Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


LS bis ca. 1000€ Rock bis Dubstep

+A -A
Autor
Beitrag
-Lumpi-
Neuling
#1 erstellt: 22. Okt 2012, 01:40
Hallo!

Seit einiger Zeit habe ich vor mir meine erste Stereoanlage zuzulegen und war dementsprechend schon viel hier im Forum und anderswo unterwegs um mich schlau zu machen – oder besser gesagt zumindest schlauer als vorher und wollte jetzt mal meine persönliche "Situation" in die Runde schmeißen :

Vorerst die harten Fakten:

Beschallt werden soll ein ca. 15qm großer Raum (der aber nur etwas mehr als 3 Meter breit ist ), um vorwiegend allein, aber auch buchstäblich im Kreise von 3 – 4 Freunden Musik zu hören.
Über die Positionierung der Boxen bin ich mir deshalb und auch auf Grund der Möblierung noch nicht 100%ig im Klaren, aber das ist denke ich ein eigenes Thema und weil ich Möbel gerne mal umstelle und auch nicht ausgeschlossen ist, dass ich die Anlage auch mal in einem anderen ähnlich großen Raum verwende, kann ich dazu leider für ’s Erste nicht mehr sagen.
Sie werden jedenfalls in besagtem Raum nicht mehr als 2-3 Meter von meiner Abhörposition entfernt stehen, eher weniger.
Vor allem möchte ich damit Rock und basslastigere elektronische Musik, aber auch mal Pop oder Metal hören.
In der Regel höre ich so laut, dass Details der Musik gut zu hören sind, es aber in der Nähe der Boxen nicht unangenehm wird, also sozusagen „normal halt“ . Lieblingslieder werden mal lauter aufgedreht, aber für Feiern werden die Boxen nicht herhalten müssen.
Als Quellgeräte möchte ich gerne Laptop und Ipod verwenden.

Insgesamt möchte ich nicht mehr als ca. 1000€ ausgeben; da ich leider aber - bis auf ein nicht zufriedenstellendes Probehören beim „Blöd-Markt“ – noch keinen Vergleich von Lautsprechern aus verschiedenen Preissegmenten anstellen konnte, weiß ich nicht ob ich auch mit 800€ oder weniger ans Ziel kommen kann. Termin zum Probehören im Fachgeschäft ist aber in Planung.

Nun bin ich vor kurzem auch auf die Möglichkeit aufmerksam geworden aktive Lautsprecher bzw. Studiomonitore zu verwenden, was auf den ersten Blick zu meinem Vorhaben meinen Laptop oder ipod als Quelle zu verwenden ideal passen würde, da ich dann keinen extra Verstärker bräuchte (ich weiß, der eingebaute Verstärker in den Aktiv-LS ist auch nicht umsonst ) und per Equalizer (beim ipod natürlich recht begrenzt) den Sound nach meinen Wünschen noch modifizieren könnte.
Haltet ihr diese Alternative für sinnvoll? Wäre es sehr wichtig dazu ein Mischpult zwischenzuschalten?

Konkret bin ich nämlich auf folgendes Angebot gestoßen: 2 Neuwertige Event 20/20 Bas V3 (mit Stromkabeln) + 2 Monitorständer für 470€.
Natürlich würde ich sie Probehören wollen, aber was haltet ihr grundsätzlich davon? Meiner Vorliebe für etwas stärkeren Bass würden sie laut Erfahrungsberichten ja entgegenkommen…

Wenn Ihr nichts von aktiven Lautsprechern als Alternative haltet, was könntet ihr mir empfehlen?

Vielen Dank im Voraus schon mal für eure Antworten! Und sorry für den langen Text!
Greez, Basti
Matzeburner
Stammgast
#2 erstellt: 06. Nov 2012, 20:36
http://www.ebay.de/i...&hash=item5d35aca0f3
http://www.ebay.de/i...&hash=item4d05dea599
Vielleicht schreckt dich das Alter etwas ab, aber es ist einfach etwas besonderes so ein Teil zu besitzen, und man erfreut sich jeden Tag am Klang und der Wertigkeit dieser Geräte. Auch verlieren sie nicht an Wert.
den Marantz durfte ich selbst ein Wochende genießen, Beste was ich je gehört habe, und auch Power ohne Ende. Lief die ganze Nacht mit 2 eingeschalteten Lautsprecherpaaren bei hoher Lautstärke ohne Übermäßig warm zu werden. So ein Feeling hat man bei neuen Geräten einfach nicht mehr.
http://www.ebay.de/i...&hash=item19d66b1b70
weimaraner
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 06. Nov 2012, 21:01

-Lumpi- schrieb:
Wenn Ihr nichts von aktiven Lautsprechern als Alternative haltet, was könntet ihr mir empfehlen?


Hallo,

was heisst hier Alternative, Aktiv ist der Königsweg.....

Möchtest du denn expilzit im Nahfeld hören?

Oder bist du mit den Kumpels auch schon mal weiter entfernt?

Wohin kommen die lautsprecher, auf den Boden , oder Kompakte auf Ständer, oder auf den Schreibtisch?

Für den Boden hast du aktiv bis 1000€ eigentlich keine Alternative:
http://www.musicstor...r/art-KEY0003358-002

Für Kompakte gibt es sehr viel Auswahl,
aufgrund des anscheinend grossen Basswunsches mal zu 8 Zöllern tendieren,
da musst du einfach mal selbst hören,
ob jetzt Mackie,Adam,Genelec oder was auch immer bei rumkommt sagen dir deine Ohren,


Gruss
-Lumpi-
Neuling
#4 erstellt: 11. Nov 2012, 17:36
@matzeburner:
irgendwie hast du da scheinbar schon was gerochen...tatsächlich bin ich kurz vor deiner Antwort selbst auf die 22er Reihe von Marantz gestoßen und hab mich sofort in das Design verliebt! Hab mich dann noch weiter informiert und bin zum Schluss gekommen dass es für mich so ein Reciever sein muss. Am besten eben der 2245.
Hab dann auch einen Anbieter mit gutem Angebot und schönem Woodcase ausfindig gemacht. Nachdem ich mich beim Anbieter noch weiter über den Zustand des Gerätes informiert hatte und dann auch zusagte, hat er sich plötzlich entschieden es doch nicht zu verkaufen...jetz sitze ich hier etwas ernüchtert, aber naja, ich denke ich halte trotzdem mal weiterhin Ausschau.

Da das erwähnte Angebot für die Event 20/20 Bas V3 aber immer noch besteht, nun aber noch günstiger ( 350€) bin ich doch nochmal ins grübeln geraten...

Die Canton Karat L 800 DC sind mir zu groß, ich denke für mich kommen wegen der Größe des Raums ( ca. 15qm) eher Regal-LS in Frage.

@weimaraner:

von meiner Abhörposition werden die Boxen wie gesagt ca. 1,5 bis 2 meter entfernt stehen, aus einer größeren Distanz werde ich bzw. wir in dem Raum normalerweise nicht entfernt sein, sitzen da auf Couch, Seesel, Stuhl ungefähr im Kreis. Dementsprechend werden natürlich nicht immer alle an akustisch günstigen Positionen sitzen können, aber damit werden wir wohl leben müssen.

Am liebsten wären mir Kompakte LS auf Ständer, die meisten Stand-LS (wie z.B eben die Canton Karat L 800 D) sind für den Raum sowohl platztechnisch als auch optisch zu wuchtig denke ich.
Werde mal einen Raumplan anfertigen, damit man sich das in etwa vorstellen kann...


Vielen Dank schonmal!
-Lumpi-
Neuling
#5 erstellt: 25. Nov 2012, 13:13
So, es hat sich mittlerweile was getan am Stand der Dinge:

Bin in freudiger Erwartung auf einen Marantz 2270, der auf dem Weg der mir die Tage ins Haus flattern wird. Potis kratzen, sonst funktioniert er einwandfrei nach Angaben des Verkäufers, werde das gute Ding dann also erstmal noch nem Fachmann in die Hände geben um alle auf Vordermann zu bringen. Vielleicht ein wenig überdimensioniert für meine 15qm, aber er ist auf alle Fälle gut da und ich möchte ihn ja noch lange behalten.

Das Thema aktive LS is damit also abgehakt. Bin dem Charme der Marantze einfach erlegen.

Nun gilt es also noch passende LS zu finden...wie gesagt, kompakte würden mir vorschweben, wobei ich bezüglich der Positionierung immer noch nicht schlauer geworden bin, ist einfach ein bisschen schwierig. Vielleicht wären Standlautsprecher doch sinnvoller, allerdings habe ich auch sehr oft gelesen, dass Stand
-LS schon eher für größere Räume geeignet wären, so 25 qm aufwärts. Wobei es ja auch welche gibt, die nicht nicht ganz so riesig sind...
Habe dazu jetz aber endlich einen Raumplan angefertigt, sodass ihr euch eine konkrete Vorstellung machen könnt. Bezüglich Stand-LS oder eben Kompakt mit Ständer habe ich mir gedacht, man könnte Sie vielleicht rechts und links ( da wo im Moment die Truhe steht) der Couch plazieren. Vermute aber, dass das für diejenigen auf der Couch sehr ungünstig wäre. Meine bevorzugte Abhörposition wenn ich alleine bin wäre übrigens der Sessel rechts oben, aber gut, ich denke ich werde meine Abhörposition wohl nach der günstigsten Aufstellung der LS richten müssen um das ganze nicht noch komplizierter zu machen.

ps.: Was die Wahl der LS angeht bin ich natürlich auch für Vorschläge von gebrauchten offen, vorausgesetzt natürlich dass sie für meinen Musikgeschmack geeignet sind. Wäre natürlich super, wenn sie sich äußerlich mit dem Marantz vertragen, aber das stelle ich erstmal hinten an.

Würde mich sehr freuen wenn Ihr mir ein paar Tips geben könntet nach was ich mich umschauen sollte!

Viele Grüße,
Basti

Zimmer-Schema


[Beitrag von -Lumpi- am 25. Nov 2012, 13:15 bearbeitet]
m00
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 25. Nov 2012, 13:20
Ich schlage einfach mal die vor

http://www.stereophi...magine_b_loudspeaker

gebraucht könnten die gut passen mit der oberbassanhebung für rock und der voluminösen spielweise für basslastige elektronische musik

http://www.hifi-foru...m_id=171&thread=8921


[Beitrag von m00 am 25. Nov 2012, 13:24 bearbeitet]
-Lumpi-
Neuling
#7 erstellt: 25. Nov 2012, 13:31
Ach ja, ich sollte vllt noch erwähnen, dass ich nun noch höchstens 700€ für das LS-Paar ausgeben möchte, gerne natürlich auch weniger.
Die PSB erscheinen mir z.B. schon mal recht interessant!


[Beitrag von -Lumpi- am 25. Nov 2012, 14:03 bearbeitet]
Matzeburner
Stammgast
#8 erstellt: 25. Nov 2012, 18:03
Vielleicht könntest du den schrank an der 2,5m langen seite mittiger hinstellen und dann jeweils in eine ecke die Ls.
http://www.ebay.de/i...&hash=item4d074c7648
-Lumpi-
Neuling
#9 erstellt: 28. Jan 2013, 21:56
Hi,

leider bin ich zwecks Zeitmangel immer noch nicht zu einem Lautsprecherpaar gekommen...
Allerdings konnte ich zwischenzeitlich bei einem lokalen Händler zu ersten Mal was probehören:

neben einem kleineren Modell von Focal und einem von Cabasse ( letzteres klang IMHO ohnehin ziemlich blechern) :

- Focal Chorus 807V:
haben mir schon sehr gut gefallen, va. im Gegensatz zu den kleineren LS die ich davor gehört hatte wie ihr euch denken könnt - viel mehr Volumen, viel mehr Räumlichkeit. Und vor allem der Bass kam nicht zu kurz. Trotz allem wollte ich aber kritisch bleiben und hatte das Gefühl, dass neben den kraftvollen Oberbässen die Gitarren etwas verlorengehen ( beispielsweise bei "Needles and Pins"- von den Deftones bei 0:27 setzte mir die Gitarre zu träge ein). Um dem Bass auf den Zahn zu fühlen hatte ich ua. auch "Timestretch" und "Voodoo" von Bassnectar im Gepäck. Dabei waren mir die tiefen Frequenzen nicht ganz präsent genug - wobei man da von LSn dieser Größe wohl kaum mehr verlangen kann - schließlich sind es immer noch Kompakt-LS, wenn auch große - und meine Kritik warscheinlich auch schon auf einem verhältnismäßig hohem Niveau ist, nachdem ich die oben genannten kleineren kompakten schnell vergessen hatte als ich die 807V gehört hatte.

- Focal Chorus 714V
etwas irritierend: ich konnte so gut wie keinen Unterschied zu den 807V feststellen obwohl sie ein viel größeres Volumen haben. Aber umso besser, da sie sowieso teurer wären. Wird aber auch daran gelegen haben, dass ich bis dahin schon wirklich lang gesessen und gelauscht hatte...

-> die Chorus 807V finde ich ganz subjektiv - Vergleiche habe ich in der Preisklasse eben leider nicht - schonmal super. Vor allem weil sie nicht den Raum eines Standlautsprecher einnehmen, aber als große Kompakt-LS doch sehr kräftig spielen. Zwar könnte ich mir wegen der Sache mit den tiefen Bässen vorstellen doch noch was mächtigeres anzuschaffen, aber die 15qm meines Raums sind leider nicht gewachsen und ich habe die Befürchtung dass es dann mächtig dröhnen könnte. Vielleicht wären kleinere Standboxen aber nochunproblematisch...


Daher meine Frage:Hat die 807v schon jemand gehört und kennt jemand noch was passendes, das ich mir anhören sollte?
Hab da was Rock, Metal und elektronisches betrifft z.b. von den Dali Zensor 5 gelesen, oder den so oft vorgeschlagenen Klipsch RF 62 oder 82... wobei ja die Focal schon ein Stück teurer sind und oft sogar als sehr preiswert beschrieben werden...
Wie gesagt musikalisch von reichts von Rock bis hin zu Dubstep, konkret hatte ich auf meiner CD zum probehören: A perfect Circle, Deftones, Jimi Hendrix, the Doors ( letztere beide spielten die 807V bei Stücken wie "Crosstown Traffic" oder "Peace Frog" übrigens wie ich meine ziemlich perfekt) und Bassnectar. Es sollte einfach wie oben beschrieben am besten dieser "fette" Gitarrensound möglich sein ums mal blöd zu formulieren.

Mein Budget habe ich mittlerweile für den Zweifelsfall auf bis zu ca. 1000€ aufgestockt weil ich gemerkt habe, dass es für mich von 600 bis 800€ bereits erhebliche Unterschiede geben kann. Und vor allem weil ja auch ich nur einmal lebe!
Werde demnächst sobald das Studium es wieder zulässt wohl mal Hifi-Concept in München heimsuchen und in deren Auswahl reinschnuppern...

Grundsätzlich wäre ich auch für gebrauchte LS sehr offen, wenn da nicht das Problem mit dem Probehören wäre und ich will ja dafür nicht auf gut Glück durch ganz Deutschland tingeln deshalb wirds wohl doch auf neue hinauslaufen.

Danke schon mal für eure Vorschläge und vor allem für die bereits gemachten!

Beste Grüße,
Basti
Kuckucks
Inventar
#10 erstellt: 28. Jan 2013, 22:03
Bei Rock musst du dir unbedingt die Klipsch anhören
Bullet777
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 29. Jan 2013, 14:36
Nächsten Monat werde ich mir persönlich die Dali Zensor 5 kaufen! Gerade bei Rock und Dubstep kamen die "kleinen" Zensor 5 schon richtig gut mit! Habe dann dem Verkäufer gesagt er solle doch bitte die Zensor 7 daneben stellen und anschließen.
Bei Dubstep kamen die auf "Pure Direct" Schaltung (also bei Höhen und Bass Einstellungen auf 0 bzw mittel) schon richtig tief! Mit etwas Feintuning im Bassbereich werden die richtig böse und lassen die Bude beben. Der einzige Grund, dass ich mich für die Zensor 5 entschieden habe: Geld -.-

P.S.: Die Klipsch habe ich auch gehört, doch die gefiehlen mir persönlich (Geschmack ist ja bekanntlich subjektiv) überhaupt nicht! Haben mir viel zu viel hinzugedichtet und klangen in meinen Ohren nicht wirklich angenehm.


[Beitrag von Bullet777 am 29. Jan 2013, 14:38 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereoset (LS+ Receiver) bis 1000?
MasterT88 am 03.01.2012  –  Letzte Antwort am 03.01.2012  –  18 Beiträge
LS bis 1000?/stk.
johny123 am 22.07.2011  –  Letzte Antwort am 22.07.2011  –  2 Beiträge
LS + Receiver für Musik bis ca. 1000 ?
Musik_Hörer am 06.02.2012  –  Letzte Antwort am 06.02.2012  –  3 Beiträge
Stand-LS für Wohnzimmer, bis ca. 1000?
Thies_26 am 10.03.2012  –  Letzte Antwort am 16.04.2012  –  14 Beiträge
Suche LS + Verstärker bis ca. 1000?, Wohnzimmer
Stivino am 10.08.2014  –  Letzte Antwort am 24.08.2014  –  100 Beiträge
Anlage bis ca. 1000? gesucht
Sahib7 am 09.06.2004  –  Letzte Antwort am 13.06.2004  –  47 Beiträge
Standlautsprecher bis ca. 1000,- @ / Paar
Brinsley am 16.04.2010  –  Letzte Antwort am 17.04.2010  –  3 Beiträge
Suche Plattenspieler bis ca. 1000?
olsch1968 am 02.11.2011  –  Letzte Antwort am 02.11.2011  –  3 Beiträge
Verstäker gesucht, bis ca 1000?
John_Mc_Clane am 02.10.2007  –  Letzte Antwort am 02.10.2007  –  4 Beiträge
Stereo Kompaktanlage bis 1000?
Maxim2010 am 04.07.2012  –  Letzte Antwort am 05.07.2012  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Focal
  • Canton
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 42 )
  • Neuestes Mitgliedufish
  • Gesamtzahl an Themen1.345.958
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.465