Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung Stereo: Preisklasse 500 bis 800 EUR

+A -A
Autor
Beitrag
Parerga2012
Neuling
#1 erstellt: 19. Dez 2012, 10:47
Hallo,

ich überlege mir momentan eine neue Stereoanlage zusammen zustellen. Derzeit höre ich Musik über einen 5.1 Receiver von Sony STR-DE 485. Der gibt aber so langsam den Geist auf (brummt nach ein paar Minuten furchtbar laut). Boxen hab ich bislang nur so typische billige Sateliten von Mgnat und einen aktiven Subwoofer. Da ich jedoch überhaupt kein Surround mehr nutze, will ich "nur" Stereo haben.

Dabei hab ich folgendes Problem. Der Platz! Der Raum ist nur ca. 12 qm groß und die Boxen können im Prinzip nur auf die Wohnzimmerwand gestellt werden - der Abstand zur Wand ist dann max. 10 cm. Standboxen machen wohl aufgrund des kleinen Raums keinen Sinn und ich könnte diese auch nicht parallel stellen, sondern müsste eine quasi vorne versetzt stellen.

Meine Überlegungen sind bislang wie folgt

1. Stereo-Komponenten Anlage

Receiver bzw. Verstärker: Pioneer A 30 oder Denon PMA 720 oder Yamaha R-S 500 und dann einen entsprechenden CD Player der Serie dazu.

Als Box hab ich mir mal angehört im "ich bin doch nicht blöd-Markt" Harman Kardon MAS 2 -Wege-Regallautsprecher. Klanglich fand ich die schon recht ok. (was man halt in einem lauten Markt so raushören kann). Oder alternativ dazu evtl. Magnat Quantum 603.

Zu dieser Ersten Überlegung folgende Frage: Zu welchem Receiver/Verstärker würdet ihr raten? Wäre die Zusammenstellung so sinnvoll?

Bislang tendiere ich eher zu Pioneer oder Denon. Ich hatte mal eine Yamaha und fand den Sound immer etwas "unnatürlich". (ist aber auch schon 15 Jahre her und kann sich natürlich geändert haben.

Hab immer viel von Harman/Kardon gehalten, aber die aktuellen Modelle haben mich von der Haptik her nicht so überzeugt - vieles wirkte billig.

Die Frage ist halt auch, ob man doch recht viel Geld ausgeben soll und man dann klanglich überhaupt so merkt? Oder sollte man

2. evtl. doch lieber eine Miko-Anlage kaufen, in der Preisklasse 500 bis 800 EUR? Würde man da soviel Unterschied merken?
ctu_agent
Inventar
#2 erstellt: 19. Dez 2012, 10:54
Das wichtigste sind die LS.
Hier solltest Du dir im ersten Schritt verschiedene Modelle anhören.

Dazu dann die Elektronik. Wobei im Zweifel es immer besser ist mehr Budget in die LS zu investieren als in die Elektronik.
Die von Dir bennanten Elektronikkomponenten sind gut, Ein Denon PMA 520 etc. wäre aber auch völlig ausreichend.
Bei vernünftigen LS sind Einzelkomponenten immer einer Mikro Anlage überlegen.
Wie ist denn Dein Budget?
Parerga2012
Neuling
#3 erstellt: 19. Dez 2012, 10:58
Naja, alles im allem sollte es bei rund 1000 EUR bleiben...

Genau die Lautsprecher werden vermutlich das grösste Problem sein. Einfach aus den erwähnten Platzgründen müssen die halt recht klein sein. Und ob man dann -egal welche- noch einen guten Klang da heraus bekommt?
ctu_agent
Inventar
#4 erstellt: 19. Dez 2012, 11:05
Grob gesagt:
ca. 600 - 650 .- füpr LS, der Rest Elektronik
Schau mal z.B. bei Boston Acoustics z.B. die A-Serie, bei Elac die Linie 60.2, bei Heco die Metas Serie etc.
Die klingen für Ihre Größe schon ganz gut - natürlich kannst Du keine Bassorgien erwarten -:)

Das wichtigste ist: verschieden LS der gewünschten Größe selber hören, hören und nochmal hören.
kimotsao
Inventar
#5 erstellt: 19. Dez 2012, 11:06
hallo

hier kannst Du die richtigen LS auswählen:

http://www.testberic...autsprecher_263.html

natürlich ist Probehören eigentlich immer Pflicht

NAD kann ich auch empfehlen

Mehr in die LS investieren finde ich auch gut, denn die LS beeinflussen den Klang am meisten
ctu_agent
Inventar
#6 erstellt: 19. Dez 2012, 11:14
Na ja, LS nach Testberichten auszuwählen finde ich eher suboptimal -:)

Gerade Klang ist ja sehr subjejtiv.
Zur vorauswahl ist es imho zielführender sich auf den HP der verschiedenen Hersteller vorab über die in Bezug auf Größe in Frage kommenden LS zu informieren.
Anschliessend Händler aufsuchen und viel Probe hören.
Parerga2012
Neuling
#7 erstellt: 19. Dez 2012, 11:16
NAD hatte ich auch in der Auswahl, aber ich gehört, dass die wohl nicht so langlebig sein sollen?

Auch Kenwood hatte ich einen gesehen, der richtig gut aussah, aber irgendwie spielt Kenwood ja scheinbar keine Rolle (mehr) im Audi-Segment...?
ctu_agent
Inventar
#8 erstellt: 19. Dez 2012, 11:18
NAD ist auch völlig OK.
Nur sind das wichtigste die LS
Markus_Pajonk
Gesperrt
#9 erstellt: 19. Dez 2012, 11:22

Parerga2012 schrieb:

Auch Kenwood hatte ich einen gesehen, der richtig gut aussah, aber irgendwie spielt Kenwood ja scheinbar keine Rolle (mehr) im Audi-Segment...?


Bei Audi hat Kenwood noch nie eine Rolle gespielt ;)...nein Kenwood sieht man in Deutschland wirklich nicht mehr oft.
Woher kommst du? Vielleicht kann man dir mal ein paar interessante Anlaufstellen abseits des alltäglichen Mainstreams mit auf den Weg geben...
Parerga2012
Neuling
#10 erstellt: 19. Dez 2012, 11:30
Ich komme aus Nürnberg.

Die Lautsprecher Klipsch RB-51 II Schwarz sind interessant, die würden halt ins Regal passen. Die anderen sind fast schon wieder zu wuchtig...die gibt es ja auch schon für um die 300 eur rum. Muss ich mal gucken, ob ich einen Händler finde, wo man die mal Hören kann.

Mir ist es halt am wichtigsten, dass die Musik einfach natürlich klingt. Ich weiss nicht, wie es heute ist, aber mein Yamaha hatte damals zig DSP-Programme für jede Situation (Rock, Halle, Stadium, Klassik, etc.) aber leider fand ich alle Programme völlig "überdreht". Da hat mir meine alte Harman/Kardon besser gefallen. Die hatte kein einziges Programm, aber die Musik klang m. E. einfach stimmiger.

Ist aber natürlich Geschmackssache. Viele mögen ja auch die DSP's. Mir wäre ein Verstärker wichtiger, der eine recht natürliche Klangwiedergabe hat.
Joker10367
Inventar
#11 erstellt: 19. Dez 2012, 11:39
gebe "ctu_agent" recht, Hauptaugenmerk auf die Lautsprecher richten. Diverse Zeitschriften können einem einen guten Überblick über mögliche Kandidaten geben, vorallem solche, deren Namen man nicht ständig hört
Verstärker... Was haste denn da für Ansprüche? Bei guten Stereovollverstärker ist man immer gleich wieder so viel Zaster los. Wenns wieder ein Receiver sein soll, den Denon AVR 1312 gabs in letzter Zeit immer wieder fürn Appel und nen Ei, glaube mir schwirrt da 179€ durchn Kopf.
Und wenn du gar net soviel Anschlüsse brauchst, kannste ja auch mal einen Blick auf kleinen Mini-Amps mit Tripath-Chips richten (bei Ebay mal nach "TA2020" suchen) Paar Vertreter: Topping, MUSE, S.M.S.L
Ich bin mit dem billigsten dieser Geräte, dem Lepai, sehr zufrieden =)
Auf jedenfall wird es dir die Umwelt danken bei nem Verbrauch von 1,5W im Betrieb (Lepai).
Markus_Pajonk
Gesperrt
#12 erstellt: 19. Dez 2012, 15:41

Parerga2012 schrieb:
Ich komme aus Nürnberg.



Hallo,
hier mal ein paar Einkaufstipps:
www.audiovideum.de
www.steiner-box.de
www.csmusiksysteme.de
www.audiohome-nuernberg.de

Markus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Stereo-Standlautsprecher bis 500
Emilio82 am 26.11.2013  –  Letzte Antwort am 29.11.2013  –  16 Beiträge
Kaufberatung Stereo/2.1 , ca. 500?, max 800?
TotalEclipse am 14.07.2010  –  Letzte Antwort am 16.07.2010  –  2 Beiträge
Kaufberatung Reciever bis 500?
rxamax am 27.05.2010  –  Letzte Antwort am 28.05.2010  –  8 Beiträge
Lautsprecher bis 500? - Kaufberatung
mümmel84 am 18.10.2012  –  Letzte Antwort am 18.10.2012  –  12 Beiträge
Kaufberatung für Stereo-Anlage bis 500?
Bicstrem am 12.03.2013  –  Letzte Antwort am 05.04.2013  –  40 Beiträge
Kaufberatung Stereo bis 1200 EUR
Paoloestar am 14.07.2014  –  Letzte Antwort am 24.07.2014  –  70 Beiträge
Standlautsprecher bis 800 EUR
mayo22 am 12.05.2005  –  Letzte Antwort am 21.05.2005  –  73 Beiträge
Kaufberatung Stereo 500 bis 600 ?
-ones- am 13.07.2014  –  Letzte Antwort am 13.07.2014  –  5 Beiträge
Kaufberatung Stereo Lautsprecher bis 200 Eur Stück
thebalou am 18.08.2016  –  Letzte Antwort am 19.08.2016  –  20 Beiträge
Was haltet ihr davon? 500-800 EUR System. Welcher Verstärker?
alphateilchen am 11.01.2013  –  Letzte Antwort am 12.01.2013  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch
  • Denon
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 8 )
  • Neuestes MitgliedJonathan_Frick
  • Gesamtzahl an Themen1.345.929
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.935