Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Suche Standlautsprecher nach optischen Gesichtspunkten

+A -A
Autor
Beitrag
Rapidshare
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Okt 2012, 15:20
Hallo,

die Optik ist für mich genauso wichtig wie die Akustik, deswegen würde ich idealerweise gerne beides verbinden.
Über Geschmack kann man nicht streiten, jeder hat doch seinen ganz persönlichen.

Meiner sieht so aus:

Epos Encore 50

Epos Encore 50

Da diese Dinger bei weitem mein Budget sprengen (12.600 Euro pro Paar), meine Frage:

Gibt es ähnlich Aussehende - nur preislich mehr in der Region zwischen 1000 und 2000?
Wenn es teurer wird, muß ich versuchen zu sparen.

Ein warmer Holzton, wie Kirschbaum, gerade, klare Linien und wenn möglich, eine harmonische
Anordnung der Lautsprecher sind mir wichtig.

Vielen Dank.
frank_aus_n
Inventar
#2 erstellt: 09. Okt 2012, 15:32
Monitor audio silver rx6 oder rx8
Rapidshare
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 09. Okt 2012, 15:36
das ist schon mal hochinteressant, vielen Dank!
frank_aus_n
Inventar
#4 erstellt: 09. Okt 2012, 15:38
Und nicht so teuer und klanglich sehr gut.
Rapidshare
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 09. Okt 2012, 16:49
Hallo, ich habe mir die Serie genauer angeschaut, die Form ist schonmal prima.
Die silbernfarbigen Lautsprecher als auch die Holzarten sind aber nicht ganz mein Fall.
Kennt jemand vielleicht noch Alternativen dazu?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 09. Okt 2012, 17:03
Hallo,

Phonar Veritas P 6 oder P 7

http://www.stassen-hifi.de/images/6129_1339680111.jpg

Swans M 6 ist über dem Budget....

Belves Aesthet 6 ist auch klanglich ein Hammer,
http://www.belves.de/aesthet-6-kirsche-mundorf.html#


[Beitrag von weimaraner am 09. Okt 2012, 17:04 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#7 erstellt: 09. Okt 2012, 17:31
Hallo,

wenn es auch gebraucht sein darf:

Cabasse Bahia Altura

Gruß Karl
Rapidshare
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 09. Okt 2012, 17:38
Hallo Herr Weimaraner,

also die Phonar Veritas P6 gefällt mir wegen der Schräge nicht, die P5 und P7 jedoch sind mir schon vor ein paar Tagen sehr angenehm aufgefallen - es gibt sie auch in einem wunderschön warmen Kirschbaum Ton. Um ganz ehrlich zu sein, traue ich der 18 cm Breite der P5 nicht zu den Bass herzustellen, den ich gerne hätte. Ansonsten wäre das Design schonmal die richtige Richtung!

Bezüglich der Swans M6 .. hmm .. abgerundete Kanten, Front komplett schwarz, ca 2300.- Euro.
Ganz abgeneigt bin ich nicht, wenn der Ton stimmen würde, käme vielleicht noch Liebe dazu.
Aber optisch befinden sie sich schon etwas weit weg von den Epos Encore 50.

Belves Aesthet 6 .. handgeschnitzt! um Gottes willen. Gerade Linien sind auch dabei, aber nur wenn man genau hinschaut.
Scheint doch ganz schön schwierig zu werden, das passende zu finden.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 09. Okt 2012, 17:57
Hallo,

also über den Klang hast du bisher gar nichts geschrieben...

Also, was machen die Veritas P 7 falsch ???


Die Swans M6...ist der Stückpreis

dafür klingt die Belves...um aber alles zu vreinen rate ich dir zu folgendem......

Selbstbau...(Bzw. das Gehäuse vom Schreiner fertigen lassen und den Lautsprecherkit zuvor nach Gehör aussuchen,

gerade wenn man anscheinend sehr viel Bass und Echtholzfurnier von einem 1000- 2000€ Lautsprecher erwartet

Gruss

Kannst aber auch meine kaufen, Kirschbaum massiv mit schwarz Corian (Kunststein), haben noch Garantie, aber kosten auch noch ein wenig mehr....


[Beitrag von weimaraner am 09. Okt 2012, 18:01 bearbeitet]
Rapidshare
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 09. Okt 2012, 18:06
Cabasse Bahia Altura

Hallo Karl .. na sowas! Die gefallen mir .. voll abgerundet .. flache Front, ansonsten ovaler Footprint .. Kirschbaum wohl etwas hell .. Höhe 1.15 m / Breite 38 cm / Tiefe 26 cm = super
Verkäufer wohnt ca 56 km Luftlinie von mir entfernt .. ich bin etwas sprachlos.
Keksstein
Stammgast
#11 erstellt: 09. Okt 2012, 18:18
Hallo Rapidshare,

wie wäre es damit:

http://www.cabasse.com/cabfx2012/iroise-3-2?lang=de

Cabasse Iroise 3, gibt es in (glaub ich) 3 unterschiedlichen Holzarten.

Ich hatte sie in der Farbe vor mir:

http://www.cabasse.com/medias/5/6/246/250/251/1228043638.jpg




Ich weis nicht wie die Cabasse die schon genannt wurde klingt, die Iroise jedenfalls hat mich umgehauen. Bei meiner Lautsprecherwahl wäre es fast ihre kleine Schwester, die Bora geworden.


Gruß

Jan
Rapidshare
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 09. Okt 2012, 18:20
Herr Weimaraner,

die P7 von Phonar .. der realtiv dunkle Kirschbaum-Ton gefällt mir sehr.
Die Maße 115 x 22,5 x 35 cm scheinen ok zu sein ...
... die Anordnung der Lautsprecher sind nicht harmonisch.
Die Kanten sind vorne mittig gerade, werden nach unten hingehend abgerundet.
Die etwas fliehende Stirn an der Vorderseite ist vom Design ok.
Ca 2300.- für das Paar .. hmm

Ach, das wären dann 4600,- Euro für ein Paar Swan M6.
Wohl ein Schnäppchen im Vergleich zu den Encore 50.

Selbstbau? Hmm .. darüber habe ich ja noch garnicht nachgedacht.
Möglicherweise könnte ich auf diesem Weg die Encore 50 "kopieren" .. welch prickelnder Gedanke!
Wäre ich nur nicht eine absolute Nulpe in sowas handwerktechnischem. Hm und dann das Risko, ob sich das Ergebnis auch gut anhört, stellt man erst hinterher fest.

Wie bitte, Kirschbaum massiv? Lautsprecherboxen mit Kunststein?
Ich ahne fürchterliches, lol
Rapidshare
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 09. Okt 2012, 18:31
Hallo Jan,

die Cabasse Iroise 3 gefällt mir von der Form noch besser als die Bahia Altura.
Nach den technischen Daten soll sie bis 50 Hz runtergehen .. reicht das für tiefe Bässe?
Gipsohr
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 09. Okt 2012, 18:32
Hallo,

KEF siht auch gut aus, etwa die KEF Q 500 KI für gerade mal 999 Euro
Hmm,klingen tun sie auch noch recht gut.
Ich bin beeiindruckt, welche Bedeutung das Aussehen für Dich hat. Ich würde 65% für den Klang gewichten,
20% für Verarbeitung und die verbleibenden 15% dem Rest, inkl. Aussehen. Aber gut, jeder wie er will
proglodyte
Inventar
#15 erstellt: 09. Okt 2012, 18:51
Hallo,

sehr amüsanter Fred, da muss ich doch auchmal

da Du ja gebraucht nicht abgeneigt bist (folgende sind neu zu teuer):

Tannoy DC8t
Dynaudio Focus div. Modelle

an der 2000er-Marke kratzt die Nubert NuLine 122, in kirsche (hat aber keine mittigen Hochtöner )

Spaß beiseite, lies Weimaraners Post nochmal ohne das "Selbst" vorm Bau allzu wörtlich zu nehmen... vielleicht wirds ja schon was mit der Cabasse Bahia, dann können wir uns vielleicht hier über Raum und Aufstellung etc. unterhalten
Keksstein
Stammgast
#16 erstellt: 09. Okt 2012, 19:00
Hallo Rapidshare,


Nach den technischen Daten soll sie bis 50 Hz runtergehen .. reicht das für tiefe Bässe?


Ja, es reicht

Nein, im ernst. Ob sie Dir gefällt musst du selbst entscheiden, ich empfand sie als sehr ausgeglichen und eher "warm" als zu "kühl". Das war einer der einzigen LS der mich bis jetzt wirklich Beindruck hat. (mir war die Optik nicht so wichtig, ich wollte klang pur nur so nebenbei)

Gruß

Jan
Fanta4ever
Inventar
#17 erstellt: 09. Okt 2012, 19:19

Rapidshare schrieb:

Verkäufer wohnt ca 56 km Luftlinie von mir entfernt .. ich bin etwas sprachlos.

Du kannst sie ja mal anhören, der lässt auch sicher noch mit sich handeln.

Gruß Karl
Rapidshare
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 09. Okt 2012, 20:54

Gipsohr schrieb:
Hallo,

KEF sieht auch gut aus, etwa die KEF Q 500 KI für gerade mal 999 Euro.

Hallo ja die Linien sind klar und schön gerade. Die Lautsprecher homogen angeordnet.
Der oberste Lautsprecher hat ein etwas komisch aussehenden Konus, hm ..
Ich bin grundsätzlich zugeneigt .. irgendwie fehlt jedoch das gewisse Etwas, der i-Punkt sozusagen.

Ich muß ganz klar sagen, daß meine Aussagen lediglich auf die Eindrücke der Bilder beruhen.
Kann mich komplett täuschen und in Wirklichkeit könnten mir LS gefallen, die auf Fotos nicht attraktiv rüberkommen und welche mir hier gut gefallen, mögen in Wirklichkeit doch nicht so der Knaller sein. Ist halt eine bequeme aber begrenzte Möglichkeit für mich, über dieses Forum erste Eindrücke zu sammeln. Aber immerhin weiß ich dank eurer Hilfe nun um 100% mehr als ich vorher wußte.

Für mich teilt sich die Wichtigkeit für Optik und Akustik zu jeweils 50%.
Wie schön muß es sein, wenn man sich die gewünschten Modelle alle schön nebeneinander stellen und austesten könnte, bevor man sich entscheidet. Aber durch das k.o.-Prinzip kann ich wenigstens die Auswahl soweit wie möglich verringern. Ich mache mir eine Liste und habe somit prima Orientierungspunkte zum Nachdenken.
Rapidshare
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 09. Okt 2012, 20:59

proglodyte schrieb:
Hallo,

Tannoy DC8t
Dynaudio Focus div. Modelle

Hallo, die Tannoy DC8t kosten 4500.- Euro .. machen optisch was her, schön gerade mit geschmackvoller rückseitiger Abrundung ..
102.5 (H) x 27.1 (B) x 26 cm = prima Größe .. aber die Dinger gebraucht irgendwoher zu bekommen? hm

Dynaudio Focus
Habe sie mir gerade angeschaut - man sollte meinen sie erfüllen meine Ansprüche an die Optik vollumfänglich, aber ich mag die (scharfen), senkrechten Kanten an der Vorderseite nicht. Die Lautsprecher-Membran sieht ungewöhnlich "perforiert" aus - pardon, irgendwie reagieren meine Nackenhaare wenn ich das sehe.
Rapidshare
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 09. Okt 2012, 21:00

An der 2000er-Marke kratzt die Nubert NuLine 122

Gefällt mmir auf Anhieb .. ► click.

.. hat aber keine mittigen Hochtöner.

Das ist mir SOFORT ins Auge gesprungen, lol ... aber wenn sonst alles stimmt.

Maße: 125 (H) x 24,5 (B) x 39,5 / 41 cm (ohne / mit Gitter) = super
Gewicht: 40,5 kg .. wie bitte? Pro Stück doch nicht etwa?
Wirkungsgrad: 86,5 dB .. ich kenne mich nicht gut aus, aber das ist etwas unter dem Durchschnitt oder?
Man kann sie zu Hause in Ruhe probe hören .. ich bin entzückt ..
Rapidshare
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 09. Okt 2012, 21:02

Keksstein schrieb:
Hallo Rapidshare

Hallo Jan, also ich habe mit Google Shopping keine Angebote finden können.
Die mag es wohl nur offline geben !?


Der_Karl schrieb:
Du kannst sie ja mal anhören, der lässt auch sicher noch mit sich handeln.

Hallo Karl, das ist sehr verlockend.
Im Moment leide ich Höllenqualen weil ich keine Entscheidung treffen kann. Werde die Optionen von oben nochmal alle genau beschnüffeln.
heinohrkasen
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 09. Okt 2012, 21:19
Ich stehe vor ähnlichem Problem. Ich suche auch ein paar die Optisch gut aussehen und vom Klang her auch noch gut sind.
Vom Design her finde ich die B&W CM8 /9 schon genial. Verarbeitung und haptik ist wirklich Top, nur sind sie vom Bass her, finde ich, nicht so gut. Ich hatte diese aber auch in einem recht grossen Raum gehört.
Die Nuline Serie ist ebenfalls sehr schick nur hab ich keine Ahnung wie diese vom Klang her sind, vielleicht weiss das ja jemand hier
proglodyte
Inventar
#23 erstellt: 09. Okt 2012, 21:27
Hallo nochmal,

die Nuberts sind für ihren etwas geringeren Wirkungsgrad durchaus bekannt, steht denn schon irgendein Verstärker bei Dir?

Bevor Du die bestellst oder irgendwas kaufst, tu uns und Dir doch bitte den Gefallen und kläre die räumlichen Umstände (evtl. unterstelle ich hier zuviel, aber wenn die Optik schon vorne steht ). Und zur Entscheidungsfindung erstmal das vielbeschworene (zurecht ) Probehören gehen und dann 2-3 ins Haus holen, d.h. was vom Händler leihen und meinethalben die Nubert bestellen, zu deren Klang ich nix berichten kann.

Hast Du eigentlich schon irgenwelche Lautsprecher im avisierten Preissegment gehört? Vielleicht reichen ja auch günstigere, geht ja vornehmlich ums Aussehen
weimaraner
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 09. Okt 2012, 21:34
Hallo TE,

auch im DIY Bereich kann man Bausätze Probehören,
und wie gesagt kann man quasi auch bauen lassen....

@heinohrkasen
Die CM 9 sind im Bassbereich eigentlich durchaus o.k.,
vergleichbar eigentlich mit den NuLine 284....
Mehr im Bass macht eine Heco Celan GT 902,
hast du auch eine Canton Vento 890 schon gehört??


Gruss
CHILLOUT_Hünxe
Inventar
#25 erstellt: 09. Okt 2012, 21:43
Wenn es danach geht, frage ich mich gerade, wozu die Blende dann ist, dann sieht man eh nicht mehr wirklich wie die Anordnung der Treiber sind.

Desweiteren will ich anmerken, das dieser oben genannte Ls in ähnlicher Form X mal gibt, wie sie sich klanglich geben steht auf einen anderen Blatt.

Demnach muss du dir auch die Magnat Ls mal ansehen, die sehen ähnlich aus wie du dir sie vorstellst, wenn dir die optik so wichtig ist.

Für mich ist nur der Klang relevant, den eins musst du dir merken.
Der Ls spricht, der Raum antwortet, beides zusammen ergibt den klang.

Und wenn optik im vordergrund steht, wird eines von beiden unweigerlich zu einbußen führen.



[Beitrag von CHILLOUT_Hünxe am 09. Okt 2012, 21:44 bearbeitet]
Rapidshare
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 09. Okt 2012, 22:54

heinohrkasen schrieb:
Vom Design her finde ich die B&W CM8 /9 schon genial. Verarbeitung und haptik ist wirklich Top, nur sind sie vom Bass her, finde ich, nicht so gut.

Ach, die gefallen mir auch.
Hm, bei dem Preis (ca 5000.- Euro pro Paar) hätte ich mir schon guten Bass gewünscht.


Die Nuline Serie ist ebenfalls sehr schick nur hab ich keine Ahnung wie diese vom Klang her sind.

Ich habe die Nubert NuLine 122 für 2130.- + Versand im Auge.
Über mehr Informationen würde ich als erstes dort anrufen.
Rapidshare
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 09. Okt 2012, 23:14

proglodyte schrieb:
Hallo nochmal

Hallo!


Die Nuberts sind für ihren etwas geringeren Wirkungsgrad durchaus bekannt, steht denn schon irgendein Verstärker bei Dir?

Habe den Rotel RA-06 SE


Bevor Du die bestellst oder irgendwas kaufst, tu uns und Dir doch bitte den Gefallen und kläre die räumlichen Umstände.

Also wie jetzt, eine Bauzeichnung auf Millimetepapier oder Fotos mit Weitwinkel-Objektiv?


Und zur Entscheidungsfindung erstmal das vielbeschworene Probehören gehen ...

Ja hmm wenn das mal alles so einfach wäre


Hast Du eigentlich schon irgenwelche Lautsprecher im anvisierten Preissegment gehört?

Nein, aber ich mag klare Höhen und knackige Bässe. Meine Musikrichtungen sind Ambiente / Lounge, Vocal-Jazz, Electro, Klassik ... irgendwie alles


Vielleicht reichen ja auch günstigere, geht ja vornehmlich ums Aussehen.

Falsch! Ich versuche Optik mit Akustik nach meinem Geschmack zu verbinden.
Weder würde ich mir ein schlecht klingendes Kunstwerk ins Zimmer stellen wollen und eine gutklingende verrostete Gieskanne auch nicht. ich bin mir bewußt darüber, daß viele keinen oder nur einen geringen Wert auf Optik legen - ich bin halt anders, das zieht sich bei mir durch alle Bereiche.
Rapidshare
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 09. Okt 2012, 23:21

weimaraner schrieb:
Hallo TE

Hallo TT


auch im DIY Bereich kann man Bausätze Probehören,
und wie gesagt kann man quasi auch bauen lassen ...

Ach, nimmst Du Aufträge an?
Aber im Ernst, von Boxenbau habe ich schonmal gehört aber noch nicht davon, daß man sowas in Auftrag geben kann.
Vermutlich wird das empfindlich teuer werden, könnte ich mir vorstellen - da Handwerksarbeit.


Gruss

Gruss retoure
Rapidshare
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 09. Okt 2012, 23:50

CHILLOUT_Hünxe schrieb:
Wenn es danach geht, frage ich mich gerade, wozu die Blende dann da ist.
Dann sieht man eh nicht mehr wirklich wie die Anordnung der Treiber sind.

Die Blende ist eine Sache des Geschmacks. Manche mögen es ohne, manche mit.
Es gibt sogar Leute, die meinen eine Blende würde den Klang (negativ) beeinflussen.


Desweiteren will ich anmerken, das es diesen oben genannten LS in ähnlicher Form X mal gibt.
Wie sie sich klanglich geben steht auf einen anderen Blatt.

Pardon, es sind die Feinheiten, die für mich den (optischen) Unterschied machen.
Menschen die alles essen was ihnen aufgetischt wird, kümmern sich nur wenig darum, von welchem Teller sie essen.
Es gibt Leute, denen ist ein angenehmes Ambiente wichtig.

Weiterhin ist es sehr müssig über den Klang im Zusammenhang mit der Optik zu diskutieren.
Nicht alles was hässlich ist, klingt gut und nicht alles was gut aussieht, klingt schlecht.


Demnach muss du dir auch die Magnat LS mal ansehen, die sehen ähnlich aus wie du dir sie vorstellst, wenn dir die optik so wichtig ist.

Habe mir gerade das Sortiment von Magnat angeschaut.
Die Quantum-Serie hat silberfarbige Membranen. Wie ich oben schon zu den Monitor Audio Silver RX6 / RX8 schrieb, gefallen mir dunkle Membranen besser. Vector 200 und Monitor Supreme haben jeweils komplett schwarze Fronten. Somit fällt Magnat schonmal aus dem Rennen.


Für mich ist nur der Klang relevant, den eins musst Du Dir merken.
Der LS spricht, der Raum antwortet, beides zusammen ergibt den Klang.

Für mich ist nicht nur der Klang relevant, denn eins musst Du Dir merken,
es gibt so viele gute LS auf dem Markt, da ist für jeden was dabei.


Und wenn Optik im Vordergrund steht, wird eines von beiden unweigerlich zu Einbußen führen.

Wenn gut klingende LS schlecht aussehen und gut aussehende LS schlecht klingen würden, dann stimmt Deine These.
Tut sie aber nicht.

Gruß
proglodyte
Inventar
#30 erstellt: 09. Okt 2012, 23:57
Du merkst schon dass ich Dich so ein klein bissel provozieren wollte,
scheint ja auch angekommen zu sein


Also wie jetzt, eine Bauzeichnung auf Millimetepapier oder Fotos mit Weitwinkel-Objektiv?


Wir stehen auf Fotos!
Wie Du letztlich Dein Geld ausgibts kann mir ja egal sein, wenn Du aber schonmal fragst, sei es doch gestattet gewisse fundamentale Punkte ins Spiel zu bringen. Raumgröße und Aufstellung sind einfach die Basis für den Lautsprecher und den Klang, wenn du meinst dem Genüge zu tun ist ja alles gut. Dazu mal ein Link

Der Amp sollte/könnte reichen, wie laut solls denn werden?

Mit Klangbeschreibungen kommen wir nicht weiter, solange Du nicht hören warst (und selbst dann...), ggf. kannst Du uns den Einzugsbereich verraten und jemand kennt empfehlenswerte Anlaufstellen. Die harte Tour sollte ansonsten ja einleuchtend sein.

Wünsche allen geruhsame Nacht
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 09. Okt 2012, 23:58
Sorry, ich kann das mal wieder nicht verstehen.
Du suchst neue Lautsprecher und das einzige was dir in den Kopf kommt ist "Bilder anschauen"
Warum gehst du nicht in einen Laden und hörst dir Lautsprecher an die dir gefallen und fragst den Händler danach ob er bereit wäre dir die ausgesuchten Lautsprecher zur Probe mit nach Hause zu geben ?

Nächste variante wäre halt, ich kauf mir die"schönsten Lautsprecher"
Das Design ist dir sehr wichtig, ok kauf irgendwas schönes, hören magst du sie vielleicht nicht unbedingt, aber sie sehen gut aus !
Dann kannst dir aber auch zwei neue "Hübsche" Regale kaufen, stellst ein paar nette kleine Brüllwürfel drauf und "gut is"
Wenn du ein wenig Interesse an Musik hast, gehst du anders vor, ansonsten bist du hier falsch !

Gruß Tom
Giustolisi
Inventar
#32 erstellt: 10. Okt 2012, 08:44

Dann kannst dir aber auch zwei neue "Hübsche" Regale kaufen, stellst ein paar nette kleine Brüllwürfel drauf und "gut is"
Wenn du ein wenig Interesse an Musik hast, gehst du anders vor, ansonsten bist du hier falsch !

Das hätte man auch etwas netter formulieren können.
Es gibt hier im Forum auch Beiträge zu Brüllwürfelsystemen Dockingstationen für Telefone usw...
Warum sollte jemand seine Lautsprecher nicht nach der Optik aussuchen?
Das bedeutet doch nicht, dass es deswegen schlechte Lautsprecher sein müssen.
Mir ist die Funktion wichtiger als die Optik, deswegen muss ich nicht gleich jemanden kritisieren, der seine Prioritäten anders setzt.
yahoohu
Inventar
#33 erstellt: 10. Okt 2012, 09:06
Moin,

falls das Angebot bei Dir in der Nähe ist:

kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-anzeige/proac-response-d18-highend-lautsprecher-kirsche-wie-neu-!/81468155-172-9470

Unbedingt mal anhören. Gehört m.E. zu den klanglich besten Lautsprechern in seiner Preisklasse.

Gruß Yahoohu
heinohrkasen
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 10. Okt 2012, 09:44

heinohrkasen schrieb:
Vom Design her finde ich die B&W CM8 /9 schon genial. Verarbeitung und haptik ist wirklich Top, nur sind sie vom Bass her, finde ich, nicht so gut.

Ach, die gefallen mir auch.
Hm, bei dem Preis (ca 5000.- Euro pro Paar) hätte ich mir schon guten Bass gewünscht.


weiss nicht wo du den Preis her hast, B&W CM9 Kosten im Paar ca. 2400€ , die CM8 1800€ (oder willst du beide kaufen ;))


@ weimaraner

@heinohrkasen
Die CM 9 sind im Bassbereich eigentlich durchaus o.k.,
vergleichbar eigentlich mit den NuLine 284....
Mehr im Bass macht eine Heco Celan GT 902,
hast du auch eine Canton Vento 890 schon gehört??


Ich hatte die CM9 in einem sehr grossen Raum gehört, vielleicht habe ich nochmal die Möglichkeit diese zu testen in kleineren Räumen. Allerdings sprengen diese sowieso mein Budget. Die Canton konnte ich noch nicht hören, aber werde jetzt am WE einige Testen können. Bin vorallem auf die XTZ 99.36 gespannt.
CHILLOUT_Hünxe
Inventar
#35 erstellt: 10. Okt 2012, 09:46
Also lieber Threadsteller,

hier haben dir schon einige Forumsmitglieder Ls und Hilfestellungen gegeben wie man sowas am besten angehen kann.
Von Raumangaben oder ähnlich Parametern kommt nicht wirklich was von dir an.

Man könnte dir wie schon erwähnt tausende Ls vorsetzen, und dann kannst du das Bilderbuch abgleichen,ob Ls deinen wünschen entsprechen.
Leider muss ich und bestimmt andere meiner Kollegen hier feststellen, das du zwar deine prioritäten hier gut kund tun kannst, aber irgendwie Beratungsressistent bist.
Wir sind doch hier nicht deine Google Suchfunktion die dir LS vorstellen sollen, das was wir hier machen ist eine freiwillige Dienstleistung unsererseits hier, und haben es nicht nötig noch von dir kritisiert zu werden, .... das passt mir nicht, und noch Belehrungen zu erhalten.
Da du offensichtlich in dieser hinsicht keine Ahnung hast, denke ich mir, warte auf die neuen Bilder der Hersteller ab und gut ist.
Und noch ein Tipp am Rande, kalibriere bitte deinen Monitor damit du keine Entäuschung erleiden muss, wenn du einen schönen LS findest, wo die Farbe und Maserung nach eintreffen deiner neuen LS nicht dem entspricht was du dir vorstellst.


Deshalb kann ich Tom C ebenfalls nur Zustimmen.

Ich kann meine teure Zeit besser nutzen, und wünsche dir auf diesen Wege viel spass bei der suche.



[Beitrag von CHILLOUT_Hünxe am 10. Okt 2012, 10:58 bearbeitet]
jd17
Inventar
#36 erstellt: 10. Okt 2012, 10:57
jetzt entspannen wir uns alle mal ein wenig.

mir war damals die optik auch nicht unwichtig, obwohl der klang immer im vordergrund stand. ich hab mir mit der suche viel zeit gelassen und das hat sich gelohnt. meine jetzigen lautsprecher waren nicht nur klanglich von allem gehörten die favoriten, sondern auch optisch.
man kann das ganze also durchaus unter einen hut bringen.



Rapidshare schrieb:
Dynaudio Focus
Habe sie mir gerade angeschaut - man sollte meinen sie erfüllen meine Ansprüche an die Optik vollumfänglich, aber ich mag die (scharfen), senkrechten Kanten an der Vorderseite nicht. Die Lautsprecher-Membran sieht ungewöhnlich "perforiert" aus - pardon, irgendwie reagieren meine Nackenhaare wenn ich das sehe.

ich weiß nicht, welche Focus du dir angesehen hast - aber welche scharfe kante meinst du? die abfasungen an den vorderkanten?
mit perforierter lautsprechermembran meinst du wohl den Dynaudio-typischen plug auf den TMTs?

preislich für dich interessant wäre eh nur eine gebrauchte Focus 220 oder Focus 220 II.
das kirschfurnier dieser lautsprecher ist sehr schön und müsste deinen geschmack eigentlich treffen. ich hatte sie damals auch in der engeren auswahl und war von dem erscheinungsbild in natur sehr positiv überrascht. auf den bildern wirkten sie immer etwas langweilig für mich - wenn man davor steht sind es aber sehr schöne lautsprecher.

deswegen würde ich dir einerseits auch - wie die anderen - ans herz legen, mal einige lautsprecher in natur anzusehen und vor allem anzuhören und andererseits, der Focus 220 eine chance zu geben.
viele der hier genannten hatte ich auch auf dem radar und habe sie gehört - und die unterschiede sind teilweise verheerend. das solltest du nicht unterschätzigen.
mit den Phonar Veritas P5/P7 konnte ich z.b. rein garnichts anfangen - die Focus 220 gehörte dagegen zu meinen favoriten.

bei gebrauchten Dynaudios gäbe es alternativ auch noch die Contour 3.3, die optisch ins bild passen müsste und klanglich sicher auch nicht das schlechteste ist.


alternativ fällt mir noch eine gebrauchte Dali Helicon 400 MK1 ein. preis und optik müssten (mit glück) passen. klang - kannst nur du selbst herausfinden.
Shadow410
Stammgast
#37 erstellt: 10. Okt 2012, 12:00
Als Österreicher kann ich für das optische Anforderungsprofil natürlich eine heimische Marke empfehlen:
VIENNA ACOUSTICS !
Supertolle Gehäuse in perfekter Verarbeitung, und auch klanglich sehr toll. Vor allem braucht man keine sündteure Elektronik!

LG,
Peter
Keksstein
Stammgast
#38 erstellt: 10. Okt 2012, 15:31
Hallo rapidshare,


Hallo Jan, also ich habe mit Google Shopping keine Angebote finden können.
Die mag es wohl nur offline geben !?


Kann gut sein, ich hätte sie vom Händler gekauft und hab deswegen nicht im Netz gesucht. Nur die Bora konnte ich finden.
Die Iroise kostet wenn ich mich nicht täusche so um die 4000, wie hoch war Dein Preislimit?


Die Nuberts sind für ihren etwas geringeren Wirkungsgrad durchaus bekannt, steht denn schon irgendein Verstärker bei Dir?


Tja, woher komt das nur bei 100ten Bauteilen vor jedem Chassis?

Duck und weg.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 10. Okt 2012, 15:39

Keksstein schrieb:
Tja, woher komt das nur bei 100ten Bauteilen vor jedem Chassis?






Um Topic zu bleiben,
was kosten denn die Spendor A 9...???
Optisch genehm??

Gruss


[Beitrag von weimaraner am 10. Okt 2012, 16:45 bearbeitet]
Rapidshare
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 11. Okt 2012, 04:33

proglodyte schrieb:
.. wenn Du aber schonmal fragst, sei es doch gestattet gewisse fundamentale Punkte ins Spiel zu bringen.
Raumgröße und Aufstellung sind einfach die Basis für den Lautsprecher und den Klang ..

Aber sicher, mein Herr. Mir gefällt die gewissenhafte heransgehensweise sehr.
Und vielen Dank für den hochinteressanten Link.


Der Amp sollte/könnte reichen, wie laut solls denn werden?

Mein Lautstärkeregler hat keine Skala, aber 12:oo Uhr ist bisher mein Limit für sehr laute Musik.
Für gewöhnlich steht er zwischen 10:00 und 11:00 Uhr.


Mit Klangbeschreibungen kommen wir nicht weiter, solange Du nicht hören warst ..

Hm ja, ideal wären natürlich zahlreiche Hörproben. Ich bewundere jene unter euch, die bereits ein Erfahrungsspektrum aller möglichen Modelle haben. Mein Kompromiss wäre, mangels Mobilität, mich auf gute Bewertungen / Empfehlungen zu verlassen und gleichzeitig mein Akzent auf Optik zu verfolgen.

Meine Postleitzahl lautet übrigends 46147.
Rapidshare
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 11. Okt 2012, 04:52

Tom.C schrieb:
Sorry, ich kann das mal wieder nicht verstehen.

Ich verstehe auch nicht alles, nur mache ich daraus nicht jedesmal ein Drama.


Warum gehst du nicht in einen Laden und hörst dir LS an die dir gefallen und fragst den Händler danach ob er bereit wäre dir die ausgesuchten LS zur Probe mit nach Hause zu geben?

Mein wahre Grund ist mangelnde Mobilität.


Das Design ist Dir sehr wichtig, ok kauf irgendwas schönes, hören magst du sie vielleicht nicht unbedingt, aber sie sehen gut aus!

Warum eigentlich die Unterstellung, daß ich keinen Wert auf Akustik lege? Und selbst wenn es so wäre - es passt nicht in Dein Weltbild und muß deswegen bekämpft werden, richtig? Intoleranz beruht auf Kontrollwahn frustrierter Persönlichkeiten.


Wenn du ein wenig Interesse an Musik hast, gehst du anders vor, ansonsten bist du hier falsch!

Nimmst Du noch wahr, was um Dich herum passiert?
Prima, dann lies die vorhergehenden Kommentare durch - die waren nämlich, im krassen Gegensatz zu Deinem, alle sehr nützlich. Aus heiterem Himmel kommt dann ein kleiner Troll wie Du und lebt dann sein Leben online aus, welches ihm offline aus verständlichen Gründen verwehrt wird.
Rapidshare
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 11. Okt 2012, 05:05

yahoohu schrieb:
Moin,

falls das Angebot bei Dir in der Nähe ist: ProAc Response D18


Mensch, die gefallen mir (auch) super. Herzlichen Dank für den Hinweis !!
Wenn ich wohlhabend wäre, hätte ich mehr als nur ein paar LS.

Holzart ✓
Bauform ✓
Optik ✓
Anordnung der LS ✓
Preis ✓

Alles stimmt soweit. Hoffe, LS mit nur einem Tieftöner haben genug Umpf.
Gehören die Lücken unten rechts und links zum Design oder zur Akustik?
Rapidshare
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 11. Okt 2012, 05:10

heinohrkasen schrieb:
Weiß nicht, wo du den Preis her hast. B&W CM9 Kosten im Paar ca. 2400€, die CM8 1800€

Pardon, hatte den Preis 2498.- Euro gefunden und dachte es wäre der Stückpreis.
Rapidshare
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 11. Okt 2012, 05:23

CHILLOUT_Hünxe schrieb:
Leider muss ich und bestimmt andere meiner Kollegen hier feststellen, das Du zwar deine Prioritäten hier gut kund tun kannst, aber irgendwie Beratungsressistent bist.

Realitätsverlußt?


Wir sind doch hier nicht deine Google Suchfunktion die dir LS vorstellen sollen, das was wir hier machen ist eine freiwillige Dienstleistung unsererseits hier, und haben es nicht nötig noch von dir kritisiert zu werden.

Bist Du in Behandlung oder erwägst es vielleicht?
Wenn Du in psychatrischer Behandlung sein solltest - wechsel den Therapeuten.
Wenn Du es noch nicht bist, würde ich es Dir schon dringend raten.


Deshalb kann ich Tom C ebenfalls nur Zustimmen.

Wieso ebenfalls? Bisher haben von 12 Usern sich nur zwei daneben verhalten - Tom.C und Du.

Sehr hilfreich und freundlich sind:

• frank_aus_n
• weimaraner
• Der_Karl
• Keksstein
• proglodyte
• heinohrkasen
• Giustolisi
• yahoohu
• jd17
• Shadow410


Ich kann meine teure Zeit besser nutzen.

Warum hast Du denn Deine wervolle Zeit mit einem Kommentar hier verschwendet?
Aber um nun die notwendige Schadensbegrenzung zu betreiben, bitte keine weiteren Kommentare mehr von Dir.
Danke
KlaWo
Inventar
#45 erstellt: 11. Okt 2012, 05:44
Guck doch mal im Audio-Markt nach… hier gibt es unzählige neue und gebrauchte LS.
Wenn du für dich passende gefunden hast, kannst hier uU. ein wenig die Preise vergleichen (so dein gewünschtes Model vorhanden…).

Hab übrigens bei LS-Wahl auch sehr auf die Optik geachtet und den für MICH perfekten LS gefunden und nenne den seit Anfang 2012 mein Eigen…

Noch viel Spaß bei der Suche,
Gruß
Klaus

PS: wie schon angemerkt: deine Favouriten solltest du auf jeden Fall - wenn möglich in deinem Ambiente - probehören.
yahoohu
Inventar
#46 erstellt: 11. Okt 2012, 05:47
Hallo Rapidshare,

die ProAC Response steht nah bei Hamburg, also etwas weit weg vom Ruhrgebiet. Händler bei Dir in der Nähe müßte Pawlak in Essen sein.
Ein weiterer Händler wäre noch Benedictus in Duisburg Buchholz. Benedictus kannst Du auch hier im forum direkt ansprechen.

Zu den ProAc: Die haben genug Umpf (dafür sind u.a. die Lücken )

Gruß Yahoohu
Rapidshare
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 11. Okt 2012, 06:16
Dynaudio Focus


jd17 schrieb:
Ich weiß nicht, welche Focus du dir angesehen hast - aber welche scharfen Kanten meinst Du? Die Abfasungen an den Vorderkanten?


Hallo, ich habe mir diese Modelle angeschaut:

Focus 260 = 1700.- Euro pro Stück
Focus 340 = 2450.- Euro pro Stück
Focus 380 = 3100.- Euro pro Stück

Und pardon, mit scharfen Kanten hatte ich mich unglücklich ausgedrückt.
Ich meinte diesen schmalen Winkel, welche vorne, links- und rechtsseitig senkrecht entlangläuft.
Diese kenne ich in breiter Variante von T&A Lautsprechern und fand sie immer hässlich.

Als ich mir die Focus-Reihe nun etwas genauer anschaute, haben sie mir doch zu 95% gefallen, denn die angesprochene Kante ist eigentlich nur sehr schmal. Lediglich beim Preis muß ich das Handtuch werfen.


Mit perforierter Lautsprechermembran meinst Du wohl den Dynaudio-typischen plug auf den TMTs?

Ich meinte das hier:

perforation



[...] Viele der hier genannten hatte ich auch auf dem radar und habe sie gehört - und die unterschiede sind teilweise verheerend.

Hm, das macht die Sache doch komplizierter als ich ahnte.


Mit den Phonar Veritas P5/P7 konnte ich z.b. rein garnichts anfangen - die Focus 220 gehörte dagegen zu meinen Favoriten. Bei gebrauchten Dynaudios gäbe es alternativ auch noch die Contour 3.3, die optisch ins bild passen müsste und klanglich sicher auch nicht das schlechteste ist.

Die Focus 220 kosten 1160.- Euro pro Stück und währen somit gerade noch im Budget.
Ich weiß, daß ist jetzt ultra-pingelig von mir, aber bei der Contour 3.3 gefällt mir der schmale Rahmen an der Voderseite nicht. Ich stelle mir idealerweise eine komplett saubere, einheitliche Fläche vor, wenn die Abdeckung beiseite ist.


Alternativ fällt mir noch eine gebrauchte Dali Helicon 400 MK1 ein. Preis und Optik müssten (mit Glück) passen. Klang - kannst nur du selbst herausfinden.

Vielen Dank für den Hinweis.
Optisch interessant - aber die Konkurenten von oben ähneln einfach schon zu stark meiner Idealvorstellung von wunderschönen LS.
lordofacid
Stammgast
#48 erstellt: 11. Okt 2012, 06:19
Hallo Rapidshare,
Wie wäre es mit Vienna Acoustics? Habe ich selbst nicht gehört, lese aber Gutes über Klang und Verarbeitung.
http://www.raum-ton-...urer_id=28&Itemid=63
Rapidshare
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 11. Okt 2012, 06:30
Vienna Acoustics


Shadow410 schrieb:
Supertolle Gehäuse in perfekter Verarbeitung, und auch klanglich sehr toll. Vor allem braucht man keine sündteure Elektronik!

Hallo Peter, vielen Dank für den Hinweis.
Auch hier muß ich sagen, ist die Luft bereits verdammt dünn geworden.
Obwohl mir z.Bsp. die LS BACH Grand Piano gefallen (999.- Euro / Stück), fallen sie schon wegen der Lackierung raus.
Rapidshare
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 11. Okt 2012, 06:37

Keksstein schrieb:
Hallo Rapidshare

Hallo Jan


Kann gut sein, ich hätte sie vom Händler gekauft und hab deswegen nicht im Netz gesucht. Nur die Bora konnte ich finden. Die Iroise kostet wenn ich mich nicht täusche so um die 4000, wie hoch war Dein Preislimit?

Mein Budget wäre etwa halb soviel.
Übrigends, ich habe mit Hilfe der Distributer-Suche auf der Cabasse Webseite sogar Händler in meiner Nähe gefunden.


Die Nuberts sind für ihren etwas geringeren Wirkungsgrad durchaus bekannt, steht denn schon irgendein Verstärker bei Dir?

Hm, ein geringer Wirkungsgrad bei LS machen einen kräftigeren Verstärker notwendig, richtig?
Mein Verstärker ist der Rotel RA-06 SE.
Rapidshare
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 11. Okt 2012, 06:42

weimaraner schrieb:
Was kosten denn die Spendor A9?

2795.- Euro pro Stück.


Optisch genehm?

Ja, optisch sehr angenehm.
Kirsch-Ton etwas hell, Hochtöner hat einen ungewöhnlichen Konus, wie bei B&W üblich.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Standlautsprecher
alex_o am 08.09.2004  –  Letzte Antwort am 08.09.2004  –  2 Beiträge
Standlautsprecher
gombi25 am 08.04.2008  –  Letzte Antwort am 08.04.2008  –  12 Beiträge
Standlautsprecher
engelchris am 23.08.2008  –  Letzte Antwort am 26.08.2008  –  9 Beiträge
Suche Standlautsprecher
Yoon13 am 10.05.2013  –  Letzte Antwort am 10.05.2013  –  12 Beiträge
kompakte, schlichte Standlautsprecher?
Pionieer am 26.08.2015  –  Letzte Antwort am 26.08.2015  –  4 Beiträge
Suche Verstärker + Standlautsprecher
ds89 am 23.02.2010  –  Letzte Antwort am 25.02.2010  –  14 Beiträge
suche neue Standlautsprecher
Hagbart84 am 24.02.2010  –  Letzte Antwort am 24.02.2010  –  4 Beiträge
[SUCHE] Standlautsprecher in Weiss
daBriZa am 19.03.2010  –  Letzte Antwort am 04.05.2010  –  7 Beiträge
Suche neue Standlautsprecher!
audiofreaq am 17.09.2013  –  Letzte Antwort am 19.09.2013  –  7 Beiträge
Suche Stereoverstärker für Standlautsprecher
conansc am 15.03.2014  –  Letzte Antwort am 23.03.2014  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert
  • Heco
  • Dynaudio
  • Cabasse
  • Dali
  • Monitor Audio
  • Rotel
  • Bowers&Wilkins
  • Vienna Ac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 180 )
  • Neuestes MitgliedWinstonSmith85
  • Gesamtzahl an Themen1.344.981
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.920