Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Erste Stereoanlage bis 700€

+A -A
Autor
Beitrag
hoevel
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Aug 2012, 16:59
Hallo,

möchte mir meine erste Stereoanlage kaufen, sprich Verstärker und Boxen (evlt. Sub wenns drin ist), und brauche dabei noch etwas Hilfe.

Als Quellengerät kommt eigentlich nur der PC oder MP3 Player in Frage, da sich dort meine gesamte Musik drauf befindet. Der Mp3-Player ist ein Creative Zen MX und der PC hat die Standard Soundkarte vom Mainboard (GA-M61P-S3).
Reicht das aus oder sollte ich über eine neue Soundkarte nachdenken? Wenn ja, sollte die nicht so viel von meinem Budget "verschlingen".

Jetzt kommen wir zu den Boxen. Ich höre meistens Hip Hop oder elektronische Musik und mir ist es sehr wichtig, dass man den Bass wirklich im Bauch spüren kann.
Deswegen hatte ich eher an Standlautsprecher gedacht, allerdings ziehe ich erst Ende des Jahres um und habe zurzeit ein sehr kleines Zimmer, wo nicht wirklich Platz dafür ist.
Deswegen wollte ich mal Fragen ob es Regallautsprecher in meinem Budget gibt, bei denen man den Bass auch schön im Bauch spürt oder ob evtl. sogar noch ein Sub im Budget mit drin wäre?
Wenn keins von beiden zutrifft, muss ich wohl oder übel Standlautsprecher holen und die bis zum Umzug irgendwo hinquetschen.

Beim Verstärker habe ich keine wirklichen Vorstellungen, aber wenn ihr sagt, dass ein Sub drin wäre, dann müsste man ihn natürlich auch daran anschließen können. Würde da auch zu was gebrauchtem greifen, solange ich dann mehr Geld für den Rest hätte.

Zu meinem Hörverhalten kann ich sagen, das ich wie schon erwähnt großen Wert darauf lege, das man den Bass spüren kann und ich höre auch öfter mal laut.
Der jetzige Raum und der Raum, den ich Ende des Jahres bewohnen werde, sind beide so 20-25m², allerdings hab ich in dem jetzigen so wenig Platz, weil ich zu Hause wohne und dort auch noch Bett und Kleiderschrank habe.
Mein Boden ist und wird Pakett bleiben.

Filme und Spiele sind mir total egal und die Anlage wird ausschließlich für Musik benutzt.



Hoffe ihr habt ein paar Tipps für mich und könnt mir weiterhelfen.

MFG Hoevel
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 09. Aug 2012, 17:28
Hallo,

Bass spüren = Subwoofer

Jamo Sub 650,Magnat Quantum 603,Sherwood RX 772,

vllt bin ich jetzt knapp über dem Budget,aber deine Anforderungen sind jedenfalls erfüllt.

Falls du auch auf Hochton stehst,
dann die magnat Quantum 603 austauschen ,
z.Bsp. http://kleinanzeigen...-chrono-503/72954167
oder neu eine Canton GLE 430.

Gruss
hoevel
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 09. Aug 2012, 17:40
Ok, dann werde ich wohl doch etwas höher gehen müssen.
Hat hier jemand Erfahrung mit "http://www.schlauershoppen.de/" gemacht? Hab nämlich den Jamo 650 für 359€ da gefunden (http://www.schlauershoppen.de/jamo-sub-650-dark-apple-subwoofer/).

Wäre dann zwar insgesamt so ungefähr bei 850€, aber wer billig kauft, kauft zweimal Muss ich halt noch was warten bis ich mir auch ein Smartphone kaufe

Achja, was brauch ich noch so an Zubehör? Bestimmt Lautsprecherkabel und Cinch-Kabel?
Muss ich außer auf die Länge auf irgendetwas achten? Irgendwelche Abschirmungen oder so?


[Beitrag von hoevel am 09. Aug 2012, 17:42 bearbeitet]
allomo
Stammgast
#4 erstellt: 09. Aug 2012, 19:59
Lautsprecher Kabel sollten aus Kupfer sein, zu den cinchkabeln fällt mir nichts besonders ein, ich würde aber nicht das billigste nehmen, so ungefähr 10 Euro
Atze1801
Inventar
#5 erstellt: 09. Aug 2012, 20:18
hoevel
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 09. Aug 2012, 21:12
Ok, danke euch allen.
Dann wird es wohl das System, welches weimaraner vorgeschlagen hat. Ich denke ich werde die Boxen bei Amazon nur zum Probe hören bestellen und dann bei ebay Kleinanzeigen gebrauchte für 120€ kaufen

Falls ich noch Fragen habe, melde ich mich.
hoevel
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 10. Aug 2012, 13:22
Achja, wie sieht es jetzt mit der Soundkarte aus?
Gibts da auch was für Laptops? Weil ich hab einen normalen PC und ein Notebook.
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 10. Aug 2012, 18:06
Behringer UCA222 USB/Audio Interface (25 Euro)

http://www.amazon.de...d_luc_sbs_01_04_t_lh
hoevel
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 12. Aug 2012, 07:18
Danke, nach sowas habe ich gesucht

Achja, hab jetzt 2 Lautsprecherkabel mit 2,5mm² Querschnitt geholt und Cinch Kabel, aber weiß nicht was ich für Subwoofer brauche..

Hab mal gegoogelt und gelesen man brauch so Y-Kabel? Aber da der Kabel 10m lang sein soll, ist das natürlich sehr teuer.
Braucht man nur dieses Y-Kabel um den Sub anzuschließen? Und kann man das auch billig verlängern, also dass man z.b. nur einen kurzen Adapter holt und den Rest mit einem billigen Kabel?
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 12. Aug 2012, 07:29
Hast Du einen Subwoofer? Welchen?

Was für einen Amp hast Du? Hat der einen Subwooferausgang?

LG
hoevel
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 12. Aug 2012, 18:55
Verstärker ist Sherwood RX 772 und Sub Jamo 650. Ist beides noch nicht da, aber Verstärker schon bestellt und Jamo bestell ich jetzt am Montag.

Möchte dann auch schonmal die passenden Kabel bestellen deshalb.

*Und Boxen Magnat 603


[Beitrag von hoevel am 12. Aug 2012, 19:07 bearbeitet]
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 12. Aug 2012, 19:16
2x Y-Cinch-Kabel. Am Sherwood die Enden mit den zwei Steckern jeweils statt der Brücken zwischen Pre-Out und Main-In anschließen, die Enden mit dem einen Stecker am Subwoofer anschließen.

Oder 2x Stereo-Cinch - vom Pre-Out des Receivers in den Eingang des Subwoofers und vom Ausgang des Subwoofers in den Main-In des Receivers.

Oder Anschluss per Lautsprecherkabel zwischen Receiver Lautsprechergruppe B und den Hochpegeleingängen des Subwoofers.

LG


[Beitrag von michaeltrojan am 12. Aug 2012, 20:42 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 12. Aug 2012, 19:24
Zu Anfang einfach mal mit einem bestimmt vorhandenen Cinchkabel den Subwoofer an die PreOuts des Sherwood hängen,

vllt gefällt der "Subwooferklang" generell nicht,
dann hast du nicht schon unnötig Kabel gekauft.

Gruss
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 12. Aug 2012, 19:27
Muss er die Verbindung zwischen Pre-Out und Main-In nicht wieder schließen wenn er die Brücke zwischen den Anschlüssen, zum Anschluss des Subwoofers abzieht, um ein Cinchkabel anzuschließen?

Daher mein Hinweis auf 2x Y-Cinch-Kabel oder 2x Stereo-Cinch-Kabel.


[Beitrag von michaeltrojan am 12. Aug 2012, 19:29 bearbeitet]
hoevel
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 12. Aug 2012, 19:31
Muss man denn teure Kabel kaufen oder reichen die, die ich gerade im Warenkorb hab? (Links unten)
Weil die Y-Adapter kosten eh nur 0,81€; hatte dann vor die mit normalen 10m Cinch Kabeln zu verlängern.

Reicht das so oder muss ich auch nochmal für die Kabel tief in die Tasche greifen?

- 2x Vivanco Lautsprecherkabel (2x2,5qmm) 10m
- 3x Cinch Kabel 10m
- 1x Cinch Kabel 1m
- 2x mumbi Cinch Verteiler Y-Adapter

Der "1m Cinch Kabel" ist für den Laptop, der direkt neben dem Verstärker steht und der "10m Cinch Kabel" für den weiter entfernten PC und 2 mal als Verlängerung für die Y-Adapter.


[Beitrag von hoevel am 12. Aug 2012, 19:34 bearbeitet]
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 12. Aug 2012, 19:35
Einfache robuste Cinchkabel genügen den technischen Anforderungen.


[Beitrag von michaeltrojan am 12. Aug 2012, 19:36 bearbeitet]
hoevel
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 12. Aug 2012, 19:38
Also kann ich so bestellen und dann auch alles anschließen?
Die Kabel haben bei Amazon jedenfalls gute Bewertungen..
weimaraner
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 12. Aug 2012, 19:40
hallo,

für was die Y-Kabel?

Zum richtigen Anschluss genügen zwei Paar Stereocinchkabel.
dann wie schon von M. erwähnt die Brücken zwischen Pre und Main raus.

können ruhig günstige kabel sein.

Gruss
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 12. Aug 2012, 19:47
Ich hab 3 Alternativen genannt. Ich würde auch die Lösung mit den 2 Stereo-Cinchkabeln bevorzugen.

Bei den Kabeln würde "ich" zu etwas robusteren Ausführungen greifen, die nicht bei ein wenig Belastung gleich kaputt gehen.

Sowas z.B.:

http://www.amazon.de...=1344800802&sr=1-240


[Beitrag von michaeltrojan am 12. Aug 2012, 20:40 bearbeitet]
hoevel
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 12. Aug 2012, 20:01
Ok, ich danke euch.

Da ich mein Anfangsbudget schon jetzt ziemlich stark überschritten habe, kauf ich mir vorerst mal die billigen Cinch Kabel und schaue mal wie sie sich halten. Bei 10€ für 3x 10m und 1x 1m Kabel kann man nicht viel falsch machen.
Wenn sie dann langsam kaputt gehen sollten und ich wieder Geld habe, kaufe ich mir bessere.
Hififan777
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 12. Aug 2012, 20:17
Hast du dich schon für den Jamo Sub entschieden ? Wenn nicht werf ich mal den JBL ES 250 in den Raum , bei dem solltest du den Bass nicht nur im Bauch spüren
hoevel
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 12. Aug 2012, 20:38
Wodurch unterscheiden sie sich denn hauptsächlich? Bzw. was ist an dem JBL besser?

Also ich habe ein gutes Angebot für den Jamo bekommen; einen Aussteller für 315€ und hatte eigentlich vor den zu bestellen. Den wollte ich mir jetzt erstmal anhören und gucken ob er das ist, was ich suche.
Hififan777
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 12. Aug 2012, 20:41
Der JBL wird viel brachialer klingen ( dank 700 Watt Impulsleistung ) . Den Zeitschriften zufolge ist das der Pegelkönig bis 500 Euro.
Hififan777
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 12. Aug 2012, 20:45
Der Jamo ist auch nicht ohne , allerdings kann man den JBL per WIFI anfunken und brauch keine Kabel verlegen und zum anderen gibts ihn momentan für 285 Euro bei Amazon ( http://www.amazon.de.../ref=pd_sim_sbs_ce_5 )
Gruß Robin
weimaraner
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 12. Aug 2012, 20:45
Hallo,

lass dich nicht verunsichern,
das passt schon,
der JBL macht nichts besser.

Vllt sollte der Hififan mal erklären was es mit der Impulsleistung so auf sich hat,
ob diese wichtiger wie die Dauerleistung ist usw...
hoevel
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 12. Aug 2012, 20:45
Mh, aber ich werde schon noch den Rest hören und gut verstehen und nicht nur Bass oder? Müsste ich mich mal erkundigen, wo man den Probe hören kann. Will nicht sofort 2 Subs bestellen und hier rumstehen haben.

EDIT: Ok, ich werde mir den Jamo auf jeden Fall bestellen, 315€ ist ein guter Preis. Und wenn er das ist, wonach ich suche, dann werd ich ihn behalten; wenn nicht such ich halt weiter.


[Beitrag von hoevel am 12. Aug 2012, 20:50 bearbeitet]
musicfan97
Stammgast
#27 erstellt: 12. Aug 2012, 20:54
den jbl gibts grad beim media markt in ulm
sons in vielen anderen auch
Hififan777
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 12. Aug 2012, 21:42
Impulsleistung ist die höchstleistung , die allerdings nur für den bruchteil einer Sekunde erreicht wird . Ich hät mir den Jbl geholt aber das muss jeder selbst entscheiden.
Hosenkind
Schaut ab und zu mal vorbei
#29 erstellt: 13. Aug 2012, 12:14
Kleine Frage am Rande.

Welche LS sollte man sich zu dem JBL Subwoofer kaufen. Reichen da Regallautsprecher oder werden die übertönt vom Subwoofer? Hab nämlich noch Cerwin-Vega VE-5M hier und die würde ich gerne mit dem Sub und einem 2.1 Receiver ausrüsten
Hififan777
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 13. Aug 2012, 12:29
O ne nich Cerwin-Vega wenn , dann hol dir Magnat , Nubert oder Heco , aber vergiss diesen Cerwin-Vega Mist der JBL Sub ist aber OK schau dir mal dieses Video an : http://www.youtube.com/watch?v=honxyswuVMU&feature=plcp
hoevel
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 13. Aug 2012, 18:49
Hallo,

ich nochmal; kennt vielleicht wer passende Boxen-Ständer für die Magnat 603?
Habe mal geschaut und nur diesen Magnat Unistand gefunden, allerdings sollte der Ständer höhenverstellbar sein.

Will es so aufbauen:


Da ich am Schreibtisch höher sitze, als auf dem Sofa, möchte ich die Ständer hochstellen, wenn ich am Schreibtisch Musik höre.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 13. Aug 2012, 21:50
Das mit dem Höhenverstellen ist nicht unbedingt nötig,
die Höhe nach dem Sofasitzplatz ausrichten,

den weiter entfernten Schreibtischplatz wird die etwas tiefere Platzierung nicht stören,

so gezielt werden die Frequenzen nun doch nicht im Raum "verschossen".

Gruss
hoevel
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 14. Aug 2012, 15:27
Ok, danke Das ist super, weil Ständer doch wieder ziemlich teuer wären.
Hosenkind
Schaut ab und zu mal vorbei
#34 erstellt: 14. Aug 2012, 21:09
Aber wäre es nicht besser wenn du dir gleich Standlautsprecher hohlst? Ich persöhnlich würde mir nicht Regallautsprecher kaufen um sie dann auf den Bode zu stellen. Da machst du mit nem Canton Gle 490 zb. nicht viel falsch.

Oder ?
hoevel
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 15. Aug 2012, 23:17
Ich werde sie ja nicht auf den Boden stellen, sondern auf den Fernsehtisch. An die Ständer hatte ich nur gedacht, weil ich gehört hatte, dass Hochtöner auf Ohrenhöhe sein sollen und ich sie dann - je nach dem wo ich sitze - hochschrauben könnte.

Aber da das nicht nötig ist, lasse ich sie auf dem TV-Tisch stehen. Kann morgen mal ein Foto hochladen, Boxen und Receiver sind schon da, aber noch nicht angeschlossen, weil Kabel noch nicht da sind.
Kommen aber auch morgen denk ich.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereoanlage bis 700 Euro
verres am 29.11.2005  –  Letzte Antwort am 29.11.2005  –  3 Beiträge
Suche Stereoanlage bis 700?
qwerzt am 29.07.2011  –  Letzte Antwort am 01.08.2011  –  12 Beiträge
Erste Stereoanlage
Neo092 am 24.11.2009  –  Letzte Antwort am 01.12.2009  –  21 Beiträge
Erste Stereoanlage, oder: HILFE
LightMyFire am 16.11.2009  –  Letzte Antwort am 16.11.2009  –  3 Beiträge
Erste ausgewachsene Stereoanlage für 3 bis 5k
ChriStereo am 27.12.2012  –  Letzte Antwort am 07.01.2013  –  85 Beiträge
Erste Stereoanlage
ERDiJan am 09.04.2007  –  Letzte Antwort am 11.04.2007  –  45 Beiträge
Stereoanlage bis 2000?
Anob148 am 30.09.2015  –  Letzte Antwort am 01.10.2015  –  20 Beiträge
Stereoanlage bis 500 ?
ElMuyGordo am 01.02.2011  –  Letzte Antwort am 02.02.2011  –  20 Beiträge
Stereoanlage bis 1500 Euro
elliz89 am 07.01.2010  –  Letzte Antwort am 11.01.2010  –  12 Beiträge
Stereoanlage bis 400 Euro
M.to.the.K am 31.03.2009  –  Letzte Antwort am 01.04.2009  –  20 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Sherwood
  • Jamo
  • Magnat
  • Creative
  • Behringer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 48 )
  • Neuestes Mitgliedplatyp
  • Gesamtzahl an Themen1.345.231
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.636