Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher bis 400€

+A -A
Autor
Beitrag
Jadada
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Nov 2012, 12:34
Moin
Ich suche nach Lautsprechern für mein 35 qm großes Zimmer. Dieses hat 2 Dachschrägen, die Lautsprecher stehen etwa 3 m auseinander, der Abstand zur Rückwand ist 2m und zu den Seitenwänden je 1m

Bisher habe ich die GLE 470.2, haben mir gut gefallen, jedoch manchmal zu schrill in den Höhen.
Das Budget ist voll für Gebrauchtkauf eingeplant!
Deswegen ist es nicht möglich Probe zu hören, ich möchte mich aber nur gegenüber den GLEs verbessern, und hatte da in Richtung Karat M80 geschielt.
Trotzdem wollte ich von euch Vorschläge einholen, wonach ich die Augen aufhalten könnte in der Bucht.
Musik ist hauptsächlich Rock der letzten 30 Jahre bis heute, ab und zu auch Jazz.

Mir stehen 2 Aktivboxen als Subwoofer bei momentan 80 Hertz getrrennt zur Verfügung, also könnten auch Kompaktlautsprecher vorgeschlagen werden.
Hauptsache ist es, so viel Klang wie möglich für das Geld zu bekommen.

In dieser Richtung wäre ein Paar B&W CDM1 zu haben...

Ich bin gespannt auf eure Vorschläge:-)
Bevor ich es vergesse, die Lautsprecher werden betrieben von einem Yamaha RXV-367...

Grüsse!
Fanta4ever
Inventar
#2 erstellt: 07. Nov 2012, 19:30
Hallo,

Quadral Rhodium 70

Gruß Karl
holli214
Stammgast
#3 erstellt: 07. Nov 2012, 20:20
Ich geb mal die Heco Celan 301xt mit rein, homogener Klang für Langzeitgenuss, leicht warm abgestimmt, Verstärkerunkritisch und für den Raum sollte es auch reichen.

Wenn du viel Musik hörst, denk mal über einen AMP-Wechsel nach: Vielleicht NAD 326bee, da sieht dein Yamaha kein Licht.
Adramir_Pemar
Stammgast
#4 erstellt: 07. Nov 2012, 21:45
Wie würdest du den Quadral beschreiben Karl?

Oversized für kleinere Zimmer?
Hier lieber auf Regallautsprecher ausweichen?
Jadada
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 07. Nov 2012, 22:47
Danke für die Antworten!

Diese Quadral kannte ich bisher noch nicht, ich hatte immer Montan oder Wotan auf dem Schirm und könnte zum selben Preis auch eine Wotan bekommen, wie siehts damit aus?
Die Heco Celan Reihe fand ich auch immer sehr interessant!
Was ist mit einem paar Grundig Aktivbox 40, einer B&W DM 602 S2, Kef Q65.2, Dynaudio Xennon oder einer Arcus TL 155?

Sind die alle meinen Canton überlegen? Verbessere ich mich mit einem Umstieg?

Wäre nett wenn ihr kurze Einschätzungen geben könntet, ich höre sehr viel, fast ausschliesslich Musik, die Lautsprecher werden also nur zum Musik hören verwendet.
Vorallem wäre es gut die Lautsprecher mit weiteren Modellen und auch teureren Modellen zu vergleichen, damit ich Anhaltspunkte habe.
holli214
Stammgast
#6 erstellt: 08. Nov 2012, 06:12
Ich hab grad vor ner Woche aufgrund meines zu kleinen Raumes meine Kef iq70 abgegeben (470 €), das sind LS die den Canton in Auflösung, Räumlichkeit und Abbildung überlegen sind. Hier gibt es zwar relativ wenig Grundton aber dafür einen enormen Kickbass-

B&W sollten Verstärkerunkrietisch und wärmer klingen (sind qualitativ aber eher unten angesiedelt), bei den Kef könnte es verstärkerkritischer werden hatte das bei fast allen meinen Kef LS, dass die nicht so gut mit Japanischer Elektronik harmonieren-
Fanta4ever
Inventar
#7 erstellt: 08. Nov 2012, 06:13

Adramir_Pemar schrieb:
Oversized für kleinere Zimmer?

Wieviel m² ?

Jadada schrieb:
könnte zum selben Preis auch eine Wotan bekommen, wie siehts damit aus?

Bei der von mir verlinkten Rhodium 70 handelt es sich um Neuware, die Wotan Vlll kostet € 2400.-/Paar. Welche Wotan bekommst du zu dem selben Preis ?

Gruß Karl
Jadada
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 08. Nov 2012, 09:02
Es sollten ja eben keine neuen Lautsprecher gekauft werden, da man weniger klang für Das Geld bekommt.
Die phonologue wotan mk2.
Die mit Den Bändchen ;-)
Gruss
Fanta4ever
Inventar
#9 erstellt: 08. Nov 2012, 09:18

Jadada schrieb:
Es sollten ja eben keine neuen Lautsprecher gekauft werden, da man weniger klang für Das Geld bekommt.
Die phonologue wotan mk2.
Die mit Den Bändchen ;-)
Gruss

Hatte ich überlesen, Sorry. Zu LS die mindestens 26 Jahre alt sind, sage ich nichts.

Gruß Karl
Jadada
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 10. Nov 2012, 08:54
Ich bin nun an einer Karat 709 DC hängen geblieben. Ich denke sie passt aufgrund des großen Zimmers und der freien Aufstellungsmöglichkeiten.
Vielen Dank an alle!:-)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton GLE 470 und 470.2
dmc179 am 31.05.2011  –  Letzte Antwort am 15.05.2015  –  29 Beiträge
Canton GLE 430.2 oder 470.2
Inoxok am 07.12.2010  –  Letzte Antwort am 03.08.2013  –  5 Beiträge
Neuer Verstärker + Lautsprecher für mein ca. 12 m^2 großes Zimmer
Mahavishnu am 15.01.2005  –  Letzte Antwort am 22.01.2005  –  18 Beiträge
Ergänzung zu karat m80 und cm7...?
eichi am 14.01.2004  –  Letzte Antwort am 17.01.2004  –  9 Beiträge
Suche Lautsprecher für den Nahbereich, Budget ca. 400? / Paar
janotto am 04.09.2011  –  Letzte Antwort am 04.09.2011  –  5 Beiträge
Suche Lautsprecher für sehr kleines Zimmer
Linebacker_-_feel_the_defense am 25.01.2011  –  Letzte Antwort am 25.01.2011  –  4 Beiträge
Lautsprecher für den Schreibtisch
RichardF. am 27.03.2015  –  Letzte Antwort am 08.04.2015  –  12 Beiträge
geringes budget für Stereo Lautsprecher und Verstärker
phanaton am 06.11.2008  –  Letzte Antwort am 27.11.2008  –  48 Beiträge
Ersatz für Canton GLE 490 gesucht.
IusGladii am 12.10.2014  –  Letzte Antwort am 14.10.2014  –  10 Beiträge
Lautsprecher für die Küche
munichblader am 17.01.2009  –  Letzte Antwort am 15.02.2009  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • KEF
  • Bowers&Wilkins
  • Quadral
  • Bluetooth

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.069
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.262