Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


gebrauchte Kombi aus Vor-Endstufe besser als neuer Vollverstärker?

+A -A
Autor
Beitrag
Helge_W
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Sep 2004, 08:46
Konkret geht es um eine Kombination aus Rotel RC 972 / RB 980, die mich ungefähr das selbe kosten würde wie ein neuer RA 1062.
In diesem Zusammenhang stellt sich für mich die Frage (ich hab ja keine Ahnung, sorry ) was es mir überhaupt bringt, anstelle eines Vollverstärkers zwei Geräte einzusetzen ... könntet Ihr mir das kurz erklären?

Schon mal vielen Dank!

Helge
Docker
Stammgast
#2 erstellt: 01. Sep 2004, 10:20
Hallo

Der Vorteil zweier getrennten Geräte liegt darin,dass die relativ kleine und deshalb störanfälligen Signale im Vorverstärker nicht durch Einstreuungen
aus der Grossignalabteilung (Endverstärker/Trafo) gestört werden.
Ausserdem hast du zwei getrennte Netzteile was ebenfalls eine gegenseitige beinflussung verhindert.
Das ganze war früher als hauptsächlich Plattenspieler mit ein paar mVolt ausgangsspannung liefen sehr sinnvoll.

Allerdings sind Kombis meist teurer als vergleichbare Vollverstärker da man hier zwei Gehäuse, zwei Netzteile usw. braucht
Wobei ich in deinem Fall die Kombi dem Voll verstärker vorziehen würde, ich glaube die sind eine Klasse besser.
Es kommt aber auch drauf an was für Lautsprecher du anschliesen willst. Die RB 980 sollte auch ungleich kräftiger sein als der RA 1062.
Die Rotelkombi hatte ich auch mal (nur RC980BX). Sind eigentlich sehr gute Geräte in der Preisklasse, meiner Meinung nach müssten die aber
billiger zu bekommen sein als ein neuer Rotel Vollverstärker.
Helge_W
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 01. Sep 2004, 12:32
Hallo Docker,

vielen Dank für die Erläuterung! Ich sehe jetzt schon deutlich klarer.
Eine Klasse besser als der RA 1062? Ich habe diesen Verstärker gestern gehört und war schon ziemlich begeistert ... aber offensichtlich fehlt mir wirklich die Hörerfahrung.
sound67
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 01. Sep 2004, 14:44
[quote]
Der Vorteil zweier getrennten Geräte liegt darin,dass die relativ kleine und deshalb störanfälligen Signale im Vorverstärker nicht durch Einstreuungen
aus der Grossignalabteilung (Endverstärker/Trafo) gestört werden.[/quote]

Eine (alte) Argumentation, der durch die Konstruktionsweise heutiger Verstärker schon längst der Boden entzogen worden ist.

Gruß, Thomas


[Beitrag von sound67 am 01. Sep 2004, 14:44 bearbeitet]
Moonlightshadow
Inventar
#5 erstellt: 01. Sep 2004, 15:30
@sound67:


Eine (alte) Argumentation, der durch die Konstruktionsweise heutiger Verstärker schon längst der Boden entzogen worden ist.



Bei einigen sehr guten Verstärkerentwicklern (z.B. externe Vorstufennetzteile bei Pass Labs, Naim, DNM) aber immer noch Standart, um eine Klangqualität auf höherem Niveau zu ermöglichen. So überholt kanns dann doch nicht sein, zumal ein externes Vorstufennetzteil IMHO mehr bringt als eine stärkere Endstufe.


[Beitrag von Moonlightshadow am 01. Sep 2004, 18:54 bearbeitet]
Satanshoden
Stammgast
#6 erstellt: 01. Sep 2004, 15:40
Hi,

ich würde für das Geld die passive Vorstufe RC 02 oder so kaufen, die Kombination mit dem RB 980 dürfte auch 2 Klassen besser sein als der Vollverstärker. Die Vorstufe war mal richtig teuer und ist älteren Jahrgangs, das spielt aber keine Rolle, denn das Einzige was einem gewissen Verschleiß unterliegt ist das Poti, und die halten eine Ewigkeit.

Falls keine Rotel zu sein sollte (sehen sehr edel aus), tuts auch Creek OHB 12, der ist nicht viel schlechter, sieht aber nach nichts aus. Dann liegt auch eine RB 990 im Budget, die Macht einen "Druck" das es dir den Vogel raushaut.

Gruß


[Beitrag von Satanshoden am 01. Sep 2004, 15:44 bearbeitet]
Helge_W
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 01. Sep 2004, 16:09
Es ist so, dass die RC 972 LE quasi "schon da" ist - kann sie von einem Bekannten bekommen. Er schlug mir daher vor, nach einer RB 980 zu suchen ...
mein Musikgeschmack ist eigentlich ziemlich ruhig, ausserdem wohne ich in einer Mietswohnung (mit den Vermietern untendrunter ), deshalb habe ich bisher nicht nach Leistung geschaut, sondern vorausgesetzt, dass die in dieser Preisklasse ausreicht (?) ... ist es denn so, dass eine stärkere Endstufe der selben Kategorie (also z.B. RB 990 statt 980) auch bei leiser Musik besser klingt?


[Beitrag von Helge_W am 01. Sep 2004, 16:10 bearbeitet]
Satanshoden
Stammgast
#8 erstellt: 01. Sep 2004, 18:21
Hi,

So ist es, die klingt auch leiser besser. So eine große Endstufe hat die Chassis einfach besser im "Griff", dass ist das was in den Zeitschriften als Autorität oder auch Souveränität bezeichnet wird, die "schiebt" einfach mehr, davon profitiert die Gesamte Wiedergabe. Nur würde ich so ein Teil nicht eben mit einer RC 972 ansteuern, die sind gehobene Mittelklasse. Bei den "günstigen" fährst du passiv am besten, wie z.B. mit den genannten Teilen. Da weniger einfach wesentlich mehr, als ich das gehört habe konnte ich es kaum glauben, Klassen besser als meine T+A P 1220, und die ist schon nicht schlecht. Der Player sollte allerdings mindesten 2V Ausgangsspannung haben, besser etwas mehr, wie alle die einen symmetrischen Ausgang besitzen, sonst klingt es nach eingeschlafenen Füssen. Aber wenn die Voraussetzungen stimmen, geht so eine Kombination ab dass du deine LS kaum noch wiedererkennen wirst!



Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
neuer vollverstärker
lugggas am 19.07.2004  –  Letzte Antwort am 23.07.2004  –  8 Beiträge
Vollverstärker oder Vor- und Endstufe?
tomodachi am 28.06.2011  –  Letzte Antwort am 28.06.2011  –  2 Beiträge
Kaufberatung gebrauchte Vor/ Endstufe
yawara am 16.02.2007  –  Letzte Antwort am 17.02.2007  –  7 Beiträge
Welche gebrauchte Vor-End-Kombi für 400?-450?
S_Key am 26.08.2004  –  Letzte Antwort am 26.08.2004  –  3 Beiträge
Vor/Endstufe oder Vollverstärker?
Denon1802 am 27.11.2003  –  Letzte Antwort am 27.11.2003  –  3 Beiträge
Vollverstärker oder Vor- / Endstufe
HIFIObelix am 07.10.2008  –  Letzte Antwort am 13.10.2008  –  12 Beiträge
Vollverstärker oder Kombi
leunii am 20.10.2003  –  Letzte Antwort am 07.11.2003  –  13 Beiträge
Neuer Vollverstärker
Monsterdiscohell am 13.01.2005  –  Letzte Antwort am 15.01.2005  –  8 Beiträge
Vollverstärker als Endstufe für Stereo in Kombi mit Denon AVR 2308
pari70 am 27.11.2008  –  Letzte Antwort am 23.05.2009  –  18 Beiträge
Neuer Vollverstärker bis 1000 E
bassgott am 02.07.2008  –  Letzte Antwort am 03.07.2008  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 92 )
  • Neuestes MitgliedCenterxo
  • Gesamtzahl an Themen1.345.438
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.456