Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


ma rx 8 oder kef xq 40

+A -A
Autor
Beitrag
graf-chris
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Jul 2012, 19:12
hi,
bräuchte mal nen paar entscheidungshilfen.....

1. habe zwischen er soundkarte, asus one dac, interner dac vom xtz a 100 d3, keinen unterscheid gehört.

1.1media receiver über optisch vs analog habe ich bei radio über kabel keinen nennenswerten untschied festgestellt.

1.2 also den asus dac bedenkenlos verkaufen? das geld lieber in evtl die xq40 investieren?


2. ma rx 8 vs. kef xq 40
pro

xq40

+stärkerer bass
- höhen auf dauer etwas present ?

pro
ma rx 8

- schächerer bass
+ spielt zurückhaltener


ich weiss nich ob ich dieses etwas schrille, im vordergrund stehende, mag. auf dauer?
dafür klingt es aber auch leicht und breit in den raum ausgestrahlt........
p.s. die xq40 schein etwas lauter zu sein, 3db mach ich da leiser

Foto(1)
Foto(2)


[Beitrag von graf-chris am 21. Jul 2012, 19:18 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 22. Jul 2012, 06:34
Hallo,

entscheiden musst natürlich letzten Endes du.

DER XTZ Amp ist gesetzt?
Dann würde ich zu einem ATM Modul von Nubert raten,
da könntest du etwas am Klang arbeiten,
zufrieden bist du ja anscheinend mit keinem Lautsprecher.

Die MA sehen optisch viel besser aus,
die XQ40 sind für mich die präziseren Lautsprecher.

Machst du stets beim Gegenhören einen Pegelabgleich?

Desweiteren ist natürlich raumakustisch noch sehr viel Potential nach oben,
kannst und willst du da auch was verändern?

Gruss
graf-chris
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 22. Jul 2012, 07:12
Hi,
Der xtz bleibt aufjedenfall.
Atm Modul passt da auch eins zu?

Optisch mag ich die ma Rx auch lieber.

Dreh die bei den xq 40 etwas runter, is aber schwierig das einzuschätzen.

Was konnte ich denn noch im Raum machen?

Muss auch nochmal laut hören, bin noch nicht richtig dazu gekommen.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 22. Jul 2012, 07:46
Also wenn der XTZ bleibt empfehle ich dir mal ein ATM Modul zu ordern,
ich denke du wirst überrascht sein.

Hör vorher noch eifrig,
dann können wir deinem daraus gehörten Favoriten das passende Modul suchen,
helfe ich wenn soll,na klar.

Der Raum hat sehr viel hallige Flächen,
da kann man in Eigeninitiative Absorber anfertigen,
vllt ist da ja jemand der künstlerisch begabt ist?
Ansonsten kann man auch was zukaufen,

http://www.hoerzone.de/shop/raumakustik/absorber/holz-u-premium/

als Beispiel.

Gruss
flyingscot
Inventar
#5 erstellt: 22. Jul 2012, 08:09
Bei meinen MA RX8 hatte ich anfangs auch einen etwas dünneren Bass. Erst dachte ich, dass das daran liegt, dass ich mittig im Raum sitze (Bassloch). Ich habe deshalb den Tieftonbereich mit dem PEQ etwas angehoben (+1.5db).

Nach etwa 2 Monaten änderte sich das aber deutlich und auch relativ abrubt. Ob das jetzt wirklich ein ominöser Einspieleffekt vorliegt, oder an dem neuen TV-Rack dazwischen, kann ich nicht genau sagen. Aber der Bass ist jetzt ohne Anheben stärker als zuvor mit Anheben. Alles subjektiv natürlich. Vielleicht habe auch nur ich mich eingespielt, aber das geschied normalerweise nicht abrubt...


[Beitrag von flyingscot am 22. Jul 2012, 08:12 bearbeitet]
graf-chris
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 22. Jul 2012, 08:46
@ Weimarer, gibt es für beide lsp denn ein passendes modul?

Aber erstmal muss ich mich auch für eine der beiden entscheiden, und da bin ich mir beim Klang noch nicht sicher.

Habe mir zu meinem üblichem tech House und dem bisschen Pop erstmal die "Batman dark Night rises" gekauft, vllt höre ich da überzeugender.
Eminenz
Inventar
#7 erstellt: 22. Jul 2012, 08:54
Experimentiere etwas mit der Aufstellung. Wenn dir die MA etwas zu flach spielen, stell sie ein wenig näher an die Rückwand und vor allem etwas weiter auseinander. Die Aufstellung, die du da hast taugt nicht, die Lautsprecher stehen etwas zu eng beieinander.

Ziehe das Sofa nen Meter weg von der Rückwand und arbeite mit Vorhängen (für die XQ), dicker Molton oder sowas. Generell schreit der Raum nach Akustik-Maßnahmen (Vorhänge, Regale etc), das hat ja Weimaraner auch schon festgestellt.


[Beitrag von Eminenz am 22. Jul 2012, 08:56 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 22. Jul 2012, 09:06

graf-chris schrieb:
@ Weimarer, gibt es für beide lsp denn ein passendes modul?



Da finden wir für Beides was.

Gruss
burningtiger
Stammgast
#9 erstellt: 22. Jul 2012, 13:48

Eminenz schrieb:
Experimentiere etwas mit der Aufstellung. Wenn dir die MA etwas zu flach spielen, stell sie ein wenig näher an die Rückwand und vor allem etwas weiter auseinander. Die Aufstellung, die du da hast taugt nicht, die Lautsprecher stehen etwas zu eng beieinander.

Ziehe das Sofa nen Meter weg von der Rückwand und arbeite mit Vorhängen (für die XQ), dicker Molton oder sowas. Generell schreit der Raum nach Akustik-Maßnahmen (Vorhänge, Regale etc), das hat ja Weimaraner auch schon festgestellt.

Dem kann ich nur zustimmen. Wenn das mein Raum wäre, würde ich sowieso die Möbel um 180 Grad drehen. Unter den Fenstern zu sitzen, ist Fengshui-mäßig eine Katastrophe, aber selbst wenn man keinen solchen Maßstäbe anlegt, ist die Akustik von großer nackter Fensterfläche, na ja, zumindestens suboptimal. Ich würde auf jeden Fall mit den Abständen rumprobieren, Lautsprecher zueinander und Hörabstand. Ich hab meine Boxen grad nur 40 cm weiter auseinandergestellt und nur ganz leicht eingewinkelt, eigentlich nur aus optischen Gründen, aber den Klanggewinn hätte ich so massiv nicht erwartet. Nicht nur der optische Raum, sondern auch der akustische hat sich enorm geöffnet, kleine Veränderungen können Großes bewirken. und grade KEF sind meiner Erfahrung nach raumabhängig.


[Beitrag von burningtiger am 22. Jul 2012, 13:56 bearbeitet]
graf-chris
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 22. Jul 2012, 14:20
Hab momentan bei beiden lsp stärken entdeckt.

Xq40
+spielt leichter, offener, heller

rx8
+ tiefer, klarer Bass


Also ich finds klanglich echt schwierig.....
weimaraner
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 22. Jul 2012, 14:25
Weiterhören,
deine Lieblingscds rauf und runter,
irgendwann wirst du vllt einen absoluten Favoriten ausmachen,

Gruss
Eminenz
Inventar
#12 erstellt: 22. Jul 2012, 15:09

graf-chris schrieb:
Also ich finds klanglich echt schwierig.....


Glaub ich.... in dem Raum.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
KEF XQ 40 oder B&W CDM9NT
HeikoF1977 am 30.08.2016  –  Letzte Antwort am 01.09.2016  –  31 Beiträge
Neue Anlage Kef XQ-40 oder B&W CM8
Gizzmo99 am 28.08.2011  –  Letzte Antwort am 26.07.2012  –  28 Beiträge
suche cd player für kef xq 40 und cayin 55
am 14.10.2008  –  Letzte Antwort am 20.10.2008  –  9 Beiträge
Welche cd spieler für KEF XQ 40?
ranger10 am 12.04.2009  –  Letzte Antwort am 14.04.2009  –  8 Beiträge
Verstärker für KEF XQ 5
hatemaha am 17.09.2008  –  Letzte Antwort am 17.09.2008  –  3 Beiträge
Kef XQ 5 suchen Amp!
hubihead am 30.07.2005  –  Letzte Antwort am 31.07.2005  –  6 Beiträge
Kef XQ 10 oder XQ 20 ungehört kaufen?
lobsang am 27.12.2008  –  Letzte Antwort am 20.02.2009  –  4 Beiträge
Passende Verstärker und Cd spieler bei KEF XQ 40?
ranger10 am 19.04.2009  –  Letzte Antwort am 19.04.2009  –  2 Beiträge
MA rx 8 verkaufen neu ?
graf-chris am 07.08.2013  –  Letzte Antwort am 07.09.2013  –  62 Beiträge
Kef Q oder gar xq, Dynaudio oder Dali Ikon 6?
bosmiq am 23.09.2011  –  Letzte Antwort am 25.09.2011  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Chess
  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.353
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.749