Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung zu geschenkten Lautsprechern

+A -A
Autor
Beitrag
sirgeneral94
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 21. Dez 2012, 02:23
Hallo Freunde der Ohrenverwöhnung!

Ich bin noch neu im Bereich Beschallung, habe mir jedoch schon einiges angelesen. Im privaten Bereich bin ich als DJ tätig. Zu diesem Zweck besitze ich bereits einen Midicontroller für meinen PC, den ich in Verbindung mit Virtual DJ und einer externen 7.1 Soundkarte nutze, alles mit 3,5mm Klinke Anschluss. Bisher habe ich immer gestelltes oder gemietetes Beschallungsequipment genutzt.

Jetzt möchte ich mein Equipment um eine eigene Anlage Anlage erweitern, da ich 2Boxen von Jamo geschenkt bekommen habe. hier die Daten, die auf der Box angegeben sind(Handbuch leider nicht vorhanden):
Typ: Jamo Classic 8
long term power: 150 Watt
short term power: 200 Watt
Impendanz: 4 Ohm
Ich konnte schon herausfinden, dass die Lautsprecher eine passive Frequenzweiche und einen Hoch/Mittelton und einen Tiefton Eingang über Schraubklemme besitzen.

Folgendes habe ich mir als Frage gestellt:
Welchen Amp dazu kaufen?
Benötigte Kabel?
Evtl aktiven Subwoofer passend dazu(physiches Erlebnis sollte vorhanden seien)
Eignen sich diese Lautsprecher für House und Techno Musik?

Mein Budget liegt im Bereich gesamt 250€, eher weniger.
Da ich im Bereich elektrotechnik gewand bin und auch handwerklich nicht gerade ungebildet bin, stellt sich mir weiterhin die Frage, ob ich den aktiven Subwoofer nicht auch selbst bauen kann? Wo finde ich Hilfe dazu?

Danke im voraus für Eure Hilfe!
Bafana
Stammgast
#2 erstellt: 21. Dez 2012, 03:42
sirgeneral94
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 21. Dez 2012, 04:11
Danke erstmal für die fixe antwort zu so später Stunde!

thread 1 hab ich bereits gelesen....auch andere Meinungen im Netz zu den Boxen, die meist positiver ausgefallen sind als hier.

link2+3 sind natürlich hilfreich, jedoch fehlen mir grundsätzliche infos wie:
dimensionierung der endstufe
dimensionierung eines aktiv sind passend dazu
bei selbstbau angestrebte tellergrösse/typ/kenngrößen sowie dimensionierung des einzubauenden moduls und Beratung bei dessen Auswahl.

wenn dazu konkretere Informationen möglich sind, bitte ich darum sie mit mir zu teilen.
RocknRollCowboy
Inventar
#4 erstellt: 21. Dez 2012, 07:19
Was willst Du mit den Jamos beschallen?

Dein Zimmer oder einen Club mit wievielen Leuten?

Für Dein Zimmer sind die Jamo OK, für einen Club mit 50 Leuten aber ungeeignet.

Schönen Gruß
Georg
sirgeneral94
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 21. Dez 2012, 08:56
Zimmer hat ca 13qm und ist primäres Objekt zur beschallung. Jedoch wird es auch vorkommen, das die Anlage auf Partys mit ca 30 leuten zum Einsatz kommt. Dabei ist das Publikum weniger in qualität als in physichem Erlebnis anspruchsvoll ist. Für diesen Fall suche ich Empfehlung für eine Endstufe für die jamos und einen aktivsub (entweder fertig oder Komponenten zum selbstbau). Gehäuse würde ich bei selbstbau von jmd berechnen lassen und selbst bauen. Mein Budget für alles zusammen liegt bei ca 250€....
Amani-HT
Inventar
#6 erstellt: 21. Dez 2012, 09:47
also ich würde mein Heim-Krams nicht irgendwo hinschleppen um damit Party zu machen

wenn du das regelmäsig machst, kauf dir ein PA Boxen und Verstärker, die machen ordentlich Dampf und können auch mal umfallen
Ingo_H.
Inventar
#7 erstellt: 21. Dez 2012, 10:07
Für 13m2 sind die Jamos eh völlig oversized und erst recht in Verbindung mit einem Sub.
Bafana
Stammgast
#8 erstellt: 21. Dez 2012, 12:19
Für Partys mit 30 Personen sind sie aber wiederum zu klein (vor allem für das physische Erlebnis).

Eine hierfür ausreichende Endstufe + sub +Kabel + evtl. Ein kleines Mischpult ist mit dem Budget Denk ich
Eher nicht realisierbar (zumindest nicht neu).

Lieber noch ein bisschen sparen und dann mal Hier umschauen
sirgeneral94
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 21. Dez 2012, 15:45
Neu muss ja auch nicht seien. In Sachen Mischpult, denke ich das es eher unnötig ist, da die einzige von mir genutzte Quelle mein pc ist. In welcher Dimensionierung sollte ich beim Amp denken? Habe gelesen, dass die Leistung des amps immer über der der lautsprecher liegen sollte. Habe mich jetzt mal beim T ein wenig umgesehen. Dabei kam mir die Frage: http://www.thomann.de/de/behringer_epq_450_europower.htm taugt die was? Habe von behringer ja schon viel schlechtes(qualität) aber auch gutes(preis/leistung) gelesen. Ist es ratenswert die zu kaufen oder doch eher noch 1 jajr sparen und dann ein kleines aktiv-komplettset beim T holen?
Bafana
Stammgast
#10 erstellt: 21. Dez 2012, 16:41
Ich kenne mich im pa Bereich leider nicht all zu gut aus. Ist vll besser wenn du die Fragen im PA Forum stellst.

Rein von der Leistung müsste die Endstufe passen. Glaube aber nicht das da direkt nen sub anschließen kannst. Ich kenn das nur so, dass an die Endstufe zwei passive ls kommen die du dann (links und rechts) unabhängig von einander regeln kannst. An die Endstufe machst dann ein kleines Mischpult mit dem die gesamtlautstärke und diverses regeln kannst. Vom Mischpult geht's dann direkt mit, ich glaube, einem Klinke/xlr Kabel an den sub, da der ja aktiv ist und somit eine eigene Endstufe hat. Auch hier Lautstärke einmal am sub direkt einstellen dann über den Mischer hoch und runter regeln.

Aus diesen Gründen wirst um das Mischpult nicht drum rum kommen (wenn meine Ausführungen oben denn so stimmen. Wie gesagt ich bin bei PA nicht so bewandt, deshalb alles ohne Gewähr. Frag lieber nochmal im passenden Unterforum nach )
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung zu Heco Lautsprechern
Snuckies am 08.01.2006  –  Letzte Antwort am 08.01.2006  –  6 Beiträge
Kaufberatung zu Lautsprechern
MaraJ am 30.08.2011  –  Letzte Antwort am 02.09.2011  –  27 Beiträge
Kaufberatung
poati am 04.05.2010  –  Letzte Antwort am 06.05.2010  –  3 Beiträge
kaufberatung
ronin7 am 05.11.2005  –  Letzte Antwort am 05.11.2005  –  7 Beiträge
kaufberatung
baum231 am 14.08.2014  –  Letzte Antwort am 15.08.2014  –  9 Beiträge
Kaufberatung bei Lautsprechern Anfrage
phips22 am 14.07.2014  –  Letzte Antwort am 15.07.2014  –  11 Beiträge
Kaufberatung bei Lautsprechern
Rs24 am 02.01.2008  –  Letzte Antwort am 03.01.2008  –  6 Beiträge
kaufberatung neuer verstärker zu eigenartigen lautsprechern
kuh-euter am 01.02.2011  –  Letzte Antwort am 01.02.2011  –  2 Beiträge
Brauche Kaufberatung zwischen zwei Lautsprechern
Froschauge45 am 03.12.2006  –  Letzte Antwort am 04.12.2006  –  3 Beiträge
Kaufberatung bei Lautsprechern und Verstärker
mvo-shop am 10.03.2012  –  Letzte Antwort am 10.03.2012  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Heco
  • Denon
  • DALI

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.353 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedphandel
  • Gesamtzahl an Themen1.362.439
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.950.648