Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


blue sky exo 2 nicht wie erwartet // Aktive Nahfeldmonitore für Metal/Hardcore gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
LeProphete
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 21. Nov 2012, 17:59
Hallo,

habe mir nach reichlich Forenrecherche und Testberichten das blue sky exo 2 gekauft:
http://www.thomann.de/de/blue_sky_exo2.htm

Angeschlossen ist das System direkt an den Rechner.
Der Sitzabstand beträgt zwischen 50-90cm.
Genutzt werden soll es hauptsächlich für Musik (genauer Rock/Metal/Hardcore)
Nun bin ich aber nach einigen Stunden des Testens nicht wirklich zufrieden, bzw. hatte mir sogar aufgrund der vielen positiven Meinungen einiges mehr erwartet.
Bei ruhigen Songs ist der Klang sehr überzeugend, sobald es aber in Richtung Metal geht, ist da Schluss mit Hörgenuss (vor allem die Mitten).
Eine extra Soundkarte soll für das exo 2 ja wohl nicht nötig sein, oder etwa doch und liegt darin mein Problem?

Ansonsten würde ich das System wohl oder übel zurückschicken und mich nach einer Alternative umsehen müssen.
Kosten soll der Spaß bis zu 400€ (eben wie das exo)

Wenn mir dort jemand etwas empfehlen kann wäre ich sehr dankbar.

Gruß,
Daniel
proglodyte
Inventar
#2 erstellt: 21. Nov 2012, 18:27
Hallo,

kommt es Dir auf eine neutrale Wiedergabe oder Hörspass an?
Metal ist idR einerseits nicht gerade gut produziert, profitiert meiner Erfahrung nach von einem in den Mitten abgesenkten Frequenzgang (vielleicht hast Du ja schon mit dem dem EQ gespielt, falls nicht probier doch mal die "Badewanne"). Außerdem ist vieles derb komprimiert (natürlich auch in anderen Genres).

Das BlueSky-System hab ich bisher noch nicht gehört, vermutlich wird es aber einfach zu ehrlich sein, wenns bei anderen Sachen sehr überzeugend klingt. Ein paar Liedbeispiele wären hilfreich, also was gut und was schlecht geht.

Soundkarte würde ich erstmal außen vor lassen, wenn Du keine bösen Störgeräusche hast.

Grüße
Klas126
Inventar
#3 erstellt: 21. Nov 2012, 18:33
Hey ja klar das sind keine LS für Metal ^^ ich höre ja auch viel Rock und Metal. Schöne mitten gibts bei dem 2.1 system net.
Das ding ist nur, am besten wären zwei Ls je 300-400 Euro. Kannst du das nicht mit Weinachten klar machen.? Ich sage das weil ich habe die Adam A3X habe richtig schön bis auf den Bass da ich noch eine Extra Anlage mit Stand LS habe stört mich das net am PC.

Wenn ich sonst keine LS hätte, würde mir Akitve LS für den PC mindestens in der Größenortnung kaufen:

Adam Artist 5
Behringer B3031A Truth
JBL LSR 2328P

Sicher gibt es auch billiger LS mit einem Großen Tief/Mittel Töner aber besonders geil ist der Hochtöner der Adam Und sowas gibts halt noch net für 400 das paar. Außer halt die Adam A3X oder Artist 3... Du könntest natürlich solche LS kaufen wie die Artist 3 und später den passenden Sub dazu kaufen. Adam bietet da was an. Und andere Hersteller auch, das die kleinen dann unterstüzung haben. Du bist dann aber beim selben Preis nur halt mehr verteilt.

Und ich Persönlich würde mich für die größeren Modelle entscheiden.

Kurz noch was zur Soundkarte. ich habe mir, auch für nicht wenig Geld, eine Asus Xonar gekauft. Sie hat halt Chinch Ausgänge damit lassen sich Aktive LS sehr gut über Adapter oder direkt anschließen. Ich hatte ohne Karte starke Störgeräusche. Das muss aber nicht sein! Es war bei mir so.
Oder wenn die Box nur XLR Eingang hat geht es auch ganz leicht da man nur einen Chinch-XLR Kabel braucht bzw. zwei und keine weiteren Verbindungsstücke, so entstehen weniger anfällige Stellen

! Achtung ! Adam Artist 5 brauchen keine Soundkarte sie sind dafür ausgelegt mit dem Heim PC verbunden zu werden, sogar über USB das ist das gleich wie Optisch oder HDMI, Digital halt.

Ps: schick das 2.1 ding schnell wieder zurück.

Rock on!
Klas
LeProphete
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 21. Nov 2012, 18:55
Hallo,

@proglodyte

Mir kommt es definitiv auf den Hörspass an, möchte über verschiedene Musikrichtungen hinweg einfach nen schönen, runden, aber dennoch klaren Sound. Ob da im Endeffekt von den Lautsprechern was verfälscht wird ist mir relativ egal, Hauptsache es klingt gut.

Beispiel für nen langsames Lied, was bei dem exo recht gut klingt:
http://www.youtube.com/watch?v=4a_BNziAHLM

Was im Gegensatz total schrecklich klingt:
http://www.youtube.com/watch?v=FHHJF2cUwyY

Zwar kein Metal im klassischen Sinne, aber sowas dröhnt bei mir oft aus den Lautsprechern.

Mit dem EQ musste ich bei meinen bisherigen "Systemen" (wenn man die so nennen darf ) immer herumspielen um zufrieden zu sein, aber auch auf die Gefahr hin nun eine verpasst zu bekommen:
Das Logitech X-530 klang mit entsprechenden EQ Einstellungen für mich persönlich besser als das jetzige exo


@Klas126

Das haut leider nicht so ganz hin, da die 400€ schon vom Weihnachtsgeld stammen (ach nein, es heißt ja "Jahressonderzahlung" )
In einigen Jahren bin ich vielleicht so weit mal richtig in Sachen Sound investieren zu können, aber ich hatte angenommen dass man auch mit 400€ schon was halbwegs vernünftiges (ist ja immer subjektiv) bekommen könnte. Aber das der arme Metal/-core sich damit nicht zufrieden gibt.. hmpf.

Wichtig ist halt auch, dass die Teile auf meinem Schreibtisch hier stehen können, für große Lautsprecher ist hier kein Platz, erst nächstes Jahr wenn ne neue Wohnung ansteht.

Gruß,
Daniel


[Beitrag von LeProphete am 21. Nov 2012, 18:55 bearbeitet]
FlowiePowie
Stammgast
#5 erstellt: 21. Nov 2012, 18:57
Also ich hab das exo2 auch an meinem PC und kann mich eigentlich nicht beschweren. Hab aber auch eine Xonar essence STX im PC.
proglodyte
Inventar
#6 erstellt: 21. Nov 2012, 19:11
@FlowiePowie
sag mal bitte was zum 2ten "schlechtklingenden" Musiklink

besagtes Stück klingt für mich bei weitem nicht so fürchterlich wie erwartet
m00
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 21. Nov 2012, 19:20
das ruhige lied ist ein prototyp für ein lied was so ziemlich überall gut klingt mit den gitarren, dem gesang und der einfachen instrumentierung

ich glaube einfach das exo trifft nicht deinen hörgeschmack

vieleicht mal nubert nupro a 10 probieren
LeProphete
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 21. Nov 2012, 19:25

FlowiePowie schrieb:
Also ich hab das exo2 auch an meinem PC und kann mich eigentlich nicht beschweren. Hab aber auch eine Xonar essence STX im PC.


Auch bei ähnlicher Musikrichtung?
Klas126
Inventar
#9 erstellt: 21. Nov 2012, 19:42
Wenn das mit dem Geld net hinkommt dann teste doch die Adam A3X und kauf dir dann später den Sub 7 von adam dazu falls dir der klang gefällt.

Oder Teste mal die andere Aktiv LS in der 400 Euro paar preis Kategorie. Yamaha, JBL, usw habe da auch angebote bei Thomann.

Zu fragen ob ein anderer da Probleme mit diesem ''System'' hat ist so eine Sache jeder findet den Klang von lautsprechern anders. Du solltest aber zusehen das du dir in 2 Jahren nicht wieder was neues kaufen musst/willst. Das heißt weiter sparen oder nach und nach kaufen.

Klas

Edit: Achja das hier ist Metal aus den 80' mit sehr viel Dynamik da muss man aufdrehen weil leise töne nicht auf die lautesten angeglichen sind, wie heute mit Musik die viel Dynamik hat teste ich Lautsprecher
http://www.youtube.com/watch?v=aeiOH3jyoFk Da hier nicht alles ''laut'' ist müssen die LS zeigen was sie können, es verschwimmt auch nicht zu einem Klangbrei...

Das Hardcore / Numetal bei dir net klingt liegt daran das sie wirklich keinen kraftvollen Mittelton wiedergeben können. Und der Sub warscheinlich viel zu früh mit einsteigt, was bei den LS ja auch muss. So haste ne dicke lücke. ( Dazu kommt noch das heute ja alles vermatscht ist, besonder im Nu und Hardcore berreich ) kurze Erklärung ? das liegt einfach daran das Musik heute auch druchplastik kacke relativ Kraftvoll klingen muss weil immer weniger Leute über eine gute Anlage hören. Mobil ist das stichwort. Und noch ein paar andere Gründe Erst wenn man sich näher wie wir hier damit beschäftigen merken wir das das alles doch net so gut ist.


[Beitrag von Klas126 am 21. Nov 2012, 19:56 bearbeitet]
LeProphete
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 21. Nov 2012, 20:11

Klas126 schrieb:
Wenn das mit dem Geld net hinkommt dann teste doch die Adam A3X und kauf dir dann später den Sub 7 von adam dazu falls dir der klang gefällt.


Dann wäre ich aber zusammen wieder bei 730€, und ich denke mal ohne den Sub ist das doch auch nicht das Gelbe vom Ei, oder?

Problem ist ja auch, dass man sowas vorher schlecht testen kann, und ein Freund von Rücksendungen bin ich generell auch nicht wirklich. Wir haben wzar hier (Neuss) nen "Musik-Studio", aber was Lautsprecher angeht scheinen die dort sehr schmal aufgestellt zu sein.



Klas126 schrieb:
Das Hardcore / Numetal bei dir net klingt liegt daran das sie wirklich keinen kraftvollen Mittelton wiedergeben können. Und der Sub warscheinlich viel zu früh mit einsteigt, was bei den LS ja auch muss. So haste ne dicke lücke. ( Dazu kommt noch das heute ja alles vermatscht ist, besonder im Nu und Hardcore berreich ) kurze Erklärung ? das liegt einfach daran das Musik heute auch druchplastik kacke relativ Kraftvoll klingen muss weil immer weniger Leute über eine gute Anlage hören.


Würde ich überwiegend zustimmen, aber dennoch gibt's einige Bands die sich von der Produktion doch ganz schön von anderen abheben.


[Beitrag von LeProphete am 21. Nov 2012, 20:18 bearbeitet]
proglodyte
Inventar
#11 erstellt: 21. Nov 2012, 21:48
mein Rat wäre nach Köln zu düsen, Aktivmonitore bei Musicstore testen und einen Termin bei Mindaudio damit zu verbinden. XTZ MH 800 DSP, liegt zwar 90,- über Budget, könnte mit seinen Anpassungsmöglichkeiten (von linear bis Badewanne, nicht mit einfachem EQ zu verwechseln) genau das richtige sein.
Klas126
Inventar
#12 erstellt: 21. Nov 2012, 23:53
Hmm die A3X alleine sind nicht bei 730 Euro
Wie du das andere System bestellt hast kannst du ja auch die A3X bestellen und sie mal Testen nur das wollte ich Sagen Und wenn dir der Klang dann schon mehr zusagt und du für deinen Geschmack genug kraft in den Mitten hast, kannst du ja in ein paar Monaten den Sub Testen und villeicht kaufen.

Klas

Ps: ich bin für die richtigen Ls und nicht für Elektronik die da alles verbiegt.
LeProphete
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 22. Nov 2012, 16:43

proglodyte schrieb:
mein Rat wäre nach Köln zu düsen, Aktivmonitore bei Musicstore testen


Wird morgen gemacht, ich berichte dann ob ich was geeignetes gefunden habe.


Klas126 schrieb:
Hmm die A3X alleine sind nicht bei 730 Euro


Habe ja auch schon den Sub in die 730€ eingerechnet. Werde morgen aber mal schauen ob ich die Teile auch im Musicstore finde.


Bis hierhin aber schon mal danke!
proglodyte
Inventar
#14 erstellt: 22. Nov 2012, 17:11
Solltest Du Platz haben, günstige 8" sind z.B. Behringer b1031a und Samson A8, beide gibts für kleinen Aufpreis mit Bändchenhochtöner. Neben Adam kannst Du evtl. dein Ohr noch KRK, Mackie, Genelec usw. leihen.

Bin mal gespannt was bei der Hörtour rauskommt, wenn die Monitorlösung nicht dein Fall sein sollte, klapper vielleicht noch 1-2 Läden ab und hör ein paar passive Kompakte (die sind nicht immer nahfeldtauglich, daher so stellen wie daheim beabsichtigt).
LeProphete
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 22. Nov 2012, 20:05
So, alle eure Vorschläge stehen auf ner Liste und werden morgen durchgegangen, bin selber sehr gespannt

Beim Stöbern bin ich noch auf das "LD Systems Dave 8 XS" gestoßen, lohnt es sich das mal Probe zu hören, oder direkt außen vor lassen?
proglodyte
Inventar
#16 erstellt: 22. Nov 2012, 21:11
den hier schon entdeckt?
LeProphete
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 24. Nov 2012, 15:11

proglodyte schrieb:
den hier schon entdeckt?


Ja, hatte ich mir schon durchgelesen.

So, gestern bei schönstem Wetter im Musicsotre gewesen..

Bis auf die Behringer B1031A und die B3031A war in dem Testraum nichts von meiner Liste aufgebaut gewesen. Nachdem ich von anderen Leuten mitbekommen habe, wie ihre Anfrage, ob man noch ein bestimmtes Paar aufstellen könne, abgewiesen wurde, hab ich mir das Nachfragen gespart und mich mal so durch mein Preissegment durchgehört.

In dem Raum lief anscheinend eine Jazz/Blues Playlist und man hatte keinen Einfluss auf diese, was mir bei einer Entscheidung nicht wirklich geholfen hat.

Getestet habe ich die Lautsprecher ohne Subwoofer.
Die beiden oben genannten Behringer Modelle klangen 'okay', die B3030A etwas besser, jedoch habe ich Zweifel ob das bei meiner Musikrichtung auch noch der Fall Wäre.
Problem bei fast allen in meiner Preisskategorie war, dass sie auf Entfernung akzeptabel klangen, aber sobald ich mich in der geplanten Sitzentfernung vor sie stellte eben nicht mehr (klang für meine ungeschulten Ohren "unsauber").

(Kurze Zwischenfrage, da ich mich mit den Herstellern nicht auskenne, aber ist "Fame" eine Art Billigmarke in dem Bereich? Von denen, und es waren genug Fame Monitore aufgestellt, fande ich alle grottig )

Rein aus Interesse habe ich dann mal in die höherpreisigen Monitore reingehört, und da fiel mir der Adam A7X sehr positiv auf, der liegt aber weit oberhalb meines Budgets und ist somit keine Alternative.

Als ich dann mit einem Mitarbeiter ins Gespräch kam und ihm Einsatzzweck und Musikrichtung nannte, hat er mir die ESI NEAR 08 MSE empfohlen (standen im allgemeinen Verkaufsbereich).
Sub ausgeschaltet, Musik an (Richtung Techno).. und es klang wirklich nett. Vor allem mit Bick auf das Preisschild (222€ das Paar).
Soweit so gut. Als ich dann etwas aus meiner Richtung anmachte (um die Leute nicht zu verschrecken war's nur nen älterer Lostprophets Song), war's dann ziemlich schnell vorbei mit der Freude.
Mitten konnte man bei den Teilen anscheinend in die Tonne drücken.. schade.


War zwar mal ganz nett durch die verschiedenen Monitore durchzuhören, bei meiner Entscheidung hat's mir aber nicht wirklich geholfen.

Und nun kommen mir wieder so wirre Gedanken mir einfach wieder ein Brüllwürfel System hinzustellen und es erstmal dabei zu belassen, bis in x Monaten/Jahren das notwendige Kleingeld für etwas richtiges da ist.

Ist guter Klang wirklich so teuer, oder liegt es einfach an mir? ...
proglodyte
Inventar
#18 erstellt: 24. Nov 2012, 16:57
schade dass der Besuch nicht so ergiebig war, hätte mehr Service erwartet.

Fame ist sowas wie die Hausmarke vom Musicstore, ähnlich wie bei gewissen Lebensmitteldiscountern KANN das gut & günstig sein.


Und nun kommen mir wieder so wirre Gedanken mir einfach wieder ein Brüllwürfel System hinzustellen und es erstmal dabei zu belassen, bis in x Monaten/Jahren das notwendige Kleingeld für etwas richtiges da ist.


Vielleicht nicht die allerschlechteste Idee. Wenns gefällt ist das in Ordnung, ich vermute nach wie vor dass Du einen Schönfärber suchst
Zum derzeitigen Hörabstand fällt mir erstmal nix sinnvolles ein, da gibts andere die Erfahrungen mit Teufel u.ä. haben.
In der Zukunft wirst Du vielleicht mit Klipsch, JBL, Heco oder auch B&W glücklich, bis zum Umzug scheint ja ausreichend Zeit vorhanden einen Referenzklang zu finden.
FlowiePowie
Stammgast
#19 erstellt: 24. Nov 2012, 17:26
Da mein Exo2 seit meiner letzten Renovieraktion nicht mehr angeschlossen war und ich mir bei besagten Metaltracks selber ein Bild machen wollte, hab ich mir vorgenommen es heute wieder anzustecken. Doch irgendwie finde ich das Kabel das den Sub mit dem Amp verbindet nicht mehr o_O und ich hab keine Ahnung wie man so ein Kabel nennt, kann mir bitte wer sagen was dat fürn Kabel is

1600-eXo2_Rear

Also das wo oben rechts Preamp steht.
proglodyte
Inventar
#20 erstellt: 24. Nov 2012, 18:00
das ist eine DIN-Steckverbindung, sieht aus wie bei Mäusen PS2, sollte also Mini-Din 6 sein
Comeback
Stammgast
#21 erstellt: 25. Nov 2012, 10:42

FlowiePowie schrieb:
Also ich hab das exo2 auch an meinem PC und kann mich eigentlich nicht beschweren. Hab aber auch eine Xonar essence STX im PC.


Hab ja auch das Blue Sky Exo und hatte auch die Xonar Essence STX im PC. Hab sie nachher wieder verkauft weil ich dadurch kaum eine klangliche Verbesserung festgestellt habe.
Nach wie vor ein geiles Sterosystem.
Comeback
Stammgast
#22 erstellt: 25. Nov 2012, 10:43

Comeback schrieb:

FlowiePowie schrieb:
Also ich hab das exo2 auch an meinem PC und kann mich eigentlich nicht beschweren. Hab aber auch eine Xonar essence STX im PC.


Hab ja auch das Blue Sky Exo und hatte auch die Xonar Essence STX im PC. Hab sie nachher wieder verkauft weil ich dadurch kaum eine klangliche Verbesserung festgestellt habe. Ist nun wieder normal am Mainboard angescshlossen.
Nach wie vor ein geiles Sterosystem.
LeProphete
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 27. Nov 2012, 18:33

FlowiePowie schrieb:
Da mein Exo2 seit meiner letzten Renovieraktion nicht mehr angeschlossen war und ich mir bei besagten Metaltracks selber ein Bild machen wollte, hab ich mir vorgenommen es heute wieder anzustecken.


Falls du das System wieder angeschlossen hast würde mich natürlich deine Meinung interessieren!


Sollte hier nicht doch noch jemand mit nem heißen Tipp kommen werde ich wohl die Tage einfach mal auf gut Glück die Adam A3X bestellen. Gibt ja zur Not das Widerrufsrecht.

Mir ist bei Thomann auch das Samson Rubicon R8A 2.1 Bundle aufgefallen (wurde in nem englischsprachigen Forum empfohlen ), jedoch findet man dazu ja kaum etwas. (http://www.thomann.de/de/samson_rubicon_r8a_21_bundle.htm)


PS: Mal davon abgesehen, ist nen Pioneer A-223 Receiver eigentlich noch zu etwas zu gebrauchen? Frage deshalb, weil ich den von nem Bekannten noch hier rumfliegen habe.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Blue Sky EXO 2 2.1 - nirgends lieferbar?
kesandal am 20.05.2012  –  Letzte Antwort am 20.05.2012  –  3 Beiträge
aktive nahfeldmonitore gesucht!
limer am 11.11.2008  –  Letzte Antwort am 18.07.2010  –  13 Beiträge
Acoustic Energy - Aego M oder Blue Sky EXO 2.1?
lexand am 14.09.2009  –  Letzte Antwort am 27.07.2010  –  2 Beiträge
Aktive Nahfeldmonitore
joshua1990 am 23.05.2011  –  Letzte Antwort am 25.05.2011  –  20 Beiträge
Aktive Nahfeldmonitore gesucht
Duckshark am 17.11.2015  –  Letzte Antwort am 28.12.2015  –  27 Beiträge
Meinung zum Blue Sky eXo 2 und erneute Kaufberatung bis 300?
tobi78647 am 27.11.2013  –  Letzte Antwort am 21.12.2013  –  22 Beiträge
System für elektr. House Musik gesucht - Teufel Motiv 2 oder aktive Nahfeldmonitore?
geekflyer am 26.04.2013  –  Letzte Antwort am 26.04.2013  –  4 Beiträge
Aktive Nahfeldmonitore für 120?
mons am 18.09.2011  –  Letzte Antwort am 04.10.2011  –  10 Beiträge
Aktive Nahfeldmonitore für Schreibtisch?
korbmeister am 14.08.2016  –  Letzte Antwort am 15.08.2016  –  6 Beiträge
sehr kompakte aktive nahfeldmonitore gesucht
the_mod am 29.03.2011  –  Letzte Antwort am 30.03.2011  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Logitech
  • Nubert
  • Adam
  • LD Systems

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 23 )
  • Neuestes Mitgliedashehalen
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.603