Yamasonic by Cat CS885 mit Heco Metas 500

+A -A
Autor
Beitrag
taker123
Neuling
#1 erstellt: 02. Dez 2012, 15:07
Hey hou,
nachdem ich jahrelang Musik aus meiner billigen stereoanlage gehört habe, dachte ich mir ich muss mir nun langsam mal etwas richtiges anschaffen um auch mal ordentlich musik hören zu können!
da ich noch schüler bin habe ich ein nicht all zu großes budget: maximal 400€ für lautsprecher.
Ich höre viel elektronische musik (minimal, deep house) aber auch gerne mal rock/alternative etc.
ich habe einige erfahrungsberichte durchgelesen und bin zu dem entschluss gekommen, dass die heco metas 500 wohl ein sehr gutes preis/leistungsverhältnis haben.
mein dad hat noch einen alten yamasonic cs885 verstärker (http://www2.produktinfo.conrad.com/datenblaetter/300000-324999/310107-an-01-de-Cat_Cs_885_Decoder.pdf), würde dieser vorerst für die metas ausreichen? dann könnte ich nämlich noch etwas geld sparen und mir dann einen neuen verstärker, z.B. den Kenwood RA-5000 (http://www.amazon.de/gp/product/B0041H9Z6I) zulegen.
sind die 2 komponenten miteinander "erträglich"?
ich hoffe ich habe alle forenregeln beachtet, falls nicht verzeiht mir bitte:)

Zusammenfassung:
Budget für boxen: maximal 400€ (angedacht: http://www.redcoon.d...her?refId=testsieger)
Genre: von minimal bis rock
"übergangsverstärker": Yamasonic by Cat
CS885
quellgerät: eigentlich nur laptop (über aux)

ich bitte um eure mithilfe!:)


[Beitrag von taker123 am 02. Dez 2012, 15:12 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#2 erstellt: 02. Dez 2012, 15:13
Übergangsweise tuts das Ding.

Halt nicht zu laut machen, damit der Verstärker nicht ins Clipping gerät.
Das kann Dir Deine Hochtöner zerstören.

Schönen Gruß
Georg
Fanta4ever
Inventar
#3 erstellt: 02. Dez 2012, 15:15
Hallo,

wie groß ist denn der Raum und wie werden die LS aufgestellt ?

Gruß Karl
taker123
Neuling
#4 erstellt: 02. Dez 2012, 15:25
Schon mal danke für die schnelle Antwort!

Der raum ist circa 15m² groß. Die LS würden gezwungenermaßen auf eine Dachschräge "zuspielen" und werden wohl relativ nah (10-20cm) zur Wand stehen. Der Abstand zwischen den beiden LS wird circa 1 Meter sein (rechts und links vor meinem "Musikplatz". Da ich in einem halben Jahr jedoch umziehen werde, wird sich die Aufstellungsmöglichkeit der LS aber wesentlich verbessern (inwiefern weiß ich leider noch nicht).

Gruß Pascal
Fanta4ever
Inventar
#5 erstellt: 02. Dez 2012, 16:09
Hallo Pascal,

das ist wirklich nichts gegen dich, aber wenn ich für jeden Thread, wo der TE demnächst umzieht € 1.- hätte, könnte ich mir bald ein Paar Traumlautsprecher kaufen

Für deine jetzigen Gegebenheiten würde ich dir ein Paar gute Kompakt-LS, ala Dali Zensor 1 empfehlen.

Wenn du andere Räumlichkeiten hast, sehen wir weiter.

Gruß Karl
taker123
Neuling
#6 erstellt: 03. Dez 2012, 12:33
Hallo Karl,

dann überreiche ich dir jetzt mal einen imaginären Euro
Die Dalia Zensor 1 sehen ja schon einmal ganz nett aus, das Problem ist allerdings, dass ich ungern zwei mal Geld für LS ausgeben möchte. Für das halbe Jahr in meinen jetzigen Räumlichkeiten könnte ich auch mit gewissen Abstrichen leben - im Vergleich zu meinen jetzigen LS wird es sich trotzdem noch sehr lohnen.

Die einzige "Alternative" die ich sehe wäre, dass ich mir jetzt ein Paar Monitorboxen kaufe, da ich in kommender Zeit auch verstärkt selbst Musik am PC machen will. Dafür bräuchte ich dann aber sicher "richtige" Monitorboxen und nicht ein Modell wie die Dalia Zensor 1, oder nicht?

Gruß Pascal
Fanta4ever
Inventar
#7 erstellt: 03. Dez 2012, 19:15
Hallo Pascal,

die Dali hat einen super Wiederverkaufswert, da sehe ich kein Problem. Bei Monitorboxen würde würde ich mir mal die Alesis M1 MKII näher ansehen.

Falls es aber jetzt schon unbedingt Stand-LS sein müssen

Quadral Rhodium 70
Imho Top PLV.

Gruß Karl
taker123
Neuling
#8 erstellt: 03. Dez 2012, 19:36
Hallo Karl,

vielen lieben Dank für deine Hilfe!
Ich werde mir alles noch einmal durch den Kopf gehen lassen und mich dann entscheiden, was wohl das beste für mich ist:)

Lg Pascal
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Heco Metas 500 oder Heco Metas 700?
Ein_Ritter_der_Kokosnuss am 23.03.2012  –  Letzte Antwort am 28.03.2012  –  10 Beiträge
Heco Metas 700 vs Metas 500 (Entscheidungshilfe)
Gahadal am 13.04.2012  –  Letzte Antwort am 16.04.2012  –  4 Beiträge
Heco Metas 500 .und nun?
Maggi2305 am 01.01.2009  –  Letzte Antwort am 07.01.2009  –  10 Beiträge
metas 500 vs metas 700
heconidas am 14.12.2009  –  Letzte Antwort am 02.01.2010  –  13 Beiträge
Welchen dieser Verstärker für Heco Metas 500?
KFC am 04.02.2010  –  Letzte Antwort am 05.02.2010  –  5 Beiträge
heco metas 500 od. Magnat Quantum 507
Marwin210 am 23.12.2007  –  Letzte Antwort am 23.12.2007  –  4 Beiträge
Verstärker-Empfehlung HECO Metas 500
mgle am 29.10.2013  –  Letzte Antwort am 29.10.2013  –  9 Beiträge
Metas 500 oder Victa 700
bönhase am 29.02.2008  –  Letzte Antwort am 08.03.2008  –  30 Beiträge
Welchen Stereo-Verstärker für HECO Metas 500? (Gut, Gebraucht, ~150?)
KFC am 19.04.2009  –  Letzte Antwort am 22.04.2009  –  6 Beiträge
HECO Metas 500 oder 700 für kleinere Räume?
Lookout1977 am 02.01.2009  –  Letzte Antwort am 03.01.2009  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.674 ( Heute: 12 )
  • Neuestes MitgliedKreativ123
  • Gesamtzahl an Themen1.386.022
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.398.506

Hersteller in diesem Thread Widget schließen