Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Harman/kardon PM655 Vxi + Canton Karat 300

+A -A
Autor
Beitrag
Kevin0191
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Dez 2012, 23:44
Guten abend,
ich bin hier und in der thematik gaaaanz neu.
ich habe mich versucht ein wenig einzulesen aber irgendwie werde ich da nicht ganz schlau draus.

Zum einen möchte ich gern von euch wissen ob die kombination aus Harman/kardon PM655 Vxi + Canton Karat 300 eine gute ist und vorallem ob das überhaupt kompatibel ist. Den da gibts es ja dinge mit der ohm zahl usw zu beachten.

desweiteren würde ich gern wissen ob es sinnvoll ist sich zu dieser kombination noch einen subwoofer zu holen ? Den ich bin ein großer fan von bässen und höre primär elektronische musik (15 qm Raum)
Sollte der sub. aktiv oder passiv sein? Habt ihr da einen Tip für mich ? Ich hatte an Canton PS 200 , Plus C oder GLS 50 gedacht....

Ich hoffe ihr könnt mir helfen ich bin wirklich ein blutiger anfänger und möchte mein geld nicht sinnlos aus dem fenster werfen.
lg und frohe festtage
V3841
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 24. Dez 2012, 00:42
Hallo,

die Canton Karat ist ein hochklassiger bassstarker großer Kompaktlautsprecher:

http://www.hifi-wiki.de/index.php/Canton_Karat_300

Damit Du diesen guten Lautsprecher auch richtig genießen kannst, solltest Du die folgenden Informationen - dringend - beachten:

http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

Du wirst also Ständer brauchen um die Lautsprecher - im Stereodreieck - mit den Hochtönern auf Ohrhöhe zu bringen.

Da dein Raum sehr klein ist und bereits zusammen mit weniger bassstarken Lautsprechern ein Problem für eine saubere Basswiedergabe darstellen kann, kann ein Subwoofer zuviel Bass sein.

Der Wirkungsgrad der Lautsprecher beträgt hohe 91,2 dB 1W/1m - somit sind in jedem Fall maximal 20 Watt Verstärkerleistung an der Lautsprecher-Nennimpedanz von 4 Ohm ausreichend.

Der Harman/Kardon PM655 Vxi

http://www.hifi-wiki.de/index.php/Harman/kardon_PM655_Vxi

ist ein ausgezeichneter, leistungsstarker und stromstabiler Verstärker, der leicht die Canton - in jeder Lage - mit der benötigten Leistung versorgen kann.

Gratuliere zu den tollen Geräten. Hier lohnen auch ggf. anstehende Reparaturen von mehreren 100 Euro.

LG
Kevin0191
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 24. Dez 2012, 22:32
Danke für die Antwort das freut mich das ich das Weihnachtsgeld gut investiert habe.
Jetzt hab ich aber noch ne frage auf der Rückseite der Boxen steht das sie 8 ohm haben.... Auf was soll ich den Verstärker einstellen ? 4 oder 8 ?
Wo bekomme ich gute Ständer her ?
Kann ich die auch Marke Eigenbau herstellen ?
Den mein Budget ist langsam aufgebraucht !
Ein Sub ist also überflüssig!?
Eine andere frage: gibt's es eine Möglichkeit von einem optischen Ausgang auf Chinch zu kommen ?
Den ich habe einen Samsung flatscreen und der Hät nur nen optischen Audio Ausgang .... :-(
Lg
V3841
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 24. Dez 2012, 23:01

Jetzt hab ich aber noch ne frage auf der Rückseite der Boxen steht das sie 8 ohm haben.... Auf was soll ich den Verstärker einstellen ? 4 oder 8 ?


Stell ihn ruhig auf 4 Ohm (korrekt ist die Einstellung auf 8 Ohm), dann hat er zwar weniger Leistung, läuft aber auf der ganz sicheren Seite. Der Amp hat ehedem mehr als genug Leistung.


Wo bekomme ich gute Ständer her ?


Such mal bei Ebay oder Amazon, etwas in der Art wäre gut:

http://www.yatego.co...z-2x-lautsprechersta

oder:

http://www.roe-hifi....40-cm.html?&refID=10

Dazu bei - ggf. - Einbauspikes für die LS:

http://www.amazon.de..._details_o02_s00_i00


Kann ich die auch Marke Eigenbau herstellen ?


Keine Ahnung, ob Du das kannst.


Ein Sub ist also überflüssig!?


Das hängt, von deinem Musikgeschmack, den LS und der Raumakustik ab.


Eine andere frage: gibt's es eine Möglichkeit von einem optischen Ausgang auf Chinch zu kommen ?


Kein Problem:

FiiO Taishan D03K Coaxial/Optical auf Cinch Digital Analog Wandler

http://www.hifi-pass...937d02efe6c18cbc#2-4

LG
Kevin0191
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 24. Dez 2012, 23:23
Musikgeschnack: Elektro, minima,l House und ähnliches.
Raumakustik: steinwande (klingt komisch ist aber so es ist im Prinzip die nackte Mauer mit etwas Farbe .... 12 qm nur eine Wand mit nem Kleiderschrank "bedeckt" der Rest relativ frei)
Danke für den tip mit dem Wandler :-)))
Geht mir da viel Qualität verloren ?
Lg
V3841
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 24. Dez 2012, 23:25

Geht mir da viel Qualität verloren ?


Der Wandler ist - nach meiner Meinung - nicht schlechter als Wandler in den meisten Playern und AVRs.

LG
Kevin0191
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 25. Dez 2012, 19:44
So der Wandler ist bestellt
Jetzt hoffe ich das alles bis 30.12 kommt damit ich Silvester feine Musik hören kann :-)
Kevin0191
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 30. Dez 2012, 20:25
Es funktioniert alles perfekt :-)
ständer hab ich jetzt noch keine geholt weil die boxen sehr groß sind und ich net all zu viel platz habe

Besteht die möglichkeit meinen Verstärker mit ner Fernbedienung zu "pimpen"?
lg und guten rutsch :-)So siehts jetzt aus :-)
V3841
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 30. Dez 2012, 21:05
Puhh ... übler kann man diese LS nicht positionieren. Dreh sie am besten mit den Membranen gegen die Wand, das ändert nicht viel.

Die müssen mit den Hochtönern auf Ohrhöhe, von der Wand (allen Wänden) weg, vom Schränkchen weg.

BOXEN STÄNDER PAAR STAHL

http://www.ebay.de/i...&hash=item5aecb6baf6

LG
Kevin0191
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 30. Dez 2012, 23:53
Aber wenn ich die auf nen 60cm Ständer hinstelle dann ist Oberkante auf 90 cm !? Ist das nicht viel zu hoch!?
Warum ist es den so falsch dir auf den Boden zu stellen ?
V3841
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 31. Dez 2012, 00:26

Warum ist es den so falsch dir auf den Boden zu stellen ?


Die Relevanz der Lautsprecherpositionierung scheint bei Dir nicht anzukommen!?

Hast Du jemals auf den Link bezüglich Lautsprecherpositionierung in meiner ersten Antwort geklickt?

http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

Deine Positionierung entspricht einem auf den Boden gestellten Ghettoblaster und hat mit HiFi nichts zu tun ...

Klang = Lautsprecher, Lautsprecherpositionierung und Raumakustik

So wie es ausschaut kommt zu der unterirdischen Lautsprecherpositionierung noch eine kahler halliger Raum ...

http://www.poisonnuke.de/index.php?action=Raumakustik

Lautsprecherständer nutzt man nicht zum Selbstzweck oder weil es schick ist, sondern weil Lautsprecher nicht klingen können, wenn Schränkchen, Fußboden und Wände mitschwingen und umliegende Flächen den aus den LS austretenden Schall sofort reflektieren.


Aber wenn ich die auf nen 60cm Ständer hinstelle dann ist Oberkante auf 90 cm !?


Die Hochtöner müssen auf Ohrhöhe ... liegst Du beim dem Hören vor den Lautsprechern?

Was meinst Du wie hoch Standlautsprecher sind ... und warum?

LG


[Beitrag von V3841 am 31. Dez 2012, 00:28 bearbeitet]
Kevin0191
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 31. Dez 2012, 01:23
ich habe auf den link geklickt und es auch gelesen.
ich sende mal ein paar bilder meines zimmers mit dann werden sie sehen das es leider nicht viel spielraum gibt....
ich kann nur noch mit hilfe der ständer in die höhe und ein stück mit den boxen von der wand weg alles andere erscheint mir unmöglich aber vielleicht wisst ihr noch einen rat.
lg

IMG_2599

IMG_2598

IMG_2597
V3841
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 31. Dez 2012, 01:37
Ok ... da kann man vermutlich nicht viel drehen.

Etwas von der Wand abrücken, auf Ständer packen und möglichst weit vom Schränkchen weg.

Da gehen ringsum ein paar cm. Damit ist sicher schon was gewonnen.

Mir war es wichtig Dir zu vermitteln, dass die möglichst optimale Lautsprecherpositionierung - wenn sie denn möglich ist - das meiste Potential zur Optimierung des Klangergebnisses hat.

LG
Kevin0191
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 31. Dez 2012, 01:43
Ist halt echt schwierig in nem Studenten-zimmer.....
Ja das werd ich machen und wenn am Ende des Monats wieder Geld da ist dann hol ich mit die Ständern....
Wie siehts aus mit Spikes und/oder Absorbern brauch ich sowas? den die Tür vom Kleiderschrank klappert immer so wenn es etwas lauter ist.....
Ich hänge hier nochmal ne zeichnung des Raums an vllt fällt dir dann noch was ein ...
lg und danke für die ganzen Tips

Zeichnung meines Zimmers
Kevin0191
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 04. Jan 2013, 12:02
Sind diese Ständer geeignet für meine Boxen?

EBay Ständer
V3841
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 04. Jan 2013, 12:05
Ja, die kannst Du auch nehmen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Harman/Kardon AVR 255 + Canton Karat 795
-sibbe- am 01.09.2009  –  Letzte Antwort am 03.09.2009  –  4 Beiträge
Harman Kardon HK6500 oder Harman Kardon PM655 ?
LoopTyp am 15.11.2010  –  Letzte Antwort am 15.11.2010  –  3 Beiträge
Welche Satelitten für meine Harman/ Kardon Anlage
Kevin0191 am 21.08.2014  –  Letzte Antwort am 22.08.2014  –  14 Beiträge
Lohnt der Wechsel von einem HK PM655 auf einen HK PM665 Vxi?
DeluxeReverb am 27.11.2011  –  Letzte Antwort am 29.11.2011  –  4 Beiträge
Canton Karat M90 & HK610 ?
beomuex am 01.10.2007  –  Letzte Antwort am 03.10.2007  –  16 Beiträge
Canton Karat L800
TS98 am 30.05.2003  –  Letzte Antwort am 03.06.2003  –  10 Beiträge
Harman/ kardon pm 650 vxi und teufel ultima 20
dertyp93 am 08.12.2011  –  Letzte Antwort am 08.12.2011  –  2 Beiträge
Brauche neue Boxen für Verstärker harman/kardon PM665 Vxi
#SFB# am 27.11.2014  –  Letzte Antwort am 28.11.2014  –  3 Beiträge
Kaufberatung Lautsprecher für Harman Kardon PM 640 Vxi
_manders am 15.04.2016  –  Letzte Antwort am 16.04.2016  –  3 Beiträge
Harman Kardon HK970 oder HK3480
J_vom_FOH am 17.12.2005  –  Letzte Antwort am 17.12.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2012
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 27 )
  • Neuestes MitgliedGerd1971
  • Gesamtzahl an Themen1.346.094
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.677