Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Was brauche ich fuer einen Verstaerker?

+A -A
Autor
Beitrag
toteitote
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 01. Nov 2012, 23:18
Wie man aus dem Thema unschwer erkennen kann habe ich kein fundiertes Wissen bezgl. Audiotechnik. Ich hoffe, mir kann jemand ohne viele Fremdwoerter erklaeren, was ich beachten muss und was ueberhaupt in Frage kommt fuer einen Kauf.

Ich habe mir fogendes 2.0/4.1 System gekauft:

2.0:

2 Funklautsprecher - JBL Control 2.4G
Frequenzgang: 80 - 20.000 Hz
Nennbelastbarkeit (RMS): 30 Watt

4.1:

2 Hochtoener - JBL Control 25
Belastbarkeit 150W
Impedanz 8 Ohm

2 Mitteltoener - JBL Control 5
Frequenzgang: 75 Hz - 20 kHz (-10dB)
Empfindlichkeit: 89dB 1W, 1m
Crossover Frequenz: 3 kHz
Leistung: 175 W / 4 Ohm

1 Subwoofer - JBL SB-2
2 x 170W Leistung
2x 8 Ohm
HP-Outlet (bis 4 Ohm)
Frequenzbereich: 38 - 160 Hz
Empfindlichkeit: 100 dB (1 W / 1 M)

Bisher habe ich nur die JBL Control 2.4G ganz normal an einen Verstaerker angeschlossen. Der Verstaerker ist aber sehr schlecht und es laesst sich bei weitem nicht machen, was ich vor habe. Nun zu meinen Vorstellungen:

Ich moechte entweder das 2.0 System betreiben, wie gewohnt. Wenn ich die volle Droehnung mal brauche, moechte ich aber auf ein 6.1, zumindest aber auf das 4.1 System umschalten. Ausserdem moechte ich den Passiv-Subwoofer sehr gut durchhoeren koennen.

Kann mir bitte jemand ganz ganz einfach sagen, was ich kaufen muss um das umzusetzen? Mir wurde von einem Freund zugetragen, dass ich auf Pre-Out/Main-In achten muss, aber ich habe nicht wirklich einen Plan, was das heissen soll. Danke schonmal fuer die Antwort, ich habe bestimmt noch ein oder 2 Fragen hinterher, die mir jetzt nicht einfallen.

MfG toteitote
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 04. Nov 2012, 11:48
Hallo,

das hört sich alles etwas obskur an,
die JBL Control 5 als Mitteltöner zu bezeichnen, oder die 25 als Hochtöner lässt leider aufhorchen....

Vllt erklärst du uns von Grund auf was du vorhast,
Raumgrössen usw. nicht vergessen, ob schon etwas gekauft wurde,usw..
einfach mehr Infos.

Falls alles schon gekauft wurde, vllt kannst du den Passivsub noch wandeln,
dann kauf bitte einen Aktivsubwoofer,
da ist man einiges uneingeschränkter ....


Gruss
yahoohu
Inventar
#3 erstellt: 04. Nov 2012, 12:24
Moin,

auch aus Deinen vorherigen Threads (die sich ja um das gleiche Thema drehen) kann ich nicht erkennen, was Du eigentlich willst.

Soll das zum Musikhören sein? Heimkino?

Ansonsten siehe Weimaraner.

Gruß Yahoohu
toteitote
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 08. Nov 2012, 16:15
Hi Yahoohu,

ich will damit Musik hoeren. Und wenn ich weiss, was ich mir kaufen will, will ich nach dem Kauf bestimmt nochmal wissen, wie ich den ganzen Krempel dann verkabel. Aber erstmal will ich nur wissen, welche Komponenten sinnvoll sind und warum. Kannst du mir damit helfen?

Unter Weimaraner konnte ich nur eine Hunderasse ausfindig machen..

MfG toteitote
RocknRollCowboy
Inventar
#5 erstellt: 08. Nov 2012, 16:54
Du willst also damit Musik hören.
OK, dann brauchst Du den 4.1 Quatsch nicht.
Hier reicht normales Stereo.

Dann zu den Fragen, die weimaraner schon gestellt hat, Du aber noch nicht beantwortet hast:
Raumgröße?
Musikrichtung?
Welche Quelle wird abgespielt? PC, CD, Schallplatte usw....
Ist schon irgendwas gekauft?

Ganz wichtig: Was darfs kosten?

Schönen Gruß
Georg
toteitote
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 11. Nov 2012, 19:42
ich habe nen 20 m^2 zimmer dass beschallt werden muss, musikrichtung ist elektro, techno, house, minimal. ich moechte es gerne laut haben und der bass soll voll ausgekostet werden, waerend die hoehen gut durchkommen. alles schon gekauft und ich will bei dem passiven sub bleiben. ob das nun ueberfluessig ist da 4 boxen ranzuhaengen ist mir erstmal egal, ich will, dass die musik von den seiten und von vorne kommt. die musik kommt von meinem laptop via 3.5 kinke auf chinch kabel. aber ich moechte wie gesagt das system so umstellen, dass ich die musik entweder von den 2 kleinen computerboxen hoeren kann, oder von dem gesamtsystem, sei es nun 4.1 oder 6.1. preislich moechte ich nicht mehr als 300-500 Euro ausgeben fuer das geraet, dass ich benoetige. vielen dank im vorraus!
Foxfahrer01
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 11. Nov 2012, 20:04
Auch wenn Du es nicht glauben willst, alles was Du da gekauft hast ist Dumfug !

Du kannst Deine Lautsprecher an einen Verstärker anschließen, oder an ein Küchenradio, das Ergebnis bleibt das selbe.

Mit solchen "Brüllwürfeln" ist keine brauchbare Musikwiedergabe in hoher Lautstärke möglich !

Für einen passiven Sub wie Du ihn gekauft hast ( warum auch immer ! ? ! ? ! ) benötigst Du einen seperaten Verstärker.

Das bedeutet Du willst für 3-500 Euro zwei leistungsstarke Verstärker die aber nur absolute Minimum LS betreiben sollen, die sonst nur als Hintergrundbeschallung oder im 5.1 Set als Rear-LS genutzt werden.

Völlig unsinniges Vorhaben !!

Ein Stereo-Amp und zwei gute Standlautsprecher wäre die einzig richtige Lösung, auch wenn es Dir nicht passt !

Foxfahrer
weimaraner
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 11. Nov 2012, 20:12
Hallo TE,

vermutlich wäre ein LD Dave 10 von Anfang an die bessere Richtung gewesen,

auf den Rest könntest du getrost verzichten.....meiner bescheidenen Meinung nach...

http://www.hebasound...vOx7MCFUbKtAodnQUA0Q

Gruss
toteitote
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 11. Nov 2012, 22:34
danke fuer die Antworten! Ist schon ein bisschen aergerlich zu hoeren, dass ich mich so dermassen vergrifen habe. Nichtsdestotrotz moechte ich jetzt nicht von meinen kaeufen abruecken, auch wenn ich Die LD dave 10 sehr gut finde. Ich wollte ja auch von Anfang an eigentlich nur wissen, wie ich die boxen alle sinnvoll anschliessen kann. Wie funktioniert das denn genau mit dem passiven Subwoofer? Separater verstaerker ist mir zu unkonkret, wie funktioniert das genau und auf was muss ich achten?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 12. Nov 2012, 12:35
Hallo,

es funktioniert eben nicht richtig sinnvoll was du da vorhast,
du willst Stereo , Surround, gepaart mit einer separaten regelbaren Endstufe zu einem AVReceiver (zwecks Sub),
das alles ist auch nicht so einfach in Gang zu kriegen und abzustimmen,
deweiteren kosten die Komponenten mehr als dein Budget,

manchmal muss man einfach Lehrgeld zahlen und die Komponenten wieder abdrücken .

Gruss
yahoohu
Inventar
#11 erstellt: 12. Nov 2012, 13:18
Moin,

ich gebe Weimaraner vollkommen recht. Vernünftig geht da eigentlich nix.

Irgendein 7.1 AVR (auf "Partymodus" oder wie das heißt?) und ein Subwoofermodul z.B.:

www.mindaudio.de/ind...virtuemart&Itemid=22

Einen Stereoverstärker wirst Du wohl eher grillen mit diesem
Zeug.

Das nächste mal besser vorher fragen

Gruß Yahoohu
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
hilfe verstaerker.
nolie am 11.08.2011  –  Letzte Antwort am 27.11.2011  –  27 Beiträge
Suche Verstaerker fuer Canton Ergo 91DC.
saviomuc am 31.08.2016  –  Letzte Antwort am 31.08.2016  –  8 Beiträge
Verstaerker fuer Kontrapunkt 4
hugenay am 09.10.2003  –  Letzte Antwort am 10.10.2003  –  4 Beiträge
verstaerker + ls fuer plattenspieler
cl3mens am 30.08.2006  –  Letzte Antwort am 01.09.2006  –  3 Beiträge
Standlautsprecher + Verstaerker & Aktiv-Sub fuer 5000 Euro?
doMi_19 am 28.11.2010  –  Letzte Antwort am 29.11.2010  –  13 Beiträge
Verstaerker fuer JBL ES 100
remuus am 25.09.2008  –  Letzte Antwort am 27.09.2008  –  3 Beiträge
Verstaerker fuer B&W 684
Jestor am 08.06.2010  –  Letzte Antwort am 16.06.2010  –  13 Beiträge
verstaerker fuer die JBL LX2001
jost am 27.07.2003  –  Letzte Antwort am 03.08.2003  –  11 Beiträge
Verstaerker fuer Dynaudio Audience 42
tonythesailor am 05.11.2003  –  Letzte Antwort am 05.11.2003  –  3 Beiträge
Stereo-Lautsprecher und Verstaerker fuer Playstation 2 Freak, Empfehlungen gesucht!
G0jira am 18.02.2013  –  Letzte Antwort am 18.02.2013  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL
  • Omnitronic

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedLarsinger2
  • Gesamtzahl an Themen1.344.826
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.574