Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Beratung: Yamaha CD-S300 oder CD-S700?

+A -A
Autor
Beitrag
MartinR.
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 07. Dez 2012, 23:11
Hallo liebes Hifi-Forum!
Ich überlege, ob ich mir den CD-Player CD-S700 von Yamaha gönne.
Im Moment habe ich noch den CD-S300 und bin eigentlich zufrieden. Der 700er soll ja noch besser sein, nehme ich an. Oder?
Den passenden Verstärker A-S700 habe ich schon....
Angeschlossen sind daran über inakustik Referenz-Kabel zwei Audiophysic Classic.
Was meint ihr? 300er behalten oder in den 700er investieren?
Gruß
Martin
V3841
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 07. Dez 2012, 23:46
Um auch mal eine andere Meinung zu der Thematik gelesen zu haben:

http://www.elektronikinfo.de/audio/cd.htm#Player

http://www.elektronikinfo.de/audio/audiokabel.htm
MartinR.
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 08. Dez 2012, 00:04
Natürlich gibt es Klangunterschiede bei CD-Playern und Kabeln.
Es sind Klangträger, sie umgehen die größten Schwachstellen des Signalweges.
Wenn du sie nicht hörst, hast du in dem Forum wohl wenig verloren.
Lass mich mit deiner Besserwisserei in Ruhe.
Ihr Leute nervt, alles schlecht reden zu wollen und den Neun-mal-schlauen zu spielen.
Ich erwarte hier professionelle Antworten....

Oder trinkst du auch teuren Rotwein aus dem Pappbecher!?
V3841
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 08. Dez 2012, 00:13
Sorry, ich hatte ja keine Ahnung wie Du auf eine einfache technische Information reagierst.

Aber Du scheinst davon schon mal gelesen zu haben, das beruhigt mich.

Ich wünsche Dir eine gute Nacht.
m00
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 08. Dez 2012, 00:32
Wenn du unterschiede bei Cd Playern hörst dann kannst du doch einfach den 300er gegen den 700er testen und dann selber entscheiden ob es sich für dich lohnt.

Ich würde ansonsten das Geld sparen und lieber in einen guten Tropfen investieren. Das verbessert die Entspanntheit beim Musikhören und bereitet viel Genuss und darum geht es doch nur.

Bevor du mich jetzt angehst: Deine Lautsprecher hast du dir doch auch anghört und dann danach entschieden ob sie es dir wert sind oder?
Warum solltest du dann beim CD Player anderes vorgehen?
MartinR.
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 08. Dez 2012, 00:42
Es wurde damals aus finanz. Gründen auch nur der 300er, weil ich für die Audiopysic knapp 2.000 Euro bezahlte.
Klar, frage ist immer, was muss ich investieren um besseren Klang zu bekommen?
Und leider führt mein Händler keine Yamaha-Geräte, somit kann ich kein Hörtest machen und vergleichen. Er bestellt Yamaha nur mfür mich und verkauft sie mir nur, weil er uns als Kunden schätzt. Kennen den schon seit Jahrzehnten und mein Vater kaufte zuletzt ne Anlage für knappe 5.000 Euro...
V3841
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 08. Dez 2012, 01:04
Bestell Dir das Gerät doch nach hause und vergleiche die Geräte in Ruhe:

Yamaha CD-S700

http://compare.ebay....ceItemTypes&var=sbar

Oder bei einem beliebigen anderen Händler.

Wenn es nicht gefällt, Retoure gemäß 14 tägigen gesetzlichen Rückgaberecht bei Fernabsatz.


[Beitrag von V3841 am 08. Dez 2012, 01:05 bearbeitet]
MartinR.
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 08. Dez 2012, 01:07
Löst sich bei deinen QL SP 4 auch die Folie am unteren Rand?
Die hatte ich vorher, neben meinen Infinity Kappa.
V3841
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 08. Dez 2012, 01:19
Bislang nicht.

Ich habe sie aber erst wenige Wochen. Ich hatte sie für etwa 40 Euro bei Ebay aus Neugierde ersteigert.

Dann gefielen sie mir - überraschend - ganz gut und ich habe Einbauspikes montiert, eine Frontbespannung und jeweils die Tief- und Mitteltöner erneuert. Das hat mich alles zusammen rund 300 Euro inklusive Anschaffungspreis und Fahrt gekostet.

Ich würde sagen ... eine Cabasse Bora spielt nicht signifikant besser.

Wo Du schon in mein Profil geschaut hast - Willst Du nicht meinen SACD-P für teuer Geld kaufen


Oder trinkst du auch teuren Rotwein aus dem Pappbecher!?


Wenn der Inhalt stimmt, ist mir die Hülle übrigens vollkommen Wurst

LG


[Beitrag von V3841 am 08. Dez 2012, 02:40 bearbeitet]
Gelegenheitshörer
Stammgast
#10 erstellt: 08. Dez 2012, 01:23

MartinR. schrieb:
Natürlich gibt es Klangunterschiede bei CD-Playern und Kabeln.
Es sind Klangträger, sie umgehen die größten Schwachstellen des Signalweges.


Verstehe ich es richtig, dass CD-Player und Kabel aus Deiner Sicht die schwächsten Glieder im Signalweg sind? Oder wie war das gemeint?
Frankman_koeln
Inventar
#11 erstellt: 08. Dez 2012, 01:31

MartinR. schrieb:
Natürlich gibt es Klangunterschiede bei CD-Playern und Kabeln.
Es sind Klangträger, sie umgehen die größten Schwachstellen des Signalweges.


Dann erklär doch mal technisch fundiert und unter Quellenangabe wie diese Unterschiede zu Stande kommen.
Und nicht getreu dem Motto "besser ne starke Behauptung als ein schwacher Beweis"


MartinR. schrieb:
Ich erwarte hier professionelle Antworten....


Das erwarte ich jetzt aber auch ......
MartinR.
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 08. Dez 2012, 08:30
Wer jetzt gerne über Kabel, Stecker, Bananas und Co. diskutieren möchte, sollte eine Nachricht an V3841 schreiben.
Oder ein eigenen Thread öffnen.

Ich kann nur aus Erfahrung sprechen und sagen, dass sich bei mir die Investition in Referenz-Kabel von inakustik gelohnt hat. Es spielt mit viel mehr Detailreichtum, Dynamik und Klarheit.
Billige Beilegstrippen habe ich längst entsorgt.
Darüber hinaus sind gute Kabel abgeschirmt und verhindern Störeinflüsse von Strom, Empfangswellen, usw.

Zu dem Rotweinvergleich: Es schmeckt doch besser aus einem schönen Weinglas zu trinken als aus der Flasche, Pappbecher, etc.

An Gelegenheitshörer:
Ich konnte einen direkten Vergleich machen und hören, wie viel schöner der Klang mit einem M3iCD von Musical Fidelity spielt. Dafür muss man aber 1.000 Euro investieren, das kann ich nicht mit meinem Gewissen vereinbaren.
In der Klangabstimmung verschiedener Hersteller gibt es immer Unterschiede, am häufigsten aber bei den Verstärkern meiner Meinung nach.
V3841
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 08. Dez 2012, 11:34

Wer jetzt gerne über Kabel, Stecker, Bananas und Co. diskutieren möchte, sollte eine Nachricht an V3841 schreiben.


Neee, Kinders - dazu hab ich über viele Jahrzehnte eine gefestigte Meinung und diskutiere nicht darüber. Ich verweise ggf. kurz auf technische Gegebenheiten und das wars.


In der Klangabstimmung verschiedener Hersteller gibt es immer Unterschiede, am häufigsten aber bei den Verstärkern meiner Meinung nach.


Schau an, da sind wir doch schon deutlich näher beisammen. Bei Amps höre ich auch schon mal gravierende - kaufentscheidende - Unterschiede

LG


[Beitrag von V3841 am 08. Dez 2012, 13:53 bearbeitet]
Klas126
Inventar
#14 erstellt: 08. Dez 2012, 13:47
Hi kauf den neuen schrott lieber net... gute Highend Hifi auf den 90' macht glücklicher

http://www.ebay.de/i...&hash=item337e593a96

http://www.ebay.de/i...&hash=item43b692b830

http://www.ebay.de/i...&hash=item43b692b830

http://www.ebay.de/i...&hash=item43b65f830f


Ps: ich höre auch keine Unterschiede bei Cdplayern und Verstärkern und schon garnet bei Kabel aber ich glaube an gute Verarbeiteung der 90' Ich habe Selber einen Sony SCD555 der wiegt 16kg und einen Sony CDP ES XA20 mit dem geilen Puck Cd laufwerk. Alles besser als der neue schrott. Und da du auch CDplayer Klang hörst werden die dich warscheinlich umhauen.

Klas
weimaraner
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 08. Dez 2012, 16:52
Hallo TE,
behalt den CD S 300, der klingt auch nicht anderst als der 700er.

Ansonsten frage ich mich ob du die Kabel selbst konfektioniert hast,
wenn ja würde ich mal testen ob die fertig konfektionierten hier noch mehr aus deiner Anlage rausholen können,
vllt hast du kein entsprechendes Lot oder klanglich passende Stecker verwendet.
http://www.hifisound...3-DUO-PE-2-X-3-MTR-/

Gruss
V3841
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 08. Dez 2012, 16:59
Man sollte sowieso nur im Reinraum oder unter Schutzatmosphäre löten, sonst verändern Substanzen aus der Raumluft das Lot und somit die Verbindung.

Gleiches gilt natürlich auch für gecrimpte Verbindungen, da auch hier Partikel aus der Raumluft eingeschlossen werden und zu gravierenden Klangunterschieden führen und gefährliche (Ver-)Strahlungseinbrüche ermöglichen.

LG


[Beitrag von V3841 am 08. Dez 2012, 17:03 bearbeitet]
mathi
Stammgast
#17 erstellt: 08. Dez 2012, 18:23

weimaraner schrieb:
Hallo TE,
behalt den CD S 300, der klingt auch nicht anderst als der 700er.

Ansonsten frage ich mich ob du die Kabel selbst konfektioniert hast,
wenn ja würde ich mal testen ob die fertig konfektionierten hier noch mehr aus deiner Anlage rausholen können,
vllt hast du kein entsprechendes Lot oder klanglich passende Stecker verwendet.
http://www.hifisound...3-DUO-PE-2-X-3-MTR-/

Gruss



Was ist ein Highspeed Hohlleiter
Frankman_koeln
Inventar
#18 erstellt: 08. Dez 2012, 19:11

V3841 schrieb:
Man sollte sowieso nur im Reinraum oder unter Schutzatmosphäre löten, sonst verändern Substanzen aus der Raumluft das Lot und somit die Verbindung.

Gleiches gilt natürlich auch für gecrimpte Verbindungen, da auch hier Partikel aus der Raumluft eingeschlossen werden und zu gravierenden Klangunterschieden führen und gefährliche (Ver-)Strahlungseinbrüche ermöglichen.

LG


Das funktioniert aber nur wenn das eine vestalische Jungfrau beim ersten Vollmond nach der Wintersonnenwende durchführt

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vergleich CD-S700 und CD-S300
timson am 31.10.2011  –  Letzte Antwort am 03.11.2011  –  17 Beiträge
Yamaha CD-S700 oder CD-S1000
alxa am 26.12.2009  –  Letzte Antwort am 17.09.2011  –  10 Beiträge
Yamaha CDX 497 oder Yamaha CD-S300
Zeppelin03 am 21.01.2011  –  Letzte Antwort am 03.02.2011  –  15 Beiträge
Yamaha A-S700 & Yamaha CD-S700 mit KEF IQ30
m.patton am 19.10.2010  –  Letzte Antwort am 27.10.2010  –  24 Beiträge
Fragen zu Yamaha CD S300 & R S300 und ähnlichem
*Janos* am 17.01.2015  –  Letzte Antwort am 11.05.2015  –  17 Beiträge
Yamaha R-N602 + CD-S300: Welche Standlautsprecher?
tbausa am 10.09.2015  –  Letzte Antwort am 21.11.2015  –  7 Beiträge
Yamaha R-N602+CD-S300+Soavo-2 oder Yamaha MCR-N870D
tbausa am 31.08.2015  –  Letzte Antwort am 05.09.2015  –  19 Beiträge
Yamaha CD-S700 versus CDX-497
Robby_(Munich) am 14.07.2009  –  Letzte Antwort am 18.07.2009  –  5 Beiträge
Beratung!!!
jucybabe am 17.10.2004  –  Letzte Antwort am 17.10.2004  –  3 Beiträge
CD-Player - Beratung
Feinohr am 14.07.2004  –  Letzte Antwort am 15.07.2004  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Sony

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.068
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.256