Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Yamaha NS-555 vs. Elac FS 58.2 Entscheidungshilfe.

+A -A
Autor
Beitrag
Bokel
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 26. Jun 2012, 00:23
Zuerst Mal ein Servus ins Forum,

ich habe hier schon gute Tipps zur Reparatur eines Technics SL-QX300 bekommen, Dank an Magister Verbae nochmals!

Kurzübersicht:
ca. 38 qm Wohnzimmer, Laminat-Boden
Receiver Yamaha RX-V757
z. Zt. noch
KEF Q1 als Front
Mordount Short MS 302 als Rear
KEF Q6 als Center
Sub aus der Canton MX 120
und noch ein Paar alte, wie neue Canton Quinto 510
Musikrichtung, so ziemlich alles Ältere von Toto, CCR, Santana, Pink Floyd, etc. (End-40´iger halt )

Ich habe den Thread absichtlich unter Stereo gestellt, da ich hauptsächlich Musik höre und selten mal Surround zuschalte.

Nun zu meinem Problem mit den beiden LS Yamaha NS-555 (199.-) und Elac FS 58.2 (249.-), diese Beiden sind im Augenblick im preislichen Rahmen meiner finanziellen Mittel.
Die Yamaha habe ich bei einem EP-Markt (Harman Kardon-Receiver) und die Elac beim MM (Yamaha-Receiver) mit einer eigens gebrannten CD zur Probe hören können. Wobei ich auch die Heco Celan 700 (auch nicht besser und wesentlich teurer), Canton 470.2 / 490.2 (Beide enttäuscht!!!), Magnat Quantum ( ) testen konnte.

Ich habe hier auch schon im Forum die ganzen Threads zu den 555/58.2 gelesen...
Doch jetzt stehe ich quasi auf dem Schlauch und komme nicht weiter.
Ich finde einfach Beide gleich gut.... und kann mich nicht entscheiden!

Ich glaube ich gebe mir gerade selber die Antwort , mir ist eigentlich nur bei den Elac´s beim Stück von Santana-Evil Ways am Anfang so ein Zirp-Geräusch von irgend einem Perkussion-Instrument richtig klar aufgefallen, das ich dann immer mit den anderen LS verglichen, bzw. in dieser Deutlichkeit gesucht habe.
Hmmm?!? oder doch die Yamaha?!?

Ich würde mich über Kommentare jeglicher Art freuen.

P.S. die restlichen o.g. LS werden mit der Zeit ausgetauscht...

Gruß in die Runde
Klaus


[Beitrag von Bokel am 26. Jun 2012, 00:30 bearbeitet]
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 26. Jun 2012, 18:01
Ich finde, Du erreichst damit nichts/nicht viel.

Du tauschst 2 gute kompakte Front-LS gegen zwei vermutlich weniger gute Standlautsprecher, die vermutlich etwas lauter und bassstärker spielen und womöglich in den Höhen und in den Mitten mit den KEF nicht mitkommen.

Die Yamaha sind preisbezogen sicherlich ok ... aber ... bist Du sicher, dass Du nicht für die beiden wichtigen Front-LS ein wenig tiefer in die Tasche greifen solltest oder was Gebrauchtes anpeilst.

LG Michael
Bokel
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 26. Jun 2012, 21:34
Ganz ehrlich, ich bin von den Q1, durch mein jetzt wieder aufkommendes Interesse und Probe hören, enttäuscht. Ich war heute erst wieder beim MM und konnte mir die Elac 57.2 /58.2 nochmal zu Gemüte führen. Yamaha ist draußen...(wegen Größe und für mich schlechter als die Elac´s)
Ich hör bei den Beiden hauptsächlich im Mittel-/Hochton-Breich Stimmen und Instrumente, die von der KEF verschluckt wurden. Egal ob das beim alten Kenwood KFR-V5030D, dem Yamaha RX-396 oder jetzt dem RX-V757 war. Es liegt also nicht am Receiver, auch die Akkustik hat sich geändert, da wir vor 3 Jahren umgezogen sind und es ist nicht besser geworden.
Bei dem Kauf seiner Zeit hatten wir als Alternativen noch vergleichbare Mission und die Dritten, weiß ich jetzt nicht mehr, da hatten sie uns am Besten gefallen.

Ich habe zur Zeit Urlaub und mach nichts anderes als Test-CD erstellen und zu Hause probieren und hauptsächlich auch bei diversen Elektro-Märkten. Klar gibts da schon mal einen LS wo du den Preis dann selbst bei den schlechten Akkustik-Verhälnissen raushörst. Aber für mein nicht so geschultes Gehör sind das für mich keine Welten. Da ich aber unbedingt etwas verändern will... und das Budget sehr begrenzt ist (Trennungs-Unterhalt) bleibt nur diese Preisklasse.
Heute habe ich mir gebrauchte Elac FS 67 (1,5 Jahre alt) für 250.- zugelegt, bin bei Quoka drübergestolpert.
Wenn die jetzt noch den Tick besser sind, wie die 57.2, die ich mir nachmittags nochmals (und auch die 58.2) angehört habe, ist das schon mal der erste Schritt.
Der Canton MX 120 ist auch schon weg
So jetzt bleiben noch ein paar Euro übrig für einen evtl. Alternativ-Center und einen echt dezenten Subwoofer, die Rear sind mir im Augenblick nicht so wichtig!

Also beginnt die Suche und das Lesen wieder von Vorne, gut dass ich noch eine Woche Urlaub hab...

Geänderte Ausgangslage, bin froh und offen für alle Ratschläge zu Center und Subwoofer die sich in einem gebrauchten Bereich unter 400.- handeln, wegen siehe Klammer

Gruß
Klaus
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 27. Jun 2012, 06:34
Ich wunder mich über diese Elacs ... dazu habe ich jetzt von sehr vielen Anfängern die Meinung vernommen, dass sich im HT-Bereich sehr wenig tut, sie aber sehr gut im Ton-Keller agieren.

Da ich weder eine KEF noch eine Elac jemals bei mir zuhause im Vergleich gehört habe, kann ich aber nicht einschätzen wo sich diese LS im Hinblick auf hifi-Fähigkeiten bewegen.

Mal eben in irgendeinem Laden beiläufig ohne Vergleiche anzuhören, hat mir nicht zur Einordnung der LS geholfen.

Macht es vieleicht Sinn die KEF zum Vergleich mitzunehmen, die sind ja nicht sehr sperrig? Dann kannst Du Dir bei der Vorauswahl schon recht sicher sein ob Du Dich verbessern könntest.

Mission .. ist recht bedeckt im HT-Bereich, da klingen wohl viele LS freier.

LG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Entscheidungshilfe B&W 684 vs. ELAC FS 58.2
Buford_T.Justice am 08.06.2012  –  Letzte Antwort am 20.06.2012  –  25 Beiträge
Teufel Ultima 40 VS. Yamaha NS 555
Dully187 am 18.11.2014  –  Letzte Antwort am 24.11.2014  –  16 Beiträge
Suche passenden Verstärker für Elac FS 58.2
dod444 am 09.01.2015  –  Letzte Antwort am 14.01.2015  –  8 Beiträge
Canton GLE 740 vs Tangent Clarity 8 vs Yamaha NS-555
jiuwilly am 09.01.2011  –  Letzte Antwort am 12.01.2011  –  2 Beiträge
Yamaha NS-555 passender verstärker
Namorr am 19.01.2011  –  Letzte Antwort am 14.11.2011  –  23 Beiträge
Yamaha NS-555 + passender Stereoverstärker
Cartman3GS am 20.01.2014  –  Letzte Antwort am 20.01.2014  –  5 Beiträge
Yamaha NS 777 oder NS 555
Hififan777 am 28.05.2012  –  Letzte Antwort am 28.05.2012  –  3 Beiträge
Yamaha NS-555 kaufen oder nicht
hot-chilli am 13.12.2005  –  Letzte Antwort am 19.04.2015  –  112 Beiträge
Yamaha NS-555 die richtige Wahl?
FlauschigerChillbär am 18.01.2009  –  Letzte Antwort am 08.02.2009  –  13 Beiträge
Kaufberatung Verstärker für Yamaha NS-555
zappodrom am 19.12.2010  –  Letzte Antwort am 22.12.2010  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Elac
  • Yamaha
  • Heco
  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedtilledienille
  • Gesamtzahl an Themen1.345.935
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.979