Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo-Verstärker vs. AV-Receiver

+A -A
Autor
Beitrag
TylerDurden23
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Jul 2012, 14:23
Hallo zusammen!

Da ich kein Interesse an Surround-Sound habe, habe ich mir einen Pioneer A30 Vollverstärker zugelegt. Dieser verfügt ausschließlich über analoge Anschlüsse.
Da ich derzeit (neben einem herkömlichen CD-Player) hauptächlich über Apple TV Musik meiner iTunes-Bibliothek höre bin ich mir nicht sicher, ob dies ideal ist. Apple TV verfügt lediglich über einen optischen Digitalausgang. Das Signal wandle ich mit einem 30-Euro-Digital-Analog-Wandler um.

Ist das klug oder verliere ich hier zu viel Qualität? Wäre es klüger einen AV-Receiver für 300-400 Euro zu kaufen, der über die entsprechenden Anschlüsse verfügt und diesen lediglich im Stereobetrieb zu verdwenden?
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 07. Jul 2012, 14:43
Alles ist gut so wie es ist. Einen AVR brauchst Du dafür nicht.

LG Michael


[Beitrag von michaeltrojan am 07. Jul 2012, 14:44 bearbeitet]
Haiopai
Inventar
#3 erstellt: 07. Jul 2012, 14:44
Moin , die erste Frage ist ob dir das gefällt , was da als Ergebnis kommt .

Täte mich zum Beispiel sowieso interessieren wie du mit dem Pio zufrieden bist ,
er macht gemessen am Preis einen enorm guten Eindruck und scheint haptisch
vergleichbaren Yamaha ,Onkyo und Denon Modellen noch überlegen zu sein .

Wenn du kein Interesse an Mehrkanal Ton hast und an deinem Billig Wandler zweifelst ,
dann würde ich eher hier nachbessern .

Gruß Haiopai
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 07. Jul 2012, 15:45
Mit dem Onkyo A5VL der haptisch aller erste Sahne ist, wäre für gut 50€ mehr ein guter DAC mit an Bord gewesen.
Der Pioneer A30 macht aber in der Tat einen guten Eindruck, ob er diesen auch "en vivo" halten kann, ist die Frage.
Ansonsten kann ich Haiopai zustimmen, wenn es Dir gefällt, musst Du nix machen und ein AVR macht keinen Sinn.
Wenn überhaupt, solltest Du dir einen hochwertigeren Wandler zulegen, ob es klanglich was bringt, kannst nur Du sagen.

Saludos
Glenn
TylerDurden23
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 11. Jul 2012, 12:53
Da ich mir nicht wirklich sicher bin wie ich die Qualität finde bzw. keinen Vergleich, frage ich ja hier.

Bei einem Budget von sagen wir mal EUR 300-400 ist die Frage:

  • Vollverstärker + eher günstiger DAC
  • oder AV Receiver

Womit fahre ich unterm Strich besser?
Ein Verkäufer im HiFi-Laden um die Ecke hat mir natürlich gesagt, dass die Kombo/Vollverstärker immer besser ist. Aber der hat mir dann DACs für EUR 200+ vorgestellt. Das Geld will ich aber in Summe nicht ausgeben...


Wie bekomme ich die Zeitverzögerung des DAC in den Griff?
Ich würde gerne ab und zu auch den Ton von TV-Komponenten (TV selbst, Playstation, Apple TV als Video-Player) nutzen. Dabei ist mir aufgefallen, dass bei meiner jetztigen Kombo der Ton nicht mit dem Bild synchron ist. Ist überhaupt sicher, dass dieses Problem mit einem AV-Receiver meiner Preisklasse nicht auftritt?


Der Pioneer gefällt mir optisch/haptisch außerordentlich gut. Auch klanglich habe ich in dieser Preisklasse noch nichts besseres auf meinen Boxen (Canton GLE 490) gehört (jeweils verglichen mit einem ca. 15 Jahre alten Denon-CD-Player als analoge Quelle). Dieser Vergleich hinkt natürlich gewaltig, da ich plane in Zukunft hauptsächlich aus Quellen die lediglich einen digitalen Ausgang haben zu hören und ich somit einen Wandler bräuchte...

Den Onkyo A5VL habe ich bisher nur im Laden gesehen/angefasst und er sieht meiner Meinung nach bei weitem nicht so gut aus bzw. fühlt sich so gut an.
Haiopai
Inventar
#6 erstellt: 11. Jul 2012, 13:00
Die Frage ist doch , was du letztendlich willst und wofür du digitale Eingänge überhaupt nutzen willst .

Nur mal nebenbei hat Pioneer zu deinem Verstärker auch noch zwei Netzwerkspieler mit auf den Markt geworfen , den NS 30 und den NS 50 , wobei der 50er auch als externer Wandler nutzbar ist .

Gruß Haiopai
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 11. Jul 2012, 13:06

TylerDurden23 schrieb:

Den Onkyo A5VL habe ich bisher nur im Laden gesehen/angefasst und er sieht meiner Meinung nach bei weitem nicht so gut aus bzw. fühlt sich so gut an.


So unterschiedlich kann die Auffassungsgabe sein.
Komisch nur das der kleinere Onkyo über 2kg mehr Gewicht hat.
Aber über subjektive Dinge muss man auch nicht diskutieren.

Saludos
Glenn
TylerDurden23
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 11. Jul 2012, 13:32

Haiopai schrieb:
Die Frage ist doch , was du letztendlich willst und wofür du digitale Eingänge überhaupt nutzen willst .


1. Um über Apple TV und Airplay Musik zu hören, die auf meinen Rechnern/iPod Touch ist.
2. Um den Ton von Playstation oder TV über die Anlage zu hören (beide nur optische Ausgänge).


Haiopai schrieb:

Nur mal nebenbei hat Pioneer zu deinem Verstärker auch noch zwei Netzwerkspieler mit auf den Markt geworfen , den NS 30 und den NS 50 , wobei der 50er auch als externer Wandler nutzbar ist .


Stimmt, aber passen beiden nicht in mein Budget. Zudem würde ich lediglich die Airplay-Funktion nutzen und dafür ist auch Apple TV für weniger als 1/3 des Preises gut genug.


GlennFresh schrieb:

So unterschiedlich kann die Auffassungsgabe sein.
Komisch nur das der kleinere Onkyo über 2kg mehr Gewicht hat.

Die klangliche Qualität kann ich leider nicht einschätzen. Die ganze Front samt Reglern wirkt deutlich billiger. Dazu kommt die geringe Bauhöhe. Aber irgendwie wird der höhere Preis schon gerechtfertigt sein. Aber jedenfalls nicht durch die Gehäuseverarbeitung.
Haptik hat bei einem Gerät, das im Regal steht ja wenig mit dem Gewicht zu tun.
Paulchen_Panther
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 11. Jul 2012, 13:38
Der Pioneer sieht auf dem Produktfoto sehr schön aus und erinnert ein bisschen an einen Marantz Pm 7000
jd17
Inventar
#10 erstellt: 11. Jul 2012, 13:49
besteht denn überhaupt noch die möglichkeit, den Pioneer ohne verlust zurück zu geben?
wenn nicht, würde ich mir gar keine gedanken mehr darüber machen.

ansonsten hilft dir vielleicht diese liste bei der suche einer alternative?
es gibt z.b. sehr schöne ältere geräte mit wandler und fernbedienung, die von der verarbeitung phantastisch sind und gebraucht auch wirklich günstig zu haben...
z.b.:
- Akai AM-69
- Kenwood DA-9010
- Marantz PM-75

von der optik gehen die modernen geräte ja eh alle wieder in diese richtung.
die genannten sollten alle für ca. 200€ oder weniger zu haben sein, da ist ggf. noch eine generalüberholung für 100€ drin und die geräte sind wieder wie neu. gebaut sind sie eh für die ewigkeit...
cptnkuno
Inventar
#11 erstellt: 11. Jul 2012, 14:00

TylerDurden23 schrieb:

Wie bekomme ich die Zeitverzögerung des DAC in den Griff?
Ich würde gerne ab und zu auch den Ton von TV-Komponenten (TV selbst, Playstation, Apple TV als Video-Player) nutzen. Dabei ist mir aufgefallen, dass bei meiner jetztigen Kombo der Ton nicht mit dem Bild synchron ist.

Wobei die Verzögerung ziemlich sicher nicht den DAC betrifft sondern es ist das Bild gegenüber dem Ton verzögert.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 11. Jul 2012, 14:16
Beim Onkyo ist die Front aus dem vollen gefräst, mehr geht mMn nicht.
Die Regler laufen perfekt, einzig die FB passt nicht zum hochwertigen Rest.
Das hohe Gewicht sagt für mich, das wenig bis kein Plastik verbaut ist.
Das merkt man auch, wenn man die Regler bedient, sie laufen satt.

Aber wie gesagt, ist eh alles subjektiv....

Saludos
Glenn
TylerDurden23
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 11. Jul 2012, 14:45

cptnkuno schrieb:

TylerDurden23 schrieb:

Wie bekomme ich die Zeitverzögerung des DAC in den Griff?
Ich würde gerne ab und zu auch den Ton von TV-Komponenten (TV selbst, Playstation, Apple TV als Video-Player) nutzen. Dabei ist mir aufgefallen, dass bei meiner jetztigen Kombo der Ton nicht mit dem Bild synchron ist.

Wobei die Verzögerung ziemlich sicher nicht den DAC betrifft sondern es ist das Bild gegenüber dem Ton verzögert.



Werfe ich hier evtl. Begriffe durcheinander? Es geht mir darum, dass wenn ich mir über Apple TV einen Film ansehe der Ton etwas verzögert aus den Boxen kommt (d.h. der Ton kommt später). Wenn ich den Ton über den Fernseher (d.h. Bild und Ton über HDMI dirket am TV) laufen lasse ist alles synchron.


cptnkuno schrieb:

Beim Onkyo ist die Front aus dem vollen gefräst, mehr geht mMn nicht.
Die Regler laufen perfekt, einzig die FB passt nicht zum hochwertigen Rest.
Das hohe Gewicht sagt für mich, das wenig bis kein Plastik verbaut ist.
Das merkt man auch, wenn man die Regler bedient, sie laufen satt.


Ich bleibe dabei: der Qnkyo fühlt sich für mich billiger, weil weniger metalisch an. Das Gerät mag schwerer sein, die Regler sind es jedoch nicht.

Die Frage ist, ob du wenn du das Gerät so gut kennst eine Klangprobe empfiehlst (hätte wohl bei meinem HiFi-Laden die Möglichkeit das Gerät über einen Sonntag auszuleihen). Da ich mit diesem Gerät ja auch die DAC-Problemaktik erschlagen hätte, wäre ich bei für mich höhrbaren Unterschieden evtl. bereit über die Optik hinweg zu sehen.
cptnkuno
Inventar
#14 erstellt: 11. Jul 2012, 14:55

TylerDurden23 schrieb:

cptnkuno schrieb:

TylerDurden23 schrieb:

Wie bekomme ich die Zeitverzögerung des DAC in den Griff?
Ich würde gerne ab und zu auch den Ton von TV-Komponenten (TV selbst, Playstation, Apple TV als Video-Player) nutzen. Dabei ist mir aufgefallen, dass bei meiner jetztigen Kombo der Ton nicht mit dem Bild synchron ist.

Wobei die Verzögerung ziemlich sicher nicht den DAC betrifft sondern es ist das Bild gegenüber dem Ton verzögert.

Werfe ich hier evtl. Begriffe durcheinander? Es geht mir darum, dass wenn ich mir über Apple TV einen Film ansehe der Ton etwas verzögert aus den Boxen kommt (d.h. der Ton kommt später). Wenn ich den Ton über den Fernseher (d.h. Bild und Ton über HDMI dirket am TV) laufen lasse ist alles synchron.

bist du dir sicher, daß der Ton später kommt als das Bild?
Normalerweise hast du das Problem, daß die Bildaufbereitung länger dauert als die Tonaufbereitung. Deswegen bieten AVRs die Möglichkeit den Ton zu verzögern, damit wieder alles synchron ist.


[Beitrag von cptnkuno am 11. Jul 2012, 14:56 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 11. Jul 2012, 18:03
Über den klanglichen Einfluss von Verstärkern solltest Du mit mir besser nicht diskutieren.
Da vertrete ich eine Meinung die Du vermutlich nicht mit mir teilst, wie so viele hier im HF.

Der Onkyo hat mich dennoch überrascht, was aber mehr mit der Haptik, dem Gewicht und der Leistung zu tun hat.
Bisher hatte ich mit Schaltverstärkern da immer so meine Problemchen, aber die Pio AVR´s machen das auch gut.
Probier es halt einfach mal aus, wenn sich so ein Angebot bietet, einen Nachteil hast Du dadurch sicherlich nicht.

Zu der Ton-Bild Problematik, ich hatte noch nie, das der Ton langsamer ist als das Bild.
Vielleicht hat Dein TV eine LipSync eingebaut, mein LG hat das Feature z.B. integriert.
Ansonsten, wirst Du wohl um einen AVR oder den Kenwood RA5000 nicht herum kommen.

Saludos
Glenn
TylerDurden23
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 13. Jul 2012, 10:36
JA! Das Bild kommt sicher vor dem Ton.
Und das erscheint mir mit meiner Laienlogik auch logisch...

Wenn ich Bild und Ton per HDMI an den TV gebe ist alles synchron.

Wenn ich Bild und Ton per HDMI an einen HDMI-AV-Receiver gebe ist alles synchron.

Wenn ich das Bild per HDMI an den TV gebe und den Ton per Toslink erst an den Konverter und dann an den Verstärker ist der Ton verzögert. Dies erscheint mir logisch, da der Konverter offensichtlich etwas Zeit benötigt um den Ton von digital auf analog zu konvertieren.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welchen D-A-Wandler zum Musikstreamen über Apple-TV?
hort296 am 28.12.2012  –  Letzte Antwort am 15.01.2013  –  14 Beiträge
Stereo Verstärker - Apple TV
Tschangg am 25.08.2013  –  Letzte Antwort am 27.08.2013  –  18 Beiträge
Verstärker (inkl. Anschluss f. Apple TV) / CD-Player / Plattenspieler
Setech0815 am 04.10.2012  –  Letzte Antwort am 08.10.2012  –  13 Beiträge
AV-Receiver oder Stereo-Verstärker
warzenschlumpf am 25.05.2006  –  Letzte Antwort am 19.09.2006  –  6 Beiträge
Endstufe / D-A Wandler / Apple TV / 4 Boxen
sanafan2 am 02.07.2015  –  Letzte Antwort am 02.07.2015  –  15 Beiträge
Stereo vs. AV-Receiver Airplay
WeberKnecht am 27.03.2012  –  Letzte Antwort am 28.03.2012  –  5 Beiträge
Musik-Streaming: Apple vs Raumfeld vs Tablet/Laptop vs?
Unwissender_;-) am 23.10.2014  –  Letzte Antwort am 23.10.2014  –  2 Beiträge
Stereo oder Surround Receiver
mountkenia am 10.11.2003  –  Letzte Antwort am 10.11.2003  –  2 Beiträge
20qm Stereo-Beschallung, Vollverstärker mit D/A-Wandler
SaschaW3000 am 24.09.2010  –  Letzte Antwort am 27.09.2010  –  40 Beiträge
Analog Digital Wandler, welcher ist zu empfehlen
cbmobil am 16.08.2012  –  Letzte Antwort am 16.08.2012  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 42 )
  • Neuestes MitgliedimmerNeugierig
  • Gesamtzahl an Themen1.345.717
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.613