Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Yamaha PianoCraft 640 vs. Denon D-F107

+A -A
Autor
Beitrag
brezelbu
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Dez 2012, 07:08
Hallo liebe Forengemeinde,

ich habe vor mir eine neue Microanlage zuzulegen.

Ins Auge gefasst habe ich die

Yamaha PianoCraft 640 sowie die Denon D-F107

Welche der beiden ist besser, oder nehmen sich beide nichts? Habe mich zwar schon ein wenig eingelesen, aber irgendwie kann ich mich nicht entscheiden.
Wo liegen Stärken und Schwächen? Wie sieht es aus mit Ausstattung?

Noch eine Frage. Kann man bei den Lautsprechern einfach mittels Bananenstecker längere Kabel anbringen?

Vielen Dank im voraus für eure Hilfe
und beste Grüße
brezelbu
brezelbu
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 05. Dez 2012, 15:14
Hallo nochmal. Gefragt habe ich, weil die beiden Anlagen preislich gleich sind.

Zuerst war ich entschlossen die Yamaha zu holen. Die Denon fiel mir erst gestern ins Auge.

Wenn ich richtig in den alten Beiträgen gelesen habe ist die Denon klanglich etwas besser, vor allem in Bezug auf Rock/Hardrock.
Phonoanschluss brauch ich nicht unbedingt, da ich noch ne andere Anlage habe. Die neue soll in die Küche und mich beim Kochen oder Putzen "beschallen"
Der Raum hat um die 25qm.

Ich habe gelesen, dass man für die Denon extra ein Teil kaufen muss um den I-Pod "anzudocken".
Des weiteren meine ich hier im Forum gelesen zu haben, dass dies auch über den USB-Anschluss geht. Ist das korrekt?

Wegen dem Kabel hatte ich gefragt, da ich mal vor langer Zeit, mindestens 20 Jahren, Yamaha-Boxen hatte, bei denen die Kabel hinten ins Gehäuse direkt reingingen und innen wohl verlötet waren.
Da ich für die eine Box ein etwa 5 bis 6Meter langes Kabel benötige hatte ich wegen dem Stecker gefragt. Oder sind heutzutage alle Boxen mit Steckanschluss?

Vielleicht kann mir der ein oder andere noch einen Tip geben. Werde die Anlage wohl heute Abend bestellt, da meine Freundin drängt. Ist ihr Weihnachtsgeschenk für mich und sie will das Teil bestellen.

Viele Grüße
brezelbu
Gelegenheitshörer
Stammgast
#3 erstellt: 05. Dez 2012, 15:34

brezelbu schrieb:
Hallo nochmal. Gefragt habe ich, weil die beiden Anlagen preislich gleich sind.


Die Denon D-F107 wurde schon vor einiger Zeit vom (teureren) Nachfolgemodell D-F109 abgelöst. Aktuell wird die eigentlich nur noch auf den Seiten von zwei Onlineshops offeriert. Der eine dieser beiden Läden ist aber dafür bekannt, dass teilweise Produkte offeriert werden, die gar nicht mehr lieferbar sind. Insofern würde ich die D-F107 ohne telefonische Bestätigung der Lieferbarkeit nicht bestellen.


Wenn ich richtig in den alten Beiträgen gelesen habe ist die Denon klanglich etwas besser, vor allem in Bezug auf Rock/Hardrock.


Klanglich unterscheiden tun sich eigentlich nur die mitgelieferten Lautsprecher, die unterschiedlich abgestimmt sind. Die Denon klingt wärmer (aber auch dumpfer), die Pianocraft klingt klarer (aber auch härter). Bei stark verzerrter Musik kann die Härte der Pianocraft vielleicht zuviel des Guten sein.


Die neue soll in die Küche und mich beim Kochen oder Putzen "beschallen"
Der Raum hat um die 25qm.


Ihr habt ja eine große Küche. ;-)

Wie sollen die Lautsprecher denn aufgestellt werden?


Ich habe gelesen, dass man für die Denon extra ein Teil kaufen muss um den I-Pod "anzudocken".
Des weiteren meine ich hier im Forum gelesen zu haben, dass dies auch über den USB-Anschluss geht. Ist das korrekt?


Ja, das stimmt.


Wegen dem Kabel hatte ich gefragt, da ich mal vor langer Zeit, mindestens 20 Jahren, Yamaha-Boxen hatte, bei denen die Kabel hinten ins Gehäuse direkt reingingen und innen wohl verlötet waren.


Nein, die Kabel sind bei keiner der beiden Anlagen fest mit den Lautsprechern verbunden. Ich würde die ohnehin austauschen, da die mitgelieferten Kabel doch sehr dünn sind.


Vielleicht kann mir der ein oder andere noch einen Tip geben. Werde die Anlage wohl heute Abend bestellt, da meine Freundin drängt. Ist ihr Weihnachtsgeschenk für mich und sie will das Teil bestellen. :hail


Wenn die Denon D-F107 nicht mehr lieferbar ist (was ich für wahrscheinlich halte) könnte für die Küche vielleicht auch die Denon D-M39 reichen, wobei das für 25 qm mit Kochgeräuschen schon knapp werden könnte.

Viele Grüße
Alexander
brezelbu
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 05. Dez 2012, 16:19
Hallo Alexander,

erst mal Danke für deine Mühe und Hilfe.

Das Angebot von 499,- ist mir zu teuer. Du meinst sicher den Laden, der sie für 429,- anbietet. Meinte gelesen zu haben, dass der ab und an nicht liefern kann.
Meinst du das nützt dann überhaupt wenn ich vorher telefonisch die Verfügbarkeit nachfrage? Am Telefon können die mir viel erzählen.

Das mit dumpfer bzw. klarer klingen kann ich mir gar nicht vorstellen. Leider besteht ja auch nicht die Möglichkeit eines Probehörens. Die 107er gibt es ja anscheinend nicht mehr. Und Hirsch und Ille hat die Pianocraft auch nicht hier sonst wäre ich dorthin gefahren.

Ja, meine Küche ist etwas größer.Sind sogar knappe 30qm. Ist aber mit Essbereich. Und bei knapp der Hälfte hab ich sie durch ne Bar abgetrennt. D.h. ich möchte natürlich nicht nur beim kochen und putzen Musik hören, sondern auch mal an der Bar bei nem guten Drink

Ins Auge gefasst hatte ich zuerst die Yamaha mcr 550. Hiervon bin ich aber abgekommen, weil hier im Forum von der Anlage nicht so gut gesprochen wurde und dann eher die 640er empfohlen wurde.

Da ich die Anlage länger betreiben möchte, und auch gerne mal mit etwas Power Rammstein, AC/DC, etc. höre (aber auch mal ruhiger Musik, höre halt queer Beet) dachte ich, es kommt nicht auf die 100 Euro Unterschied an und ich hole die 640er.
...oder halt die Denon D-F107, wenn ich sie denn noch bekommen sollte.

Ach, was mach ich nur....?
Gelegenheitshörer
Stammgast
#5 erstellt: 05. Dez 2012, 21:49

brezelbu schrieb:

Da ich die Anlage länger betreiben möchte, und auch gerne mal mit etwas Power Rammstein, AC/DC, etc. höre (aber auch mal ruhiger Musik, höre halt queer Beet) dachte ich, es kommt nicht auf die 100 Euro Unterschied an und ich hole die 640er.
...oder halt die Denon D-F107, wenn ich sie denn noch bekommen sollte.

Ach, was mach ich nur....?


Angesichts der Raumgröße von fast 30 qm macht alles unterhalb der D-F107 bzw. Pianocraft 640 aus meiner Sicht keinen Sinn. Wenn Dir die Ausstattung (Anschlüsse, etc.) reicht, kannst Du mit der Pianocraft soooviel nicht falsch machen. Wenn Dich die Lautsprecher sofort nerven, dann machst Du eben vom Widerrufsrecht Gebrauch. Wenn Dich die Lautsprecher später mal nerven sollten, bekommst Du bei Ebay immerhin noch um die 100 EUR dafür. Die Lautsprecher SC-F109 von der Denon D-F109 werden neu für 150 EUR Paarpreis verkauft. Dann kaufst Du Dir halt die und hast den Denon-Klang.

Viele Grüße
Alexander
Detektordeibel
Inventar
#6 erstellt: 06. Dez 2012, 06:57
Bei der bisherigen Auswahl würd ich dir zur Pianocraft 640 raten, bei Amazon.de sind die Preise recht weit unten mittlerweile.

die kleine 550er lohnt sich imho nicht wirklich, zu teuer für die Leistung, und für die 30m² schon eher unterdimensioniert.

Die F107 gibts leider nicht mehr, zum 640er Preis würde ich die Denon vorziehen wegen der klassischeren Ausstattung und etwas besseren Verarbeitung/Haptik der Geräte. Aber das hat sich erledigt.

Die F109 überzeugt mich was die Ausstattung angeht weniger als die 640er Pianocraft im Direktvergleich und ist preislich auch nicht unbedingt ein Schnapper. Also wieder 1.0 für die 640er. Imho in dem Segment - derzeit - der beste Kauf bei den Komplettsystemen. Das Ipod Dock wird dir wahrscheinlich eh mehr zusagen.

Andere Lautsprecher kannste sowieso immer kaufen. Die von der 640er Pianocraft find ich persönlich für die Preisklasse mehr als nur gut. 100€ kriegste allemal dafür.

Die Denon lautsprecher zu den Anlagen sind auch wirklich nicht schlecht, meinen persönlichen Geschmack sagen die Yamaha zwar besser zu, aber es ist nicht so als ob man mit den einen oder anderen nicht vernünftig Musik hören können. Für ACDC und Rammstein reichts allemal, und wenn bei der Pianocraft die höhen zu klar werden sollten für das eigene empfinden, einfach den Klangregler bedienen.
brezelbu
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 06. Dez 2012, 13:08
Vielen Dank euch beiden für die Unterstützung

Ich habe mir jetzt die 640er bestellt.

Der "besagte" Shop hat die Denon seit 2009 im Angebot gelistet. Und wenn ich richtig gelesen habe ist Vorkasse nötig. Da es die Anlage nicht mehr gibt war mir das nicht ganz geheuer, habe auch nicht dort angerufen.

Hatte vorher in der Küche eine einfache Microanlage von Philips, bei der aber anscheinend der Laser für die CD hinüber ging.
Da wird die Pianocraft doch schon ne richtige Steigerung sein. Freu mich darauf

Viele Grüße
brezelbu
Gelegenheitshörer
Stammgast
#8 erstellt: 06. Dez 2012, 13:31

brezelbu schrieb:

Der "besagte" Shop hat die Denon seit 2009 im Angebot gelistet. Und wenn ich richtig gelesen habe ist Vorkasse nötig. Da es die Anlage nicht mehr gibt war mir das nicht ganz geheuer, habe auch nicht dort angerufen.


Soweit ich weiß, hat da noch niemand sein Geld verloren. Aber die versuchen dann halt, Dir das teurere Nachfolgemodell aufzuschwatzen, und auf solche nervigen Gespräche habe ich keinen Bock. Mal ganz davon abgesehen, dass Weihnachten ja auch schon kurz vor der Tür steht.
brezelbu
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 07. Dez 2012, 02:07
Die Pianocraft wurde/wird storniert

Hatte die Anlage über Amazon bestellt. Angeboten wurde Zahlung per Bankeinzug und Kreditkarte. Da ich keine Kreditkarte besitze habe ich natürlich Bankeinzug gewählt. (Es wurde auch angeboten eine Kreditkarte zu beantragen, 1 Jahr kostenlos, wo man auch 30 Euro sparen würde...wollte ich aber nicht).

Bestellung wurde per E-Mail bestätigt...Nachmittags kamen zwei Mails in denen stand, dass für dieses Produkt kein Bankeinzug möglich sei und ob ich nicht per Kreditkarte zahlen könne. In der zweiten Mail stand dann schon ich muss mit Kreditkarte zahlen sonst wird der Auftrag nach 5 Tagen automatisch storniert
Gelegenheitshörer
Stammgast
#10 erstellt: 07. Dez 2012, 07:09
Anscheinend hält Dich Amazon für nicht kreditwürdig.
Detektordeibel
Inventar
#11 erstellt: 07. Dez 2012, 07:15

Bestellung wurde per E-Mail bestätigt...Nachmittags kamen zwei Mails in denen stand, dass für dieses Produkt kein Bankeinzug möglich sei und ob ich nicht per Kreditkarte zahlen könne. In der zweiten Mail stand dann schon ich muss mit Kreditkarte zahlen sonst wird der Auftrag nach 5 Tagen automatisch storniert


Das ist sehr seltsam, bestellste das erste mal bei Amazon oder sowas? Kann mir nur vorstellen das die Angst haben das jemand in großem Stil zeug bestellt und dann Lastschriftrückgabe macht und von dannen zieht oder sowas.
Gelegenheitshörer
Stammgast
#12 erstellt: 07. Dez 2012, 07:45

Detektordeibel schrieb:

Das ist sehr seltsam, bestellste das erste mal bei Amazon oder sowas? Kann mir nur vorstellen das die Angst haben das jemand in großem Stil zeug bestellt und dann Lastschriftrückgabe macht und von dannen zieht oder sowas.


Sowas habe ich schon des öfteren gelesen. Die Kriterien sind unklar. Auch Personen mit (nach eigener Aussage) gutem Schufa-Score waren betroffen.
V3841
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 07. Dez 2012, 08:44
Lastschrift ist für Händler w/der langen Rückgabemöglichkeiten und dem Lastschriftobligo (der Händler kann lange Zeit nicht über das Geld verfügen) eine unglückliche Möglichkeit.

Das ist für den Verkäufer im Grunde noch schlechter als ein Verkauf auf Rechnung, da man hier schon viel früher gegen den säumigen Zahler vorgehen kann.

http://de.wikipedia.org/wiki/Lastschrift

Ich kann nur dazu raten irgendwo eine kostenlose Kreditkarte (Bedingungen genau lesen) für solche Einkäufe anzuschaffen.

Vorkasse per Überweisung ist für den Käufer die denkbar ungünstige Möglichkeit, da man immer damit rechnen muss, dass das Geld weg ist. Bei jedem Unternehmen, siehe Schlecker, Neckermann, Quelle, Autohäuser usw. !

Ein gute Möglichkeit ist das Zahlen per PayPal (Treuhänder), aber auch hier sollte man sich mit den Bedingungen genau vertraut machen.

LG


[Beitrag von V3841 am 07. Dez 2012, 08:45 bearbeitet]
brezelbu
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 07. Dez 2012, 11:52
Ich hatte einmal vor Jahren dort etwas bestellt. Wusste das gar nicht mehr, war aber schon angemeldet bei amazon.

Ich zahle öfters mit paypal. Für diese Zahlungsart wollten die aber 1,6 (oder 1,7%) an Gebühren. Das sehe ich nicht ein.

Habe mir jetzt, zu nem guten Preis bei nem Händler, die Denon D-F 109 bestellt
Die passt von ihren Abmessungen auch besser bei mir in die Küche da hin, wo ich sie hinhaben möchte. Die hat zwar keinen Phono-Eingang mehr, wie mir der Händler sagte, aber den brauch ich in der Küche nicht.

Viele Grüße
brezelbu
brezelbu
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 13. Dez 2012, 09:10
Habe jetzt meine Denon D-F 109 C bekommen

Gestern Abend aufgebaut. Allerdings habe ich mich umentschieden, und werde sie im Wohnzimmer betreiben, bis ich das Geld für ne gute Anlage (hier schwebt mir u.a. die Klipsch rf 7 vor) zusammenhabe.

Habe gestern mal 4 bis 5 Lieder laufen lassen. Der Klang ist gut, Bass könnte mehr sein.
Heute habe ich mir noch ein optisches Kabel bestellt damit ich die Anlage an meinen Fernseher anschließen kann.
Vielleicht hole ich mir noch einen Subwoofer dazu. Hatte hier im Forum bezüglich der 107er bzw. der Pianocraft einen Beitrag in Erinnerung, wo 2 Subwoofer, die ausreichend für diese Anlage seien, genannt wurden. Um die 80 Euro.
Muss nur nochmal den Beitrag suchen.

Oder weiß von euch jemand einen guten Subwoofer?

Viele Grüße
brezelbu
Detektordeibel
Inventar
#16 erstellt: 13. Dez 2012, 14:17
Fürs Heimkino und die Preisklasse der 1100er Mivoc.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha PianoCraft 640 oder Denon D-F109C ?
#ron86# am 28.04.2014  –  Letzte Antwort am 27.08.2014  –  46 Beiträge
YAMAHA Pianocraft vs Denon
braun_bär am 16.03.2005  –  Letzte Antwort am 16.03.2005  –  3 Beiträge
Yamaha Pianocraft 640 vs. 840
Coppa123 am 16.06.2010  –  Letzte Antwort am 21.06.2010  –  3 Beiträge
Yamaha Pianocraft 840 vs. Denon F-107
TJH am 05.01.2010  –  Letzte Antwort am 06.01.2010  –  7 Beiträge
yamaha pianocraft mcr-640 vs. 840
Waireed am 24.08.2012  –  Letzte Antwort am 25.08.2012  –  5 Beiträge
Kompaktanlage bis ca. 300? (Yamaha Pianocraft? Denon F107?)
Limbokoenig am 14.03.2012  –  Letzte Antwort am 14.03.2012  –  5 Beiträge
Yamaha E320 vs Denon D-M33
thickcrush am 09.11.2007  –  Letzte Antwort am 10.11.2007  –  3 Beiträge
Denon D-F107
hawley am 20.06.2010  –  Letzte Antwort am 26.06.2010  –  3 Beiträge
An PianoCraft und Denon F107/109 Besitzer: Fernbedienung
Jazzmatazz40 am 02.10.2012  –  Letzte Antwort am 10.10.2012  –  3 Beiträge
"Küchenradio": Impaq 40 vs. Pianocraft 640
endorfin am 22.01.2011  –  Letzte Antwort am 24.01.2011  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 68 )
  • Neuestes Mitgliedlouislitt
  • Gesamtzahl an Themen1.344.803
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.215