Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


nubox 481

+A -A
Autor
Beitrag
Thorsteiner
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Sep 2012, 22:13
leider habe ich mich heute entschlosen, die nubox 481 zurück zu schicken. ich kann es nicht passend beschreiben, aber der sound war mir zu clean. schwer zu beschreiben. den letzten kick gab mir die CD von ozzy "ozzmosis". ich habe beim hören das gefühl, es zerflückt die musik zu sehr um jedes fitzelchen geräuch einen platz auf der "bühne" zuweisen zu können. mir fehlt die lebendigkeit. ich kann euch versichern, ich mag keinen wum-bass oder dergleichen. ich habe über 20 jahre die B&W DM 305 benutzt und war nicht unglücklich, im gegenteil. nachdem sich mein verstärker verabschiedet hatte, habe ich mir den Marantz NR 1601 geholt und die nubox 481. da der service von nubert total nett und super war, gab ich mir die allergrößte mühe mit den boxen, werde aber nicht glücklich damit. welche boxen könntet ihr mir empfehlen? ich höhre hauptsächlich heavy metal, meine frau depeche mode, enigma ect. 700 ,- wäre mein einsatz.raumgröße 20 m² mit wandnaher aufstellung. erweiterung auf surround sollte möglich sein.
m00
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 06. Sep 2012, 22:21
ich habe eine psb imgine mini als lebendig erlebt, ich könnte mir vorstellen dass die auch gut zu dem musikstil passt


[Beitrag von m00 am 06. Sep 2012, 22:22 bearbeitet]
Crashdummy
Stammgast
#3 erstellt: 07. Sep 2012, 16:25
wie lange hast du dir Zeit zum einspielen gelassen?
Du solltest die Lautsprecher schon ein paar Tage bei dir einspielen. Und erst
dann eine Entscheidung treffen.
Ich habe hier die Kef 500. Nach dem Kauf habe ich echt gedacht, Mensch was hast du dir denn
da andrehen lassen. Aber dann von Tag zu Tag wurden die Teile langsam "wach", und ich nun bin
ich begeistert.

Schau dir eventuell auch mal die Elac FS 67.2 an.
Die liegt bei 700,-€ das Paar.


[Beitrag von Crashdummy am 07. Sep 2012, 16:26 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#4 erstellt: 07. Sep 2012, 16:35
Hallo Thorsteiner,

hör dir mal die Dali Zensor 5 an, ich finde die sehr lebendig.

Gruß Karl
V3841
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 07. Sep 2012, 18:06
Mhhh, der Marantz ist kein Temparamentsbündel und die Nubert leistungsmäßig kein Kostverächter, serienmäßig (ohne ATM) eher (ein wenig) langweilig und sie wird gerne genommen um im Heimkinobetrieb eine satte Tieftonwiedergabe zu haben.

Das passt ja alles nicht sonderlich zu deinem geäußerten Musikgeschmack.

Da Dir eine B&W gefällt, rate ich Dir zur einer Wharfedale Diamond. Die sind im HT-Bereich angenehm zurückhaltend, spielen schöne Mitten und haben einen knackigen nicht übertriebenen Bass. Dazu sind diese LS relativ dynamisch und machen damit einfach Spaß beim Zuhören.

Dein Marantz wird aber vermutlich keine Wharfedale zu klanglichen Spitzenleistungen bewegen. Da solltest Du Dir im Vergleich mal einen Amp von NAD, Cambridge oder AMC zusammen mit den Wharfedale anhören.

Hier mal zwei günstige Angebote:

http://www.csmusiksy.../index.htm/index.htm

http://www.csmusiksy...a81b7b6b5e4fbceb1d7b

http://www.hifitest....iamond_107_1455.php#

http://www.iad-audio.de/hifi-produkte/wharfedale/diamond-10.html

LG


[Beitrag von V3841 am 07. Sep 2012, 18:09 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 07. Sep 2012, 19:04
Hallo,

Lebendigkeit, Dynamik

und auch noch Heavy Metal....

da sollte man doch auch mal ne Klipsch RF 62 den Gehörgang durchputzen lassen....


Gruss
Thorsteiner
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 07. Sep 2012, 20:49
danke! Klipsch RF-62 oder Klipsch RF-62 II? ich hatte die sogar auf meinem zettel und nun höre ich den namen wieder.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 08. Sep 2012, 11:30
Die IIer,

einfach mal anhören,
wenns nicht passt kann man sagen warum,
das hilft dann schon wieder sehr für eine weitere Vorauswahl,

wenns passt, umso besser

Gruss
Thorsteiner
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 09. Sep 2012, 16:58
Klipsch RF-62 II habe ich mir bestellt, bin schon sehr gespannt. Hoffe das der Marantz NR1601 damit so klingt wie ich es mag.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 09. Sep 2012, 18:12
Wir sind gespannt und hoffen auf Rückmeldung,

Gruss
V3841
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 09. Sep 2012, 21:35
Die Klipsch und der Marantz, da hab ich Hoffnung ... das wird schon gehen!

LG
Thorsteiner
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 12. Sep 2012, 07:48
Mein Ersteindruck:

gestern bekommen, aufgebaut und erstmal gleichmäßig auf hörposition gewinkelt. nach 4 wochen nubert 481 ist der unterschied schon enorm. großer vorteil erstmal die höhe. wärend die 481 von der ersten minute an nicht hoch genug waren, um die musik auf die höhe der ohren zu bringen, ballert die klipch die musik genau dort hin. vom sound her könnten die boxen garnicht unterschiedlicher sein. es knallt einen ein voller sound entgegen, der durchaus auch alle details zeichnet, aber nicht mit dieser wie soll ich sagen chirurgischer genauigkeit der 481. es geht nichts unter, aber es wirkt fülliger, ich würde sagen eine art livefeeling. im ersten hörgang kommt mir der bass sehr sehr kräftig vor, fast zuviel. wie gesagt, die 481 spielt auch einen hervorragenden bass, aber mit viel weniger gefühlten druck. sub werde ich wohl in meiner mietwohnung nicht benötigen, für musik eh nicht. abends dann einen actionfilm im virtual surround. perfekt. hier kommen die effekte definitiv besser zur geltung als bei der 481. sicherlich könnte man mit sub beim film noch tiefer grummeln, aber das wohl nur im eigenheim oder bei schwerhörigen nachbarn. wir haben diese möglichkeit leider nicht. schon beim nuBox AW-441 klopfte es an die heizung. stand heute spare ich mir den sub. jetzt geht es für mich ans reinhören in den klang, dran gewöhnen. die boxen müssen sich einspielen. ich weiß nicht genau, ob sich boxen durch einspielen wirklich noch viel verändern oder ob es das gehör ist was sich gewöhnt?
verarbeitung ist ordentlich, ich würde sage die nubert ist etwas hochwertiger. optisch ist das alles eh geschmackssache, ich finde die klipsch machen was her. warum sollen lautsprecher auch unscheinbar sein.
Thorsteiner
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 17. Sep 2012, 17:23
rein vom interesse her: gibt es in der preisklasse bis 900,- den boxen, die den punch der Klipsch RF-62 haben aber etwas detailreicher aufspielen? nur etwas, den charakter der klipch würde ich nicht ändern wollen.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 17. Sep 2012, 17:35
Hallo,

in welchem Bereich fehlen dir denn Details?

Im Höhenbereich ist es vielen zuviel des Guten,
da noch mehr?????

Gruss
Thorsteiner
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 17. Sep 2012, 21:17

weimaraner schrieb:
Hallo,

in welchem Bereich fehlen dir denn Details?

Im Höhenbereich ist es vielen zuviel des Guten,
da noch mehr?????

Gruss


höhen finde ich nicht zu viel, ist im verhältnis zum bass soweit passend. vielleicht ein hauch zuviel, aber in keiner weise störend. im bassbereich bin ich durch die wandnahe aufstellung sicherlich auch sehr gut dabei. es könnte in den mitten noch etwas vertragen wie ich finde. schwierig zu beschreiben.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 18. Sep 2012, 10:35
Hmm,

neu zwar nicht im Budget,
aber kannst du dir mal ne Dynavox Impuls III anhören?

Gruss
Thorsteiner
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 23. Sep 2012, 17:07
ich werde bei den klipsch bleiben, es ist auch so eine art gewöhnung eingetreten (oder macht einspielen der boxen viel aus ?) nachdem ich vorher 4 wochen lang die nubert getestet habe, viel reingehört, überlegt ect. da ist die klipsch im ersten moment ein gewaltiger tritt in die magengegend. nicht jedes detail liegt bei der klipsch so frei vor einem wie bei der nubert, die details sind trotzdem da nur eben nicht so "übertrieben" präsent. aber dafür finde ich die musik einfach lebendiger. und der ton beim film ist eh super. ich betone für meinen geschmack, möchte nubert nicht schlechtreden. was man so über die Dynavox Impuls III liest klingt sehr gut. wäre sicherlich auch ein sehr interessanter lautsprecher für mich, kostet aber eben das doppelte und wer weiß. meiner frau gefallen die klipsch zu meiner verwunderung auch sehr und deshalb schluss mit grübeln. ich bedanke mich auf diesem weg für die nette unterstützung. vielen dank.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 23. Sep 2012, 17:22
Hallo,

na dann weiterhin viel Spass beim Musikhören,

Gruss
Thorsteiner
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 29. Sep 2012, 21:55
Noch eine Frage: Wäre eine Klipsch RF-7 ein großer Schritt von der Klipsch RF-62 II gesehen? Wo liegen die unterschiede, vom Preis mal abgesehen.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 29. Sep 2012, 22:38
Hallo,

einfach vieeeeeel grösser und potenter

Gruss
Thorsteiner
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 19. Dez 2012, 19:06
meine Klipsch RF-62 II machen fast durchgehend viel spaß. es gibt aber momente, sehr sehr selten bei ganz tiefen geräuschen in filmen, da geht es dann so komisch knack knack knack, schwer zu beschreiben, so ein knattern oder klackern. extem selten, sagen wir mal bei 100 filmen 5x...ist so ein phänomen bekannt?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Alternativen zu NuBox 481
pukule am 17.09.2007  –  Letzte Antwort am 24.09.2007  –  16 Beiträge
Nubox 481 + AW 991
Hardstyle@Bass am 22.09.2010  –  Letzte Antwort am 27.09.2010  –  19 Beiträge
Gebrauchtalternative zu Nubox 481
Cence am 30.08.2007  –  Letzte Antwort am 30.08.2007  –  2 Beiträge
NuBox 400 oder 481?
Beckstar am 13.04.2007  –  Letzte Antwort am 13.04.2007  –  5 Beiträge
NuBox 481 vs. NuBox 511
derelektrischemönch am 05.04.2013  –  Letzte Antwort am 06.04.2013  –  7 Beiträge
NuBox 481 oder KEF Q5 ?
rukuser am 06.07.2009  –  Letzte Antwort am 07.07.2009  –  4 Beiträge
Verstärker für Nubox 481
neelix182 am 26.02.2013  –  Letzte Antwort am 27.02.2013  –  6 Beiträge
Welchen Verstärker für Nubert - nuBox 481?
Mickes am 23.01.2011  –  Letzte Antwort am 23.01.2011  –  3 Beiträge
Nubox??
Solaris am 29.07.2003  –  Letzte Antwort am 31.07.2003  –  11 Beiträge
nuBox 481 als Ersatz f. Alcone Fourier?
ajoachim am 26.07.2007  –  Letzte Antwort am 26.07.2007  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert
  • Klipsch
  • Dali
  • Elac
  • Dynavox
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 28 )
  • Neuestes MitgliedHexe1988
  • Gesamtzahl an Themen1.345.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.882