Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Erste Stereoanlage

+A -A
Autor
Beitrag
ERDiJan
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 09. Apr 2007, 17:29
Guten Abend!

Ich bin neu hier und möchte mich deswegen erstmal kurz vorstellen, mein Name ist Jan, ich bin 18, im Mai dann 19 Jahre alt und habe gerade mein schriftliches Abitur hinter mir. Die letzten Jahre habe ich, wie wohl die meisten jungen Menschen, meine Ohren mit einer kleinen Plastikstereoanlage aus dem Großmarkt gequält, allerdings glaube ich jetzt, wo ich durch die netten Leute bei silenthardware.de meinen Rechner nahezu lautlos getuntet habe, dass es an der Zeit ist auch in ein schönes, gutes Stereosystem zu investieren. Angeschlossen wird das System an meinen Computer, ich möchte an ihm Musik hören, Filme und Fernsehn schaun. Erst habe ich, ich schäme mich inzwischen fast ein wenig dafür, ein Teufel Concept E² bestellt, allerdings verging mir die Vorfreude, die ich auf das System hatte ganz schnell, als ich es angeschlossen habe. Der Subwoofer fiept, die Sateliten brummen, meine Nachforschungen im Internet ergaben, keine Ausnahme beim Concept E², wohl gar nicht anders möglich bei einem so günstigen 5.1 System. Da ich aber nun gar nicht unbedingt Surroundsound brauche, sondern einfach eine Anlage haben möchte, mit der ich möglichst störgeräuschfrei und qualitativ zumindest annehmbar Musik hören und Filmchen schauen kann, wende ich mich nun an euch.
Das System kommt übirgens an eine bald hier eintreffende Creative X-Fi Xtreme Music.

Meine Anforderungen sind relativ einfach:
Möglichst erschwinglich - als Schüler wohl verständlich
Möglichst schlichtes Aussehen - schwarz, wenn möglich mit Abdeckung an der Lautsprecherfront
Störgeräuschfrei

Das ist es auch schon, der Raum ist nicht riesiggroß, es braucht keine unbändige Kraft, es muss nicht das feinste vom Feinen sein, es soll nur seinen Zweck ordentlich erfüllen. Ich bin für alles, neu oder alt/gebraucht, Komplettsystem oder Zusammenstellung zu haben.

Ich freue mich auf eure Hilfe,

vielen Dank im Voraus

Jan aka ERDi
mogo
Inventar
#2 erstellt: 09. Apr 2007, 17:34
Wäre sicherlich noch hilfreich, wenn du etwas zu deinem Musikgeschmack und der wirklichen Raumgröße (ca. qm) schreiben würdest. Für manche sind 10 qm klein, für die anderen 40

Dürfen es Standboxen sein oder doch eher die kompakteren Regalboxen?

Auch das Budget solltest du konkret eingrenzen. Erschwinglich ist immer relativ.


[Beitrag von mogo am 09. Apr 2007, 17:36 bearbeitet]
lahrgummikuh
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 09. Apr 2007, 17:40
Guten abend und frohe ostern noch !

Meiner Meinung nach fehlen noch ein paar genauere Angaben:

- Willst du Musik nur am PC abspielen, oder einen eigenen
CD/DVD-Spieler anschliessen
- Soll auch ein Schallplattenspieler dran ?
- Fernseher: läuft das auch über den PC (TV-Karte), Satelitenreceiver oder wie ?
Das wären doch schon ein paar interessante Dinge.

Zu den Lautsprechern: Meine Meinung -musst du selber hören.
Vielleicht erhälst du hier Tipps bis zum Umfallen, kauf die, und die bloss nicht.
Aber grad bei den LS, entscheiden nur deine Ohren !
Schau doch mal in den Heftchen mit Privaten Anzeigen. Meist kannste da vorbei gehen, die Dinger betrachten und anhören !

Gruß Manfred
ERDiJan
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 09. Apr 2007, 18:26
Der Raum hat ca. 30m², Musikgeschmack ist ganz bunt gemischt von System of a Down, Linkin Park über Eric Clapton, Meat Loaf, Juli über Coldplay oder mal ein kleines Pianostück.
Das System soll MOMENTAN nur für den PC sein, also keine weiteren Player, allerdings könnte es in Zukunft schon so sein, man wird ja nicht ewig hier wohnen bleiben und dann kann ja der Mitbewohner vielleicht was zum anschließen haben. Fernsehn über eine PCTV Stereo von Pinnacle, könnte aber auch noch gewechselt werden in naher Zukunft. Es könnten Standboxen sein, allerdings wäre möglichst kompakt natürlich schön.
Dass ich testhören muss ist mir klar, ich würde nur gerne ein paar generelle Empfehlungen sammeln und dann kann ich mich ja da mal durchhören. Hat jemand vielleicht einen guten Händler im Frankfurter(Main) Raum an der Hand?

Ach ja zum Preis, ja sagen wir mal so, wenn ich für 150-200€ was bekomme mach ich das gerne, aber ich befürchte mal dass es dabei nicht bleiben wird, ich würde mich über eine möglichst günstige Zusammenstellung aus Teilen freun, die ihr eben unter meinen Aspekten noch vertreten könnt, dass ich nicht mit den tollsten Systemen aus diesem Forum konkurieren kann ist mir durchaus bewusst


[Beitrag von ERDiJan am 09. Apr 2007, 18:28 bearbeitet]
mogo
Inventar
#5 erstellt: 09. Apr 2007, 19:18
Also bei bis 200 Euro kommen nur gebrauchte Komponenten in Frage. Da können dich andere beraten


[Beitrag von mogo am 09. Apr 2007, 19:33 bearbeitet]
ERDiJan
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 10. Apr 2007, 06:59
Und? Jemand Tipps für was gebrauchtes?
Bei silenthardware wurde mir, wenn ich faul wäre, auch zu einem Yamaha Pianocraft geraten, dies sei "nicht schlecht", was sagt ihr dazu?
Was sagt ihr im Vergleich zur Pianocraft zur
Denon D-F102 und Advance Acoustic RCD9?

EDIT:
LOL, eben als ich ein wenig die Yamahas gegooglet habe kamen die mir doch ein wenig bekannt vor, mal ne Runde durch unser Haus gedreht und im Wohnzimmer und im Arbeitszimmer meiner Mutter zwei Systeme mit zwei NX-E100, RX-E100 und CDX-E100 gefunden :>
Schade dass ich die meiner Mutter nicht abschwatzen kann


[Beitrag von ERDiJan am 10. Apr 2007, 08:02 bearbeitet]
mogo
Inventar
#7 erstellt: 10. Apr 2007, 07:25
Die PianoCraft ist ganz nett. Habe meiner Schwester solch ein Gerät angedreht und es kann sich für die Größe durchaus sehen lassen.

Wenn du jedoch den Platz hast, würde ich doch eher nach "großen" gebrauchten Komponenten Ausschau halten. Gerade bei 30qm dürften die kleinen Boxen sehr schnell an die Grenze kommen.
ERDiJan
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 10. Apr 2007, 07:40
Was meinst du denn mit "an die Grenzen" stoßen? Ich lebe ja in einem Haus mit anderen Menschen und ich möchte hier keine Disco aufmachen also ich möchte lediglich auf Zimmerlautstärke hören, die halt nur manchmal ein wenig dadurch erhöht wird dass sich vielleicht mal 3 oder 4 Leute in diesem Raum aufhalten und damit der Geräuschpegel ja ein wenig steigt...

PS: Habe den vorherigen Beitrag nochmal editiert, was sagt ihr denn dazu?

EDIT: Den Raum jetzt auch nochmal mit einem Zollstock ausgemessen und nicht mit meinen offenbar viel zu kleinen Schritten :S sind wohl doch nur so um die 20m²


[Beitrag von ERDiJan am 10. Apr 2007, 07:43 bearbeitet]
mogo
Inventar
#9 erstellt: 10. Apr 2007, 08:14
Es ist halt die Frage, wie viel Wert du auf den Klang legst.
Die PianoCraft ist wirklich nicht schlecht und du hast ja scheinbar auch die direkte Möglichkeit Probe zu hören.
Wenn du sagst, dass es genau das ist, was du willst, dann kauf sie dir.

Ich kenne sie ja auch und mag den Klang. Aber für größere Räume finde ich die Boxen schlichtweg nicht so prickelnd.
Ich habe mir meine Anlage gebraucht zusammengestellt und finde, dass ich für ungefähr das gleiche Geld ein besseres Ergebnis erziele. Das ist natürlich meine Meinung.

So eine PianoCraft kostet glaube ich um die 400.
Gebrauchte Stereo-Receiver bekommt man für unter 100 Euro. Dann wären da noch 300 Euro für Boxen, wofür man was akzeptables für den Einstieg bekommen sollte.

Es tut mir ja leid, dass ich dir da keine konkreten Empfehlungen geben kann, aber ich habe einfach noch nicht so viele Anlagen gehört. Da könnte sich ja vielleicht nochmal jemand anderes mit mehr Erfahrung melden.
ERDiJan
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 10. Apr 2007, 09:26
Du musst dich für nichts entschuldigen, du hast mir schon sehr weitergeholfen mogo, dafür schonmal danke.
Ich habe mal geschaut das E410 kostet beim billigsten Anbieter 380€, das ist ja doch schon eine Stange Geld, die Herren bei Silenthardware drängen mich dazu mal bei ebay mein Glück zu versuchen, da dort mit gleichem Geld bessere Ergebnisse zu erzielen sein, genauso wie du also sagst mogo. Die Probleme, die es bei ebay gibt sind halt nur, dass ich weder Probe hören kann, noch dass ich letztendlich ganz sicher sagen kann in welchem Zustand die Ware ist, manchmal wird man dort ja leider doch übers Ohr gehauen, außerdem gibt es eine solche Flut von Receivern, dass es mir als Laie sehr schwer fällt etwas passendes herauszusuchen, ich möchte ja auch nicht meine "neuen" Boxen gleich grillen bzw. unterfordern. Noch dazu kommt, dass ich doch einen gewissen Wert auf die Optik des Systems lege, die Zusammenstellung von Yamaha gefällt mir aus vielen Gründen SEHR gut, einmal mag ich die silbernen Receiver/CD-Player und auch die Knöpfe/Anordnung, außerdem sehen die Boxen mit dem schwarzen Klavierlack wirklich sehr edel aus, noch dazu eine schöne schlichte Abdeckung, gibt es die auch bei jeder anderen Box?
Mit eurer Hilfe könnte ich vielleicht auch bei ebay eine solche Zusammenstellung mit besserem Klang oder gleichem Klang zu geringerem Preis finden, aber ich weiß nicht ob ich euch zumuten kann mir irgendwelche Dinge herauszusuchen ....
Loki@LEV
Stammgast
#11 erstellt: 10. Apr 2007, 09:43
Da du ja erstmal keinen CD-Player etc brauchst, kannst du auch die Version Verstärker+Lautpsrecher in Betracht ziehen. Wenn du (wie oben gesagt) etwa 100€ für einen guten gebrauchten Verstärker hier aus dem Forum zahlst, solltest du schon einen guten Gegenwert erhalten.

Und geeignete Lautsprecher (die MINDESTENS in der Klasse der Pianocraft-LS spielen) findest du gebraucht sicher auch ab 150€ (Canton LE10x z.B. schon ab etwa 120€).

Das soll nicht heißen, dass die Pianocrafts schlecht sind. Im Gegenteil. Bin immer wieder überrascht, was die Zwerge so können.

Mit sowas hier:
http://www.hifi-foru...um_id=171&thread=760
wärste schon ziemlich gut dabei (aber auch bissle teurer. Teurer geht ja immer ;))
ERDiJan
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 10. Apr 2007, 10:00
Habe mir das mit den LS nochmal überlegt, ich glaube gerade in Anbetracht, dass ich nicht weiß wo mein Lebensweg mich in Zukunft hinführt und ich auch jetzt noch überlegen müsste wo ich die linke Box hinstellen soll, neben dem Schreibtisch steht nämlich das Bett und ein Regal, Kompaktboxen wohl doch günstiger wären, eine die ins Regel kommt und eine rechts auf den Schreibtisch. Ich hätte deswegen gerne einen Receiver mit CD-Laufwerk(vielleicht sogar mp3lesefähig?), da ich mir nicht so ganz sicher bin ob die Damen der Schöpfung, die hier manchmal nächtigen so angetan wären, wenn zum Musik hören abends/nachts der Rechner laufen muss, dieser ist zwar leise, aber das Umschalten geht erstens nur vom Schreibtisch aus und zweitens bin ich auf Grund meiner Zockerleidenschaft mit einer Razer Diamondback Magma Maus ausgestattet, die, aufgrund von Millisekunden Zeitvorteilen die man dadurch im Spiel hat, nie in den Standby schaltet und deswegen dauerhaft feurig rot leuchtet, was den Damen dann doch immer ein wenig störend auffällt, wenn man schlafen/kuscheln möchte
Was die Boxen angeht, so wäre mir am liebsten eine vollkommen schwarze Variante, oder eben eine solche mit einer silbernen Front, die man aber mit einer schwarzen Abdeckung verkleiden kann
Was den Receiver angeht, so gibts diese ja wohl fast ausschließlich in schwarz und silber, hier wäre mir zweiteres am liebsten, da ich eben auch Möbel aus Alu habe und das sich sicher schön ergänzen würde, aber bei einem guten Angebot käme ein schwarzer sicher auch in Betracht


[Beitrag von ERDiJan am 10. Apr 2007, 10:02 bearbeitet]
ERDiJan
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 10. Apr 2007, 12:41
Zur Mittagspause vielleicht wieder ein paar mehr Leute hier die mir helfen können?
Dynacophil
Gesperrt
#14 erstellt: 10. Apr 2007, 12:53
Hi
guck doch mal was es hier in der Verkaufe-Ecke gibt...

http://www.hifi-foru...um_id=172&thread=705

http://www.hifi-foru...um_id=172&thread=630
ERDiJan
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 10. Apr 2007, 13:05
Hey danke für die Tipps, der erste ist leider viel zu teuer und hat soweit ich das sehe auch keinen CD-Player, der zweite sieht mir für meine Ansprüche ein wenig überdimensioniert aus? Ist doch recht groß das Teil, da steckt doch bestimmt einiges drin? Außerdem schwarz, was ja nicht unbedingt mein Favorit ist.... der Preis ist okay, gibt es etwas in etwa diesem Preissegment in silber und mit CD-Player?

Außerdem seh ich gerade, dass das Mitglied das gute Stück schon bei ebay reingesetzt hat

Leider auch schwarz und auch kein CD-Player integriert, aber gefällt mir optisch schon besser, was sagt ihr zu dem Gerät?
http://www.hifi-foru...um_id=172&thread=667


[Beitrag von ERDiJan am 10. Apr 2007, 13:20 bearbeitet]
Dynacophil
Gesperrt
#16 erstellt: 10. Apr 2007, 13:24
Ja, Onkyo war zumindest immer mit ner ganz guten mindestqualität gesegnet... ob das heute noch so ist? die Bewertungen klingen aber doch ganz gut.

Integrierte cd-player? wer baut den sowas?
ERDiJan
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 10. Apr 2007, 13:32
Hab mich falsch ausgedrückt, ich hätte ganz gerne ein Bundle mit einem zum Receiver passenden CD-Player, aber leider finde ich dort gar nichts und hoffe deswegen wenigstens einen schönen silbernen Receiver zu finden, davon gibts aber auch sehr wenige, in meinem Preissegment fast gar nichts :S


[Beitrag von ERDiJan am 10. Apr 2007, 13:49 bearbeitet]
ta
Inventar
#18 erstellt: 10. Apr 2007, 14:26
Von Onkyo gibts nen CD-Receiver:

http://www.eu.onkyo.com/de/products/product_de_44078.html

Dazu noch zweimal Nubert Nubox 311 oder 381.

311

Oh, seh grad dass der Onkyo doch sehr teuer ist...


Dann gibts das ganze noch in kleiner:
http://www.teac.de/hifi/de/pages_de/products/crh225trec.html
http://www.teac.de/hifi/de/pages_de/products/drh300trec.html

...der CD-Receiver ist ein bißchen billiger als der Onkyo.

In deinem ersten post suchst du nach nem schwarzen gerät, hier unten nach nem silbernen Receiver, was stimmt denn jetzt? Den Onkyo gibts nur in Silber soweit ich das sehe, die Teacs in beiden Farben.

Die Teacs können auch MP3 und hat USB, allerdings schätze ich den Onkyo als robuster von der Leistung etc ein.

http://www.hifi-regler.de/shop/teac/teac_cr-h225.php
http://www.hifi-regler.de/shop/onkyo/onkyo_cr-l5_silber_a.php


[Beitrag von ta am 10. Apr 2007, 14:41 bearbeitet]
Dynacophil
Gesperrt
#19 erstellt: 10. Apr 2007, 14:51
mal abgesehen davon dass du die Leistungsangaben alle nur zu 30% glauben solltest..

wie du in Beitrag 198 erkennen kannst
http://www.hifi-foru...=84&thread=9542&z=20
ERDiJan
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 10. Apr 2007, 16:35
Abend, tut mir leid dass ich euch so sehr mit meinen Angaben in die Irre führe, ich habe mich einfach beim Suchen und im bishermöglichen Informieren einige Male umentschieden, ich werde in diesem Post also nochmal eine kleine Liste machen mit Dingen die ich mir wünsche bzw. dringend brauche.

Erstmal einige Informationen:
20m² Raumgröße
Primärquelle mein Computer über eine Creative X-Fi Xtreme Music:
http://de.europe.cre...ry=669&product=14066
Anwendungsbereich: Musik (quer Beet), PCTV, DVDs/Filme

Meine Vorstellungen zu dem System:
Preisliche Obergrenzen 380€ (dafür würde ich ein Yamaha Pianocraft E410 neu bekommen)
Kompaktboxen in schwarz
Receiver(bevorzugt wegen des Radios) oder Verstärker in silber und möglichst schlicht, Fernbedinung erwünscht
CD-Player passend zum Receiver/Verstärker erwünscht, da ich so auch Musik hören könnte, wenn der Computer ausgeschaltet ist
SEHR wichtig: Das System, also die Kombination Boxen und Receiver/Verstärker sollen im Standby bzw. im eingeschalteten aber unbenutzten Zustand mit vernünftiger eingestellter Lautstärke für ein Ohr störgeräuschfrei sein d.h. kein Fiepen oder Brummen, das mich nachts wach hält
Es muss keine Neuware sein, aber es wäre mir lieb wenn es so wäre, oder wenn ich die Teile zumindest hier aus dem Forum oder von einem Bekannten eures Vertrauens zu beziehen wäre, denn bei ebay wird mir doch zu oft geflunkert und betrogen

Danke für eure Hilfe


[Beitrag von ERDiJan am 10. Apr 2007, 16:56 bearbeitet]
Dynacophil
Gesperrt
#21 erstellt: 10. Apr 2007, 16:50
Hi

PC als Quelle? Stereo? dann reicht ne Endstufe und 2 Lautsprecher. Oder? Und Gute Geräte sollten nebengeräuschfrei sein, dein PC wird da das schwächste Glied sein. Und wenn der erreichbare Pegel im Rahmen bleibt...
schau mal was ich hier am PC hängen hab. ist nicht billig zu bekommen und selten...



das rechte ist meine grosse, 2x 200 rms. Ich meine die links, als Grössenvergleich 22cm breit, steht gut auf nem PC, ich hab sie in nem Gehäuse schwenkbar an der Wand.
30W/ch rms macht die kleine Endstufe, (erweiterbar, einfach noch ne Endstufe und noch eine und nen Surroundproz dazwischen)

Ist denn da unbedingt Mehrkanal notwendig?


[Beitrag von Dynacophil am 10. Apr 2007, 16:51 bearbeitet]
Loki@LEV
Stammgast
#22 erstellt: 10. Apr 2007, 16:50
Also jetzt doch keinen CD-Player mehr? Oder doch? Oder wie? Oder was? ^^

Wahrscheinlich lohnt sich mit diesen Angaben schon ein Gesuch im entsprechenden Unterforum.
ERDiJan
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 10. Apr 2007, 16:56
AAAAAAAAAAH sorry, ich habs editiert, jetzt sollte es endgültig stimmen

Endstufe? Sagt mir nun wiederum leider gar nichts, ich bin wirklich absoluter HIFI-Laie, was würde denn eine Endstufe von einem Verstärker unterscheiden, das mit dem Receiver habe ich ja glaubich inzwischen verstanden
Ich möchte wie etwas weiter oben gesagt eben auch mal Musik hören können Radio/CD wenn der PC aus ist, wenn das mit einer Endstufe geht, dann, warum nicht, wenns die billiger gibt und die klanglich das gleiche raushaun, bin ich gerne dabei
Dynacophil
Gesperrt
#24 erstellt: 10. Apr 2007, 17:18
ok:

Ein Vollverstärker enthält einen Vorverstärker (Quellenwahl, Pegelanpassung etc) und eine Endstufe (verstärkt das Signal des Vorverstärkers)
Es gibt aber auch Vor und Endstufen einzeln. Ein Receiver ist ein Vollverstärker mit Tuner. Es gibt (seltener) auch PreCeiver (Vorverstärker mit Tuner).
Dann musst du noch zw. Stereo und Mehrkanal-Geräten unterscheiden.

Eine nackte Endstufe hat einen Eingang (den für die Quelle, entweder den Vorverstärker oder irgendeine Regelbare Quelle)
und Lautsprecherausgänge. Da der PC über software geregelt wird, wäre er eine Regelbare Quelle. Genauso aber auch ein ipod oder sonstwas.

Meine PC-Anlage besteht aus Vorverstärker, Tuner, Endverstärker und nem (nicht angeschlossenen) Tape, der PC ist als Tape angeschlossen, da ich ihn als Quelle UND Ziel nutze.


[Beitrag von Dynacophil am 10. Apr 2007, 17:22 bearbeitet]
ERDiJan
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 10. Apr 2007, 17:27
Was würde denn eine Endstüfe kosten? Denn dies ist ja sowieso klar eine Einsteigeranlage, wenn ich später mal "mehr" haben will werde ich wohl eh nicht die Komponenten weitergebrauchen, die ich jetzt kaufe egal ob Receiver, Verstärker oder Endstufe, da kann ich ja dann auch, so wie du wohl meintest, die Minimalspur fahren.
Dynacophil
Gesperrt
#26 erstellt: 10. Apr 2007, 17:29
Hi

Minimal wäre das wirklich, aber doch vielleicht sehr minimal.

Legst du denn nun Wert auf mehrkanal oder ist stereo dein ziel?
ERDiJan
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 10. Apr 2007, 17:31
Ich möchte jetzt vorerst und das heißt minimal die nächsten 1-2 Jahre erstmal nur zwei Kompaktboxen anschließen, wenn ich dann mal eine eigene Wohnung haben sollte und mehr möchte, würde ich wie gesagt komplett neues Equipement kaufen
ta
Inventar
#28 erstellt: 10. Apr 2007, 18:38
Regelung über Software find ich immer etwas riskant. Mein alter PC ist gerne abgestürtzt, wenn ich in Winamp eine 24-Bit-Datei gespielt hab. Und zwar kam dabei ein Geräusch aus den Boxen, wie wenn man eine Daten-CD im CD-Player abspielt.
Und der Soundkartenausgangspegel dabei war auf Max!

Zum Glück hab ich nen Vollvertstärker, der auch oft nicht so laut aufgedreht ist. Insofern konnte ich da immer ganz relaxt und Schadfrei die Lautstärke am Verstärker runterdrehen.

Bei einer Endstufe häte sich in so einem Fall das Problem ergeben, dass sie bei so einer Aktion voll ausgesteuert werden würde und das Signal maximal verstärken würde.
Das wäre wahnsinnig laut und dazu sehr schädlich für die Boxen.
Dynacophil
Gesperrt
#29 erstellt: 10. Apr 2007, 19:08
ERDiJan
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 10. Apr 2007, 22:12
Vielen Dank für die große Mühe Dynacophil, ich habe mal optisch vorsortiert und bin auf diesen 4 Angeboten hängengeblieben, was das Herzstück anbetrifft, welches von denen würdet ihr am ehesten kaufen?
http://cgi.ebay.de/A...QQrdZ1QQcmdZViewItem
http://cgi.ebay.de/A...QQrdZ1QQcmdZViewItem
http://cgi.ebay.de/N...QQrdZ1QQcmdZViewItem
http://cgi.ebay.de/T...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Im erweiterten Kreis mit einem Auge zugedrückt:
http://cgi.ebay.de/N...QQrdZ1QQcmdZViewItem
http://cgi.ebay.de/S...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Boxen:
http://cgi.ebay.de/K...QQrdZ1QQcmdZViewItem
http://cgi.ebay.de/A...QQrdZ1QQcmdZViewItem


[Beitrag von ERDiJan am 10. Apr 2007, 22:17 bearbeitet]
Dynacophil
Gesperrt
#31 erstellt: 10. Apr 2007, 22:28
na, ein einziger Stereo Receiver unter lauter 5 oder mehr .1 Geräten.

Also, Arcam hatte mal nen Namen, ich wiss nicht ob Arcam immer noch in diesen High-end-Regionen einzuordnen ist, aber es scheinen ordentliche Geräte zu sein. NAD ebenso, da hast du dich ja sehr englisch orientiert...

als einziger Stereo-Receiver der kleine NAD, da waren aber deutlich potentere Burschen dabei

Hast du dich bei den Lautsprechern von irgendetwas leiten lassen?
ERDiJan
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 10. Apr 2007, 23:00
Ich habe bei allem rein optisch ausgewählt, wie gesagt ich kenne mich nicht genug aus um nach technischen Daten zu gehen, wobei man sich an die Herstellerdaten ja wohl sowieso bei keinem elektronischen Gerät halten kann...
Die weiteren alten Geräte sind sicherlich gut, aber ich finde sie einfach ziemlich hässlig, ich habe ein neu eingerichtetes Zimmer, da würde ich mir ungern so einen alten schwarzen Klotz reinstellen... Mal schaun ob sich jemand mit vielen der von dir genannten Geräten auskennt und mir sagen kann ob die optisch schönen denn große technische Nachteile gegebnüber den "hässlichen" haben
ta
Inventar
#33 erstellt: 10. Apr 2007, 23:50
ich frage mich warum du 150 -200 Euro teilweise für Gebrauchtgeräte ausgeben willst. Da weißt du nie so richtig was du bekommst und was der Vorbesitzer damit angestellt hat. Generell könnten z.B. Lautstärkeregler kratzen oder Kondensatoren etwas abgegammemelt sein. Da du technisch offenbar eher Laie bist würd ich mir das nochmal gut überlegen. Wobei vielleicht lernst du es ja dann. Die alten Dinger sind ja ansonsten meist recht robust und eher leicht zu reparieren...

Ansonsten find ich den kleinen Teac CD Receiver für dich immer besser...

Bedenke, dass da noch ein CD-Player dabei ist. CD-Player kosten gebraucht auch 40-50 Euro, neu ab 130. Stereo-Receiver gibts gebraucht ab 100 Euro, neu ab ca 180-190. Ich denke mit dem CD-Receiver für 279,80 Euro kämst du da ganz gut weg, besonders im Vergleich mit der Variante Stereo-Receiver+CD-Player Neukauf. Du hättest dazu noch einen Anschluß für einen USB-Stick, und alles wär aus einem Guß und ließe sich einfach fernbedienen.

Das einzige Manko des kleinen Teac wäre die recht geringe Ausgangsleistung. Da mußt du bei den Boxen schon ein bißchen auf den Wirkungsgrad achten.
ERDiJan
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 11. Apr 2007, 07:10
Eben wegen dem Zustand der Geräte würde ich ja so ungern bei ebay zuschlagen, hier im Forum würde ich den Usern einfach vertrauen, weil ich weiß dass alle interessiert an der Materie sind und ihre Geräte gut behandeln + mich nicht über den Tisch ziehen wollen.
Ich könnte, habe ich ja auch schon gesagt, auch ein schönes, NEUES, Yamaha Pianocraft E410 kaufen, ich finde den Klang gut, ich kann es nicht mit anderen Boxen vergleichen, aber ich denke die absolute Katastrophe ist es nicht. Zudem erfüllt es alle meine Anforderungen, es klingt für micht gut und hat keine Störgeräusche, es sieht sehr schön aus, es hat einen Receiver und einen CD-Player, ich hätte auch noch Garantie und wüsste, wenn was kaputt geht, an wen ich mich zu wenden habe...
Einzig der TEAC CD-Receiver könnte konkurrieren, allerdings müsste ich dann halt für 100€ an Boxen kommen, die den Receiver gut ausspielen, damit es nicht zu leise wird und noch dazu ganz ordentlich aussehen, meint ihr die Möglichkeit habe ich hier im Forum?
Meint ihr die Kombination TEAC+gebrauchte Boxen würden dann überhaupt so viel besser klingen als das Pianocraft?


[Beitrag von ERDiJan am 11. Apr 2007, 07:15 bearbeitet]
Dynacophil
Gesperrt
#35 erstellt: 11. Apr 2007, 07:14
Hi

der Vorschlag war auch bei mir schon in etwas älterer Form dabei... ohne usb...

http://cgi.ebay.de/T...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Die ganzen av-receiver in der Liste sind doch max. 10 Jahre alt, die Capacitor-Problematik wird da eher bei keinem der Geräte zum tragen kommen. Es sind in seiner Auswahl überhauptkeine "alten Dinger" mehr dabei...


[Beitrag von Dynacophil am 11. Apr 2007, 07:21 bearbeitet]
ERDiJan
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 11. Apr 2007, 07:16
Ja, aber den TEAC finde ich ziemlich hässlich, sieht mit dem bunten Lautstärkeregler eher aus wie ein Tschibo-Receiver, noch dazu meine Abneigung gegenüber ebay...

PS: Übrigens steht im Angebot:

Versteigere aus Nachlass von meinem Onkel ein CD - Tuner Amplifier von TEAC Model CR - H 10 mit sehr guten Klangeigenschaften, optisch ist das Gerät in sehr gutem Zustand, technisch funktioniert er nicht mehr 100%.Das Gerät geht nicht mehr an .im Innenraum kann man nichts erkennen. natürlich sind kleine Gebrauchsspuren vorhanden . Leider muß ich das Gerät defekt verkaufen an Bastler oder für ersatzteile. Vielleicht ist es nur eine kleinigkeit . Schauen Sie sich die Bilder an.


Für MICH wohl nicht das richtige

EDIT:
Bei HIFI-Regler wird über einige kleinere Ärgernisse mit dem TEAC berichtet, das CD-Laufwerk sei zu laut, es würde fiepen, so dass man es beim leisen Hören von Musik hören würde, dazu noch ärgerliche Doppelbelegungen von manchen Tasten......

Ich frage enifach mal ganz direkt, gebt ihr mir als HIFI-Experten doch mal euer vernichtendes Urteil zum Pianocraft und warum ihr es NICHT kaufen würdet, ich kann dann ja entscheiden ob ich die Kritik nachvollziehen kann und es somit auch für mich ausscheidet oder ob es für mich zu verschmerzen ist und ich beim Pianocraft zuschlage


[Beitrag von ERDiJan am 11. Apr 2007, 07:26 bearbeitet]
Dynacophil
Gesperrt
#37 erstellt: 11. Apr 2007, 07:22

ERDiJan schrieb:
Ja, aber den TEAC finde ich ziemlich hässlich, sieht mit dem bunten Lautstärkeregler eher aus wie ein Tschibo-Receiver, noch dazu meine Abneigung gegenüber ebay...

PS: Übrigens steht im Angebot:

Versteigere aus Nachlass von meinem Onkel ein CD - Tuner Amplifier von TEAC Model CR - H 10 mit sehr guten Klangeigenschaften, optisch ist das Gerät in sehr gutem Zustand, technisch funktioniert er nicht mehr 100%.Das Gerät geht nicht mehr an .im Innenraum kann man nichts erkennen. natürlich sind kleine Gebrauchsspuren vorhanden . Leider muß ich das Gerät defekt verkaufen an Bastler oder für ersatzteile. Vielleicht ist es nur eine kleinigkeit . Schauen Sie sich die Bilder an.
Für MICH wohl nicht das richtige


ich hasse diese Leute die ein defektes Gerät nicht im TITEL deklarieren....
ERDiJan
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 11. Apr 2007, 07:43
Genau das ist eins meiner Probleme mit ebay,
die einen probieren es im Titel nicht zu nennen und hoffen, dass irgendein Kunde das Angebot nicht liest sondern nur drüberschaut, der nächste nennt es gar nicht und schickt es als Privatauktion und sagt es sei beim Versand kaputt gegangen und es tue ihm leid aber er könne auch nichts tun, der nächste schreibt das Gerät ist optisch einwandfrei und stellt verwaschene Handy-Fotos online, wenn du das Gerät da hast, siehts so aus als hätte es schon zwei Weltkriege in Opas Feldrucksack hinter sich etc.
Ebay führt, gewollt oder versehentlich, einfach zu einer Menge Probleme wenn es um solche Käufe geht, denn jeder definiert die Zustände anders, nur weißt du bei ebay nie von wem es kommt und du hast im Grunde auch keine vernünftige Basis mit dem Verkäufer noch einmal darüber zu reden, da ist ein Forenbasar definitiv besser
Dynacophil
Gesperrt
#39 erstellt: 11. Apr 2007, 07:59
Hi

trotz aller möglichen Probleme - ich habe seit 1999 bei über 500 Deals (80% Ankäufe) nur ~5-10x echten Müll bekommen...

vielen kann man durch abchecken des VKs schon im Vorfeld vermeiden.
unpräzise Beschreibung, schlechte fotos, Bewertungen, unkooperative Kommunikation im Vorfeld der Auktion oder gar keine Antworten, <10 Bewertungen, mehr als 3% schlechte Bewertungen, Versandkostenbetrüger, offensichtliche shillbidder, alles Momente wo ich dann einen grossen Bogen drum mache.
ERDiJan
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 11. Apr 2007, 08:15
Na dann beglückwünsche ich dich hier einfach mal, entweder hast du ein besseres Gespür für "Scheiße" und machst einen großen Bogen darum oder du hattest Glück, ich bin bei weit weniger Käufen schon auf deutlich mehr Mist gestoßen, einmal hats mir wegen einer defekten Netzwerkkarte fast den 1000€ PC zerschossen......
Aber nochmal zum Pianocraft, könntest du mir hier eine kritische Bewertung geben, oder hast du noch kein solches System angehört?
Dynacophil
Gesperrt
#41 erstellt: 11. Apr 2007, 08:41
Hi

meist waren die Enttäuschungen den Verpackungskünsten der VK zu verdanken, und das kann man auch nur schwer erkennen... aber teilweise auch durch krasse Realitätsverschiebungen unter denen die VK scheinbar manchmal leiden...

der schlimmste Fall (oft, wenn man mal für jemand Anderen etwas kauft)....

Der Bildband Sumo / Helmut Newton, 50x70 gross, 20 Kilo Gewicht, in einem Seidebezogenen Präsentationskarton, gekauft von einem Sammler für knapp 1000€, bei dem ich dachte er weiss was er tut, der aber bisher nur Ankäufe hatte und keine Verkäufe.
Der verschickt das Teil in eine Plastikfolie (wg. Feuchte) und eine Lage Packpapier eingeschlagen... weil er unter dem Limit der Post bleiben wollte, aber kassierte 36€ Versandkosten. Wixxer kann ich da nur sagen...

Was ich mit Plattenspielerversendern schon erlebt hab... unglaublich. Lautsprecherboxen dasselbe. Dann ein 15Kg schwerer Röhrenendverstärker lose in ner Kiste, teilzerlegt... oder 18Kg Regeltrafo lose in ner weichpappekiste, oder der Hallverstärker (8Kg) in ner Chiochipsschachtel (Frauenverpackung). Der HK-CD-Player in OVP - was so gut ist dass sich der Trafo losreissen konnte und die Innereien zerdengelt hat, Profi-Verkäufer-Typ-ich-weiss-was-ich-tue oder die "wie neue" Konica SLR, Erbstück vom Onkel, die Roch als käme sie aus der Biotonne, von der kompletten Nicht-Funktion mal abgesehen.
Die "neuwertigen" Camel-Schuhe hab ich kommentarlos zurückgeschickt. Die hatte ein Schuster vermutlich unter Protest ein allerletztes mal geflickt gehabt...

Die Pianocraft soll für das aufgerufene Geld ein echter Best-Buy sein...


[Beitrag von Dynacophil am 11. Apr 2007, 12:27 bearbeitet]
ERDiJan
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 11. Apr 2007, 11:22
Schade, dass sich sonst so wenige Leute hier beteiligen, würde gerne noch ein paar Stimmen sammeln
Loki@LEV
Stammgast
#43 erstellt: 11. Apr 2007, 12:25
Pianocraft:
- Schick
- klanglich gut
- Leistung ausreichend
- alles passt (auch optisch) zusammen
- relativ wenige Anschluss/Erweiterungsmöglichkeiten

Modulare Anlage:
- von hässlich bis chick ist alles drin
- klanglich wahrscheinlich eher besser (merkst dus?)
- tendenziell mehr Leitungsreserven (brauchst dus?)
- auch hier gibts optisch passende Komponenten
- flexibler + mehr Anschlussmöglichkeiten



So oder so ähnlich gibts das hier alles schon. Mehr kann man nicht sagen. Ist letztendlich doch eh Geschmackssache.
ERDiJan
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 11. Apr 2007, 18:38
Primetime vielleicht noch mehr stimmen zum Pianocraft?
Loki@LEV
Stammgast
#45 erstellt: 11. Apr 2007, 19:17
Meeensch nun kaufs doch. Unglücklich wirst du damit sicher nicht.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
hier bin ich!
solarfire am 11.11.2004  –  Letzte Antwort am 12.11.2004  –  4 Beiträge
ich bin der neue und suche eine neue anlage
struunzi am 04.03.2008  –  Letzte Antwort am 05.03.2008  –  8 Beiträge
Stereo Anlage 20 Jahre alt, was nun?
festos am 09.06.2004  –  Letzte Antwort am 11.06.2004  –  15 Beiträge
Klang verbessern - wo bei der Stereoanlage ansetzen?
andyru am 30.03.2015  –  Letzte Antwort am 31.03.2015  –  39 Beiträge
Welche Boxen die 500-ste :)
st-effen am 11.01.2009  –  Letzte Antwort am 14.01.2009  –  5 Beiträge
neu und ahnungslos - wie fange ich an?
*-Jens-* am 25.05.2010  –  Letzte Antwort am 25.05.2010  –  3 Beiträge
Hilfe- erste reine Stereoanlage!
Parasit am 11.04.2010  –  Letzte Antwort am 14.05.2010  –  70 Beiträge
Ich kenn mich nimmer aus!
andy10 am 06.09.2009  –  Letzte Antwort am 06.09.2009  –  6 Beiträge
Meine Stereoanlage klingt wie ein Sack Nüsse. Hilfe, was mache ich falsch?
sidvicious123 am 17.08.2005  –  Letzte Antwort am 18.08.2005  –  24 Beiträge
Wo fange ich an?
HubertD am 25.09.2014  –  Letzte Antwort am 27.09.2014  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon
  • Nubert
  • NAD
  • Phonar
  • Sherwood
  • Dvone

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedchristoph.edelmann
  • Gesamtzahl an Themen1.344.996
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.073