Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


AV receiver +boxen

+A -A
Autor
Beitrag
Bask74
Neuling
#1 erstellt: 16. Dez 2012, 16:01
Hallo zusammen,
Also ich habe von der Materie 0 Ahnung, würde mich aber über ein paarTipps von Profis freuen!

Ausgangslage:
Wohnzimmer hat rund 40qm. Parkettboden. Erdgeschoss.
Im linken Teil steht eine Sitzecke die Frontal auf eine Fernsehwand ausgerichtet ist. Hier spielt die Musik ;/)!
Im rechten Teil ist das esszimmer, beschallung hier nur sekundär von interesse.

Also zurück zum linken Teil. Es gibt Leerrohre zwischen fernsehwand und sitzecke.
Was ich suche?
Avreceiver der folgendes kann:
Nben den Grundfunktionen wie Radio sollte es möglich sein auch das Iphone einzusetzen, als Musikquelle und Fernbedienung wäre optimal.

Lautsprecher : eigentlich reicht mir Stereo! Warum? Habe 2kids und eine Frau ... Und die letztere steht nicht auf das Technikzeugs in Ihrem schönen Wohnzimmer (Boxen ...)
Deshalb wäre es toll 2 kleine bis mittelgroße Boxen neben der Sitzecke zu postieren, die auch was können.
Also nicht unendlich laute Musik hergeben, sondern einen guten Klang produzieren.

Wenn mich jemand mit einer Lösung für mehr als Stereo begeisterrn kann und die vorherige Prämisse (keine Technikaffinität meiner Frau) berücksichtigt, wä ich auch begeistert.

Hilfe?

Budget: < 1000 EUR wäre toll
Markus_Pajonk
Gesperrt
#2 erstellt: 16. Dez 2012, 16:09
Hallo,
wenn dir Stereo reicht, warum dann einen AV-Receiver?
Markus
Bask74
Neuling
#3 erstellt: 16. Dez 2012, 16:21
Tja da zeigt sich meine Unwissenheit .... Ich dachte, dass ein Avreceiver eine Kombi aus Tuner und Verstärker ist
Hilfe
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 16. Dez 2012, 16:25

Markus_Pajonk schrieb:
Hallo,
wenn dir Stereo reicht, warum dann einen AV-Receiver?
Markus


Wieso nicht?

Je nach dem was man mit dem Verstärker ao alles anstellen will, kann ein AVR durchaus Vorteile haben!
Die alte Leier, das ein Vollverstärker/Receiver in Stereo besser klingt, sollte man langsam mal at acta legen.

Saludos
Glenn
Markus_Pajonk
Gesperrt
#5 erstellt: 16. Dez 2012, 17:45

GlennFresh schrieb:

Die alte Leier, das ein Vollverstärker/Receiver in Stereo besser klingt, sollte man langsam mal at acta legen.

Saludos
Glenn


Hallo,
solang dem nicht so ist, kann ich das nicht. . Aber freie Meinungsäusserung ist ja gestattet...In beiden Richtungen

Markus
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 16. Dez 2012, 17:53

Markus_Pajonk schrieb:

solang dem nicht so ist, kann ich das nicht......


Natürlich, dann sag doch mal warum genau das so sein soll?

Aber immer getreu dem Motto, das war schon immer so und ist es auch noch heute!

Saludos
Glenn
Markus_Pajonk
Gesperrt
#7 erstellt: 16. Dez 2012, 18:15

GlennFresh schrieb:

Markus_Pajonk schrieb:

solang dem nicht so ist, kann ich das nicht......


Natürlich, dann sag doch mal warum genau das so sein soll?

Aber immer getreu dem Motto, das war schon immer so und ist es auch noch heute!

Saludos
Glenn


Hallo,
natürlich kann sich etwas ändern und Technik kann besser und günstiger werden. Ich kann dir nur sagen, das ICH den Unterschied eklatant höre. Und wofür ICH mein Geld ausgebe geht wiederum andere nix an.
Mir ist es nämlich völligst egal, warum! dem so ist. Ich gehe der Sache nicht auf den Grund. In der Zeit wo ich Studien betreiben könnte warum ICH einen eklatanten Unterschied höre höre ich lieber Musik und schaue Filme. Mittlerweile interessiert mich sogar Begründungen von Entwicklern und Herstellern NICHT mehr. Mich interessiert nur das was ICH höre, denn es ist mein Geld.

DICH interessiert ja auch nicht das es keine Unterschiede bei Musik und Filmboxen geben kann. Die Erklärung der einfachsten Physik (die Frequenz weiss nicht wofür sie grade "eingesetzt" wird) galt ja für dich nicht. Das akzeptiere ich ebenso! Hier haben wir in der Sache halt einen Dissens, der mühselig ist zu diskutieren. Bei mir verhält sich das aber bei Verstärkern so (wobei es gutklingende AV-Receiver für mich gibt, wo ich keinen Unterschied zu vielen Vollverstärker-Konzepten entdecken kann..und es gibt Vollverstärker älterer Bauart, die ich heutigen klanglich vorziehen würde. Ein Highlight wäre für mich immer noch ein Nytech Obelisk z.B. oder der erste Mission Cyrus oder ein AR-Verstärker.

Markus
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 16. Dez 2012, 18:34
Holla die Waldfee, nicht gleich patzig werden, ich wollte nur mal deine Begründung von Dir hören und keine riesige Diskussion vom Zaun brechen.
Daher vertiefe ich das Thema gar nicht weiter, es sei denn der TE fragt danach, weil er vielleicht doch etwas mehr darüber wissen möchte.

Allerdings hatte ich jetzt auch nichts anderes von Dir erwartet.

Auch das Du Dinge eines ganz anderen Threads auf den Tisch bringst, ohne nähere Erläuterung, warum wieso weshalb ist witzig!
Vielleicht hättest Du das Thema dort weiter führen sollen, hier hat das eigentlich nichts zu suchen und bringt den TE auch nicht weiter.
Ach ja und für was Du dein Geld ausgibst, ist tangiert mich äußerst peripher und hatte ich hier auch gar nicht weiter hinterfragt, oder?

In diesem Sinne, bleib locker, ich hatte nichts böses im Schilde geführt!

Saludos
Glenn
Markus_Pajonk
Gesperrt
#9 erstellt: 16. Dez 2012, 19:28
Sorry, es ist nicht patzig gemeint Es macht nur für mich keinen Sinn darüber zu sprechen, denn sowohl "Gelehrte" als auch "Gegner" (nicht Kritiker) haben unterschiedliche Argumentation warum etwas nicht sein kann. Hier gibt es keine "einzige konzentrierte" Begründung. Und ich finde das mittlerweile für mich selber mühselig Zusammenhänge herauszufinden, warum ich bestimmtes höre (oder auch nicht höre!). Die Zeit sehe ich mittlerweile als Verschwendung an, wo ich für mich mehr Filme schauen oder Musik hören kann.

Ich weiss die gültige Begründung nicht, ich kenne unzählige (für mich und mein naturwissenschaftliches Wissen) Begründungen, manche konträr!!, warum etwas besser klingt. Manchmal höre ich ähnliche Begründungen und kann den klanglichen Unterschied nicht nachvollziehen.

Verstehst du wie ich das meine? Also gar nicht patzig gemeint!
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 16. Dez 2012, 19:49

Markus_Pajonk schrieb:

Sorry, es ist nicht patzig gemeint


Klang so, daher ebenfalls sorry dafür!


Markus_Pajonk schrieb:

Verstehst du wie ich das meine? Also gar nicht patzig gemeint!


Teilweise!

Aber Du wirst doch zugeben müssen, das der Raum (Akustik), die Aufstellung, der Sitzplatz und die Lsp. die wichtigsten Bestandteile sind?
Auch ist es doch so, das die ersten drei Faktoren in den üblichen Wohnräumen selten so sind, als das man sie als gut bezeichnen könnte?
Wenn ja, müsstest Du auch einsehen, das ein DSP durchaus hilfreich sein kann und dieses Hilfsmittel ist nun mal zu meist in AVRs verbaut.

Verstehst Du wie ich das meine...?

Aber egal, lassen wir es dabei bewenden....

Saludos
Glenn
Bask74
Neuling
#11 erstellt: 16. Dez 2012, 21:33
Hui, hier gehts ja heiss her ... Nachdem sich alle wieder beruhigt haben würde ich vorschlagen wir machen was konstruktives und widmen uns meinem Anliegen

Für Tipps und Hinweise zum Thema wäre ich sehr dankbar ...
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 16. Dez 2012, 21:52
Wenn das für Dich schon "heiss hergehen" bedeutet, solltest Du mal an den richtigen Threads teilnehmen.
Also, ich von meiner Seite kann jedenfalls behaupten, das ich zu jedem Zeitpunkt hier völlig relaxt war.

Übrigens, die Diskussion gehörte zum Thema, auch wenn Du vielleicht keinen Input daraus ziehen konntest!

Da mir nicht ganz klar ist, wie es mit dem Raum, der Aufstellung und dem Sitzplatz aussieht, kann ich keine Lsp. vorschlagen!
Deine Vorstellung bzgl. iPhone können fast alle neuen AVRs aber nur ganz wenige und meist teure Stereo Receiver/Verstärker.

Und damit wären wir wieder beim Thema.....

Saludos
Glenn
Markus_Pajonk
Gesperrt
#13 erstellt: 17. Dez 2012, 11:32

GlennFresh schrieb:


Aber Du wirst doch zugeben müssen, das der Raum (Akustik), die Aufstellung, der Sitzplatz und die Lsp. die wichtigsten Bestandteile sind?


Ähh. An dem Punkt gab und gibt es NIE einen Dissens!!! Das habe ich schon geschrieben als hier im Forum soetwas noch gar kein Thema war.
Mit dieser Aussage habe ich bisher immer das Gefühl gehabt das du meine Postings "unterstützt" habe, so wie ich deine! (Hoffe ich habe mich nicht geirrt!)
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 17. Dez 2012, 15:58
Definitiv, da irrst Du dich nicht, ich drehe nicht die Fahne nach dem Wind!
Aber eigentlich wollte ich aber auf etwas ganz anderes hinaus, aber egal!
In allen Punkten kann und muss man ja nicht immer die gleiche Meinung vertreten.
Also, vom Prinzip passt das schon soweit, zumindest was den Raum usw. betrifft!

Saludos
Glenn
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
AVreceiver oder nur Vollverstärker?
boeri am 31.12.2009  –  Letzte Antwort am 31.12.2009  –  3 Beiträge
Zurück zur Musik ( Kompromiss im Wohnzimmer )
rasky am 06.03.2008  –  Letzte Antwort am 06.03.2008  –  6 Beiträge
Suche Rat von Profis
lothi am 02.06.2003  –  Letzte Antwort am 03.06.2003  –  2 Beiträge
Bitte Tipps von Profis !
trent900 am 16.02.2014  –  Letzte Antwort am 18.02.2014  –  4 Beiträge
Suche AV Receiver/Lautsprecher/Sub fürs Wohnzimmer
rico333 am 25.09.2015  –  Letzte Antwort am 27.09.2015  –  11 Beiträge
Keine Ahnung sucht Boxen!
oley am 29.10.2007  –  Letzte Antwort am 06.11.2007  –  10 Beiträge
Ist ein AV-Receiver überhaupt etwas für mich?
Frau_Olga am 07.04.2010  –  Letzte Antwort am 02.07.2010  –  23 Beiträge
Ist das ein Schnäppchen??
jedi1st am 29.11.2003  –  Letzte Antwort am 04.12.2003  –  22 Beiträge
Beschallung im Badezimmer
fe-lixx am 15.10.2006  –  Letzte Antwort am 20.10.2006  –  5 Beiträge
AV-Receiver und Boxen
Grobbelflopp am 08.04.2013  –  Letzte Antwort am 10.04.2013  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 62 )
  • Neuestes MitgliedMatzeNeu123
  • Gesamtzahl an Themen1.345.562
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.066