Verstaerker fuer Canton ERGO RCL

+A -A
Autor
Beitrag
Unicorn78
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 08. Aug 2008, 19:06
Hallo

Habe mir nun auch mal neue Lautsprecher gekauft, da ich sehr gerne Musik lausche und auch selber Musik mache (Rockband) habe ich mich fuer die Canton RC-L entschieden.
Allein die Optik der Lautsprecher war einer der Gruende sie mir zu kaufen. In Kirsch sehen sie besonders gut aus und war auch meine Wahl.
Nun zu mein Problem...
Da bei mir das Geld auch nicht an den Baeumen haengt moechte ich kein Verstaerker fuer dreieinhalbtausend Euro kaufen.
Meine Gerenze hab ich bis 1000Euro gesetzt dann sollte es aber schon was feines sein.
Da ich noch bis naechsten Monat warten muss wegen Geld habe ich noch etwas Zeit mir einen auszusuchen.
Nun stehe ich vor 100 Fragen welcher Amp fuer die Cantons am besten ist, mir waehre einer ohne Radio am liebsten also ein reiner Verstaerker ohne viel schnick schnack also mit 3Band EQ ist klar da ich kein Vorverstaerker habe.
Sollte auch Optisch nach etwas aussehen also nichts mit Plaste front oder so, Alu am Besten in Silber bla bla
Wieviel Leistung soll der Amp den haben?
moechte schon gerne die Leistung der Boxen ausnutzen sonst haett ich mir ja nicht die RCL gekauft^^ also min 2x120 sinus gern mehr.
Bis jetzt hab ich den Onkyo a9755 in die engere Auswahl gestellt wenn ihr mir etwar etwas besseres fuer so viel Geld nennen koennt waehre ich euch sehr dankbar.
Ach ja jetzt keine hoere dir die Amps doch irgendwo an ich war schon bei uns in MM, Saturn, MediMax die haben da nichtmal die RCL und reinhoeren ist da auch nicht so Top wegen dem Raum.
Ich vertraue da lieber auf eure Erfahrungen.

mfg
Marko


[Beitrag von Unicorn78 am 08. Aug 2008, 19:51 bearbeitet]
DJ_Bummbumm
Inventar
#2 erstellt: 08. Aug 2008, 19:23
Hi Marko!


Unicorn78 schrieb:

ein reiner Verstaerker ohne viel schnick schnack also mit 3Band EQ ist klar da ich kein Vorverstaerker habe.

Bist du auch DJ?



Unicorn78 schrieb:

moechte schon gerne die Leistung der Boxen ausnutzen sonst haett ich mir ja nicht die RCL gekauft^^ also min 2x120 sinus gern mehr.

Empfehle da ein einsames Haus auf dem Lande oder im Walde oder - falls das dein Budget übersteigt - den Umzug in eine Gehörlosenkolonie.

BB
Unicorn78
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 08. Aug 2008, 19:46
Will nicht sagen das ich jetzt immer so laut hoere.
Ich hoere auch gern in Zimmerlautstaerke. Aber der Amp sollte schon auf dem Level der RCL sein, das er kann aber nicht muss
Und wenn ich mal Bock habe, auch mal aufreissen kann ohne durch Clipping gleich meine Hochtoener zu zerschiessen.
Und Lautstaerke bin ich durch unsere Band gewohnt, spiele Bass und habe einen Ampeg svt4 1200Watt Sinus an 2 810er SVT Classics
Ist halt mehr fuer den Kopf als fuer die Praxis.


[Beitrag von Unicorn78 am 08. Aug 2008, 19:49 bearbeitet]
DJ_Bummbumm
Inventar
#4 erstellt: 08. Aug 2008, 20:22

Unicorn78 schrieb:

Und wenn ich mal Bock habe, auch mal aufreissen kann ohne durch Clipping gleich meine Hochtoener zu zerschiessen.

Schon klar, man will auch mal Spaß haben.
Aber vor dem Clipping wirst du akustisch gewarnt, da würde ich mir keine großen Gedanken machen.

Brandgefährlich dagegen ist kaufen ohne Hörprobe.
Ich skann bei den meisten Verstärkern keine wesentlichen Unterschiede hören, bin aber trotzdem schon mal mit einem ohne Hörprobe Gekauften reingefallen!
Fremde Meinungen bringen dir nicht so viel: jeder hat andere Vorstellungen von einem coolen Sound.

Wo hast du die RCL her?
Gibt es da keine Verstärker?

BB
Unicorn78
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 08. Aug 2008, 20:44
Die hab ich geliefert bekommen von Elektrowelt24.
Hatte erst zweifel das es sich bei dem lowpreis um Neuwahre handelt aber die Boxen waren Original verpackt (keine vorfuehteile) keine Macken im Holz oder sonstwo, bin echt happy, Hab schon in diversen Laeden gesehen das die Boxen gerne mal hir und da irgendwelche anremper hatten sieht natuerlich auf so eleganten Teilen nicht schoen aus.Die verarbeitung ist einfach nur Klasse von den RCLs sehr sauber verleimt keine absplitterungen an den Holzverbindungen einfach Top.
In dem Laden ist das beste was ich gefunden habe der Onkyo AMP mit 2x150Watt wenn ich nichts besseres finde bis 1000Euro werd ich mir den holen hab ja schon viel gutes ueber den Amp gelesen und von daher denke ich mal nicht das der schlecht ist.


[Beitrag von Unicorn78 am 08. Aug 2008, 20:45 bearbeitet]
kptools
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 08. Aug 2008, 22:26
Hallo,

schau Dich mal nach gebrauchten Verstärkern um.

Yamaha AX ab 8XX bis 10XX, große Denons, Sonys oder Onkyos solltest Du für deutlich unter 1.000,- € bekommen. Um die 1.000,- € und leicht darüber könnte sogar schon ein älterer Accuphase drin sein.

Grüsse aus OWL

kp
Master_J
Moderator
#7 erstellt: 09. Aug 2008, 07:50

Unicorn78 schrieb:
...ohne viel schnick schnack also mit 3Band EQ ist klar...

D.h. da muss ein EQ drin sein?
Mit Dreibänder wird die Auswahl sehr kein...

Mit den RC-L kommt doch die Control-Unit.
Vielleicht reicht die da schon.

Für deren Anschluss brauchst Du einen auftrennbaren Verstärker oder einen Tape-Monitor.
In der 1000-Euro-Klasse üblicherweise vorhanden; aber besser nochmal konkret nachschauen.

Gruss
Jochen
Unicorn78
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 09. Aug 2008, 07:53
Was ich noch gefunden habe waehre der hir http://www.yatego.co...-vollverst%C3%A4rker Vincent SV-226MK 2


der schaut zumindest in silber schonmal edel aus und hat auch die 200Watt an 4 Ohm.

Der ist bis jetzt meine erste Wahl lieber etwas mehr bezahlen und nix von der Stange kaufen
Master_J
Moderator
#9 erstellt: 09. Aug 2008, 07:56
Glückwunsch:
Der hat weder einen Tape-Monitor, noch ist er auftrennbar.
Volltreffer.

Gruss
Jochen
Unicorn78
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 09. Aug 2008, 08:14
Args brauch ich den unbedingt die Canton box?
Der Vincent hat eine Vorstufen Roehre der Hoert sich bestimmt um Welten besser an als die Controllbox und der EQ ist ja auch dabei.
Granuba
Inventar
#11 erstellt: 09. Aug 2008, 08:21
Hi,


Der Vincent hat eine Vorstufen Roehre der Hoert sich bestimmt um Welten besser an als die Controllbox und der EQ ist ja auch dabei.


das ist Quatsch. Du brauchst einen auftrennbaren Vollverstärker, ebenfalls empfehlen kann ich einen Yamaha der AX 10XX-Reihe.

Harry
Master_J
Moderator
#12 erstellt: 09. Aug 2008, 08:21
Hast Du jemals was davon gehört?
Also die CU oder die Vincent-Röhre?

Ein "Trockenschwimmvergleich" bringt hier nicht viel...

Auch mal informieren, was die CU eigentlich macht.
Nubert hat da Infos auf der Homepage, zu den prinzipiell vergleichbaren Geräten ABL und ATM.

Gruss
Jochen
Unicorn78
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 09. Aug 2008, 08:34
Und was ist hir mit Advance Acoustic MAP 305DA II ?
Leute ich hab doch oben geschrieben der soll auch nach was aussehen die Yamaha sehen aus wie eines der Bauteile der Musikanlagen die man bei Nekermann bestellen kann.
Master_J
Moderator
#14 erstellt: 09. Aug 2008, 08:38
Der 305 sieht für mich nach mcVoice 510 aus.
Ein AX-10XX dagegen zeitlos elegant.
Geschmackssache.

Gruss
Jochen

P.S.: Habe einen 510 und einen 1090.
kptools
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 09. Aug 2008, 08:44
Hallo,
Ein AX-10XX dagegen zeitlos elegant....

....und hat eine traumhafte Ausstattung.

Grüsse aus OWL

kp
Unicorn78
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 09. Aug 2008, 09:00
Welcher Verstaerker waehre aus der Yamaha 10xx Serie den fuer die Canton empfehlenswert? 1090?
Finde irgendwie keinen Shop wo es die gibt ist der schon aelter?


[Beitrag von Unicorn78 am 09. Aug 2008, 09:03 bearbeitet]
kptools
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 09. Aug 2008, 09:08
Hallo,
Ich schrieb:
schau Dich mal nach gebrauchten Verstärkern um.


Grüsse aus OWL

kp
Unicorn78
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 09. Aug 2008, 09:19
Einen gebrauchten wollt ich eigentlich nicht.
Bin da sehr eigen was Gebrauchsspuren angeht...
Super Zustand Optisch wie Technisch die Sprueche hab ich schon so oft gehoert, und im enteffekt war es doch nicht so.
Wenn es um die 1000 Euro nichts angemessenes gibt spaare ich lieber noch etwas und kaufe mir einen guten Neuen.
Wie gesagt der Vincent schaut fuer meinen Geschmack sehr gut aus da Metall front und sehr edel.
Hab an dem Design gedacht nur halt einer der mit den RCLs harmoniert.
kptools
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 09. Aug 2008, 09:51
Hallo,

für einen derart gut ausgestatteten und kräftigen Home-HiFi-Verstärker würdest Du in der heutigen Zeit locker über 2000,- € auf den Tisch legen, falls Du so etwas Feines überhaupt noch findest. Oder Du schaust Dich mal im PA-Bereich um.

Eine Alternative wäre noch der Denon PMA-2000AE.

Grüsse aus OWL

kp
Unicorn78
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 09. Aug 2008, 10:15
Was macht den die Control - unit von Canton eigentlich ausser die Baesse und Hoehen anzuheben?
In der Anleitung steht man sollte nur die Control Unit einstellen und am Amp den EQ auf 0 lassen.
Was spricht den dagegen die Unit auf 0 zulassen gegebenfalls weglassen und am Amp die Tiefen und hoehen reinzudrehen?

Hab mal probiert mit und ohne Unit der Sound ist nicht viel andres wenn man ihn am Amp EQ nachregelt.
Habe zur Zeit leider nur einen alten Grundig Fine Arts V2 zum testen.

Weil dann wuerd ich einfach mal den Vincent testen ob der Gut Klingt.

mfg
Marko


[Beitrag von Unicorn78 am 09. Aug 2008, 11:00 bearbeitet]
DJ_Bummbumm
Inventar
#21 erstellt: 09. Aug 2008, 13:22

Unicorn78 schrieb:
hat auch die 200Watt an 4 Ohm.

Sind die RCL nicht 8 Ohm-Boxen?

BB
Unicorn78
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 09. Aug 2008, 18:35
4-8 OHM
Lunarrmann
Stammgast
#23 erstellt: 09. Aug 2008, 20:36
Moin,

erst mal zur Controlunit der Cantons: Anders als normale Bass- und Höhenregler senkt und hebt die Unit das Frequenzband linear ab- und an. Stell dir vor du ziehst an einem Expander. Der Expander ist das Musiksignal.Es wird auseinandergezogen oder zusammnegestaucht-also verbogen! Die Unit bei Canton hebt den Expander komplett an oder senkt ihn komplett ab. Das Musiksignal bleibt also linear. Hab ich das irgendwie verständlich erklärt?!?
Ich hatte die RC-L auch mal und hab mich dann zur RC-A hochgeschlafen. Beide klingen recht ähnlich und funktionieren schon mit kleineren Verstärkern (Wirkungsgrad an die 90 db)und sind dann schon recht laut. Meine Traumkombi ist der Rega Mira 3 an den Cantons. Habe viele teurere Verstärker an den Cantons gehört und nichts besseres für meinen Geschmack gefunden. Die Cantons brauchen einen Verstärker, der eher einen schlanken und präzisen Bass macht und "schnell" ist, weil sie sonst zu mächtig und "langsam" rüberkommen. Durch die Alu-Mangan-Kalotte kanns schnell zu hell werden vom Klanbild. Hier bieten sich britische Amps an,die eher von der Mitte her abgestimmt sind.

Eine Überlegung wäre auch der Yamaha AV-Verstärker 2700,den bei Schluderbacher statt für 1500 für 750 gibt. Ist super in Stereo getestet und hat Power und Ausstattung. Den hab ich aber noch nicht gehört. Ich weiß nur, dass Yamaha bei der Abstimmung seiner Amps immer mehr auf das Klirrverhalten achtet und der Klirr mustergültig verteilt ist. Die Yamaha AV-Amps sind auch in Stereo richtig gut! Hab mich eh schon gefragt, warum man für 1000 Ökken noch einen Vollverstärker kaufen sollte, wenn die AV Dinger mehr Leistung, bessere Ausstattung und einen konkurenfähigen Klang haben. Lass mich aber was den Yamaha angeht gerne eines Bessern belehren. Werde wohl eh Hiebe bekommen wegen des nicht ganz alltäglichen Tipps.

Bis denne

lunarrmann
Unicorn78
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 10. Aug 2008, 06:05
Der Rega Mira 3 sieht klasse aus und liegt auch in der 1000Euro Preisklasse, aber 2x60Watt ist doch eher was fuer die Teilaktive Canton oder?
Sind das ueberhaubt Sinuswerte die 2x60 Watt?
Es ist nicht deutlich aus den Anzeigen zu erkennen.

Gibt es hir keinen der den Vincent 226er hat? wuerde gerne mal erfahrungen hoeren weil irgendwie hat mich das Teil gefesselt, allein mit der Roehrengeschichte.


[Beitrag von Unicorn78 am 10. Aug 2008, 08:35 bearbeitet]
Ghetho
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 02. Sep 2008, 17:04
Hallo Unicorn78,
hatte mir letztes Jahr auch die RCL gegönnt.
Habe die Boxen an einem "Heed-Obelisk"-"Yamaha AX 1070" und an einem "Onkyo 8630" getestet.
Gewinner war der Onkyo 8630.
Habe dazu hier einen Beitrag eingestellt, kannst du dir ja mal durchlesen.

Kosten der Verstärker.
Onkyo 8630 - ca. 110€ gebraucht
Heed Obelisk - ca. 450 gebraucht 700 neu
Yamaha AX 1070 - ca. 400 gebraucht

Für die 110€ würde ich an deiner Stelle den Versuch mit dem Onkyo 8630 wagen,
wenn es nicht gefällt verkaufs du das Dingen wieder bei EBAY.

MfG Ghetho
*BenK*
Neuling
#26 erstellt: 19. Jan 2010, 21:57
Hallo,
nach langem hin und her hab ich mir heute auch die RC-L zugelegt.
Hab einen 28qm großes Zimmer und suche noch einen Verstärker der die Anforderungen der RCL für guten Stereosound erfüllt. Maximaler Rahmen 300,-€. Nun hab ich hier zwar schon viele mögliche Verstärker gefunden, aber eher schon wieder die Übersicht an der Vielzahl verloren. Vielleicht könnt ihr mir helfen. Gern auch gebraucht mit direkten Angeboten aus der Bucht.
Danke.
Subfreak
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 31. Jan 2010, 19:55
Hi,

ich betreibe die Canton an einer Rotel Vor-Endstufe.
Hört sich klasse an. An deiner Stelle würd ich mir mal die Vollverstärker von Rotel ansehen.Z.B RA 985/980.

Viele Grüße

Subfreak
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Verstaerker fuer Canton Ergo 91DC.
saviomuc am 31.08.2016  –  Letzte Antwort am 31.08.2016  –  8 Beiträge
Canton Ergo RCL - Verstärkerwechsel ??
Espresso1980 am 24.10.2004  –  Letzte Antwort am 23.01.2005  –  13 Beiträge
Canton Ergo RCL
newnoiserockt am 14.12.2005  –  Letzte Antwort am 04.01.2007  –  15 Beiträge
Canton Ergo-RCL - welcher Verstärker?
Jovan-RCL am 25.10.2016  –  Letzte Antwort am 10.05.2017  –  73 Beiträge
Canton Ergo RCL und NAD C 352 ????
Evangelos* am 22.01.2004  –  Letzte Antwort am 19.07.2004  –  4 Beiträge
Canton Ergo RCL + Zusatzgerät 800 Eur ok ?
Zidane am 05.11.2004  –  Letzte Antwort am 05.11.2004  –  11 Beiträge
Canton Ergo RCL oder 900 DC ?
Espresso1980 am 08.11.2005  –  Letzte Antwort am 29.04.2006  –  13 Beiträge
WELCHEN VERSTÄRKER FÜR CANTON ERGO RCL ?
DIVO996 am 06.04.2010  –  Letzte Antwort am 01.06.2010  –  4 Beiträge
Canton ergo rcl oder teufel ultima 60
brumbär01 am 14.11.2010  –  Letzte Antwort am 14.11.2010  –  7 Beiträge
Röhren-Amp für Canton Ergo RCL
Pentalette am 21.07.2012  –  Letzte Antwort am 22.07.2012  –  9 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.448 ( Heute: 75 )
  • Neuestes MitgliedThe_Usual_Suspect
  • Gesamtzahl an Themen1.389.135
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.452.669

Hersteller in diesem Thread Widget schließen