Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stand LS + Verstärker / Reciver bis 1000 am Notebook

+A -A
Autor
Beitrag
sINmotion
Stammgast
#1 erstellt: 26. Okt 2008, 16:00
Als kurzes intro.

Bin Student (österreich) wohne noch bei den Eltern, werde aber sicherlich im Laufe des Studiums ausziehen.
Momentan würden die LS in einem ca 4x4m Raum platziert werden aber natürlich später in einem Wohnzimmer verwendung finden.
Daher ist doch eher vordergründig für einen etwas größeren Raum zu planen.
Nachdem ich student und arbeitstätig bin hab ich weniger Zeit bei einem Fachhändler probezuhöre daher wenn muss das schon recht geziehlt von statten gehen.

Verwendung wäre primär Musik und einen klein wenig Filme.

Das System würde über ein Notebook laufen. (Exteren Soundkarte mit digitalem Out notwendig?)

Gedacht ist ein Preisrahmen bis maximal 1000 Euro für LS + Verstärker.
Wobei sich mir die Fragen stellt ob ich nicht eher in Richtung 5.1 Reciver gehen soll falls ich das System später einmal erweitern will.
Oder sollte ich jetzt einen Stereo Verstärker wählen den im fall einer erweiterung weiterverkaufen und durch einen 5.1 Reciever ersetzen.

Wie sollte ich das Preisverhätlniss zwischen Verstärker/Reciver und LS ansiedeln.
Und welche Geräte sind empfehlenswert.

Spontan aufgefallen wäre mir bis dato Canton GLE 470/490
und Harman Kardon HK 970.
Wobei ich derzeit noch nicht auf eine Akkustische Bewertung zurückgreifen kann.
PhilFS
Stammgast
#2 erstellt: 26. Okt 2008, 19:55
Hallo,

wenn eshauptsächlich um Musik geht geht meine Empfehlung ganz klar zu Stereo. Der Preisverfall bei den HK-Recievern ist enorm, da alle paar Monate neue Modelle auf den Markt kommen, somit würde ich da nichts auf Vorrat kaufen!

Eine externe Soundkarte würde ich dir auf jeden Fall empfehlen, allerdings nicht aufgrund des digitalem Ausgangs sondern Aufgrund der deutlich besseren A/D Wandlung, als das was aus dem Notebook rauskommt.

Bitte kaufe die Lautsprecher nicht (nur) nach dem Äußeren. Du musst sie auf jeden Fall hören, am Besten natürlich in Kombination mit den restlichen Komponenten wie Verstärker und Soundkarte. Selbstverständlich spielt auch die Raumakustik eine entscheidende Rolle, aber da du die ja schlecht im Vorraus planen bzw. mit einbeziehen kannst ist dies natürlich eher ungünstig.

Auch wenn du wenig Zeit hast lautet mein Rat, dir einige Lautsprecher anhören zu gehen. Wenn du eine Grundauswahl hast was dir gefällt und welcher dir überhaupt nicht zusagt, dann kann dir hier auch weiter geholfen werden.

Welche Musik hörst du denn?

Grüße
sINmotion
Stammgast
#3 erstellt: 26. Okt 2008, 20:03
Für mich ist das äußere schon wichtig, aber der Sound ist eine grundvorraussetzung.
Ich gehör wohl zu den Leuten die nehme einen tick schlechtere boxen wenn die dafür "deutlich" besser ausschauen.

Musik RNB, Dance, House bissl pop.

Ich weis nicht ob ich das richtig sehe, aber wäre es nicht das Beste die D/A Wandlung komplet den Verstärker zu überlassen bzw können Verstärker in meiner Preisklasse das?
Den dann würde wohl eine billig externe soundkarte reichen da die ja kein signal erzeugen muss sondern für mich eigentlich nur als USB --> Verstärker bridge dienen soll.

Ich hab schon vor testzuhören nur ich will mir quasi schon eine kleine Auswahl haben, nachdem ich nicht so oft Zeit hab einen zu besuchen.
(Beugt euch bissl aufschwatzen seitens des Händlers vor)

Falls wer einen guten Händler in Wien weiß bin ich da auch über Vorschläge erfreut.
majorocks
Inventar
#4 erstellt: 26. Okt 2008, 20:10
Hi sINmotion,

Soundkarte:

http://de.europe.cre...ry=669&product=16642

Dieses Teil habe ich auch an meinem Laptop - absolut klasse das Teil - braucht vor allem keinen Platz - nur einen zum stecken

Verstärker kannst Du eigentlich irgendeinen nehmen.

Lautsprecher würde ich in Ruhe irgendwo probehören - vielleicht nicht gerade in den bekannten Märkten.
PhilFS
Stammgast
#5 erstellt: 26. Okt 2008, 20:13
Sorry, ich meinte natürlich vorhin auch die D/A Wandlung. Wenn du aus der Soundkarte digital ausgeben möchtes ist deren Qualität nicht wichtig, ob die Wandlung D/A Wandlung in einer guten Soundkarte oder einem AVR besser ist ist sicherlich eine Frage die nicht pauschal zu beantworten ist. Aber wenn du Stereo möchtest wird der Wunsch nach digitalen Eingängen sehr schnell zunichte gemacht da es nur eine Hand voll Geräte gibt die einen digitalen Eingang haben,somit bist du optisch wie auch klanglich nicht so flexibel.

Die Musikrichtung höre ich zuwenig um dir da direkt einen Tipp zu geben, aber es sollte wohl ein ordentliches Bassfundament vorhanden sein, wobei dies wieder Geschmackssache ist!

Die große GLE ist da natürlich schonmal nicht verkehrt.

Grüße
sINmotion
Stammgast
#6 erstellt: 26. Okt 2008, 21:02

PhilFS schrieb:
Sorry, ich meinte natürlich vorhin auch die D/A Wandlung. Wenn du aus der Soundkarte digital ausgeben möchtes ist deren Qualität nicht wichtig, ob die Wandlung D/A Wandlung in einer guten Soundkarte oder einem AVR besser ist ist sicherlich eine Frage die nicht pauschal zu beantworten ist. Aber wenn du Stereo möchtest wird der Wunsch nach digitalen Eingängen sehr schnell zunichte gemacht da es nur eine Hand voll Geräte gibt die einen digitalen Eingang haben,somit bist du optisch wie auch klanglich nicht so flexibel.


Dann ist das mit dem Digital Out anscheined sowieso hinfällig.
Daher leg ich dann nciht in dem umfang wert auf ein Digital Out bei der externen Soundkarte.

Bässe müssen nich überwiegen bin kein Techno hörer in dem Sinn.
sINmotion
Stammgast
#7 erstellt: 27. Okt 2008, 20:18
Hmm keiner mehr ne idee?
Mavea
Stammgast
#8 erstellt: 28. Okt 2008, 10:12
diese xtreme audio soundkarte kannst in die tonne werfen.. die hat ja nichtmal nen richtigen xfi chip.
majorocks
Inventar
#9 erstellt: 28. Okt 2008, 22:42
So? Was hat sie denn dann für einen Chip?
Mavea
Stammgast
#10 erstellt: 01. Nov 2008, 00:31
nen audigy chip.. also ist nur das vorgänger modell als neue karte verkauft..

soundkarte am besten ne xfi xtreme musik kaufen. oder ne asus xonar dx
PhilFS
Stammgast
#11 erstellt: 01. Nov 2008, 01:07

Mavea schrieb:
soundkarte am besten ne xfi xtreme musik kaufen. oder ne asus xonar dx


Da bitte ich um einen Einbaubericht mit Bildern...ins Notebook

Und warum sollt's gerade was mit nem XFi sein?

Grüße
Mavea
Stammgast
#12 erstellt: 01. Nov 2008, 12:50
xfi machen halt den besseren raumklang bei conputer spielen zb. und ist in sachen soundqualität halt den alten chips überlegen. denke mal so nen audigy ding ist nichtmehr viel besser als ne aktuelle onboard karte.. da das ding ja auch schon sehr übel in die jahre gekommen ist.

das mitm notebook hab ich übersehen.. da geht die xonar nicht rein sry
sINmotion
Stammgast
#13 erstellt: 01. Nov 2008, 16:50
Ja ich werd jetzt vermutlich in ca 2 Wochen zu einem Hifi Händler in Wien gehen und dabei mal nachfragen wie ich das am besten löse.

Die idee mit digital out wäre nur machbar mit einem 5.1-7.1 Reciever solche Geräte habe in akzeptabler preisklasse ein digital in.
Ob jetzt besser ist ne soundkarte bis ca 100 Euro extern und ein 2 Kanal Verstärker oder Reciver + günstige soundkarte mit digital out.
wenzel.M
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 03. Nov 2008, 09:00
nimm als verstärker oder receiver nen yamaha oder pioneer mit eigebautem enhancer . das funktioniert sehr gut und macht die pc musik und anderes dynamischer. bei lautsprechern probehören
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stand LS bis 1000? pro Paar
ironbase26 am 25.03.2012  –  Letzte Antwort am 27.03.2012  –  27 Beiträge
Stand-LS + Receiver ca. 1000?
MarkusM1989 am 30.08.2010  –  Letzte Antwort am 31.08.2010  –  3 Beiträge
Stand-LS und Reciver bis 700 EUR
Xardass am 17.11.2014  –  Letzte Antwort am 18.11.2014  –  6 Beiträge
LS+Verstärker für <1000
der_emu am 16.08.2008  –  Letzte Antwort am 22.09.2008  –  13 Beiträge
Suche Stand LS bis 400?
ChaosRaider am 17.03.2011  –  Letzte Antwort am 17.03.2011  –  9 Beiträge
Stand LS bis 1000? - HiFi Magazine Schlecht Bewertet!
PPachera2008 am 09.10.2008  –  Letzte Antwort am 26.10.2008  –  34 Beiträge
Stand-LS für Wohnzimmer, bis ca. 1000?
Thies_26 am 10.03.2012  –  Letzte Antwort am 16.04.2012  –  14 Beiträge
Verstärker & Stand-LS
thorsten1907 am 02.06.2005  –  Letzte Antwort am 03.06.2005  –  14 Beiträge
LS bis 1000?/stk.
johny123 am 22.07.2011  –  Letzte Antwort am 22.07.2011  –  2 Beiträge
gebrauchte! Regal-LS oder kleine Stand-Ls bis 100?
Blaukomma am 01.06.2012  –  Letzte Antwort am 20.06.2012  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Harman-Kardon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 91 )
  • Neuestes Mitgliedtquast
  • Gesamtzahl an Themen1.346.000
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.274