Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stand-LS für Wohnzimmer, bis ca. 1000€

+A -A
Autor
Beitrag
Thies_26
Stammgast
#1 erstellt: 10. Mrz 2012, 10:54
Moin zusammen,


ich betreibe zur Zeit zwei alte Axton AX80 in unserem Wohnzimmer, mit denen wir aber nicht mehr ganz zufrieden sind. Einer der Hochtöner hat letztes Jahr den Geist aufgegeben. Daraufhin haben wir dann beide durch andere Hochtöner ersetzt.
Wenn man über Zimmerlautstärke hört klingt das auch echt gut, dreht man die Musik aber leiser, wird der Hochtonbereich irgendwie zu scharf. Besonders die s Laute.

Ansicht finden wir den Klang der Axtons aber sehr angenehm (jedenfalls vorher), also Bassbetont und druckvoll. Andererseits habe ich am Schreibtisch 2 NuPros A10, von denen ich absolut begeistert bin.
Daher stellt sich jetzt die Frage, durch was sich die Axtons am besten ersetzen lassen.
Die Optik spielt auch keine untergeordnete Rolle. Möglichst schlicht und schwarz wäre uns am liebsten.

Da ich von meinen NuPros so begeistert bin, habe ich mich zu erst bei Nubert umgeschaut.
Bei Druckvoll und Basslastig sprang mir da natürlich sofort die 681 ins Auge. Jedoch fürchte ich, dass die vielleicht zu groß ist für das Zimmer (Hörbereich 3,20m x 4,50m; seitlich angrenzend ein Essbereich ca. 4,50m x 4m; im gesamten Bereich hohe Decken) und die 511 zu wenig Bassfundament liefern würde. Ein Subwoofer kommt aus Platzgründen nicht in Frage.

Kann mir jemand da einen Tipp geben oder hat Vorschläge für alternative Boxen mit einer ähnlichen Klangcharakteristik wie die Axtons und in einem ähnlichen Preissegment wie die Nuberts?

Gebrauch: 70% Musik (Zimmerlautstärke, ab und an mal Lauter), 30% Film.
Musikrichtung: Meist Rolling Stones oder Pink Floyd! ;-)
Verstärker: Sony F590ES

Bin für jeden Tipp dankbar!


Grüße,
Thies
mtthsmyr
Stammgast
#2 erstellt: 10. Mrz 2012, 11:40
Hallo Thies,

die AX 80 kenne ich von einem Freund und war sehr beeindruckt von dem Lautsprecher. Federleichter Klang und gleichzeitig druckvolle, aber nie wummernde Bässe. Konzeptionell ist der Lautsprecher für heutige Verhältnisse ein Exot: eine sehr breitbandig spielende Mitteltonkalotte (800..5000Hz), sicher Hauptursache für den besonderen Klang - soetwas ist heutzutage selten geworden.

Im Fertig-LS-Bereich fällt mir nichts ein. Wenn Selbstbau nochmal in Frage käme, wäre das hier vielleicht eine Option:

Visaton Casablanca Mk IV

Das wie ich finde etwas befremdlich wirkende Gehäusedesign kann man in gewissen Grenzen noch anpassen.

Gruß,
Matthias

Edit: nach etwas Recherche ziehe ich die Empfehlung zur Casablanca IV zurück. Besser die hier:
Visaton Symphonie


[Beitrag von mtthsmyr am 10. Mrz 2012, 12:01 bearbeitet]
Mr_Freese
Stammgast
#3 erstellt: 10. Mrz 2012, 12:39
Ich kann immer nur immer wieder den Tipp geben, selber bauen !!!

Viele sagen was du selber mit guten Komponenten baust, bekommst du erst für den 7-10fachen Preis im Laden. Ich z.B habe mir die Phase 34 (~1200€) gebaut und bin überaus zufrieden. Wenn dich das anspricht google die Phase 34 und du bekommst auf den Seiten noch einige Vorschläge geboten, ich kenne keinen der es nicht bereut hat.
Und wenn man ein wenig handwerklich mit Schleifer und Oberfräse arbeiten kann, ist es echt ein Klacks !!!
Dann kann man mit Stolz behaupten die habe man selber gebaut !!!!

Ansonsten kann ich noch die Boxen von KS-Digital empfehlen sind zwar aktiv, ist aber eigentlich wayne.


Mfg Lars
Thies_26
Stammgast
#4 erstellt: 10. Mrz 2012, 13:59
Moin,


ersteinmal danke für eure Bemühungen!

Selbst bauen eigentlich ungern. Wie gesagt ist die Optik nicht unwichtig und soo begabt bin ich da nicht.
Zumal ich dann nicht bei meinem ersten Selbstbau-LS in die Preisklasse gehen würde!
Vielleicht baue ich mal, wenn ich Zeit habe 2 Viecher, aber die sind dann sicher nicht als Dauerlösung für das Wohnzimmer geeignet! Habe ich mir schon länger vorgenommen, bin aber immer noch nicht dazu gekommen (ich weiche vom Thema ab^^).


Grüße,
Thies


[Beitrag von Thies_26 am 10. Mrz 2012, 13:59 bearbeitet]
mtthsmyr
Stammgast
#5 erstellt: 10. Mrz 2012, 14:36
Die Axton AX 80 waren damals ein beliebter Bausatz, deswegen hatte ich angenommen, Du hättest da selbst Hand angelegt.

Wie gesagt, ähnliche Klangcharakteristik wie die Axton wird schwierig. Aber vielleicht muss es das auch gar nicht sein, wenn dir die NuPro auch gefallen.

Gruß,
Matthias
Thies_26
Stammgast
#6 erstellt: 10. Mrz 2012, 15:12
Moin,


ein Bekannter hat damals den Bausatz zusammen gebaut.

Die NuPros finde ich wie gesagt super. Hatte die auch schon im Wohnzimmer stehen (einfach aus Interesse). Höhen waren super. Bass war nicht vorhanden. Und in den Mitten fehlte einfach das Volumen! Daher kann ich das schlecht einschätzen.

Was man so ließt finde ich die 681er am sympathischsten. Allerdings habe ich da die Befürchtung, dass die ein bisschen überdimensioniert sind für das Zimmer. Alternative wäre dann ja die 511 + ATM. Da müsste ich mich aber erst informieren, ob ich das ATM bei meinem Verstärker einschleifen kann.


Grüße,
Thies
anbrass
Stammgast
#9 erstellt: 11. Mrz 2012, 21:57
Also ich hatte auch mal die Karat M80.
Bis 500,- Euro Gebraucht ganz gute Teile.

Aber für bis 1000,- bekommt man schon viel bessere Lautsprecher gebraucht.

Hab vor kurzem mal die Revel Performa F30 in schwart für 999,- im Grauchtmarkt gesehen.

Ich habe schon einige Lautsprecher gehört, aber nach meinem Geschmack gibt es für den Preis nichts besseres zu bekommen.
Allerdings waren die 999,- wohl eine Ausnahme. Meist gehjen die Dinger noch für 1500-1800,- Euro über den Tisch.
Don_Tomaso
Inventar
#10 erstellt: 11. Mrz 2012, 22:16

Mr_Freese schrieb:
... ich kenne keinen der es nicht bereut hat....

Ob das nun eine Empfehlung ist?

@TE: Wenn dir die Nuberts gut gefallen, bestell doch ein Paar 681. Vielleicht sind sie genau, was Du willst. Wenn nicht, schickst Du sie wieder zurück.
Thies_26
Stammgast
#11 erstellt: 11. Mrz 2012, 22:45
Hehe, ja. Werde aber denke ich die 511 mit ATM ausprobieren. Sollten von der Aufstellung besser gehen, da ich (bzw. die Boxen) zur Rückwand nur 40cm hab und bei der einen seitlich ~55cm. Das ATM lässt sich wohl bestens einschleifen und genug Power hat der Verstärker denke ich auch.

Und sonst zurück und ich muss etwas ganz anderes suchen.

Danke euch allen! Werde es nochmal ein bisschen hin und her überlegen und mit der Familie besprechen (Optik). Aber ich denke, so wirds gemacht! :-)
Thies_26
Stammgast
#12 erstellt: 15. Apr 2012, 09:20
Ich nochmal!

Es ist soweit, jetzt soll es konkret werden. Da ich aber nicht einfach blind was kaufen möchte, aber momentan auch nicht die Zeit habe viel probe zu hören, hätte ich gerne ein paar Tips, welche Lautsprecher ich unbedingt mit der 511 + ATM vergleichen sollte. Dann würde ich probieren beide gleichzeitig hier zu haben und zu Hause zu testen.
Was ich nach vielem Lesen bei der 511 vermissen könnte ist die Bühne und der "Mitten Drin" Faktor. Viele schreiben etwas von einem Vorhang, hinter dem sich die Musik abspielt.
Sowas wäre glaube ich garnichts für mich!

Und genau deshalb suche ich einen zweiten Kandidaten, zum gegenhören!
Jemand einen Tipp? Hätte da z.B. an eine Klipsch Rf-62 II oder 82 II gedacht, was meint ihr?

edit: Achja, mittlerweile 95% Musik. Selbstbau hätte ich mittlerweile auch Lust zu, aber traue ich mich in der Preisklasse und den Ansprüchen nicht wegen der Optik!
Also lieber eine Fertigbox! :p


[Beitrag von Thies_26 am 15. Apr 2012, 09:29 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 15. Apr 2012, 17:45
Hallo,

habt ihr damals die Hochtöner gegen die original verbauten HT 19 ersetzt?

War das Hochtonproblem vor dem Wechsel auch vorhanden?
Seit ihr vor dem Hochtonproblem in einen anderen Raum gewandert?

hast du schon versucht auf dem Gebrauchtmarkt zwei HT 19 zu bekommen??
Eventuell andere Hochtöner nachrüsten,
die Axton würde ich eigentlich nicht kampflos aufgeben,
gerade wenn sie vorher gefallen haben.

Eine NuBox ist im Hochton auch sehr präsent,
auch eine Klipsch RF ist recht anspringend im Hochton,

mit einem ATM kann man übrigens nicht nur bei Nubert Lautsprechern den Hochton absenken,
das würde auch bei den Axton funktionieren

Gruss
Thies_26
Stammgast
#14 erstellt: 15. Apr 2012, 19:21
Moin,

genau. Einer war kaputt und haben dann beide ersetzt durch VISATON DSM 25 FFL TITAN.
Am liebsten wäre es mir auch die Axtons zu behalten! Habe mich da auch wieder ein bisschen belesen und vielleicht muss man einfach nur die Weiche anpassen? Habe da aber ehrlich gesagt keine Ahnung von

Der präsente Höhenbereich ist ansich auch nicht weiter schlimm, aber gewisse Laute klingen einfach nur "unrichtig"/scharf.

Mir fehlt da auch bisschen die Erfahrung um zu sagen was da im argen ist, höre aber, dass es nicht richtig ist!
Der Frequenzgang hatte aber nichts auffälliges im Mittel-/Hochtonbereich.

edit: Habe heute meine NuPos mit AW-441 parallel aufgebaut und verglichen: Hochtonbereich deutlich angenehmer und klarer bei den kleinen. Dafür waren die Mitten/oberer Bass sowas von besser (angenehmer) bei den Axtons!


[Beitrag von Thies_26 am 15. Apr 2012, 19:23 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 15. Apr 2012, 19:29
Hallo,

ich würde nach Möglichkeit einen Selbstbau "Laden" in der Nähe um Hilfe bitten,

oder bei einem erfahrenen Selbstbau Guru mal telefonisch anfragen ob Weichenabstimmung oder Hochtönerwechsel sinnvoller erscheint,
es gibt ja einige Adressen hierzu im DIY Bereich,

Gruss
musicfan97
Stammgast
#16 erstellt: 16. Apr 2012, 20:09
Oder falls er doch neue will vlt ne elac fs 68.2
Sehr druckvoll im bass ohne dröhnen und sehr gute auflösung im HT
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche LS + Verstärker bis ca. 1000?, Wohnzimmer
Stivino am 10.08.2014  –  Letzte Antwort am 24.08.2014  –  100 Beiträge
Stand ls fürs Wohnzimmer
The-BuTcHeR am 09.04.2013  –  Letzte Antwort am 10.04.2013  –  17 Beiträge
Stand-LS für ca. 1000 ?
sixnine am 16.07.2009  –  Letzte Antwort am 20.07.2009  –  21 Beiträge
Stand LS bis 1000? pro Paar
ironbase26 am 25.03.2012  –  Letzte Antwort am 27.03.2012  –  27 Beiträge
Stand LS + Verstärker / Reciver bis 1000 am Notebook
sINmotion am 26.10.2008  –  Letzte Antwort am 03.11.2008  –  14 Beiträge
Stand-LS + Receiver ca. 1000?
MarkusM1989 am 30.08.2010  –  Letzte Antwort am 31.08.2010  –  3 Beiträge
LS + Receiver für Musik bis ca. 1000 ?
Musik_Hörer am 06.02.2012  –  Letzte Antwort am 06.02.2012  –  3 Beiträge
Wachablösung für Kompakt - Vintageklassiker, welche Stand LS bis 1000 ? Paar ?
Fidelity_Castro am 15.12.2009  –  Letzte Antwort am 31.12.2009  –  12 Beiträge
Suche Stand-LS bis 600? für 20 qm Wohnzimmer
oli1965 am 30.03.2010  –  Letzte Antwort am 03.04.2010  –  17 Beiträge
Kompakt/Stand-LS (+ Amp) für ca. 1000 ?
Wat3rblade am 14.09.2013  –  Letzte Antwort am 20.09.2013  –  14 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Elac
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 66 )
  • Neuestes Mitgliedralfbar
  • Gesamtzahl an Themen1.344.800
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.118