Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Verstaerker fuer Canton Ergo 91DC.

+A -A
Autor
Beitrag
saviomuc
Neuling
#1 erstellt: 31. Aug 2016, 14:48
Hallo liebe Leute,

mein erster Eintrag. =)

ich hatte frueher eine 5.1 Konfiguration, aber mit der Zeit habe ich erst den Fernseher abgeschafft, dann Center und Rear bis nur noch diese Komponenten da waren:

- Frontboxen: Canton Ergo 91DC
- Verstaerker: Denon AVR 1612
- Sub: Yamaha YST-FSW 150

Jetzt ist es so, dass mir beim Umzug der Denon AVR abhanden gekommen ist. Einmal nicht aufgepasst. :/ Also brauche ich jetzt einen neuen Verstaerker.

Was mich an meinen Canton Ergo gestoert hat war, dass die Baesse recht mau waren. Da war es super praktisch, dass im Stereo Modus (nicht im Direct) die Subs hinzugenommen werden konnten. Das faende ich bei einem neuem Verstaerker top. Es muss auch nicht wieder ein AVR sein, wichtig ist mir aber die Moeglichkeit einen Sub ueber Coax anzuschliessen. Das scheint bei den reinen Stereo Amps nicht moeglich zu sein. Habt ihr da gute Empfehlungen? Was denkt ihr ueber den Denon PMA-50? Die Konnektivitaets-Funktionen haben es mir recht angetan, wobei ich ehrlich gesagt auch mit einem externen Bluetooth/Wlan Empfaenger leben kann.

Btw. plane ich auch, mir neuere Boxen anzuschaffen. Das ist aber eine mittelfristige Sache. An den Ergos stoeren mich ja wie gesagt der Bass und die etwas undifferenzierten / schwammigen Hoehen. Wenn ihr da was empfehlen koennt, worauf man schrittweise hinarbeiten kann, waere ich sehr gluecklich.

LG


[Beitrag von saviomuc am 31. Aug 2016, 14:53 bearbeitet]
Zwuggel
Stammgast
#2 erstellt: 31. Aug 2016, 14:52
Die Yamahas ab AS 301 bzw. RS 300 können das auch. Eventuell auch eine Serie Höher da bin ich mir nicht sicher.
Eminenz
Inventar
#3 erstellt: 31. Aug 2016, 15:36
Zur optimalen Einbindung des Subs würde ich einen AVR bevorzugen, außer du hast Ahnung und Messequipment um den Sub bei einem Stereo-Gerät mit Subausgang (siehe Yamaha-Tipp oben) einzubinden.

Ansonsten einfach nach einem Denon AVR-X1200 suchen.
tinnitusede
Inventar
#4 erstellt: 31. Aug 2016, 15:48
einen Yamaha kann ich mir zu deinen Canton´s auch gut vorstellen, ruhig auch mit üppiger Leistung, dann geht´s vielleicht auch ohne Sub, schließlich sind da vier 20er Tieftöner am Werk.

Hans
saviomuc
Neuling
#5 erstellt: 31. Aug 2016, 16:22
Hallo,

vielen Dank schon mal fuer die Rueckmeldungen.

Also ich habe mir jetzt mal die Anleitung vom AS301 durchgelesen. Anscheinend gibt es keine Moeglichkeit, die Crossover Frequenz fuer den Sub einzustellen und mein Sub hat selber keinen Regler dafuer. Bei dem Denon hatte ich es auf ca 100Hz gesetzt. Bei Tracks wie 'Limit to your love - James Blake' hat es dann erst den richtigen Punch gegeben, den ich so sonst arg bei den Ergos vermisst hab.

Beim AS301 muesste ich quasi hoffen, dass der Sub "harmoniert" und alles dem Verstaerker ueberlassen oder komplett auf den Sub verzichten, richtig?

Der Denon AVR-X1200 scheint eine Vernunftsentscheidung zu sein. Kann alles, was mein bisheriger Denon auch konnte plus Bluetooth/Wlan, etc. Mich schreckt nur die Funktionsvielfalt ab. Beispielsweise habe ich die letzten zwei Jahre eigentlich nur den Stereo-Modus (inkl. Audyssey-Settings) angehabt und war damit gluecklich.

@tinnitusede: Welchen Yamaha meinst du?

Vielen Dank schon mal ueber eure Tipps.

LG
tinnitusede
Inventar
#6 erstellt: 31. Aug 2016, 16:51

saviomuc (Beitrag #5) schrieb:
Hallo,

@tinnitusede: Welchen Yamaha meinst du?

Vielen Dank schon mal ueber eure Tipps.

LG



Yamaha A-S501/701/801/1000, was das Budget hergibt. Allerdings haben Stereoverstärker, zumindest nicht das ich wüsste, keinen Sub-Ausgang mit einstellbaren Trennfrequenzen,

Hans


[Beitrag von tinnitusede am 31. Aug 2016, 16:56 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#7 erstellt: 31. Aug 2016, 19:30
Mal ganz abgesehen davon, dass der Yamaha-Flachsub als Unterstützung für die großen Ergos nen Witz ist würde ich eher auf ein Stereogerät setzen und bei Gelegenheit nen vernünftigen Subwoofer (der den Namen auch verdient) nachrüsten.

Das darf bei den Ergos dann im Verhältnis durchaus sowas wie ein XTZ 12.17 oder Klipsch 115 sein.

Ganz ehrlich. Du hast in den Ergos 4 20er Tieftöner und EIN 16er Sub soll untenrum unterstützen????


[Beitrag von Eminenz am 31. Aug 2016, 19:33 bearbeitet]
Janine01_
Inventar
#8 erstellt: 31. Aug 2016, 20:28
Ich kann es auch nicht verstehen das man zur Unterstützung der Ergo 91DC den Yamaha Sub braucht.Ich hab selbst die Ergo 690DC und im Prinzip (fast) die selben LS und die machen schon einen guten Bass und wenns mir dann nicht reicht kommen meine 2 AS650 dazu meist aber nur bei HK.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstaerker fuer Canton ERGO RCL
Unicorn78 am 08.08.2008  –  Letzte Antwort am 31.01.2010  –  27 Beiträge
Verstärker für Canton Ergo 91dc gesucht
Crowd3r am 29.02.2016  –  Letzte Antwort am 03.03.2016  –  20 Beiträge
(gebrauchter?) Stereo Verstärker zu Canton Ergo 91DC
riod am 24.10.2010  –  Letzte Antwort am 30.10.2010  –  16 Beiträge
Welchen Stereo-Verstärker zu Canton Ergo 91DC ?
ex-100 am 03.06.2009  –  Letzte Antwort am 07.06.2009  –  7 Beiträge
Vector 77 oder ergo 91dc
Andi1987 am 10.11.2003  –  Letzte Antwort am 11.11.2003  –  13 Beiträge
Suche Verstärker mit Coaxial eingang für Canton ERGO RC-L
beumont2 am 01.12.2012  –  Letzte Antwort am 01.12.2012  –  8 Beiträge
Verstaerker fuer Kontrapunkt 4
hugenay am 09.10.2003  –  Letzte Antwort am 10.10.2003  –  4 Beiträge
verstaerker + ls fuer plattenspieler
cl3mens am 30.08.2006  –  Letzte Antwort am 01.09.2006  –  3 Beiträge
Verstaerker fuer Dynaudio Audience 42
tonythesailor am 05.11.2003  –  Letzte Antwort am 05.11.2003  –  3 Beiträge
Verstaerker fuer wirkungsgradschwache Boxen gesucht!
joisey04 am 22.07.2007  –  Letzte Antwort am 25.07.2007  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Denon
  • Dynavox
  • XTZ

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 68 )
  • Neuestes MitgliedAlgub
  • Gesamtzahl an Themen1.345.872
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.767