ist ja alles nicht mehr neueste Technik.
Wiley
Stammgast
#6 erstellt: 13. Jun 2012, 13:20
Wenn Du 'ne VISA-Karte hast die immer erst nach 4 Wochen belastet wär' die temporäre Doppel-Finanzierung mit etwas Glück kein Problem... bzw. noch besser: schau' mal ob Du Online-Händler findest die auf Rechnung verschicken! Das gibt's erstaunlicherweise immernoch!

Na, und der Marantz wäre doch mehr als ok ( Guck)! Wenner zuletzt (wann immer das war) noch einwandfrei funktioniert hat ist die Wahrscheinlichkeit das das noch immer so ist (bis auf ein Wenig Poti-kratzen, was aber sehr leicht zu beheben ist) doch sehr hoch!
#silk
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 13. Jun 2012, 14:28

Wiley schrieb:
Wenn Du 'ne VISA-Karte hast die immer erst nach 4 Wochen belastet wär' die temporäre Doppel-Finanzierung mit etwas Glück kein Problem...

Die Bank, die mir so etwas anbieten würde, gibt es leider noch nicht. Es war für mich schon ein Akt, überhaupt 'ne Visa-Karte zu bekommen wegen der Auslandssemester. Die Bank hat schließlich nur unter Auflagen (monatl. Limit sowie direkte Abbuchung) zugestimmt. Dispo wurde mir vor ein, zwei Jahren zunächst reduziert und dann ganz gekündigt. Dabei habe ich keine Schulden und war auch nie im roten Bereich, aber die sind da einfach knallhart und mein Logitech-Boxenset zählt leider nicht als Sicherheit.


Wiley schrieb:
Na, und der Marantz wäre doch mehr als ok ( Guck)! Wenner zuletzt (wann immer das war) noch einwandfrei funktioniert hat ist die Wahrscheinlichkeit das das noch immer so ist (bis auf ein Wenig Poti-kratzen, was aber sehr leicht zu beheben ist) doch sehr hoch!

Das hoffe ich natürlich auch! Bei mir ist er bislang noch gar nicht im Einsatz gewesen, aber ich freue mich darauf, richtig Musik hören zu können.

Wahrscheinlich werde ich nun erst mal die kleineren und günstigeren Zensor 1 im Netz bestellen. Sollten sie mich zu Hause nicht überzeugen, schicke ich sie halt zurück und würde dann die Canton testen.
scirocco790
Stammgast
#8 erstellt: 13. Jun 2012, 14:40
Also ganz ehrlich. Ich habe die Zensor 1 nur als Rears in meiner Surround Anlage, hatte sie aber mal einen Abend aus Neugier einfach Stereo laufen lassen.
Die Zensors spielen für das was sie kosten finde ich überragend.
Sehr gute Raumabbildung die in dieser Preisklasse mehr als nur ungewöhnlich ist. Sie spielt auch überraschend dynamisch auf.
Stimme ist gut, könnte sich aber etwas lockerer anhören.
Etwas mehr Details könnte Sie auch haben, aber dafür muss man normal auch wesentlich mehr Geld auf den Tisch legen. Untenrum ist natürlich nicht viel los, aber okay. Bei der Gehäuse/Membrangröße?
Alles in allem halte ich die Zensor 1 in der Preisklasse für den besten, oder besser gesagt für den audiophilsten LS.
Fazit: Kaufen!
Ich war äußerst positiv überrascht.
Spielen tut sie bei mir an einem Cambridge 540R (noch), bis mein 650R endlich mal funktionsfähig ist.


[Beitrag von scirocco790 am 13. Jun 2012, 14:42 bearbeitet]
lgassner
Stammgast
#9 erstellt: 13. Jun 2012, 15:03
Also mit der DALI Zensor 1 wirst du sicherlich keinen Fehlkauf tätigen.

Ob die Canton oder KEF Kompaktboxen besser sind kann man anhand des Preises nicht so pauschal sagen, das ist Geschmackssache. Fairerweise müsstest du sie mit den DALI Lektor 2 vergleichen, um preislich auf dem gleichen Niveau zu sein. Wirklich gravierende Unterschiede tun sich da zwischen der Zensor und Lektor Serie aber eh nicht auf.

Wenn dir die Zensor 1 beim Probehören gefallen haben, dann zögere nicht und greif zu.

In der Preisklasse geht es beim Probehören ohnehin weniger darum die perfekte Box zu finden (die gibt es zu dem Preis nicht) sondern mehr darum einen Fehlkauf zu vermeiden (also um keine Box zu erwischen deren Klang dir _nicht_ gefällt).
#silk
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 13. Jun 2012, 15:24
Auf jeden Fall gut zu wissen, daß ich mit meinem Hörempfinden offenbar nicht total daneben lag. Ihr habt mich jetzt auch bestärkt, zuerst die Zensor 1 nach Hause zu holen.

Ich erlaube mir mal hier gleich noch ein paar Newbie-Kabelfragen anzuhängen:
Muß ich bei den Kabeln auf irgendetwas achten? Brauche ich nur die Kabel oder auch noch Stecker (wenn ja welche)? Wieso kosten die so unterschiedlich viel Geld? Für mich sehen die alle gleich aus. Hängt es nur von der Länge der Kabel ab wie dick die sein sollen oder brauche ich für meinen relativ kräftigen Verstärker dickere Kabel?

Danke für Eure Hilfe!


[Beitrag von #silk am 13. Jun 2012, 15:25 bearbeitet]
scirocco790
Stammgast
#11 erstellt: 13. Jun 2012, 16:19
Kabel ist nicht so der Wahnsinn. Kauf Dir ein paar ordentliche LS Kabel (OFC) je nach benötigter Länge.
2,5-4mm² mit ordentlichen Bananensteckern und fertig ists.
Für Kabel und Stecker kann man unglaublich viel Geld für Voodoo ausgeben. Sinnlos.
Mechanisch ordentliche Stecker und ein LS Kabel in erwähnter Dicke reichen völlig aus. Selbst um damit 30000€ LS zu betreiben. (Wahrscheinlich werde ich jetzte gesteinigt für diese Aussage)
Gibts auch fertig konfektioniert für (relativ) kleines Geld in gängigen Längen.
Das: http://www.ebay.de/i...&hash=item563f571240 <- Der Laden hat viele fertig konfektionierte Kabel günstig.
Oder etwas "hochwertiger": http://www.ebay.de/i...&hash=item4d01f67952
Billiger gehts auch, aber da musst Du selbst zum Lötkolben greifen.
Check aber was Dein Verstärker für Anschlüsse hat!
Manche haben keine Bananenstecker.


[Beitrag von scirocco790 am 13. Jun 2012, 16:28 bearbeitet]
lgassner
Stammgast
#12 erstellt: 13. Jun 2012, 17:59
Kabel?

Ganz banale 2,5mm² Kupferkabel für rund 1 Euro pro Meter reichen völlig. Bananenstecker brauchst du gar nicht, einfach abisolieren und die Schraubklemmen am Lautsprecher und Verstärker benutzen.
scirocco790
Stammgast
#13 erstellt: 13. Jun 2012, 18:06
Brauchen tut man die Bananenstecker nicht damit erst mal ein Ton rauskommt. Aber das sieht schon immer arg räudig aus...
Einen Satz brauchbare Bananenstecker gibts ja schon für ein paar Euro.
http://www.ebay.de/i...&hash=item564a09235a
Daran sollte es wohl nicht scheitern.
Und um 20€ für ein paar Meter fertig konfektioniertes Kabel finde ich jetzt wirklich auch nicht zu viel verlangt.
Auch ne Alternative: Geh zu einem Radio/Fernseh Laden vor Ort. Die machen Dir bestimmt von der Rolle für ein paar Euro LS Kabel nach Wunsch inkl. Steckern.


[Beitrag von scirocco790 am 13. Jun 2012, 18:12 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 13. Jun 2012, 19:49
Hallo,

nur um dich mal noch ein bißchen zu verunsichern,

für mich sind die PSB Alpha B 1 bis 300€ die Empfehlung.

Desweiteren ist alles auch ein grosses Stück Geschmacksache,

Gruss
#silk
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 13. Jun 2012, 21:57
Ich habe jetzt ein so billiges Lautsprecherkabel gefunden, da habe ich es einfach mitgekauft, weil ich eh noch ein Kapodaster für die Gitarre brauchte. Es ist vielleicht etwas länger als notwendig und nicht besonders dick, doch hält sich das finanzielle Risiko hier wohl in Grenzen.

@weimaraner
Die habe ich mal kurz gegooglet (schreibt man das so?) - zweifellos eine interessante Alternative. Doch da ich sie noch nicht gehört habe, bleibe ich für den ersten Versuch bei den Zensor 1. Für den Fall, daß mich die zu Hause nicht richtig überzeugen sollte, behalte ich Deinen Tip gern im Hinterkopf.

Vielen Dank an das hilfsbereite Forum! Jetzt muß ich mich bloß noch für eine Farbe entscheiden ...
To.M
Stammgast
#16 erstellt: 14. Jun 2012, 11:55

weimaraner schrieb:
Hallo,

nur um dich mal noch ein bißchen zu verunsichern,

für mich sind die PSB Alpha B 1 bis 300€ die Empfehlung.

Desweiteren ist alles auch ein grosses Stück Geschmacksache,

Gruss




Als ich meine gekauft habe, hätte ich auch ein Paar "Ausstellungstücke" für 250€ haben können... Leider falsche Farbe
Bin auch sehr zufrieden mit den "Kleinen"!
#silk
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 14. Jun 2012, 12:16

To.M schrieb:
Als ich meine gekauft habe, hätte ich auch ein Paar "Ausstellungstücke" für 250€ haben können...

Aprospos - nachdem gestern einige Kundenrückläufer bei einem Amazon-Marketplace-Händler (HifiMedia bzw. HiFinesse) aufgetaucht sind, habe ich die Lautsprecher noch in der Nacht bestellt. Auch momentan sind noch jeweils ein Paar schwarze und weiße Zensor 1 knapp 60 EUR unter dem Neupreis verfügbar. Mehr als der mögliche Aufwand des Zurücksendens besteht ja kein Risiko. Ich hoffe natürlich, daß dies nicht nötig wird. Ich habe mich für die Lautsprecher in "wallnuss hell" entschieden, in der Farbe waren aber alle schnell raus.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dali Zensor 1 oder 3 ?
Drehermicha am 17.12.2013  –  Letzte Antwort am 10.12.2015  –  21 Beiträge
Verstärker für Zensor 1 mit Fernbedienung
ChrisR am 22.03.2015  –  Letzte Antwort am 30.03.2015  –  4 Beiträge
Dali Zensor 1 vs. Heco Music Colors
dendoes am 06.01.2013  –  Letzte Antwort am 06.01.2013  –  6 Beiträge
Dynaudio Audience 42 oder Dali Zensor 1
schackchen am 23.07.2014  –  Letzte Antwort am 06.11.2014  –  16 Beiträge
Dali Zensor 1 und JBL ES 250 PW
reboot83 am 29.07.2014  –  Letzte Antwort am 31.07.2014  –  8 Beiträge
Verstärker zu Dali Zensor 1
nic1204 am 17.07.2016  –  Letzte Antwort am 07.08.2016  –  37 Beiträge
kleiner Raum: neue Lautsprecher
kobach am 17.03.2013  –  Letzte Antwort am 18.03.2013  –  12 Beiträge
Bassreichere Alternative zu Dali Zensor 1?
Rowman am 16.02.2013  –  Letzte Antwort am 17.02.2013  –  11 Beiträge
Kompakte Lautsprecher um 200? - Dali Zensor 1 oder günstigere Alternative
Laurens am 28.08.2012  –  Letzte Antwort am 20.10.2012  –  12 Beiträge
Canton Gle 426 vs.Dali Zensor 1
Zehro am 10.12.2014  –  Letzte Antwort am 12.12.2014  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Canton
  • Heco
  • KEF
  • Logitech

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 6 )
  • Neuestes Mitgliedkipkoenig
  • Gesamtzahl an Themen1.345.193
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.771