Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Aktiv/Kompaktlautsprecher, 16qm, 800-1000€

+A -A
Autor
Beitrag
Psyla
Neuling
#1 erstellt: 31. Okt 2012, 14:57
Hey

Ich habe derzeit nur 15€ Lautsprecher, und werd langsam bekloppt bei dem schlechten Sound.
Suche jetzt (da kleiner Raum) Kompaktlautsprecher, also 2 Boxen, integrierte Subwoofer und integrierter Verstärker (ist doch richtig, dass das Kompakt heißt, oder?^^)

Wie ihr merkt habe ich kaum bis keine Ahnung, und bin auf eure Hilfe angewiesen

Ob die Boxen jetzt auf dem Boden, oder auf meinem Schreibtisch stehen, ist mir egal.. Was meint ihr denn, wären Standlautsprecher besser für mich?
Hab mal ne kleine Skizze von meinem Zimmer gemacht, jaa, es ist wirklich nur so wenig Platz zwischen den Möbeln ...
Zimmeraufteilung
Also das gelbe ist der Schreibtisch, ansonsten könnten die Boxen noch auf dem Boden zwischen dem grünen Etwas (kleiner Tisch) stehen. Höre meist von dem Schwarzen aus (Bett ).
Meint ihr, dass überhaupt zwei Boxen nötig sind bei so einem kleinen Zimmer? Oder ist das Pflicht für einigermaßen guten Klang? Oder lieber drei Boxen?^^ Hab echt keine Ahnung..

Also ich hätte gerne welche, die den kompletten Frequenzbereich von 20 Hertz bis 20.000 Hertz abdecken, dass ist sehr wichtig für mich, weil ich selbst ein bisschen Produziere (Psytrance).
Die Boxen sollten also an den Pc angeschlossen werden können, aber auch über einen direkten mp3-Anschluss verfügen.
Hauptsächliche werde ich die Boxen zum Musik hören gebrauchen, aber auch mal Filme über den Laptop zu ansehen können, wäre schön.
Preislich denk ich so an 500€. Wenn es für das Geld allerdings nichts hochwertiges gibt (unbedingt wichtig ist, dass sowohl besonders hohe, als auch besonders tiefe Töne einen klaren Klang haben), dann lege ich gerne noch etwas an Geld drauf (800€ ist aber wirklich Schmerzgrenze dann).

Freu mich schon auf eure Expertentipps und klugen Ratschläge
LG die Psyla

Zusammenfassung für die Lesefaulen^^:
Wichtig:
- Aktivboxen
- klarer Klang in allen Frequenzen
- möglichst nicht über 500€

Unwichtig:
- Optik
- Größe
- Lautstärke (hab ja auch noch Nachbern )


[Beitrag von Psyla am 31. Okt 2012, 15:12 bearbeitet]
ChrisTre
Stammgast
#2 erstellt: 31. Okt 2012, 15:42

Psyla schrieb:
Meint ihr, dass überhaupt zwei Boxen nötig sind bei so einem kleinen Zimmer? Oder ist das Pflicht für einigermaßen guten Klang? Oder lieber drei Boxen?^^ Hab echt keine Ahnung..

Also ich hätte gerne welche, die den kompletten Frequenzbereich von 20 Hertz bis 20.000 Hertz abdecken, dass ist sehr wichtig für mich, weil ich selbst ein bisschen Produziere (Psytrance).


Für Stereo brauchst du zwei Lautsprecher.

20-20K für 500€ wird es nicht geben.

Empfehlen könnte ich Monitore (Aktivlautsprecher) von Genelec.
Bei deinem Budget würde ich mir die 8030 oder die 8040 anschauen.

http://www.thomann.de/de/genelec_8030apm.htm

http://www.thomann.d...er_studiomonitor.htm

Wenn möglich, natürlich immer selber hören.
Hüb'
Inventar
#3 erstellt: 31. Okt 2012, 16:10

20-20K für 500€ wird es nicht geben.

Und mit Blick auf den unteren Übertragsbereich auch preislich weit darüber nicht. Es ist auch mehr als fraglich, ob das überhaupt so erstrebenswert wäre. Im Zusammenhang mit der Raumakustik handelt man sich mit derart breitbandigen LS nämlich oftmals erhebliche Resonanzprobleme ein, welche den "Nutzen" einer extrem (und echte 20 Hz sind als extrem zu bezeichnen) tiefreichenden Basswiedergabe deutlich überwiegen.

Das Budget ist als Paar- oder Stückpreis zu verstehen?

Grüße
Frank


[Beitrag von Hüb' am 31. Okt 2012, 16:12 bearbeitet]
pmd
Stammgast
#4 erstellt: 31. Okt 2012, 16:23
Vielleicht wäre die nuPro A-10 (oder A20) was für dich.
Diese Lautsprecher spielen sehr linear und lassen sich mittels eingebautem DSP auf den jeweiligen Geschmack/Musikrichtung einstellen. Den PC/NB als zuspieler wäre auch ideal, dann kann der Anschluss über USB erfolgen (läuft auf OSX wie auch Windows ohne zusätzliche Treiber Installation) Ich habe selber zwei A-20 auf meinem Schreibtisch stehen und bin begeistert… Häufig wird das Grundrauschen dieser LS bemängelt (für mich kaum wahrnehmbar zumal ich ja Musik höre und nicht im Leerlauf die Ohren vor den LS halte)… gibt einige Beiträge hier im Fourm…

Vorher hatte ich ein Logitech 2.1 System welches ein abartig im Vordergrund stehenden Bass erzeugte, Mitten oder Höhen im Vergleich aber etwas zu kurz gekommen sind…. Kosten aber auch ein Vielfaches weniger. Gibt Leute die werden mit diesen „Krachmachern“ glücklich (klingt so ähnlich wie eine Permanent aktiviert Loudness Funktion… gefällt mir zwischendurch auch) andere möchten eben die Feinheiten der Musik raushören sofern es den die vorliegende Qualität der Source ermöglicht.
Hardwell
Inventar
#5 erstellt: 31. Okt 2012, 16:50
Abacus A-Box , kostet zwar mehr aber es lohnt sich.
Fanta4ever
Inventar
#6 erstellt: 31. Okt 2012, 16:50
Hallo,

da ja im Titel bis € 800.- steht Adam Artist 5

Gruß Karl
weimaraner
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 31. Okt 2012, 18:01
Hallo,

die Abacus a Box 5 (999€) haben einen Frequenzbereich von 16Hz- aufwärts so wie du es suchst,

aber das Ganze dann natürlich im Pegel begrenzt, das sollte einem klar sein.

oder die A 10 gebraucht??
http://www.hifi-foru...m_id=171&thread=8687

Gruss


[Beitrag von weimaraner am 31. Okt 2012, 18:12 bearbeitet]
Hüb'
Inventar
#8 erstellt: 31. Okt 2012, 18:31

weimaraner schrieb:
die Abacus a Box 5 (999€) haben einen Frequenzbereich von 16Hz- aufwärts so wie du es suchst,

aber das Ganze dann natürlich im Pegel begrenzt, das sollte einem klar sein.

16 Hz linear übertragen mit einem 13 cm TMT - da wird der Max.-Pegel aber sehr begrenzt sein, wenn eine entsprechend breitbandige CD gehört wird.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 31. Okt 2012, 18:43
Nichts anderes habe ich geschrieben....
Hüb'
Inventar
#10 erstellt: 31. Okt 2012, 18:46
Ja, sorry ob der Redundanz, aber die Pegellimitation im Musikbetrieb wird je nach gehörter Musik doch recht erheblich sein, so dass die "16 Hz" kaum wirklich praxisrelevant sein dürften, oder? Das wollte ich lediglich deutlich unterstreichen.
Psyla
Neuling
#11 erstellt: 31. Okt 2012, 20:56
Danke erst mal für die vielen Antowrten

Ist Pegel=Lautstärke?
Und was genau sind Resonanzprobleme?

BIn auf jedenfall keine, die "wrumswrumsbassballergeräusch" will, die Feinheiten sind wichtiger : )

Und so wie es aussieht, muss ich mein Budget wohl erhöhen, um das zu bekommen, was ich erwarte.. son mitst aber auch^^ aber Wunschdenken ist immer wieder schön
Also 1000€ wär auch noch Notgrenze, aber für beide Boxen dann.


[Beitrag von Psyla am 31. Okt 2012, 21:40 bearbeitet]
Hüb'
Inventar
#12 erstellt: 01. Nov 2012, 13:17

Psyla schrieb:
Ist Pegel=Lautstärke?

Ja.

Psyla schrieb:
Und was genau sind Resonanzprobleme?

Die Antwort mag die Suchfunktion dieses Forums oder auch Google recht zuverlässig geben. Ein bißchen Eigeninitiative kann nicht schaden.

Grüße
Frank
Psyla
Neuling
#13 erstellt: 02. Nov 2012, 00:02
Danke Frank

Soo,hab mal den Titel angepasst, und würde mich über weitere Tipps freuen .
Oder allgemein vllt. Werte, auf die ich für meine Bedürfnisse speziell achten sollte oder so?

HAbe das Gefühl in den Elekmtrofachgeschäften (kleine gibt es ja leider so gut wie kaum noch, also spreche ich da von Saturn, MEdia MArkt ect) wird man nicht wirklich beraten, sondern eher verarscht.. und viel Geld für wenig Leistung genommen....


[Beitrag von Psyla am 02. Nov 2012, 00:03 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 02. Nov 2012, 07:58
Hallo,

für Aktives wären Studioanbieter wie Thomann, Session Music usw. die richtige Anlaufstelle,


Gruss
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kompaktlautsprecher
El-Q am 17.08.2008  –  Letzte Antwort am 18.08.2008  –  9 Beiträge
Standlautsprecher oder Kompaktlautsprecher mit Subwoofer?
Laccaintabulis am 27.03.2013  –  Letzte Antwort am 28.03.2013  –  9 Beiträge
Kompaktlautsprecher und Verstärker bis 1000 ? gesucht
pato123 am 27.09.2013  –  Letzte Antwort am 28.09.2013  –  12 Beiträge
Kompaktanlage oder doch Kompaktlautsprecher für alten Verstärker?
piDabbelju am 13.01.2016  –  Letzte Antwort am 23.01.2016  –  41 Beiträge
Kompaktlautsprecher
svelte am 29.11.2010  –  Letzte Antwort am 11.01.2011  –  18 Beiträge
Kaufberatung Kompaktlautsprecher
benor am 15.02.2012  –  Letzte Antwort am 27.02.2012  –  11 Beiträge
Kompaktlautsprecher gesucht
laanos am 14.10.2008  –  Letzte Antwort am 16.10.2008  –  11 Beiträge
Kompaktlautsprecher...?
Lord18 am 26.08.2004  –  Letzte Antwort am 27.08.2004  –  4 Beiträge
passive Kompaktlautsprecher für Schreibtisch und Raumbeschallung
denontobby am 25.01.2010  –  Letzte Antwort am 25.01.2010  –  2 Beiträge
Kompakt oder Standlautsprecher -> Celestion?
Lück am 25.04.2005  –  Letzte Antwort am 26.04.2005  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert
  • Adam

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 26 )
  • Neuestes Mitgliedbenni8
  • Gesamtzahl an Themen1.345.948
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.144